Wikinews:Archiv/Hauptseite/2011/11

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorheriger Monatnächster Monat


Mittwoch, 30. November 2011

Heute fand der Probelauf des neuen Wasserkraftwerkes mit 10 MW in Bremen im Rahmen einer Einweihung statt. Vor über zehn Jahren hatte die Bremer Umweltbehörde rund 20 Firmen bundesweit angeschrieben und um Vorschläge für den Neubau eines Weserkraftwerkes gebeten.
Konvas-automat wide screen.jpg
Anfang August 2011 wurde in München in den Stadtteilen Obersendling und Moosach in Firmen eingebrochen, die im Medienbereich tätigt sind. Es wurde Video- und Kameratechnik im Wert von 2,3 Millionen Euro entwendet.

Montag, 28. November 2011

Am Samstag in den frühen Morgenstunden wartete eine Gruppe von fünf Personen im Münchner Stadtteil Au auf ein Taxi. Einem jungen Mann, der sich in Begleitung von zwei weiteren Personen befand, passte das Lachen eines der Männer aus der Fünfergruppe nicht…
Gerade einmal drei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 37 bei Hochspeyer, bei welchem insgesamt vier Menschen ums Leben kamen, ereignete sich am Samstag Nachmittag erneut ein schwerer Unfall, nur 300 Meter von der damaligen Unfallstelle entfernt. Diesmal kam es zum Crash, als eine 22-Jährige bei einem Überholversuch mit einem entgegenkommenden PKW kollidierte.
Vor dem 17. UNO-Klimagipfel in Durban hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen ein CO2-Limit für jeden Menschen weltweit gefordert. Nur durch die gemeinschaftliche Zusammenarbeit könne der Klimawandel bekämpft werden. Die Klimakonferenz beginnt heute und endet am 9. Dezember.

Sonntag, 27. November 2011

Der Castortransport von der französichen Wiederaufbereitungsanlage La Hague nach Gorleben steht still. In der Nacht musste die Polizei hunderte von Blockierern von den Gleisen tragen. Somit verzögert sich der Transport massiv.
Am Freitag wurde bei einer Entführung von vier Touristen aus einem Café in Timbuktu ein Mann erschossen, der sich gegen die Angreifer gewehrt hatte. Bei den drei Entführungsopfern handelt es sich um Touristen aus Schweden, den Niederlanden und einen Touristen mit britisch-südafrikanischer Staatsbürgerschaft. Nach Auskunft des Auswärtigen Amtes dürfte der getötete Mann ein Deutscher sein.
In Vietnam wurde eine Hauskirche überfallen und Gottesdienstbesucher krankenhausreif geschlagen. Die Vorfälle, die erst jetzt durch die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) bekannt gemacht wurden, ereigneten sich am 23. Oktober.

Samstag, 26. November 2011

Euro symbol gold.svg
EU-Kommissionspräsident José Manuel Durão Barroso (55) hat in letzter Zeit wieder mit der Idee der Eurobonds für Schlagzeilen gesorgt. Angela Merkel lehnt die Einführung dieser Anleihen ab. Sind Eurobonds aber wirklich eine schlechte Idee?
Maybachs.JPG
Im Jahr 2013 soll der letzte Maybach in den Verkauf gehen. Der Autokonzern Daimler hat das Ende der Maybachautomobile angekündigt.
Die 5. Mai-Lesung anlässlich der Feierlichkeiten zum niederländischen Befreiungstag wird im folgenden Jahr vom deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff gehalten. Dies teilte das ausrichtende Nationale Komitee 4. und 5. Mai, am Donnerstag mit.
QuedlinbgAdventHöfe 01 2004.JPG
Am Freitag des ersten Adventswochenendes wurde traditionell der Quedlinburger Weihnachtsmarkt mit seinen rund 60 Ständen eröffnet. Oberbürgermeister Dr. Eberhard Brecht schnitt um 16 Uhr vor dem Quedlinburger Rathaus den Weihnachtsstollen an....

