Wikinews:Archiv/Hauptseite/2007/11

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorheriger Monatnächster Monat


Freitag, 30. November 2007

Beim Flug von Istanbul nach Isparta ist ein türkisches Charterflugzeug der Gesellschaft Atlasjet kurz vor der Landung abgestürzt. Alle 56 Menschen an Bord - 49 Fluggäste und sieben Besatzungsmitglieder der McDonnell Douglas MD-83 kamen ums Leben.

Donnerstag, 29. November 2007

Wegen Gleisbauarbeiten verkehrte von Freitag, den 24. November, 22.00 Uhr, bis zum Betriebsschluss am Sonntag, dem 26. November, die S-Bahnlinie 5 aus Frankfurt nach Friedrichsdorf nur eingleisig. Die Taunusbahn verkehrte zwischen Bad Homburg und Friedrichsdorf überhaupt nicht.
Der Arbeitslosenquote sinkt in diesem November erstmals seit 14 Jahren auf 8,1 Prozent. Damit sind in diesem November 617.000 Menschen weniger arbeitslos als im November des Vorjahres. Der letzte November mit vergleichbaren Zahlen liegt 15 Jahre zurück.
Deutsche Schüler haben bei der jüngsten PISA-Studie besser abgeschnitten als 2003: Platz 13 von insgesamt 57 teilnehmenden Staaten im Bereich der OECD, die die Studie in Auftrag gegeben hatte.

Mittwoch, 28. November 2007

„Die Grundschule hat ihre Hausaufgaben gemacht!“ Mit diesen Worten resümieren die Autoren die Ergebnisse einer Studie zur Lesekompetenz, die heute auf einer Pressekonferenz in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
Am Dienstag, den 26. November 2007 wurde der Universität Tübingen in einer Feierstunde der diesjährige „Shared University Research Grant“ der IBM verliehen, wobei Tübingen sich unter 50 Forschungseinrichtungen weltweit durchsetzte.
Drei Tage nach einem Anschlag auf den russischen Oppositionspolitiker Farid Babajew von der liberalen Partei „Jabloko“ ist dieser am Samstag, den 24. November 2007, den Verletzungen erlegen.
Der Putin-Kritiker Garri Kasparow wurde in einer von Beobachtern als „Schauprozess“ empfundenen Gerichtsverhandlung zu fünf Tagen Ordnungshaft verurteilt. Er hatte zuvor auf einer Demonstration auf mögliche Wahlmanipulationen bei der kommenden Dumawahl aufmerksam machen wollen.

Dienstag, 27. November 2007

Der Verkauf des alten Bahnhofs im niedersächsischen Melle (in der Nähe von Osnabrück) an den der rechten Szene angehörenden Rechtsanwalt Jürgen Rieger kommt nicht zustande. Der Erwerb des Gebäudes sollte der Einrichtung eines Schulungszentrums für die rechte Szene dienen.
Trotz erhöhter Bemühungen der Gesundheitsbehörden zur Aufklärung über die Krankheit ist die Anzahl der Neuinfektionen in Deutschland in diesem Jahr angestiegen. Etwa 3.000 Menschen haben sich Schätzungen des Robert-Koch-Instituts zufolge in den vergangenen elf Monaten mit dem Virus infiziert.

Montag, 26. November 2007

Im niedersächsischen Brake wurde heute Morgen ein 37-jähriger dreifacher Familienvater von einem Polizisten vermutlich in Notwehr erschossen. Dem Polizeieinsatz war eine Auseinandersetzung in der Familie vorangegangen.
Der rechtsextremistische Anwalt Jürgen Rieger, der durch den gescheiterten Ankaufsversuch eines Hotels in Delmenhorst zur Einrichtung eines rechtsextremistischen Schulungszentrums in der Delme-Stadt im vergangenen Jahr bundesweit bekannt geworden war, hat erneut eine schwere juristische Niederlage einstecken müssen.

Sonntag, 25. November 2007

Der ehemalige KGB-Chef Wladimir Krjutschkow ist tot. Der 83-Jährige verstarb nach langer Krankheit am Freitag, den 23. November 2007, in Moskau.
In der Nacht zu Samstag, dem 24. November, kam es auf der Autobahn 6 bei Kaiserslautern zu einem Verkehrsunfall mit einem Todesopfer.
Im monatelangen Arbeitskampf zwischen der Gewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn gibt es ein neues Tarifangebot der Arbeitgeber.

