Wikinews:Archiv/Hauptseite/2009/12

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorheriger Monatnächster Monat


Donnerstag, 31. Dezember 2009

Anlässlich des bevorstehenden Silvesterfeuerwerks wird vor unsachgemäßem Umgang mit Feuerwerkskörpern gewarnt. Es sollen in Deutschland ausschließlich Feuerwerkskörper eingesetzt werden, welche das Prüfsiegel der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung aufwiesen.

Montag, 28. Dezember 2009

Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages 2009 kam es in Schallodenbach (Krs. Kaiserslautern) zu einem Gebäudebrand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich fünf Personen, davon zwei Kinder, im ersten Obergeschoss des Gebäudes.
In diesem Jahr sei es zu einer erschreckenden Häufung von Todesfällen durch Brandeinwirkung während der Weihnachtszeit gekommen, erklärte Hans-Peter Kröger (Präsident des DfV). Mindestens zwölf seien direkt bei Bränden verstorben, weitere drei bei einem Gasunglück.

Sonntag, 27. Dezember 2009

Am 27. Dezember 2009 hat die deutschsprachige Wikipedia die Eine-Million-Artikel-Marke überschritten und ist damit die zweitgrößte nach der englischen Version, die derzeit aus rund 3 Millionen Artikeln besteht.
Ein südkoreanisches Firmenkonsortium unter Führung des südkoreanischen staatlichen Energieversorgungsunternehmens Korea Electric Power Corporation (KEPCO) erhielt den Zuschlag für ein 40-Milliarden-US-Dollar-Geschäft.
Eine Autobombe ging am Samstag, dem 26. Dezember 2009, in der libanesischen Hauptstadt Beirut hoch. Zwei Menschen wurden getötet und drei verletzt. Die Explosion ereignete sich in einem der südlichen Vororte der Stadt – einem Gebiet, in dem die Unterstützung für die Hisbollah stark ist.
Die iranische Polizei ging am Sonntag gewaltsam gegen Demonstranten in Teheran vor, die gegen die Regierung demonstrierten. Augenzeugen berichteten von mindestens drei getöteten Demonstranten.

Samstag, 26. Dezember 2009

Wie die Nachrichtenagentur Associated Press berichtet, hat der 23-jährige nigerianische Passagier Abdul Farouk Abdulmutallab versucht, einen Anschlag auf den Delta-Flug 253 von Amsterdam (Niederlande) nach Detroit (Michigan/USA) zu verüben, was zunächst wie ein Feuerwerk aussah.

Freitag, 25. Dezember 2009

Studierende an der Benet Akademie in Lisle (US-Bundesstaat Illinois) haben in diesem Jahr mit der Weihnachts-Spendenaktion Drive einen neuen Rekord erreicht. Bei der jährlichen stattfindenden zweiwöchigen Veranstaltung soll die Weihnachtsstimmung bei der Unterstützung der Armen und Bedürftigen helfen. Koordiniert wird die Spendenaktion in gemeinsamer Anstrengung der Fakultät und drei Studenten-Organisationen.

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Der Senat der Vereinigten Staaten stimmte dem von Präsident Barack Obama eingebrachten Gesetzentwurf für eine umfassende Gesundheitsreform zu. Über 30 Millionen US-Amerikaner werden durch die Reform einen Versicherungsschutz für den Fall einer Erkrankung erhalten. Die Reform ist das zentrale innenpolitische Reformvorhaben des US-Präsidenten.
Wie BBC berichtet, wurden heute von einem chinesischen Gericht fünf weitere Personen wegen ihrer Beteiligung an den ethnischen Unruhen im Juli des Jahres in der Provinz Xinjiang zum Tode verurteilt.
Der Bremer Betriebsratschef Uwe Werner reagierte mit Unverständnis auf die Verpflichtung Michael Schumachers für das Formel-1-Team der Daimler AG. Auf der einen Seite werde der Belegschaft ein rigoroser Sparkurs verordnet, und aus Kostengründen würden immer mehr Arbeitsplätze ins Ausland verlagert. Wenn dann auf der anderen Seite Millionen für die Formel 1 ausgegeben würden, sei das „für viele Kollegen unvorstellbar“.
Ein nicht alltägliches Urteil verhängte ein Richter am Landgericht Fulda am 22. Dezember 2009 in einem Mordprozess. Obwohl am Vortag sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung die Beweislage für nicht ausreichend für eine Verurteilung hielten und deshalb Freispruch beantragten, sah das Gericht die Schuld des Angeklagten als erwiesen an und verhängte 12 Jahre Haft.

