Brandkastastrophe im Nachtclub im russischen Perm fordert über 100 Menschenleben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:25, 5. Dez. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Perm (Russland), 05.12.2009 – Bei einer Brandkatastrophe in einem Nachtclub im russischen Perm sind nach einer Explosion von nur für Freizündung zugelassenen Feuerwerkskörpern mindestens 102 Menschen ums Leben gekommen.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Sie gehe zunächst von einer Verletzung von Sicherheitsvorschriften im Umgang mit Feuerwerkskörpern aus. Der Brand war durch Explosion der Feuerwerkskörper an der abgehängten Kunststoffdecke einer provisorischen Bühne im Rahmen einer Firmenfeier für Angestellte ausgebrochen. Zu der Veranstaltung waren auch Gäste zugelassen. Beim Ausbruch des Feuers hielten sich etwa 200 Personen in dem Club auf.

Unterdessen meldet die Nachrichtenagentur Ria Nowostni, daß die Polizei auch in Richtung Brandstiftung ermittele. Einen Anschlag hatten Regierungssprecher der Region Perm kategorisch ausgeschlossen.

In Russland kommen jährlich rund 18.000 Menschen bei Bränden ums Leben. Dies wird auf den nachlässigen Umgang mit Brandschutzvorschriften zurückgeführt.

Bei einem ähnlichen Ereignis kamen im Februar 2003 im US-Bundesstaat Rhode Island in einem Nachtclub 100 Menschen ums Leben, nachdem installierte Feuerwerkskörper die Innenverkleidung des Lokals in Brand gesetzt hatten. Ähnlich wie in Perm war auch dieses Geschehnis auf Video dokumentiert worden.

Themenverwandte Artikel

Quellen