Samstag, 24. November 2007

Manfred Nowak, ein hochrangiger UN-Beauftragter, der in den vergangenen zwei Wochen die Umstände von Folter in Indonesien vor Ort untersuchen konnte, sieht die Situation in dem bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Erde trotz positiver Ansätze mit kritischen Augen.
Laut einer Nachricht, die vergangene Woche bekannt gegeben wurde, ist es Wissenschaftlern von der Universität Kyoto unter der Leitung von Shinya Yamanaka und James Thomson von der Universität Wisconsin erstmals gelungen menschliche, differenzierte Zellen wieder in einen embryonalartigen Zustand zurückzuversetzen, also embryoartige Zellen zu gewinnen.
Die Taliban-Milizen kontrollieren momentan 54 Prozent Afghanistans, so die aktuelle Studie des Senlis Instituts. Dem Bericht zufolge gewinnen die Taliban-Milizen zunehmend an Schlagkraft, so dass auch eine Ausweitung des bereits von ihnen kontrollierten Gebietes im Norden – in Richtung Kabul – nicht mehr länger ausgeschlossen werden kann.
Einem 17-jährigen Mädchen soll im sächsischen Mittweida von einer Gruppe Neonazis ein Hakenkreuz in die Hüfte geschnitten worden sein. Zu der Tat soll es am 3. November gekommen sein.

Donnerstag, 22. November 2007

Nach einem angeblich verhinderten Amoklauf an einer Kölner Schule besteht weiter Unklarheit über das tatsächliche Geschehen.
Nach der 2:3-Niederlage gegen Kroatien am 21.11.2007 vor heimischem Publikum – im ausverkauften Wembleystadion – ist England nicht für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz qualifiziert.

Mittwoch, 21. November 2007

Unter dem Verdacht, die Penisse von elf Männern mit Hilfe von schwarzer Magie zum schrumpfen gebracht zu haben, wurden zwei „Zauberer“ festgenommen, wie die Polizei in Senegal gestern mitteilte.

Dienstag, 20. November 2007

Bei der Unihockey-Weltmeisterschaft für U19-Junioren in Kirchberg, Zuchwil, am 11. November 2007 ist erwartungsgemäß die schwedische Mannschaft Weltmeister geworden.
Auf ihrem Gipfeltreffen in Singapur unterzeichneten die zehn Mitgliedsländer der Vereinigung Südostasiatischer Nationen heute eine Charta, die die Mitgliedsstaaten auf „eine rechtstaatliche Ordnung, gute Regierungsführung, die Prinzipien der Demokratie und eine verfassungsmäßige Herrschaft“ verpflichtet und die Einrichtung einer Menschenrechtsbehörde vorsieht.
Der Präsident von Venezuela, Hugo Chávez, hat angemerkt, dass der Preis für Erdöl 200 Dollar pro Fass erreichen könne, wenn die Vereinigten Staaten den Iran überfielen.
Ein saudi-arabisches Gericht hat die Strafe für ein Vergewaltigungsopfer verdoppelt, nachdem sich die junge Frau öffentlich dazu geäußert hatte, beklagt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.
Nach der Gasexplosion in einer Kohlenmine am Sonntag im Donezkbecken sind inzwischen 66 Leichen geborgen worden, 20 Kumpel werden noch vermisst. Damit stieg die Anzahl der Opfer auf 80, weitere 30 befinden sich zurzeit in Krankenhäusern zur weiteren Behandlung.

Montag, 19. November 2007

Das 13. Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten, das am Sonntag in Singapur begann, wird von internationalen Beobachtern vor allem deshalb aufmerksam verfolgt, weil von dem südostasiatischen Staatenbündnis eine Einflussnahme auf die Entwicklung in seinem Mitgliedsstaat Myanmar erwartet wird.
Unter Berufung auf die New York Times berichtet FOCUS-Online, dass die US-Regierung seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 etwa 100 Millionen US-Dollar in die Sicherung des pakistanischen Atomwaffenarsenals gegen den Zugriff durch Terrorgruppen investiert habe.
In Erklärungen gegenüber der Presse vom 14. November verteidigte der Präsident von Brasilien, Luiz Inacio Lula da Silva den Präsidenten von Venezuela, Hugo Chávez.
Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat vorgestern in einem überragenden Spiel gegen die Gäste aus Zypern mit 4:0 in der ausverkauften AWD-Arena gewonnen.