Freitag, 25. November 2011

Canis lupus baileyi running.jpg
Am Donnerstag erhielt der Förster vom Forstenrieder Park mehrere Anrufe. Verängstigte Spaziergänger teilten mit, dass sie einen Wolf im Wald gesehen hätten.
Einsatz KFOR.jpg
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchten KFOR-Soldaten eine von Serben im Juli in Zvečan errichtete Straßensperre wegzuräumen. Bei dem Versuch wurden sie von einer serbischen Menschenmenge angegriffen. 21 Soldaten wurden verletzt, einer davon schwer.

Donnerstag, 24. November 2011

Frankreichs Staatspräsident Sarkozy hat sich am Dienstag in Toulouse für die weitere friedliche Nutzung der Kernenergie ausgesprochen. Er warf seinen Gegnern auf der linken politische Seite vor, sie würden mit ihrem Programm „die Idee des Fortschritts“ in Frage stellen und das wissenschaftliche Erbe des Landes verschleudern.
Die Bertelsmann Stiftung in Gütersloh hat im Rahmen ihres Programms „Zukunft der Beschäftigung“ einen „Deutschen Lernatlas“ veröffentlicht. Es wurden statistische Vergleiche zwischen Bundesländern, Städten und Landkreisen dargestellt.

Mittwoch, 23. November 2011

Am Mittwoch hat das Wintertollwood auf der Theresienwiese in München unter dem Motto „aufgetischt“ eröffnet.

Dienstag, 22. November 2011

Die Politik macht sich daran, eine EU-Vorgabe umzusetzen: Wer ab dem nächsten Jahr außerhalb der Praxiszeiten dringend einen Arzt braucht, kann sich an die bundeseinheitliche Notdienst-Nummer 116 117 wenden.

Montag, 21. November 2011

Ein Mailänder Gericht verurteilte in einem Massenprozess 110 Mitglieder der Mafiaorganisation 'Ndrangheta zu langjährigen Freiheitsstrafen.
Am Mittag des 19. November 2011 zog sich ein 26-jähriger US-Amerikaner infolge eines Verkehrsunfalls lebensbedrohliche Verletzungen zu.
Nachdem bei einem schweren Verkehrsunfall auf des Bundesstraße 37 beim westpfälzischen Hochspeyer drei Menschen gestorben waren, ist nun auch die Unfallversursacherin ihren Verletzungen erlegen. Indes bleibt die Unfallursache weiterhin unklar; in einer, mit der Staatsanwaltschaft abgesprochenen, Presseerklärung wurden auch keine Auskünfte über die von der 60-jährigen Fahrerin genommene Blutprobe gegeben.

Sonntag, 20. November 2011

Gemaal van sasse interieur.jpg
Bereits am Dienstag fielen die Pumpen im Wasserwerk von Springfield im US-Bundesstaat Illinois aus. Wie jetzt bekannt wurde, untersuchen das Federal Bureau of Investigation (FBI) und das Heimatschutzministerium den Vorfall. Es könnte sich um den ersten Cyberangriff auf ein US-Unternehmen handeln.

Samstag, 19. November 2011

DEU Schleswig-Holstein COA.svg
Ein halbes Jahr vor den Landtagswahlen fordert die Nord-FDP eine teilweise Rücknahme der Kürzung von Lehrerstellen. Mit Heiner Garg hat sie nun einen neuen Parteivorsitzenden. In Umfragen liegt sie derzeit lediglich bei drei Prozent.
Am Freitag wurde das Polizeihauptrevier von Rostock kurz nach 23 Uhr angegriffen. Die vermummten Angreifer warfen Steine und setzten Feuerwerkskörper als Waffe ein. Ein Zusammenhang mit der Zweitligabegegnung der Fußballvereine F.C. Hansa Rostock gegen FC St. Pauli wird vermutet.
Nachdem sich die Sozialisten (PS) und die Grünen (EELV) darauf geeinigt haben, bei den Parlamentswahlen 2012 mit gemeinsamen Kandidaten in den Wahlkreisen anzutreten, hat der Vorsitzende des Verbandes der jüdischen Institutionen (Conseil représentatif des institutions juives de France, CRIF), Richard Prasquier, vor einer Entfremdung zwischen den französischen Juden und dem rot-grünen politischen Lager gewarnt.
Mount Sinai BW 5.jpg
Nach Berichten der ägyptischen Menschenrechtsorganisation „New Generation Foundation for Human Rights“ sterben tausende von Flüchtlingen auf der Sinai-Halbinsel an der Grenze zu Israel. Sie werden entführt, vergewaltigt, Lösegeld wird erpresst. Ärzte aus Kairo kommen mit mobilen Operationszelten, um den Jungen unter den Flüchtigen in Zusammenarbeit mit verarmten Beduinen Organe für den späteren Handel zu entnehmen.

