Wikinews Diskussion:Löschregeln

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich habe die Seite angelegt um Wikinews:Löschkandidaten übersichtlicher zu gestalten. Die Seite orientiert sich an Wikipedia:Löschregeln, sowie an den Hinweisen von der Seite Wikinews:Löschkandidaten. --sonicR 19:57, 17. Jul 2005 (UTC)

Ergänzung der Regeln[Bearbeiten]

Hallo, heute hat Colepani die Löschregeln ergänzt. Soweit ich weiß, hat es hierzu vorher keine Diskussion gegeben. Deswegen finde ich es ein bißchen komisch, dass ein Benutzer einfach Regeln festsetzt, die von nun an für alle als verbindlich dargestellt werden. So sehr ich diese Regelung befürworte, würde ich doch darum bitten, nicht im Alleingang hier irgendwelche Regeln aufzustellen. Im konkreten Fall geht es um:

"Der Einspruch kann nicht vom Erstautoren selbst entfernt werden. Sollte der Einspruch von einem späteren Autoren ausgelöst worden sein, kann auch dieser den Einspruch nicht selbst entfernen. Überlicherweise wird das Entfernen der Vorlage mit dem Antragsteller abgestimmt. Sollte dieser längere Zeit nicht anwesend sein, können auch andere Benutzer, die schon länger in Wikinews mitarbeiten, diese Vorlage entfernen."

Gruß

--Konstantin 18:57, 18. Aug 2005 (CEST)

Ich finde die Ergänzung von Colepani okay und sehr gut. Blaite hat auch bereits korrigiert ohne den Inhalt zu verändern. Wenn ein Benutzer den Eindruck hat, er tut etwas positives, um die Regelungen bei Wikinews zu vertiefen, dann war es bisher üblich das zu tun. Umd wenn jemand was dagegen hat, kann das ja besprochen werden. Bentzer Color hat zum Beispiel im Juni die Seite Wikinews:Kategorien auch grundlegend umgeschrieben ohne vorher zu fragen. Und alle waren froh, dass die Seite endlich festgezurrt wurde. Also warum nicht ? -- Dion 19:04, 18. Aug 2005 (CEST)
Dagegen spricht, dass wir von allen Mitarbeitern erwarten, dass sie sich an die Regeln halten. Vor allem neue Benutzer werden auch davon ausgehen, dass die hier schriftlich festgehaltenen Regeln die Meinung zumindest der Mehrheit der Wikinewsmitarbeiter darstellen.
Wenn nun aber jeder jederzeit hier die Regeln frei ändert, dann stellen sie nicht die Meinung der Wikinewsianer sondern nur von einzelnen Mitarbeitern dann und haben dann auch so gar keine Bindungswirkung mehr. Gruß --Konstantin 19:11, 18. Aug 2005 (CEST)
Auch ich finde die Änderung von Colepani gut! Aber du willst auf was anderes hinaus, wie ich deinem Beitrag entnehem. Hmm...das würde bedeuten, das wir die Hürde für die Änderung an solchen Artikeln erhöhen müssten. Konstantins Argumente kann man nachvollziehen. Was meinst du Dion? Grüße --Franz 19:16, 18. Aug 2005 (CEST)
Nein Konstantin, in einem Wiki ist alles was wir hier tun die Meinung aller Benutzer. Du kannst es ja ändern, was ein anderer schreibt, wenn du nicht einverstanden bist. Alle Seiten, die hier etwas regeln, hat irgendwann 1 Benutzer geschrieben. Wenn die anderen Veränderungsbedarf gesehen hatten, haben sie es geändert. Wurde nichts geändert, war es allgemein akzeptiert. Wir hätten niemals vor der Erstellung aller Seiten große Grundsatzdiskussionen führen können, da wären wir nie zu etwas gekommen. Und deshalb gibt es ja auch nur für grundlegende Entscheidung ein Meinungsbild. Alles andere wurde kurz und bündig nebenbei geregelt. Was glaubst du, wieviele Seiten hier Blaite hineingesetzt hat, ohne jemals irgendjemand anderen zu fragen ? Sehr Viele ! Und kaum macht es Colepani, gibt es Widerspruch. Verstehe ich nicht. -- Dion 19:21, 18. Aug 2005 (CEST)
Ich finde es auch unverständlich. Wenn man sich über die Wortwahl „Kernmannschaft“ gegangen wäre, okay, aber so… --Blaite 19:35, 18. Aug 2005 (CEST)
Sorry Blaite, aber den Satz verstehe ich nicht. --Konstantin 19:55, 18. Aug 2005 (CEST)
Na ja, das hier immer wieder überall Veränderungen vorgenommen werden, ohne vorher jemanden zu fragen ist klar. Ich denke nur, dass es beim Thema Regeln, etwas anderes ist, da wir neuen Benutzern diese als verbindlich darstellen. Ansonsten möchte ich betonen, dass ich nichts gegen Colepani habe und ihn aus meiner Sicht nicht anders behandle als Blaite. Mir geht es um die Sache und nicht um irgendwelche Sympathien oder Antipathien.
Gruß --Konstantin 19:30, 18. Aug 2005 (CEST)
Okay, ich hatte mich nur sehr gewundert: Colepani tut das einmal und gleich gehts los, andere tun das laufend und es passiert nichts (oder fast nichts). Zum Thema: Solche kleinen Änderungen wie Colepani heute gemacht hat, sehe ich echt nicht als problematisch an. Wie gesagt, du kannst ja ändern, was dir nicht gefällt. Aber die Änderung war in meinen Augen echt gut und notwendig. Gruß -- Dion 19:50, 18. Aug 2005 (CEST)
Die Änderungen im Bereich Einspruch sind auch m.E. okay. Ich dachte eigentlich, wir hätten das Thema bereits in dieser Form verankert. Nachdem dies anscheinend nicht der Fall war, war es überfällig. Dank an Colepani. -- Interactive 08:45, 19. Aug 2005 (CEST)

