Bremen: Lehrerin von ehemaligem Schüler auf offener Straße erstochen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:12, 18. Dez. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bremen (Stadt) (Deutschland), 18.12.2009 – Am Freitagnachmittag starb in Bremen eine Lehrerin an den Folgen eines oder mehrerer Messerstiche, die ihr ein ehemaliger Schüler ihrer Schule versetzt hatte. Die 35-jährige Frau unterrichtete an einem Gymnasium in Osterholz-Scharmbeck, einer Umlandgemeinde von Bremen. Ob der Täter auch früher von der Lehrerin unterrichtet worden war, ist bislang unbekannt. Der 21-jährige Mann rief nach der Tat selbst die Polizei. Da er sich nach den tödlichen Stichen auf die Lehrerin auch selbst verletzt hatte, musste er ärztlich behandelt werden. Die Polizei ermittelt noch die Hintergründe der Tat. Der mutmaßliche Täter soll bereits mehrere Selbstmordversuche unternommen haben. Zum Tathergang ist bisher nur bekannt, dass der Mann der Lehrerin in ihrer Wohnstraße aufgelauert und sie beim Betreten der Straße dann niedergestochen hatte.

Themenverwandte Artikel

Quellen