Freitag, 18. November 2011

Starenkasten.jpg
Mit Tempo 134 fuhr ein 23-jähriger Autofahrer auf der B67 bei Reken in eine fest aufgestellte Radaranlage. Zu Recht befürchtete er den Führerschein abgeben zu müssen. Um die Beweismittel zu vernichten, holte er einen Freund. Zusammen rückten sie mit Schwarzpulver an und sprengten die Geschwindigkeits-Überwachungsanlage.
Nicht nur in Europa kriselt es: Am gestrigen Mittwoch übertraf die Staatsverschuldung der USA zum ersten Mal die 15-Billionen-Dollar-Grenze. Das sind umgerechnet etwa elf Billionen Euro, insgesamt 99 Prozent des Bruttoinlandsproduktes des Landes. Eigentlich war diese gigantische Summe vom Weißen Haus für das ganze Jahr 2011 einkalkuliert worden; nun wachsen die Schulden laut den Finanznachrichten um 55,8 Milliarden Dollar pro Tag. Im November 2010 betrug die US-Staatsverschuldung noch 13,8 Billionen Dollar.

Donnerstag, 17. November 2011

US-Behörden berichteten am Mittwoch über die Entdeckung eines 360 Meter langen großen Tunnels. Das gut ausgebaute unterirdische Bauwerk beginnt im mexikanischen Tijuana und endet in Kalifornien in einer Scheune.

Mittwoch, 16. November 2011

Nationalsozialistischer Untergrund - Explosion in Zwickau 2011 3 (aka).jpg
Die festgenommenen Rechtsterroristen aus Zwickau, die für nach den bisherigen Ermittlungen für zehn Morde und weitere Straftaten verantwortlich sein dürften, hatten möglicherweise Pläne, Anschläge gegen Politiker zu verüben.

Dienstag, 15. November 2011

Der 44-jährige Adoptivvater der Boxerin El-Halabi wurde vom Landgericht Berlin zu sechs Jahren Freiheitsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter schwerer Körperverletzung verurteilt. Hicham E. hatte seine Adoptivtochter trainiert und, als sie sich einen neuen Trainer gesucht hatte, in ihrer Kabine kurz vor einem Weltmeisterschaftskampf in Berlin zehn Schüsse auf sie abgegeben. Er hatte Hand, Knie und beide Füße getroffen und wollte verhindern, dass sie jemals wieder in den Boxring steigen kann. El-Halabi wurde bei dem Angriff schwer verletzt.

Montag, 14. November 2011

Die Handelspraktiken chinesischer Unternehmen auf dem Solarzellen- und Solarstrommodul-Markt der Vereinigten Staaten seien Gegenstand einer Untersuchung, teilte das Ministerium am Mittwoch, dem 9. November (Ortszeit) mit. Es würden Dumpingtatbestände und wettbewerbswidrige Subventionen sowie notwendige Gegenmaßnahmen geprüft. Das Untersuchungsverfahren war u.a. von SolarWorld Industries America Inc., einer US-Tochter der deutschen SolarWorld AG, beantragt worden.
Die Bundesanwaltschaft und die Bundesregierung bezeichnen die Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“, die für zehn Morde und weitere Straftaten verantwortlich sein soll, als Rechtsterroristische Vereinigung. Gegen die letzte Woche in Haft genommene Beate Z. wurde vom Bundesgerichtshof Haftbefehl wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung erlassen.