Löschgründe[Bearbeiten]

Ich habe folgenden Satz leicht abgeändert: Artikelinhalt: Bestehen inhaltliche Probleme bei einem Artikel wird er ebenfalls nicht gelöscht. Siehe dazu weiter unten das Kapitel „Einspruch“. Inhaltlich Probleme sind der Hauptgrund für das Löschen eines Artikels. Bei der Änderung wollte ich klar machen, dass man nicht sofort einen Löschantrag stellen soll, wenn man mit einzelnen Passagen eines Artikels nicht zufrieden ist. --sonicR 13:13, 19. Aug 2005 (CEST)

Ich wäre dafür, das noch weiter zu verschärfen, etwa so: „Liegt kein Löschgrund vor, der in Übereinstimmung mit der Seite Wikinews:Was Wikinews nicht ist steht, so wird ein Löschantrag in einen Einspruch umgewandelt.“ :(Hintergrund:aktuelle Löschdiskussion) Bei gleich zwei Artikeln wurde ein Löschantrag gestellt, ohne dass ein zwingender Löschgrund besteht.
Zweitens sollten Löschanträge bei Artikeln mit dem „Artikelstatus:Im Entstehen“ erst eine Debatte über einen Einspruch durchlaufen, bevor ein Löschantrag gestellt werden kann. Ein unbegründeter Löschantrag kann nach gegenwärtiger Regelung jeden Artikel für sieben Tage blockieren. (Siehe dazu: die Löschdiskussion zu „Inoffizieller Evolution-2.6-Installer für Windows (Löschantrag vom 23.06.2006)“ Gruß --Wolf-Dieter 01:31, 25. Jun. 2006 (CEST)
Zu der Aussage: "Zweitens sollten Löschanträge bei Artikeln mit dem „Artikelstatus:Im Entstehen“ erst eine Debatte über einen Einspruch durchlaufen, bevor ein Löschantrag gestellt werden kann." - Das ist laut Wikinews:Artikelstadien nicht möglich, denn Einsprüche dürfen laut dieser Seite während des „Artikelstatus:Im Entstehen“ nicht gestellt werden. Erst wenn der „Artikelstatus:Fertig“ lautet, darf Einspruch gestellt werden. - Bei den beiden Löschkandidaten, um die es hier geht, sehe ich andere Hintergründe. Und zwar Diskussionen, die zu nichts führen, da beide Seiten nicht bereit sind, einzulenken. Bzw. habe ich den Eindruck, dass Probleme in Artikel hineingetragen werden, die grundsätzlicher Natur sind und anderweitig geklärt werden müssten. Da diese Klärung jedoch nicht zustande zu kommen scheint, werden solche Probleme immer wieder in Artikeldiskussionen hineingetragen. Es handelt sich meiner Meinung nach also um verlagerte Grundsatzdiskussionen (z.B. Ortsangaben bei bestimmten Artikeln) - Eike 09:51, 25. Jun. 2006 (CEST)
Wolf-Dieter, das würde ich unterstützen. Wie Eike es anspricht, muss dazu aber geklärt werden, was denn nun mit dem formalen Einspruch ist. Auch bisher konnte ich auf eine Artikeldiskussionsseite schreiben, dass der Artikel aus dem oder dem Grund nicht veröffentlicht werden sollte. Nur kann man es dort leicht überlesen und plötzlich war der Artikel veröffentlicht. MfG --Blaite 13:53, 25. Jun. 2006 (CEST)
Du meinst, es müsste zwei Arten von Einsprüchen geben? Gruß --Wolf-Dieter 14:14, 25. Jun. 2006 (CEST)
Man könnte ja so etwas wie einen Hinweis auf der Artikelseite einstellen, der jeden, der den Artikel weiter bearbeitet, davon abschreckt, den Artikelstatus auf „Fertig“ zu setzen. Dazu könnte man eine Vorlage entwickeln. Etwa so: „Es gibt noch Bedenken gegen die Veröffentlichung dieses Artikels, siehe dazu die Diskussionsseite! (--4 Tilden)“

