Neues Blu-ray-Disc-Profil 1.1 in Kraft getreten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 15:22, 9. Nov. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

09.11.2007 – Seit dem 1. November 2007 gilt ein neuer Standard für Blu-ray-Discs, genannt „Blu-ray-Disc-Profil 1.1“. Alle neu auf den Markt kommenden Geräte müssen den erweiterten Standard unterstützen. Weitere Zusatzfunktionen sind in Planung, so dass das „Profil 1.1“ nicht das letzte Profil sein wird, woran sich die Hersteller der Geräte orientieren müssen.

Blu-ray-Medium

Der Blu-ray-Disc-Standard setzt sich aus mehreren so genannten Profilen mit jeweils steigenden Funktionsumfang zusammen. Die Blu-ray-Disc wurde mit dem grundlegenden Profil 1.0, genannt „BRD-Video“, im Jahre 2006 eingeführt. Im Gegensatz zu der HD-DVD gab es bei der Blu-ray-Disc noch keine verpflichtenden Eigenschaften wie beispielsweise die Möglichkeit, zwei getrennte Videoströme für eine Bild-im-Bild-Wiedergabe anzeigen zu können. Bei HD-DVDs war diese Möglichkeit dagegen von Anfang an gegeben. Um diesen Nachteil auszugleichen, wurde das Profil 1.0 nun erweitert. Mit dem neuen Profil 1.1 sollen interaktive Inhalte und beispielsweise die Anzeige zweier Videos mit Bild-im-Bild-Verfahren ermöglicht werden. Die Profile beziehen sich hauptsächlich sich auf die Abspielhardware. Ab dem 1. November ist das Profil 1.1 für jede neu erscheinende Hardware vorgeschrieben. Die Hersteller von Blu-ray-Medien können diese neuen vorgeschriebenen Funktionsumfänge softwareseitig nutzen, sind dazu aber nicht verpflichtet.

Das neue Profil 1.1, auch „Bonus View“ genannt, umfasst – im Gegensatz zu dem Profil 1.0 – unter anderem einen Playerspeicher von mindestens 256 Megabyte, in dem Zusatzinhalte vom Medium wie Kapitelzeichen („Bookmarks“) und Auslagerungsdateien gespeichert werden können. Weiterhin ist ein zweiter Videodecoder zur Bild-im-Bild-Wiedergabe und ein zweiter Audiodecoder zur Wiedergabe von weiteren Audiospuren während des Hauptfilmes, auf denen zum Beispiel Begleitkommentare wiedergegeben werden können, Bestandteil des neuen Standards. Außerdem umfasst es die Unterstützung von BD-Java für interaktive Inhalte und Spiele.

Vor dem 1. November veröffentlichte Player müssen das Profil 1.1 nicht unterstützen. Im Moment gibt es noch keine Firmwareupdates von Profil 1.0 auf 1.1 von Herstellern von Stand-alone-Playern. Einzig Sony gab bekannt, für die PlayStation 3 ein Update anbieten zu wollen, um die neuen Eigenschaften zumindest in eingeschränktem Umfang nutzen zu können.[1]

Sonys Playstation ist direkt mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet und ist auch als Player gedacht. Da die Playstation 3 über eine Festplatte verfügt, wird die Bedingung nach einem mindestens 256 Megabyte umfassenden Speicher für Auslagerungsdateien bereits erfüllt, und wegen des CELL-Prozessors steht auch genügend Rechenleistung für die erhöhten Anforderungen des Profils 1.1 bereit. Somit ist die Playstation 3 zwar hardwaremäßig vorbereitet auf das Profil „Bonus View“, allerdings fehlt ihr die Firmwareunterstützung, die noch programmiert und getestet werden muss.

Blu-ray-Abspielgerät von Panasonic

Neue Filme mit interaktiven Inhalten (nach Profil 1.1) sollen auch auf älteren Geräten abgespielt werden können. Diese sollen immer noch in der Lage sein, den Hauptinhalt und die Hauptfunktionen der Blu-ray-Disc abspielen zu können, der geringere technische Anforderungen stellt, als durch das neue Profil 1.1 vorgegeben wird.

Obwohl der Stichtag im Vorfeld den Hardwareherstellern lange bekannt war, sind noch keine Abspielgeräte, die die Spezifikationen nach Profil 1.1 erfüllen, erhältlich. Panasonics DMP-BD30 ist für Mitte November auf dem US-amerikanischen Markt angekündigt worden. Aber auch mit dem Kauf eines dieser neuen Blu-ray-Disc-Player wird man noch eine kleine Weile warten müssen, bis man die Funktionen in vollem Umfang nutzen kann: Die Filmstudios haben für Anfang 2008 die ersten Blu-ray-Disc-Filme angekündigt, die mit Zusatzfunktionen gemäß dem neuen Profil 1.1 ausgestattet sind. Fox Home Entertainment kündigte seinen speziell angepassten Film „Sunshine“ für den 8. Januar 2008 an. Andere Filmstudios werden ebenfalls Anfang 2008 folgen.

Das Profil 1.1. wird nicht das letzte Profil für Blu-ray-Discs sein. Geplant sind für die Zukunft mindestens zwei weitere Profile: das Profil 2.0, auch „BD-Live“ genannt, das gegenüber dem Profil 1.1. auch Internetfunktionen zulässt, und ein weiteres, noch unbenanntes Profil, das Erweiterungen in der Audiowiedergabe bringt.

Quellen

  1. hardcoreware.net: „Upcoming PS3 firmware to add Blu-Ray Profile 1.1 – Picture in Picture playback“ (11.10.2007)