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Der amerikanische Mutterkonzern Ford des schwedischen Autobauers Volvo ist sich offenbar mit dem chinesischen Automobilhersteller Geely handelseinig geworden. Volvo wird verkauft. Der Vertrag soll Anfang 2010 unterzeichnet werden. Einen Verkaufspreis nannte Ford zunächst nicht.
Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (Staatsschutzsenat) hob heute den Haftbefehl gegen die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker auf. Becker war wegen des Verdachts auf Mittäterschaft bei der Ermordung des Generalbundesanwalts Siegfried Buback am 7. April 1977 in Untersuchungshaft.
Hinter verschlossenen Türen fand am Freitag ein Prozess gegen den chinesischen Bürgerrechtler Liu Xiaobo statt. Die Anklage lautete auf „Unterwanderung“. Wie sein Rechtsanwalt mitteilte, plädierte Liu Xiaobo auf „nicht schuldig“. Das Urteil wird für kommenden Freitag erwartet.
Rage Against the Machine beim Big Day Out-Festival 2008 in Melbourne
Die aus Los Angeles stammende Rockband Rage Against The Machine hat am vergangenen Wochenende den Wettlauf um Platz 1 in den britischen Charts zu Weihnachten gewonnen. Mit ihrem Lied „Killing in the Name“ schoben die US-amerikanischen Musiker den „X Factor“-Gewinner Joe McElderry auf Platz 2 in einer der größten Schlachten um die Gunst des Musikpublikums in Großbritannien.
Michael Schumacher, 2007
Nach tagelangen Gerüchten um ein mögliches Comeback des mehrfachen Formel-1-Weltmeisters ist es nun perfekt: Michael Schumacher wird in der kommenden Saison als Stammpilot des Rennstalls Mercedes Grand Prix antreten. Schumacher unterschrieb einen Vertrag, in dem er sich für drei Jahre verpflichtet.
Coat of arms of Serbia.svg
Der Präsident Serbiens, Boris Tadić, überreichte dem amtierenden schwedischen Ratsvorsitzenden der Europäischen Union (EU), Fredrik Reinfeldt, gestern das Beitrittsgesuch. Als Termin peilt Serbien das Jahr 2014 an.

Dienstag, 22. Dezember 2009

Ein zu nachträglicher Sicherungsverwahrung verurteilter bayerischer Straftäter, der vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Recht bekommen hatte, bleibt weiter in Haft. Das deutsche Bundesverfassungsgericht wies heute unter dem Aktenzeichen 2 BvR 2365/09 einen Antrag auf einstweilige Anordnung der Freilassung des Straftäters ab.
Am 9. Dezember 2009 kam es kurz vor 15:00 Uhr zu einem Brand in einem Bordell im Heidelberger Stadtteil Wieblingen.
Ein pakistanisches Gericht verurteilte zwei Männer zu einer körperlichen Verstümmelung. Ihnen sollen Ohren und Nasen abgeschnitten werden. Die Strafe erfolgt für eine gleiche Tat, die die beiden Angeklagten im September an einer Cousine verübt hatten.
Der nordrhein-westfälische Landtag beschloss am 17. Dezember mit der Mehrheit der regierenden CDU/FDP-Fraktionsmehrheit eine Gesetzesänderung im Landesentwicklungsgesetz, um dem Bau eines 1050-Megawatt-Steinkohlekraftwerkes den Weg zu ebnen.
Nofretete im Neuen Museum, Berlin
Sahi Hawass, Leiter der ägyptischen Altertumsbehörde, will angeblich in Kürze an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die offiziell im Besitz des Kunstwerks ist, ein offizielles Auslieferungsersuchen auf Rückgabe der Büste richten. Er argumentiert, bei der Begründung des Antrags zur Ausfuhrgenehmigung habe der deutsche Ausgrabungsleiter Ludwig Borchardt im Jahr 1913 falsche Angaben gemacht.