--Wolf-Dieter 14:19, 25. Jun. 2006 (CEST)

Genau. Die Idee ist gut. Wobei ich mit dem Wikinews:Einspruch auch wenig anfangen kann. Wenn eine Artikelveröffentlichung rückgängig gemacht wurde, tendierte ich immer dazu den AS Im_Entstehen zu setzen. Ein Hinweis, der abschreckt, den Artikel (wieder) zu veröffentlichen, bevor nicht diese und jene Mängel behoben sind, wäre (auch in diesem Fall) gut. Eben nur ein Hinweis, und kein Artikelstatus. MfG --Blaite 14:38, 25. Jun. 2006 (CEST)
Hier ist mal eine Vorlage dazu: Vorlage:Mängelhinweis, vielleicht wäre sie für diesen Zweck ja brauchbar. (Die Einbindung erfolgt wie üblich über {{Mängelhinweis}}) Gruß --Wolf-Dieter 15:46, 25. Jun. 2006 (CEST)

Aus der Löschdiskussion (auszugsweise) hierher kopiert:

Inoffizieller Evolution-2.6-Installer für Windows (Löschantrag vom 23.06.2006)[Bearbeiten]

Löschantrag: Mehrere Gründe sprechen für eine Löschung:

  1. Artikel stellt Werbung dar. (für die Hightech-Firma Novell)
  2. Nicht belegte Aussagen im Text ("Mit Evolution unter Windows tritt jetzt ein mächtiges Groupwareprogramm aus der OpenSource-Szene, das sich mit Microsoft Outlook messen kann und in manchen Bereichen weit übertrifft.“)
  3. Persönliche Meinungen im Text (st aber anscheinend in der Beta-Phase hängen geblieben. )
  4. siehe http://de.wikinews.org/wiki/Diskussion:Inoffizieller_Evolution-2.6-Installer_f%C3%BCr_Windows#Inoffiziell_und_mit_Vorsicht_zu_genie.C3.9Fen.2C_weil:

-- Jules 13:14, 23. Jun. 2006 (CEST)