Sonntag, 13. November 2011

Freie Demokratische Partei (Logo, 2001-2013).svg
Die Parteiführung um Philipp Rösler und Christian Lindner konnte für einen Antrag zur Bildungspolitik keine Mehrheit auf dem Bundesparteitag erreichen. Möglicherweise kann das Parteitagsvotum als Warnung der Parteibasis an die neue Führung interpretiert werden, nachdem die FDP bereits seit mehreren Monaten unter katastrophalen Popularitätswerten leidet.
Flag of France.svg
Die regionalen Volksvertretungen und Verwaltungsspitzen im Elsass wollen sich zusammenschließen und die Region mit erweiterten Kompetenzen unabhängiger von Paris regieren. Dazu sollen die dortigen Départements abgeschafft werden. Die Elsässer werden bei einer Volksabstimmung das letzte Wort haben.
Mit einer Großrazzia im Stadtteil Rocinha, dem vermutlich größten Slum Lateinamerikas, hofft die Polizei die dort herrschenden Drogenkartelle unter Kontrolle zu bringen.

Samstag, 12. November 2011

Die von einem Mann mithilfe eines Sprengsatzes an seinem Körper, der zunächst als Attrappe angesehen wurde, gekaperte Fähre „Kartepe“ ist befreit. Der Entführer wurde dabei vom eingesetzten Militär und von Spezialeinheiten der Polizei getötet. Die 18 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder sind unverletzt. Sie waren zwölf Stunden in der Gewalt des etwa 30-jährigen Mannes.
VOA - Thailand Grapples With Worst Flooding in 50 Years - 03.jpg
Das Rekordhochwasser, das seit mehreren Monaten in Thailand herrscht und in den beiden letzten Wochen Teile der Hauptstadt Bangkok überschwemmt hatte, weicht langsam zurück. Es soll noch mindestens zehn Tage dauern, bis der Großteil des Wassers abgelaufen ist. Gleichzeitig steigt die Gefahr, dass in den Hochwassergebieten Seuchen ausbrechen können. Einige Staaten, darunter Australien, haben Reisewarnungen herausgegeben. Mindestens 529 Menschen sind in den Fluten ertrunken, die Ende Juli begonnen hatten, als die Ausläufer eines tropischen Sturmes im Norden und Nordosten Thailands zu erheblichen Starkregenfällen führten.
Mehr als 66 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird jetzt ein unterirdischer Bunker in Bremen untersucht. Während des Deutschen Evangelischen Kirchentages im Jahre 2009 sollte auf der Wiese gegenüber der Kunsthalle eine Veranstaltungsbühne aufgebaut werden. Dabei verschwand ein Pflock plötzlich im Boden.
Die Bundesanwaltschaft hat am Freitag, dem 10. November, die Ermittlungen zu den Polizistenmorden von Heilbronn und in der Mordserie gegen türkische und einen griechischen Staatsangehörigen aus den Jahren 2000 bis 2006 sowie zu der aktuellen Brandstiftung in Zwickau übernommen. Bei der Bundesanwaltschaft geht man davon aus, dass alle Taten einer rechtsextremistischen Gruppierung zuzurechnen sind.

Freitag, 11. November 2011

Der offizielle Start in den Fasching begann wie jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr. Damit fangen die Vorbereitungen für Veranstaltungen in ganz Deutschland und in den angrenzenden Ländern statt.
Bei einer Gasexplosion in einer Kohlengrube in der chinesischen Provinz Yunnan sind mindestens 20 Minenarbeiter ums Leben gekommen. 23 weitere waren am Donnerstag noch in der Grube eingeschlossen.
Fotothek df roe-neg 0006272 014 Blick in den Kreissaal.jpg
Die Richter des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg rügten am Dienstag die Sterilisierung einer 20-jährigen Roma-Frau in einem slowakischen Krankenhaus. Sie sei während der Geburt ihres zweiten Kindes vom Personal des staatlichen Hospitals unter Druck gesetzt worden.
Nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ gibt es 45 neue Hinweise zum Mord an dem Polizeibeamten Matthias Vieth bei Augsburg. Es soll ein Vorname eines Täters genannt worden sein. Hintergrund der Tat ist möglicherweise ein Drogengeschäft. Der Tipp sei von einem Zuschauer der Sendung gekommen, so Alfred Hettmer vom Landeskriminalamt.