Montag, 21. Dezember 2009

Gasflamme
Wie das Verbraucherportal verivox.de ermittelte, steht den deutschen Gaskunden zum Jahreswechsel eine Erhöhung der Gaspreise ins Haus. Nach einem durchschnittlichen Gaspreis von 5,93 Cent pro Kilowattstunde im Dezember 2009 steigt der Preisindex zum Januar des kommenden Jahres auf 5,95 Cent. Laut verivox.de sind mehr als zwei Millionen Haushalte von den Preiserhöhungen betroffen.
Schriftzug über dem Eingang des KZ Auschwitz
Nachdem vor wenigen Tagen der Schriftzug „Arbeit macht frei“ vom ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz entwendet worden war, hat die Polizei diesen wiedergefunden. Fünf Verdächtige wurden festgenommen.
Das Geschäft mit den braunen Bohnen
Das Bundeskartellamt hat gegen drei führende deutsche Kaffeeröster (Tchibo, Melitta, Dallmayr) und leitende Mitarbeiter dieser Firmen Geldbußen von insgesamt 159,5 Millionen Euro verhängt. Die Behörde wirft den drei Firmen vor, zwischen 2000 und 2008 „beabsichtigte Preiserhöhungen bei Filterkaffee, Espresso und Kaffeepads abgesprochen“ zu haben.
Das Amtsgericht Bremen erließ am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Mordes aus niederen Beweggründen gegen den 21-jährigen ehemaligen Schüler Gero S., der vermutlich am Freitagnachmittag eine 35-jährige Lehrerin mit über 20 Messerstichen getötet hatte.
Seit einigen Tagen gibt es, wie Dagens Nyheter berichtet, in Nordeuropa und auf dem Balkan ein Schneechaos. In Spanien herrscht seit dem 12. Dezember eine „sibirische Kühle“. Nun hat das Schneechaos auch Deutschland erreicht. Nach Angaben von ZEIT ONLINE starben allein in Deutschland sieben Menschen.
Der niederländische Sportwagenbauer Spyker Cars hat überraschend ein neues Angebot für den Kauf des angeschlagenen schwedischen Kraftfahrzeugherstellers Saab vorgelegt.

Sonntag, 20. Dezember 2009

Zum ersten Mal wurde am in Deutschland 18. Dezember belegt, dass der Virus, der für die Neue Grippe verantwortlich gemacht wird (H1N1), eine Resistenz gegen das auch in Deutschland zum Einsatz kommende Medikament Tamiflu (Oseltamivir) entwickelt hat.
Im Fortgang der im Mai diesen Jahres verhängten Haushaltssperre an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg fand am 17. Dezember 2009 eine Vollversammlung aller Studierenden unter Anwesenheit des Rektorats und der zuständigen Sachbearbeiterin des Wissenschaftsministeriums, Zartmann, statt. Diese Vollversammlung sollte primär der Offenlegung der finanziellen Situation der Heidelberger Lehrerausbildungsanstalt dienen. Zartmann gab einen Gesamtüberblick über die finanzielle Situation der PH und über die Entwicklung der Finanzmisere.
Die mit großen Erwartungen am 7. Dezember begonnene 15. UN-Klimakonferenz ging in der Nacht vom 18. auf den 19. Dezember zu Ende. Der Welt-Klimagipfel endete nur mit einer unverbindlichen Abschlusserklärung, die per Akklamation „zur Kenntnis“ genommen wurde.