Sonntag, 18. November 2007

Gegen den Geschäftsführer der BG-Phoenics GmbH, IT-Dienstleister und 100-prozentiges Tochterunternehmen der Bau-Berufsgenossenschaft und der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten, Burkhard Wolf, und weitere Führungskräfte wurde Strafanzeige gestellt.
Bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) gab es am Donnerstag, den 15. November in den frühen Morgenstunden einen größeren Andrang als üblich. Auf allen U-Bahn-Linien fuhren die Bahnen mit größtmöglichen Zuglängen. Auch vorgestern, am Freitag, waren mehr Fahrgäste unterwegs.
Noch am 13. November war klar: ATTAC unterstützt vorbehaltlos den Lokführerstreik. Inzwischen melden sich auch innerhalb von ATTAC kritische Stimmen zu Wort.

Samstag, 17. November 2007

Auf enormen Druck des pakistanischen Präsidenten, General Pervez Musharraf, wurde der aus dem Scheichtum Dubai sendende Fernsehkanal Geo TV am 16. November um 0 Uhr Dubai Zeit (GMT +04:00) abgeschaltet.
Der Klimawandel hat begonnen und ist mit unabsehbaren Konsequenzen für die ganze Menschheit verbunden. So lässt sich kurz gesagt die Botschaft des vierten und letzten Teils des Weltklimaberichts zusammenfassen, der heute vom IPCC in València vorgelegt wurde. Der Bericht bestätigt noch einmal ausdrücklich, dass die Klimaerwärmung von menschlichen Aktivitäten verursacht wird.
Goro Miyazaki, der Sohn des Anime-Regisseurs Hayao Miyazaki („Prinzessin Mononoke“, „Chihiros Reise ins Zauberland“), hat seinen ersten Film produziert. „Die Chroniken von Erdsee“ entfernt sich dabei jedoch bei der Handlung von anderen Filmen des Studios Ghibli. Wie bei Ghibli üblich, erwarten den Zuschauer handgezeichnete und detaillierte Bilder.
Vor einem Jahr wurde der Österreicher Bert Nussbaumer im Irak entführt. Bis heute fehlt von dem Neukirchner jede Spur.

Freitag, 16. November 2007

Wegen „sexueller Ruhestörung“ wurde ein 51-jähriger Schotte zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Dem Mann, der zum Tatzeitpunkt in einem Hotel wohnte, wurde vorgeworfen, sexuelle Handlungen an einem Fahrrad vorgenommen zu haben.
Einer neuen ZDF-Studie zufolge sind Hausaufgaben der „Glückskiller Nummer 1“.

Donnerstag, 15. November 2007

Nach einer ehrverletzenden Aussage über Altbundeskanzler Helmut Kohl in einem Interview mit einer Tageszeitung steht Bundestages-Vizepräsident Wolfgang Thierse im Kreuzfeuer der Kritik. Nach Darstellung von Thierse soll das abgedruckte Gespräch aber eine sinnentstellende Verkürzung seiner Aussagen sein.
Seit gestern befinden sich erneut viele Lokomotivführer der Deutschen Bahn AG im Ausstand. Um 12 Uhr Mittags machten die Lokführer im Güterverkehr den Anfang, heute morgen um zwei Uhr früh folgten S-Bahn- sowie Nah- und Fernverkehr.
Vom 16. bis 18. November 2007 findet in der Boulehalle Rastatt das Finale zum EuroCup statt. Die Vereinsmeister aus 17 europäischen Nationen haben in drei Vorrunden Qualifikationsspiele ausgetragen. Die besten vier treffen sich jetzt in Rastatt zum Endspiel, um den Europameister 2007 zu ermitteln.

