U19-Mannschaft Schwedens erneut Unihockey-Weltmeister

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:45, 20. Nov. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Solothurn (Schweiz), 20.11.2007 – Bei der Unihockey-Weltmeisterschaft für U19-Junioren in Kirchberg, Zuchwil, am 11. November 2007 ist erwartungsgemäß die schwedische Mannschaft Weltmeister geworden. Im Finale der A-WM konnte sich die schwedische Equipe gegen die Mannschaft Tschechiens klar mit 9:3 durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich die finnische Mannschaft im Spiel gegen Gastgeber Schweiz, der damit ohne Edelmetall das Turnier beendete.

Die favorisierte deutsche U19-Mannschaft unter Bundestrainer Roland Fust spielte in der B-WM um den Aufstieg in die A-Gruppe und scheiterte erst im Finale gegen Dänemark nach langer Führung in den Schlussminuten. Dänemark konnte in den letzten fünf Minuten den Ausgleich erzielen und mit einem weiteren Tor das Endergebnis von 6:7 eine Minute vor Schluss drehen. Den dritten Platz in der B-WM belegt die Mannschaft aus Estland nach dem siegreichen Spiel gegen Österreich.

Quellen