Freitag, 18. Dezember 2009

Mit der Mehrheit der CDU-FDP-regierten Bundesländer und gegen die Stimmen der SPD-geführten Bundesländer stimmte die Länderkammer, der Bundesrat, heute dem so genannten Wachstumsbeschleunigungsgesetz der Bundesregierung zu.
Am Freitagnachmittag starb in Bremen eine Lehrerin an den Folgen eines oder mehrerer Messerstiche, die ihr ein ehemaliger Schüler ihrer Schule versetzt hatte.
Der römisch-katholische Bischof Donal Murray ist zurückgetreten, nachdem ein sehr kritischer Bericht über seinen Umgang mit Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern veröffentlicht wurde. Es wurde angekündigt, dass er sein Amt als Bischof von Limerick aufgibt und dass der Papst seinen Rücktritt angenommen habe. In einem Bericht über Vorwürfe gegen Priester in der Erzdiözese Dublin wird das Verhalten Murray's in einem Fall als „unverantwortlich“ beschrieben.


Donnerstag, 17. Dezember 2009

Boeing 787 („Dreamliner“) beim ersten Roll-out am 8. Juli 2007
Mit dreijähriger Verspätung startete das neue Flaggschiff des US-Flugzeugbauers Boeing, das Modell 787 – auch „Dreamliner“ genannt – am Dienstag um 10:28 Uhr Ortszeit Seattle zu seinem Erstflug. Das neue Flugzeug ist das Konkurrenzmodell zum A350 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus.
Der Klimaexpress abfahrbreit in Burgdorf
Der schweizerische Bundesrat Moritz Leuenberger und 80 Persönlichkeiten fahren mit der Bahn zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen. Der als Klimaexpress bezeichnete Extrazug fuhr am 16. Dezember 2009 um 15.47 in Bern ab und kam heute morgen um 8:30 Uhr in Kopenhagen an. Am Abend fährt er wieder zurück und endet am morgigen Freitag in Basel.

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Am Mittwoch konstituierte sich der Bundestagsuntersuchungsausschuss zur Aufklärung der Vorgänge im Zusammenhang mit dem Luftangriff auf zwei Tanklastwagen Anfang September bei Kunduz (Afghanistan). Vor allem soll der Ausschuss klären, wer in der Bundesregierung was wann gewusst hat.
In der auf 17 Personen ausgelegten Grabstätte der Toten Hosen auf dem Südfriedhof in Düsseldorf, die für Bandmitglieder und den engsten Kreis um die Band gedacht ist, wurde der Bandbetreuer und Fahrer der Toten Hosen, Uwe Faust, am 8. Dezember beigesetzt.
In Heidelberg wurde am Abend des 3. Dezember 2009 ein Fußgänger von einer Straßenbahn überrollt, wobei er tödlich verletzt wurde.
In der Gerichtsverhandlung gegen den ehemaligen SS-Angehörigen Heinrich Boere wegen dreifachen Mordes hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Am Dienstag, den 8. Dezember, ließ Boere eine Erklärung verlesen, aus der hervorgeht, dass er die drei Opfer getötet habe.

Dienstag, 15. Dezember 2009

Der nächste nicht für HD+ lizenzierte Receiver ist nun fähig über die HD-Plus-Plattform gesendete Sender RTL-HD und Vox-HD zu empfangen. Hobby-Programmierer haben die Firmware für die Vantage HD-PVR-Receiver erweitert und nun sei es möglich HD-Plus-Smartcards mit dem internen Lesegerät zu nutzen.
Am 11. Dezember 2009 wurde ein Brandanschlag auf die Al-Kabir-Moschee in Kfar Jassuf im Westjordanland verübt. Nach Aussagen von Bürgermeister Rahim Musleh drangen gegen vier Uhr morgens vor dem traditionellen Freitagsgebet der Moslems die Brandstifter in die Moschee ein.
Bremen ist über die Weser mit der Nordsee verbunden
Während in Kopenhagen vom 7. bis 18. Dezember die Internationale Klimakonferenz tagt, hat das kleinste deutsche Bundesland sein Klimaschutzprogramm beschlossen. Bremens Umweltsenator Reinhard Loske (Bündnis 90 / Die Grünen) gibt als Ziel vor, die CO2-Emissionen bis zum Jahre 2020 um 40% zu senken.