Donnerstag, 10. November 2011

Aiguille fg43.jpg
Die Suche nach den beiden seit sechs Tagen am Mont-Blanc vermissten Bergsteigern endete tragisch. Rettungsmannschaften konnten die wegen schlechten Wetters am Mont Blanc festsitzenden Bergsteiger nur noch tot bergen. Die beiden Leichen wurden in einem Hohlraum unterhalb eines schneebedeckten Grates an der Walkerspitze in über 4.000 Metern über dem Meeresspiegel gefunden. Sie waren von etwa 30 cm Schnee bedeckt, den ein Suchhubschrauber dann aufgewirbelt hat. Dadurch wurde die Entdeckung eines roten Zipfels eines Anoraks ermöglicht.
Bewaffnet mit zwei Brandsätzen, mehreren Küchenmessern und einem Beil betrat eine 13-jährige Schülerin heute Morgen ihre Schule, ein Gymnasium in Ballenstedt. Die zwei Flaschen mit Brandbeschleuniger leerte sie an zwei Örtlichkeiten in der Schule aus und setzte die Flüssigkeiten in Brand. Die Feuer konnten vom Personal gelöscht werden.

Mittwoch, 9. November 2011

Die Kooperationsverhandlungen zwischen der Sozialistischen Partei um den Präsidentschaftskandidaten François Hollande und der grünen Partei Europe Écologie-Les Verts (EELV) haken derzeit an der Frage der weiteren Nutzung der Atomenergie.
In der Millionenstadt Nischni Nowgorod hat der Kelten- und Namensforscher Anatolij M. in seiner 3-Zimmer-Wohnung die mumifizierten Leichen von 29 Frauen und Mädchen, welche er als Puppen dekoriert hatte, aufbewahrt. Offenbar hatte er die Leichen auf verschiedenen Friedhöfen ausgegraben.

Dienstag, 8. November 2011

Der Präsident der Islamischen Republik Iran, Mahmud Ahmadinedschad, hat sich am Tag vor der Veröffentlichung eines Berichts der internationalen Atomenergieorganisation IAEA zu den nukleartechnischen Entwicklungen in seinem Land erneut zu Wort gemeldet. Israel und „der Westen“ wollten den Einfluss des Irans „vernichten“.
Nach einem Bericht des Handelsblatts war die Aktie von Q-Cells das Ziel von sogenannten Leerverkäufen. Spekulanten liehen sich Aktien und verkauften diese zum aktuellen Kurs, in der Erwartung, dass der Wert fällt und sie die Aktien später günstig zurückkaufen können, um sie dann an den Vorbesitzer zurückzugeben. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg waren 45 Prozent der Q-Cells-Aktien auf diese Weise in der Spekulation. Mitte Oktober lag der Kurs noch bei knapp über 0,50 Euro und stieg im November überraschend von 0,60 Euro auf mehr als 1,30 Euro. Das könnte langfristig dazu führen, dass die Leerverkäufer mit Verlust arbeiten.
Joe Frazier awarded the Order of the Palmetto.jpg
Am Montag, dem 7. November 2011, verstarb der Schwergewichtsboxer Joe Frazier an einer Krebserkrankung in Philadelphia. Der Leberkrebs war erst vor wenigen Wochen diagnostiziert worden.

