Rostock: Angriff auf Polizeirevier

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:45, 19. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.


Rostock (Deutschland), 19.11.2011 – Am Freitag wurde das Polizeihauptrevier von Rostock kurz nach 23 Uhr mit Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen. Der Angriff wurde von vermummten Personen ausgeführt. Ein Zusammenhang mit der Zweitligabegegnung der Fußballvereine F.C. Hansa Rostock gegen FC St. Pauli wird vermutet.

Mehrere Fensterscheiben gingen zu Bruch. Der Sachschaden beträgt 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Eine Fahndung blieb erfolglos. Es ist davon auszugehen, dass ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruch eingeleitet wird.

Das Zweitliga-Nordderby der Fußballvereine war als Risikospiel eingestuft worden. In der Vergangenheit kam es bei diesen Begegnungen zu schweren Ausschreitungen. Ein bekannter Gewalttäter der Rostocker Anhänger war in Gewahrsam genommen worden. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit dem Angriff auf die Polizeidienststelle nicht aus.

Die Vereine hatten vor dem Spiel zusammen eine Erklärung herausgegeben: „Lasst uns gemeinsam alles dafür tun, dass es ein spektakuläres und hochspannendes Fußballspiel wird, mit einer tollen, friedlichen Atmosphäre auf den Rängen“.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]