Ich halte einen Löschantrag für unangebracht, vor einer Artikelveröffentlichung müssten aber die vier Punkte geprüft werden. MfG --Blaite 13:41, 23. Jun. 2006 (CEST)
Alleine der erste Grund (Werbung) ist ausreichend für einen Löschantrag. -- Jules 13:42, 23. Jun. 2006 (CEST)
Der Artikel ist aber noch nicht veröffentlicht. Er kann prinzipiell komplett inklusive Titel umgeschrieben werden. MfG --Blaite 13:48, 23. Jun. 2006 (CEST)
Soll das ein Argument gegen ein Löschantrag sein ? Wo steht, dass nur fertige Artikel Löschanträge bekommen dürfen ? -- Jules 16:20, 23. Jun. 2006 (CEST)
Ja, ich halte einen Löschantrag nicht für richtig. Die Regelungen diesbezüglich können meiner Meinung nach geeigneter sein. MfG --Blaite 17:14, 23. Jun. 2006 (CEST)
Hallo Blaite! Ein Löschantrag kann immer nur subjektiv ist. Wenn jemand meint, es handele sich um Werbung, dann muss man das akzeptieren. Aber Du meinst bestimmt was anderes. Geht es Dir um einen potentiellen Missbrauch? Beim Einspruch hatten wir ja auch sowas mal. Grüße --Franz 18:06, 23. Jun. 2006 (CEST)
Es geht mir nicht um den Inhalt des Löschantrags, sondern um den Löschantrag selbst, weil der Artikel unveröffentlicht ist und prinzipiell komplett inklusive Titel umgeschrieben werden kann. Der typische Wikipedia-Löschantrag ist hier nicht die beste Wahl. MfG --Blaite 18:23, 23. Jun. 2006 (CEST)
Eindeutige Werbung wäre sogar ein SLA-Grund gewesen lt. Löschregeln. -- Color 23:53, 23. Jun. 2006 (CEST)
Ich denke, die ersten 3 Punkte sind durch meine Umformulierung behoben (auch wenn es jetzt eher ein Kurzartikel geworden ist). Zu 4., ich denke die Kommentare zur Quelle sind nicht Teil der Quelle, also betrifft das den Artikel nicht. --Allefant 18:03, 23. Jun. 2006 (CEST)
Hallo Allefant! Ich bin leider kein Computerexperte, aber Deine Änderungen sehen gut aus. Nach Werbung klingt es jetzt nicht mehr. Grüße --Franz 18:08, 23. Jun. 2006 (CEST)
Es macht keinen Sinn die Artikel alle wegen Kleinigkeiten gleich auf Löschen zu stellen. Solange der Artikel noch nicht Fertig ist, kann man ihn noch ändern/verbessern. Wikinews ist dazu eingerichtet worden Artikel zu veröffentlichen, nicht zu löschen. Es kann nicht sein, das viele (gute) Artikel gelöscht werden nur weil am Anfang Formfehler begangen wurden. --LuigivH 12:57, 24. Jun. 2006 (CEST)
Die 7 Tage Löschfrist können nicht gekürzt werden. Das ist Wunsch der Wikinews-Gemeinde. Siehe dazu: Wikinews:Meinungsbild/7-Tage-Lösch-Regelung. Es könnten sich in den restlichen Tagen noch Änderungen ergeben. -- 84.147.217.166 13:38, 24. Jun. 2006 (CEST)
An die IP: Vorweg, ich hab bei diesem Artikel kein Problem damit, dass die 7- Tage abgewartet werden, bevor der Antrag entfernt wird, und der Artikel veröffentlicht werden kann. Jetzt zu dem was ich eigentlich sagen wollte: Einmal, das ein Meinungsbild von vor einem Jahr nicht unbedingt dem Wunsch der jetzigen Wikinews gemeinde entspricht (das aber nur prinzipiel, ich halte die 7-Tage Lösch-Regel für sehr sinnvoll).
Wichtiger aber, ist, dass das Meinungsbild nicht ins detail geht (was meiner Meinung nach auch nicht nötig ist). Nach deiner Auslegung, das Löschanträge erst nach 7-Tagen entfernt werden dürfen, könnte ich jetzt theoretisch in alle Artikel die "Im entstehen" sind, einen Löschantrag stellen, und diese wären dann eine Woche weg vom Fenster. Natürlich ist der hiesige Löschantrag mit gutem Willen gestellt worden, ich wollte aber verdeutlichen, das bei klar gelagerten Fällen/Einigkeit aller, die Anträge auch sehr wohl wieder entfernt werden (auch wenn es dafür keine festgelegte Regelung gibt). Für mich spricht also nichts dagegen den Antrag zu entfernen, und den Artikel wieder auf "Im entstehen" zu setzen. Gruß Sean Heron 00:56, 25. Jun. 2006 (CEST)