Montag, 7. November 2011

Vor mehr als vier Jahren wurde die 22-jährige Polizistin Michele Kiesewetter in Heilbronn erschossen. Jetzt wurde nach Informationen des Südwestrundfunks (SWR) die Dienstwaffe der Beamtin bei den Leichen von zwei mutmaßlichen Bankräubern in einem ausgebrannten Wohnmobil in Eisenach aufgefunden.
Flag of Lower Saxony.svg
Der Landtag will diese Woche einige formell noch gültige Bestimmungen aufheben, die sich längst überholt haben, darunter Gebietsansprüche an Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz.
Der Südwestrundfunk will seine Mittelwellensender endgültig abschalten. Da dieser veraltete Übertragungsweg teuer ist und kaum noch genutzt wird, soll stattdessen das Digitalradio ausgebaut werden. Mit „SWR info“ wird ein neues Programm gestartet.
Silvio Berlusconi 09072008.jpg
Am Montag wurden Spekulationen über den bevorstehenden Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi verbreitet. Berlusconi werde möglicherweise innerhalb weniger Stunden von seinem Amt zurücktreten, wurde aus Berlusconi nahestehenden Kreisen bekannt.
Wegen des Aufbaus einer kriminellen Organisation wurden im Raum Neapel und weiteren Regionen 35 Personen verhaftet. Sie sollen in Verbindung zu dem Camorra-Clan Casalesi stehen.
Die Koalition zeigt sich uneinig in der Mindestlohndebatte. Der Plan der Bundeskanzlerin, einen allgemeinen Mindestlohn einzuführen, wird aus den Koalitionsparteien CDU, CSU und FDP zunehmend kritisch kommentiert. Ein zu niedriger Mindestlohn sei sinnlose Symbolik, ein zu hoher Mindestlohn koste Arbeitsplätze, kommentierte der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) den Plan. Der FDP Generalsekretär Christian Lindner erinnerte in der Bild am Sonntag daran, dass CDU und FDP den allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn bereits im gemeinsamen Koalitionsvertrag ausgeschlossen hätten.
Bei einem Anschlag auf eine Pfingstkirche in Garissa, Kenia wurden am Samstag Abend zwei Personen getötet und fünf schwer verletzt. Als Urheber des Terrors kommt die gewaltbereite, islamistische Gruppe al-Shabaab in Betracht.

Sonntag, 6. November 2011

Bei mehreren Bombenanschlägen und Schießereien, zu denen sich die islamistische Sekte Boko Haram bekannt hat, kamen im Nordosten Nigerias 150 Menschen zu Tode. Ein Sprecher der Gruppe mit dem Kampfnamen Abul-Kaka kündigte weitere Terroranschläge an.
George Papandreou (junior).jpg
Das griechische Parlament hat Ministerpräsident Giorgos Andrea Papandreou das Vertrauen ausgesprochen. Dabei stimmten 153 Parlamentsabgeordneten für Papandreou – einer mehr, als die sozialistische PASOK Fraktionsmitglieder hat. 145 Abgeordnete stimmten mit Nein, zwei Abgeordnete blieben der Abstimmung fern.

Samstag, 5. November 2011

Am Abend des 4. Novembers ereignete sich gegen 17:30 Uhr auf der Umgehungsstraße des nahe bei Kaiserslautern gelegenen Hochspeyer ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei verloren drei Personen ihr Leben, drei weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Zu dem Unfall auf der Bundesstraße 37 kam es, als eine 60-jährige Autofahrerin aus Kaiserslautern, die mit ihrem Wagen allein unterwegs war, mit überhöhter Geschwindigkeit in die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem vollbesetzten Wagen kollidierte. Bereits kurz zuvor wurde der Polizei gemeldet, dass ihr Wagen in Schlangenlinien unterwegs gewesen sei.
Pine Island Glacier ice shelf rift (6299111162).jpg
Wissenschaftler der National Aeronautics and Space Administration (NASA) entdeckten im Pine-Island-Gletscher eine mindestens 30 Kilometer lange Spalte mit einer Tiefe von 50 Metern. Der Riss, der in der Mitte 80 Meter breit ist, deutet darauf hin, dass sich in den nächsten Monaten ein riesiger Eisberg vom Gletscher lösen wird.
Mindesten sieben Menschenleben forderten schwere Unwetter in Ligurien im Nordwesten Italiens. Vier Menschen werden noch vermisst. Es entstand erheblicher Sachschaden. Besonders betroffen war die Stadt Genua, wo mehrere Stadtviertel überflutet wurden. Teilweise fiel der Strom aus. Mehrere Wasserläufe in der Stadt traten über die Ufer, darunter Bisagno und Ferreggiano. Zahlreiche Anwohner mussten die oberen Stockwerke ihrer Häuser aufsuchen und teilweise auf die Dächer klettern.
IDF Soldiers board the vessel Saoirse en-route to the Gaza Strip.jpg
Zwei Schiffe wurden am Freitag (4. November) von der israelischen Marine in internationalen Gewässern aufgebracht. An Bord der beiden Wasserfahrzeuge befanden sich 27 Aktivisten aus neun Ländern, die die von Israel verhängte Seeblockade gegen den Gazastreifen durchbrechen wollten. Beide Schiffe hatten im Laufe der Woche türkische Häfen verlassen und Kurs auf die Küste des Gazastreifens genommen, bevor sie etwa 130 km vor ihrem Ziel abgefangen wurden. Die Aktivisten sollen nun in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