Mittwoch, 14. November 2007

Seit Wochen kämpft die kleine Gewerkschaft der Lokführer (GDL) für bessere Arbeitsbedingungen und leistungsgerechte Löhne. Wenige Stunden vor Beginn des größten Arbeitskampfes in der Bahngeschichte erhält die GDL Unterstützung vom Anti-Globalisierungsnetzwerk ATTAC.
Als ein 74-jähriger Mann aus einer Schule den Satz „Ich bring euch alle um!“ brüllen hörte, befürchtete er einen Amoklauf eines Schülers, wie er in der vergangenen Woche in einem finnischen Schulzentrum stattgefunden hat.
Der 1975 an der elfjährigen Lesley Molseed begangene Mord ist aufgeklärt. Die Geschworenen eines Gerichts im nordenglischen Bradford waren einstimmig davon überzeugt, dass Ronald Castree, ein heute 53 Jahre alter Comicbuch-Händler, der Täter ist.

Dienstag, 13. November 2007

Am 10. November standen für jeden Besucher die Türen der „O2 World“ von zehn bis 17 Uhr offen. Um die Mittagszeit gaben die Spieler des Eishockeyclubs „Berliner Eisbären“ Autogramme.
Die US-amerikanische One-Laptop-per-Child-Initiative („Ein Laptop pro Kind“) hat in einem weiteren Probelauf Kinder im indischen Khairat mit Laptops ausgestattet.
Der deutsche Vizekanzler und Arbeitsminister Franz Müntefering, hat mit Wirkung zum 21. November 2007 seinen Rücktritt von seinen Ämtern verkündet. Er werde allerdings als Abgeordneter im Bundestag bleiben.
Peter Steiner, bekannt durch Milka-Werbung in den 1990er Jahren als „Cool Man“, ist tot.

Montag, 12. November 2007

Sonntag, 11. November 2007

Mit Tränengas und Wasserwerfern ging die Polizei am Samstag in der malaysischen Haupstadt gegen tausende von Demonstranten vor, die für faire Wahlen auf die Straße gingen.
Nach Ansicht von Kritikern hat der Bundestag durch den Beschluss des Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung am 9. November die Pressefreiheit eingeschränkt.

Samstag, 10. November 2007

Der jüngste Rückruf von Kinderspielzeug bewegt nicht nur ferne Kontinente wie Australien und Amerika. Die Moose Enterprise aus dem australischen Melbourne ruft weltweit über 4 Millionen sogenannte „Bindeez“-Produkte zurück, die in China produziert und danach in 40 Länder wie auch nach Deutschland exportiert wurden.
Die im Januar dieses Jahres nach dem EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien gegründete Fraktion Identität, Tradition, Souveränität (ITS) im Europaparlament steht offenbar vor dem Aus – ironischerweise wegen fremdenfeindlichen Äußerungen von einem Mitglied der Fraktion.
Der taiwanesische Hersteller Quanta Computer hat am 6. November im chinesischen Changshu die Massenfertigung des OLPC-Laptops der US-amerikanischen One-Laptop-per-Child-Initiative („Ein Laptop pro Kind“) begonnen.

Freitag, 9. November 2007

Der Leitfigur der politischen Opposition in Myanmar, der unter Hausarrest stehenden Vorsitzenden der „Nationalen Liga für Demokratie“ (NLD), Aung San Suu Kyi, wurde gestern von der Militärjunta erlaubt, sich mit führenden Mitgliedern ihrer Partei zu treffen.
Seit dem 1. November 2007 gilt ein neuer Standard für Blu-ray-Discs, genannt „Blu-ray-Disc-Profil 1.1“. Alle neu auf den Markt kommenden Geräte müssen den erweiterten Standard unterstützen.
Das Parlament des asiatischen Landes Mongolei stimmte am Donnerstag dem Rücktrittgesuch des seit Januar dieses Jahres amtierenden Premierministers Mijeegombyn Enchbold zu, nachdem dieser schon zuvor seinen Posten als Vorsitzender der regierenden Ex-Kommunisten verloren hatte.