Sonntag, 13. Dezember 2009

Zur Aufzeichnung eines Weihnachtskonzertes kamen Bundespräsident Horst Köhler und seine Frau Eva Luise am vergangenen Freitag in das Schnoorviertel von Bremen. Hier las er aus dem Lukas-Evangelium die christliche Weihnachtsgeschichte vor. Höhepunkt des Konzertes war die Sopranistin Montserrat Caballé mit dem Lied „Leise rieselt der Schnee“.

Samstag, 12. Dezember 2009

Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU)
Der deutsche Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg steht wegen des von einem deutschen Oberst befohlenen Luftangriffs in der Nähe von Kunduz (Afghanistan) weiterhin unter Druck. Mehrere Medien berichteten über neue Informationen zu den Hintergründen des Luftschlages der NATO. Während der Bundesverteidigungsminister die Berichte nicht kommentieren wollte, forderten Sprecher der Opposition weitere Aufklärung von dem Minister.

Freitag, 11. Dezember 2009

Airbus A400M während des ersten feierlichen Roll-outs in Sevillia am 26. Juni 2008
Mit einer Verspätung von 20 Monaten gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan hob heute der neue Militärtransporter von Airbus mit der Typenbezeichnung A400M im spanischen Sevilla zu seinem Jungfernflug ab. Der erfolgreiche Testflug wird jedoch überschattet von der Frage, wie die Zukunft des ehrgeizigen Militärprojekts finanziell abgesichert werden soll.


Donnerstag, 10. Dezember 2009

Wer in Bremen als Landtagsabgeordneter gewählt wird und aus dem öffentlichen Dienst kommt, bezieht auch weiter ein Gehalt neben den Abgeordnetenbezügen. Diese finanzielle Förderung aus der Staatskasse wurde am Dienstag in einer Anhörung von Professor Günter Pottschmidt, der von 1979 bis 2002 Präsident des Oberverwaltungsgerichts und des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen war, als verfassungswidrig bezeichnet.
Am Samstag, den 5. Dezember 2009, ist der Ökonom Jörg Huffschmid im Alter von 70 Jahren in seiner Heimatstadt Bremen gestorben. Huffschmid galt als einer der renommiertesten linken Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland. Jörg Huffschmid wurde am 19. Februar 1940 in Köln geboren. Von 1959 bis 1963 studierte er Philosophie und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg im Breisgau, Paris und an der FU Berlin und schloss 1963 mit dem Diplom in Volkswirtschaft ab.

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Der Präsident des Bundesrechnungshofes, Dieter Engels, stellte gestern seinen jährlichen Bericht vor. Darin wurde bemängelt, dass die Finanzämter rechtmäßige Steuern nicht erheben würden.

Dienstag, 8. Dezember 2009

240 Einsatzkräfte des LKA, der Landespolizei und der Bereitschaftspolizei durchsuchten am Montag, dem 7. Dezember 2009 die Geschäftsräume der baden-württembergischen Landesbank in Stuttgart sowie zehn Privatwohnungen. Ihre Suche galt Dokumenten, die weiteren Aufschluss über die Geschäftspraktiken von sechs amtierenden Vorständen der Bank geben können, die wegen des Verdachts der Untreue ins Fadenkreuz der Ermittler geraten sind.
Darum geht es: Ein unverheirateter Vater hatte erstritten, auch gegen den Willen der Kindemutter von der Sorge für seine mittlerweile 14-jährige Tochter nicht prinzipiell ausgeschlossen zu werden. Dies hatte § 1626a BGB bislang ganz im Sinne der Mütter geregelt, der Vater ohne Trauschein war auf ihr Wohlwollen angewiesen. Väterrechts-Vertreter haben die Entscheidung begrüßt.
Am Freitag 04. Dezember 2009 trafen sich im Europa-Center der Universität Hohenheim bei Stuttgart hochrangige Vertreter von allen Ebenen der Exekutive mit Praktikern, Verbandvertretern und Naturschützern, um die Zukunft der EU-Agrarpolitik ab dem nächsten EU-Haushalt nach 2013 zu erörtern. Dabei ging es auch darum, die künftigen Ausgaben für den Agrarsektor mit den neuen Aufgaben im Umweltschutz, für Biomasse und bei der Welternährung zu rechtfertigen.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Wie sein Büro am Sonntag mitteilte, starb der langjährige FDP-Vorsitzende und ehemalige deutsche Wirtschaftsminister, Otto Graf Lambsdorff, „am 5. Dezember 2009 am späten Nachmittag in einem Krankenhaus in Bonn“. Sein Name ist vor allem mit der Flick-Affäre und dem Sturz der sozial-liberalen Koalition unter Helmut Schmidt, 1982, verbunden.

