Antarktis: Gewaltiger Riss im Pine-Island-Gletscher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 14:32, 5. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Spalte im Eis von oben.
Foto: NASA

Antarktika, 05.11.2011 – Wissenschaftler der National Aeronautics and Space Administration (NASA) entdeckten im Pine-Island-Gletscher eine mindestens 30 Kilometer lange Spalte mit einer Tiefe von 50 Metern. Der Riss, der in der Mitte 80 Meter breit ist, deutet darauf hin, dass sich in den nächsten Monaten ein riesiger Eisberg vom Gletscher lösen wird.

Eine Spalte erstreckt sich über etwa 30 km über das Schelfeis.
Foto: NASA

Michael Studinger vom NASA-IceBridge-Projekt sagt: „Die Spalte wird täglich um zwei Meter länger. Wenn das Eis abbricht, wird ein gewaltiger Eisberg mit einer Fläche von 880 Quadratkilometern entstehen.“ Die NASA geht davon aus, dass es sich um ein regelmäßig wiederkehrendes Ereignis handelt. Ein Zusammenhang mit der Erderwärmung wird nicht gesehen. Der letzte große Eisberg entstand im Jahr 2001.

Bis ins Jahr 2009 hat die NASA die Veränderungen im Eis mit dem Ice, Cloud and Land Elevation Satellite (ICESAT) überwacht. Er ist abgeschaltet und wird voraussichtlich im Jahr 2016 durch den ICESAT 2 ersetzt. Bis dahin erfolgt die Überwachung mit Flugzeugen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]