Freitag, 4. November 2011

Marihuana, Heroin und Ecstasy-Tabletten mit einem Gesamtgewicht von 526 Kilogramm wurden vom bulgarischen Zoll verbrannt. Die Drogen wurden bei Schmugglern sichergestellt und hatten einen Schwarzmarktpreis von mehr als 22 Millionen Euro.
Seit rund einem Jahr standen Fässer mit hochgefährlichem Industriemüll auf einem Gelände in Bremen-Oslebshausen, das von dem in Bremen ansässigen Unternehmen Nehlsen zum Lagern von Abfällen genutzt wird. Am 7. September dieses Jahres sollten die rund 450 Fässer für den Weitertransport fertig gemacht werden. Weil offenbar durch chemische Reaktionen ein Überdruck in den Fässern entstanden war und giftige Gase plötzlich entweichen konnten, kam es zu einem Unfall, bei dem vier Mitarbeiter durch Verätzungen verletzt wurden.
Nach einem Bericht der New York Times nehmen an den landesweiten „Occupy“-Protesten zunehmend auch Obdachlose aus den jeweiligen Städten teil. Sowohl die Motivation für die Teilnahme als auch der Umgang der originären Protestierer mit den neuen Mitstreitern sind unterschiedlich.
Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) und der Commonwealth of Learning haben am Dienstag einen Leitfaden für den Einsatz freier Lehrmaterialien an Hochschulen und Universitäten veröffentlicht. Die Autoren begründen diese Empfehlung damit, dass in den Jahren bis 2025 die Zahl der Studierenden um mehr als 50 Prozent auf 260 Millionen ansteigen werde, doch die Bildungsetats nur unzureichend angepasst würden.
Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt hat den Leitzins von 1,5 auf 1,25 Prozent gesenkt. Die Entscheidung fiel einstimmig. Begründet wurde dieser unerwartete Schritt damit, einer drohenden Rezession entgegen zu wirken. „Der konjunkturelle Ausblick ist von hoher Unsicherheit belastet“, sagte der erst seit wenigen Tage amtierende Präsident der Zentralbank, der frühere Chef der Banka d′Italia, Mario Draghi vor der Presse.

Donnerstag, 3. November 2011

2011-11-02 Incendie à Charlie Hebdo - Patrick Pelloux - 01.jpg
Das Pariser Satireblatt Charlie Hebdo ist Ziel eines Anschlags geworden. Es war im Begriff eine islamkritische Ausgabe zu veröffentlichen. Als Täter kommen Islamisten in Betracht.
PASOK MPs in the Greek parliament during 2009 budget discussion.jpg
Mit seiner Ankündigung, über die in Brüssel gemachten Beschlüsse zur Verhinderung einer griechischen Staatspleite das griechische Volk in einem Referendum entscheiden zu lassen, ist Giorgos Papandreou auf Kritik gestoßen. Nicht nur die Opposition kritisiert den Vorstoß, sondern auch innerhalb der Regierungskoalition brodelt es. Das Kabinett traf am Vormittag zu einer Krisensitzung zusammen, nachdem mehrere Minister Papandreou öffentlich kritisiert hatten.

Mittwoch, 2. November 2011

Mit „Hotel Lux“ kam Ende Oktober eine Tragikomödie des deutschen Regisseurs Leander Haußmann (Sonnenallee, Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken) in die Kinos. Im Mittelpunkt steht das namensgebende Hotel in Moskau während des Zweiten Weltkrieges. Der Komiker Hans Zeisig flieht vor dem Nazi-Regime und muss erkennen, dass es im Osten längst nicht besser ist.

Dienstag, 1. November 2011

Die Gruppierung „Occupy Frankfurt“ – gebildet nach dem Vorbild von „Occupy Wall Street“ – hielt am Samstag, eine Kundgebung ab, die sich gegen eine Herrschaft der Finanzmärkte richtete.

vorheriger Monatnächster Monat