Meines Erachtens liegen die Voraussetzungen für einen Löschantrag nicht vor. Laut Löschregeln gilt: „Bestehen inhaltliche Probleme bei einzelnen Passagen eines Artikels, wird er nicht gelöscht. Siehe dazu weiter oben das Kapitel ‚Einspruch‘.“ Ein formeller Einspruch wäre hier das Mittel der Wahl gewesen. Gruß --Wolf-Dieter 01:11, 25. Jun. 2006 (CEST)
Der Antragsteller des Löschantrages hatte vier Gründe angegeben. Davon waren mindestens 2 Gründe in Wikinews:Was Wikinews nicht ist enthalten: Werbung und persönliche Kommentare. Der dritte Löschgrund (keine Quellen) rechtfertigt auch eine Löschung. Mit Löschgrund Nr. 4 kann ich persönlich nichts anfangen. Womit ich sagen möchte: Die Voraussetzungen für einen Löschantrag lagen bei Antragstellung vor. -- Eike 10:13, 25. Jun. 2006 (CEST)
Das sehe ich genauso wie Eike und einige andere "Vorredner". Dazu muss man auch sagen, dass wir die ganze Diskussion nicht hätten, wenn sich alle an die Spielregeln halten würden. Es ist nicht einzusehen, warum aman eigens für die Open-Source-Bereich, der ja zurecht Fans hat, die ein solches System unterstützen und von dem wir alle profitieren, eigene Nachreichten-Regeln aufstellen sollten. Werbung und überzogene Selbstdarstellung hat meiner Meinug nach in Wikinews-Artikeln nichts verloren und ich persönlich bleibe bei den Grundsätzen: Keine Handlung ohne Ort sowie keine Tat ohne Verantwortlichen. Grüße --Franz 11:14, 25. Jun. 2006 (CEST)
Ich bleibe dabei: die angegebenen Gründe sind kein Grund für eine Löschung! Warum sollte ein Hinweis auf der Diskussionsseite nicht genügen, dann könnte immer noch ein „Einspruch“ gestellt werden, wenn das nicht helfen sollte? So entsteht der Eindruck, es gehe nur darum, Artikelschreibern das Leben möglichst schwer zu machen, indem man einen Artikel, der sich noch im Entstehen befindet, mit einer Löschdiskussion sieben Tage blockiert. Wir brauchen uns nicht zu wundern, wenn uns dann die Autoren davonlaufen.
  • Löschgrund 1: Werbung. Den Vorwurf stammt von mir, ich habe das selbst formuliert - auf der Diskussionsseite! Mir wäre nie in den Sinn gekommen, deswegen gleich einen Löschantrag zu stellen. Ein bisschen was darf man den Autoren hier doch wohl zutrauen. Es dürfte nicht schwer fallen, die Formulierung so zu ändern, dass auch die Kritiker (so wie ich) zufriedengestellt sind. Schlussfolgerung: Kein Grund den Artikel zu löschen - er befindet sich ja noch in der Entwicklung.
  • Löschgrund 2: „Nicht belegte Aussagen im Text.“ Na und? Diese Kritik stammt ebenfalls von mir. Verfahren: Entweder der Autor nennt die angegebene Quelle oder die Passage wird aus dem Artikel herausgenommen. Das ist kein Grund einen Artikel zu löschen! Da steckt schließlich auch Arbeit drin und der Artikel (wie oft muss das eigentlich wiederholt werden?) befindet sich noch im Prozess seiner Werdung, d.h. er ist noch nicht fertig und kann noch verbessert werden.
  • Löschgrund 3: „Persönliche Meinungen im Text“ - beruft sich wohl auf das Wörtchen „anscheinend“. Als Löschgrund ebensowenig nachvollziehbar wie die bereits genannten Gründe, das lässt sich ja noch umformulieren. Ein kleiner Hinweis an den Autor auf der Diskussionsseite hätte dazu genügt. Das würde der Autor wohl eher als hilfreiche Kritik empfinden. Erst wenn weder Erstautor noch irgendjemand anders, der sich dazu berufen fühlt, auf die vorgebrachte Kritik eingeht und den Artikel ungeachtet der vorgebrachten Hinweise auf „Fertig“ setzt, wäre wohl zunächst mal ein Einspruch angesagt. Dieser führt in der Regel recht schnell zu einer Klärung. Warum wurde dieser Weg nicht gewählt? Gruß --Wolf-Dieter 13:07, 25. Jun. 2006 (CEST)
Um die Benutzer nicht zu verunsichern wäre es sinnvoll, die Seite Hilfe:Artikelstatus anzupassen. Denn es sollte ein Einspruch auch bei Artikel "Im Entstehen" möglich sein. Dann können auch solche Mißverständnisse wie hier, vermieden werden. Gruß -- Eike 13:30, 25. Jun. 2006 (CEST)