Donnerstag, 8. November 2007

In Georgien wurde am 7. November der Ausnahmezustand verhängt. Grund der Maßnahme, die von Präsident Micheil Saakaschwili für die Hauptstadt angeordnet wurde, waren Massenproteste der Opposition.
Nach einem Bericht der International Crisis Group könnte ein Krieg zwischen den beiden Ländern um den umstrittenen Grenzverlauf unmittelbar bevorstehen.
Der Deutsche Wetterdienst gab heute um 16:31 Uhr eine Warnung vor Orkanböen an der deutschen Nordseeküste für den Zeitraum von Freitag, 0:00 Uhr bis wahrscheinlich Freitag Abend heraus.
Nach dem neuesten Bericht der Organisation Peace Now, der gestern veröffentlicht wurde, wachsen die israelischen Siedlungen in den Palästinensischen Autonomiegebieten im Westjordanland weiter.
Finnland begeht heute einen nationalen Tag der Trauer, nachdem am gestrigen Mittwoch ein 18-Jähriger sieben Schüler und einen Lehrer in Tuusula, 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Helsinki, erschossen und zwölf weitere verletzt hatte.

Mittwoch, 7. November 2007

Zwischen Donnerstag 12:00 Uhr und Samstag 06:00 Uhr will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) erstmals in der Geschichte der Deutschen Bahn AG den Güterverkehr bundesweit bestreiken.
Um die Vorratsdatenspeicherung in letzter Sekunde zu stoppen, gingen gestern mindestens 10.000 Bürgerinnen und Bürger in über 40 Städten in ganz Deutschland friedlich auf die Straße.
In Stuttgart haben im April dieses Jahres zwei drogenabhängige und mit Hepatitis C infizierte 27- und 28-jährige Männer ein 14-jähriges Mädchen auf einem Spielplatz mehrfach vergewaltigt. Der 27-Jährige ist zudem mit HIV infiziert.
Etwa 5.000 Demonstranten rechtsradikaler Gesinnung marschierten am Sonntag anlässlich des „Tages der nationalen Einheit“ mit behördlicher Genehmigung durch Moskau. Die Moskauer Stadtverwaltung, die sich in der Vergangenheit stets gegen oppositionelle Märsche gestellt hatte, ließ die Parade ohne Schwierigkeiten zu.

Dienstag, 6. November 2007

Wie das Bundesministerium der Justiz gestern in einer Pressemitteilung bekanntgab, liegt dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages ein Entwurf zur Beschlussfassung über ein neues Unterhaltsrecht vor.
Nach starken Regenfällen in den letzten Wochen kam es in den mexikanischen Bundesstaaten Tabasco und Chiapas zu schweren Überschwemmungen. Während in Tabasco die Hilfsaktionen andauern, wurde im benachbarten Chiapas am Sonntag ein Dorf von einem Erdrutsch zerstört.
Der Festplattenhersteller Seagate hat sich mit zwei Anwendern, von denen er 2005 verklagt wurde, außergerichtlich geeinigt. Grund für die Klage war die bei Festplatten SI-konform vorgenommene Kennzeichnung „GB“ für Gigabyte.
Die chinesische Sonde Change'e-1 ist in die Mondumlaufbahn eingetreten. Das entscheidende Manöver begann am Montag, dem 5. November um 11.15 Uhr CST, als die Sonde noch 300 Kilometer vom Mond entfernt war. Der Eintritt in die Mondumlaufbahn erfolgte genau 22 Minuten später.

Montag, 5. November 2007

Nach der Tötung eines 71-jährigen Rechtsanwalts am vergangenen Sonntag in Bruchsal (Baden-Württemberg) ist die Polizei offenbar dem Täter auf der Spur. Dringend tatverdächtig ist ein 70-Jähriger, der mit dem Opfer in finanziellen Streit geraten war.
Zwei Tage nach der Verhängung des Ausnahmezustandes ist die Lage in Pakistan durch ein Klima der Einschüchterung und Gewalt gekennzeichnet.
Wynn Macau Casino
Im bisher größten Schmiergeldskandal nach der Rückgabe der portugiesischen Kolonie an China im Jahr 1999 begann am heutigen Montag der Prozess gegen den ehemaligen Minister für Transport und öffentliche Arbeit.

