Nordkosovo: Serbische Demonstranten greifen KFOR-Soldaten an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 06:39, 25. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Tschechische KFOR-Soldaten (Archivbild)

Zvečan (Kosovo), 25.11.2011 – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchten KFOR-Soldaten eine von Serben im Juli in Zvečan errichtete Straßensperre wegzuräumen. Bei dem Versuch wurden sie von einer serbischen Menschenmenge angegriffen. 21 Soldaten wurden verletzt, einer davon schwer.

Die KFOR-Truppe wurde mit Steinen beworfen und mit Kieslastern attackiert. Der schwer verletzte Soldat wurde dabei angefahren. Die Kosovo-Schutztruppe hatte Tränengas und Schlagstöcke eingesetzt, Warnschüsse wurden abgegeben.

Im Grenzgebiet gibt es seit dem Juli 2011 mehr als zehn solcher Blockaden. Sie wurden als Protest gegen die Präsenz kosovo-albanischer Zoll- und Polizeibeamter an den Grenzübergängen errichtet. Es geht um einen Handelsstreit zwischen dem Kosovo und Serbien. Der Kosovo wurde von Serbien nie als Staat anerkannt. Im Kosovo sind 6250 Kosovo Force (KFOR) Soldaten als Schutztruppe stationiert.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen



Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]