Diese Diskussion finde ich sehr wichtig. Mglichweise gehören sie auch ein wenig in den Ethik-Bereich, weil es anscheinend um die Frage geht: Wie gehe ich vor, wenn ich mit einem Text nicht zufrieden bin. Es gibt folgende Möglichkeiten:

  1. Ich ändere den Text selber, vorrausgesetzt ich habe gerade Zeit, Lust oder die notwendige Fachkenntnis bzw. mir stehen Quellen zur Verfügung.
  2. Ich bemängele den Missstand, wozu ich wiederum mehrere Möglichkeiten haben:
    1. Einen Hinweis auf der Diskussionsseite des Artikels.
    2. Eine Frage oder Anmerkung auf der Seite des Autors.
    3. Das Setzen eines Einspruchs
    4. Das Stellen eines Löschantrages.

Wolf-Dieters Philosphie lautet: Löschantrag nur uim äußersten Notfall. Ein Löschantrag sollte nur bei eindeutigen Fällen eingesetzt werden, da sie immer auch wenn man so will um einen "Angriff" gegenüber den Erstautoren bedeutet. Nun war es hier aber so, dass der Löschantragsteller gleich vier Begründungen gegeben hat. Hier von einer Blockade zu reden, ist sicherlich mutig. :-) Aber Ernst beiseite, man muss natürlich den Missbrauch von Löschanträgen verhindern. Aber ich denke, unsere jetzigen Regeln reichen aus. Grüße --Franz 13:31, 25. Jun. 2006 (CEST)

Die jetzigen Regeln verbieten einen Einspruch bei Artikelstatus IM ENTSTEHEN. Da ist ein Mißstand, der behoben werden sollte. Es sei denn, es ist so gewollt. Dann wäre aber nur ein Löschantrag möglich ( und kein Einspruch) . Gruß -- Eike 13:55, 25. Jun. 2006 (CEST)

alte Vorlage:URV vs. Vorlage:SLA[Bearbeiten]

Ich habe auf der Seite die nicht mehr vorhandene alte Vorlage:URV herausgenommen und durch den Hinweis auf die Vorlage:SLA (Schnelllöschantrag) ersetzt, was der gängigen Praxis entspricht. Als weitere Möglichkeit zur Klärung der Sachlage auf die Verwendung der Artikelstatusvorlage:Einspruch hingewiesen. Gruß --Wolf-Dieter 18:35, 30. Dez. 2005 (CET)

Neue Diskussionsseite[Bearbeiten]

Zur Frage der Löschregeln gibt es immer wieder Diskussionen, diese beziehen sich in letzter Zeit besonders auf die Frage, ob ein regulärer Löschantrag oder ein Schnelllöschantrag (SLA) gestellt werden soll. Wenn man sich die Beiträge auf der Diskussionsseite für reguläre Löschanträge ansieht, wird das schon recht deutlich. Unterschiedliche Auslegungen der Löschregeln gab es sogar zwischen den Administratoren. Aus diesem Grunde habe ich eine entsprechende Diskussionsseite zu diesem Thema unter Wikinews Diskussion:Löschregeln/Grundsatzdiskussion angelegt, auf die ich hier hiweisen möchte. Gruß --Wolf-Dieter 10:47, 1. Feb. 2006 (CET)