Sonntag, 4. November 2007

Der pakistanische Staats- und Armeechef Pervez Musharraf hat gestern den Ausnahmezustand über das Land verhängt und die Verfassung außer Kraft gesetzt.
Die Todesstrafe soll nach dem Willen von 72 Staaten, darunter allen 27 EU-Staaten, weltweit abgeschafft werden. Am Donnerstag reichten diese bei den Vereinten Nationen eine entsprechende Resolution ein, in der die Todesstrafe ausgesetzt werden soll.
Die Moderatorinnen und Moderatoren von Gewinnspielsendungen beim Fernsehsender 9Live erläutern den Zuschauern in ihren Sendungen, dass sie mit dem „Hot Button“ live in die Sendung geschaltet werden. Das Prinzip des „Hot Buttons“: Ein Zufallsgenerator sucht die Anrufer aus.
Michael Buback, der Sohn des 1977 ermordeten Generalbundesanwalts Siegfried Buback, glaubt, dass der Geheimdienst seinen Vater umgebracht hat.

Samstag, 3. November 2007

Nach den Mafiamorden von Duisburg in diesem Sommer ist offenbar Bewegung in die deutsch-italienische Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des organisierten Verbrechens gekommen. Im Dezember soll eine neue gemeinsame Spezialeinheit zur Aufdeckung und Bekämpfung von Mafiastrukturen in Berlin vorgestellt werden.
Heftige Regenfälle in den letzten Tagen haben im mexikanischen Bundesstaat Tabasco laut Medienberichten zu den schwersten Überschwemmungen seit 50 Jahren geführt.
Eine Berlinerin hatte ihre Stromrechnung rückwirkend für drei Jahre um 30 Prozent gekürzt. Dagegen klagte der Energiekonzern Vattenfall vor einem Berliner Gericht - und zog nunmehr die Klage zurück.
Die Militärregierung von Myanmar (ehemals: Burma) hat den höchsten Vertreter der Vereinten Nationen in dem südostasiatischen Land, Charles Petrie, einen Tag vor dem Besuch des UN-Sondergesandten in Myanmar, Ibrahim Gambari, zur unerwünschten Person erklärt.

Freitag, 2. November 2007

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) darf ab sofort auch den Güterverkehr und den Fernverkehr in der Personenbeförderung bestreiken. Das Sächsische Landesarbeitsgericht mit Sitz in Chemnitz teilte heute nach mündlicher Verhandlung mit, eine durch das Arbeitsgericht Chemnitz erlassene einstweilige Verfügung des Verbots von Arbeitskämpfen in diesem Bereich sei aufgehoben.
Die chinesische Mondsonde Chang'e-1 hat ihr Ziel – unseren Erdtrabanten – fast erreicht.
Nachdem Polizisten sein Hotelzimmer durchsucht und ihn zusammen im Bett mit einer 14-Jährigen gefunden hatten, wurde am gestrigen Donnerstag ein Deutscher in Phnom Penh verhaftet.
In dem Skandal um angebliche Waisenkinder im Tschad hat jetzt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) bekannt gegeben, dass wenigstens 91 der 103 Kinder, die von der französischen Organisation „Arche de Zoé“ aus dem Tschad ausgeflogen werden sollten, tatsächlich keine Waisen sind, sondern zumindest ein Elternteil haben.
Das Kirchheimer Dreieck wird ab heute Abend 20 Uhr aufgrund Brückenbauarbeiten 40 Stunden lang für den gesamten Verkehr komplett gesperrt.

Donnerstag, 1. November 2007

Der Goldpreis hat mit 799,30 US-Dollar pro Unze im ostasiatischen Handel den höchsten Stand seit 27 Jahren erreicht.
Der UN-Sondergesandte für Myanmar, Ibrahim Gambari, wird am Samstag erneut zu einem Besuch in dem südostasiatischen Land eintreffen. Der Besuch ist für den Zeitraum vom 3. bis 8. November vorgesehen. In den letzten Wochen hatte Gambari einige asiatische Nachbarstaaten besucht – Indien, China, Thailand, Indonesien, Malaysia und Japan – um die Möglichkeiten einer Einflussnahme durch diese Staaten auf die Entwicklung in Myanmar auszuloten.
Mit Siebenmeilen-Stiefeln entwickelt China schon seit einigen Jahren sein Raumfahrtprogramm. Nun haben chinesische Offizielle mitgeteilt, dass mit der Entwicklung einer neuen Trägerrakete vom Typ „Langer Marsch 5“ begonnen wurde.

vorheriger Monatnächster Monat