Samstag, 5. Dezember 2009

Bei einer Brandkatastrophe in einem Nachtclub im russischen Perm sind nach einer Explosion von nur für Freizündung zugelassenen Feuerwerkskörpern mindestens 102 Menschen ums Leben gekommen.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Laut Berichten über die „Schweinegrippe“ sind vor allem jüngere Personen von einer Erkrankung betroffen, so also besonders die Gruppe der Studierenden. Jedoch werden Informationen über die „Schweinegrippe“ bei den Studierenden eher skeptisch betrachtet. Eine Umfrage mit 771 Studierenden der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart Anfang November hat ergeben, dass 84 Prozent der Befragten meinen, dass das Thema „Schweinegrippe“ von den Medien „hochgekocht“ wurde.
Die am Donnerstag, den 26. November 2009, aus der Justizvollzugsanstalt Aachen geflohenen Schwerverbrecher Peter Paul Michalski (46) und Michael Heckhoff (50) sind auf ihrer Flucht gefasst worden.Mittels selbstgefertigten Schlüsseln gelangten sie am Donnerstagabend bis zur Gefängnispforte, wo sie einen Pförtner überwältigten und ihm zwei Dienstwaffen abnahmen.
Der ehemalige Rechtsanwalt und RAF-Mitbegründer Horst Mahler hat ein 39-seitiges „Manifest“ verfasst und über einen Bremer Verlag veröffentlichen lassen.

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Seit dem gestrigen 1. Dezember erhalten US-Behörden Zugriff auf die Bankdaten aller EU-Bürger, die Überweisungen über das SWIFT-System abwickeln. Zum Zwecke der Terrorismus-Bekämpfung werden täglich 15 Millionen Banktransaktionen bei SWIFT überwacht.
Der international gesuchte Topterrorist Osama bin Laden hätte offenbar 2001 in Afghanistan festgenommen werden können, wenn die Vereinigten Staaten einem massiven Militäreinsatz zugestimmt hätten.
Erstmals muss sich ein Nichtdeutscher als mutmaßlicher Handlanger in Deutschland für nationalsozialistische Verbrechen verantworten: Seit dem 30. November 2009 gegen 11 Uhr wird vor dem Landgericht München II die Strafsache wegen Beihilfe zum Mord in 27.900 Fällen gegen John Demjanjuk verhandelt.
Am vergangenen Sonntag sprach sich das Schweizer Stimmvolk mit grosser Mehrheit (57,5%) für die Volksinitiative "Gegen den Bau von Minaretten" aus. Die Stimmbeteiligung lag bei 53.4%.

Dienstag, 1. Dezember 2009

Die im Lande Berlin seit 2006 geltende Regelung, wonach Geschäfte an bis zu zehn Sonntagen zwischen 13 und 20 Uhr öffnen dürfen, darunter auch an allen vier Adventssonntagen, ist nach einem Urteil des deutschen Verfassungsgerichtes unzulässig.
Porfirio Lobo, ein reicher Gutsbesitzer, hat die umstrittene Präsidentenwahl in Honduras mit über 56% der abgegebenen Stimmen gewonnen. Die Wahlbeteiligung war nach amtlichen Angaben mit 61% hoch, obwohl der abgesetzte Präsident Manuel Zelaya zum Boykott aufgerufen hatte.

vorheriger Monatnächster Monat