Was meinst du mit: "Unterschiedliche Auslegungen der Löschregeln " - Ich hatte bisher bei keinem Administrator Probleme mit deren Löschverhalten. Bisher war alles okay was gelöscht wurde. Und notfalls kann ein gelöschter Artikel auch wieder hergestellt werden. Gruß-- Colepani 11:06, 1. Feb. 2006 (CET)

Ergänzung zu Einspruch[Bearbeiten]

Die Ergänzung zu Einspruch von Dion finde ich gut. Kann man so lassen, finde ich. Grüße --Franz 00:16, 2. Apr. 2006 (CEST)

Hallo Franz, ich habe das Gefühl, die Diskussion im Pressestammtisch läuft auf eine komplette Sperrung fertiger Artikel hinaus. Warten wir mal ab, ob ich das richtig verstanden habe. Gruß -- Dion 00:19, 2. Apr. 2006 (CEST)
Das wird es nicht geen können. ich glabe da stehen wir noch am Anfang. Grüße --Franz 00:20, 2. Apr. 2006 (CEST)

Löschanträge, AS Einspruch und Vorlage:Mängelhinweis[Bearbeiten]

Hilfe:Artikelstatus#Artikelstatus: Einspruch besagt in der momentanen Fassung, dass der AS Einspruch für veröffentlichte Artikel und der Mängelhinweis für nichtveröffentlichte Artikel zu verwenden ist. Auf Wikinews:Löschregeln wird nun der AS Einspruch angesprochen. Die Änderungen insbesondere hinsichtlich der neuen Vorlage:Mängelhinweis sind so nicht mehr berücksichtigt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die 4. Regel für die Schnelllöschung (SLA) auf Wikinews:Schnelllöschung „Artikel, gegen deren Veröffentlichung Einspruch erhoben wurde, werden eine Woche nach dem Setzen der Vorlage als Schnelllöschkandidat gelöscht, wenn bis dahin keine Einigung erzielt werden konnte.“ Es wird nicht explizit AS Einspruch erwähnt und das Setzen des Vorlage:Mängelhinweis kann als Einspruch gegen die Veröffentlichung aufgefasst werden.

So ist beispielsweise der Löschantrag zu Nach Angriff auf Libanon eskaliert die Gewalt unnötig. Der Artikel würde wegen des Mängelhinweises um 14:06, 21. Jul. 2006 gelöscht, falls bis dahin keine Einigung erzielt worden wäre. Das Ergebnis des Löschantrags würde um 23:37, 22. Jul. 2006 umgesetzt werden.

Das ist meine Interpretation und falls die Löschung auf Grund der Vorlage:Mängelhinweis akzeptiert wird, ist diese Rechtsunsicherheit auch soweit hinnehmbar. Der Löschantrag und die Beschäftigung damit nur unnötig. MfG --Blaite 10:59, 16. Jul. 2006 (CEST)

Löschregeln jetzt unübersichtlich[Bearbeiten]

Durch diesen Edit ist diese Seite meiner Meinung nach wirklich sehr unübersichtlich geworden. Die Struktur der Seite ist für den „normalen Benutzer“ nicht mehr nachvollziehbar. Was soll die Überschrift „MediaWiki-Systemtexte“? Es handelt sich um Gründe für das Schnelllöschen. Diese müssen hier nicht in dieser Ausführlichkeit dargestellt gewerden. Ein Verweis auf Wikinews:Schnelllöschung täte es auch. Gruß --Wolf-Dieter 22:47, 24. Mai 2009 (CEST)

Hallo Wolf-Dieter, ich glaube, dass das nur für kurze Zeit so bleiben wird, weil Holger eine Überarbeitung, Angleichung und Optimierung der Löschregeln und der Löschgründe plant. Grüße -- Berliner Schildkröte 22:52, 24. Mai 2009 (CEST)

Regeln jetzt übersichtlicher[Bearbeiten]

Ich finde die Regeln jetzt viel übersichtlicher. Man könnte Wikinews:Schnelllöschung überflüssig machen, wenn jetzt noch benötigte Hilfeseiten erstellt werden. --Holger 18:48, 26. Mai 2009 (CEST)