Wikinews:Schnelllöschung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätze und Richtlinien

Aufgabe von Administratoren ist es, Artikel zu löschen, wenn diese dem Sinn und Zweck des Wikinews-Projekts widersprechen. Dazu gehören Artikel, die per regulärem Löschantrag nach einer entsprechenden Löschdiskussion (sozusagen per Beschluss) gelöscht werden sollen. Dafür gibt es Löschregeln. Das eben beschriebene Verfahren ist die reguläre Löschung. Außerdem gibt es noch die so genannte Schnelllöschung. Darunter fallen z.B. neu eröffnete Seiten, die keinen Sinn ergeben, gesetz- oder sittenwidrig sind oder reine Werbung enthalten usw. Für diese Fälle, in denen die Admins im Schnelllöschverfahren löschen können, müssen klare Regeln vorhanden sein, damit einerseits die Admins wissen, wann sie ohne weitere Diskussion löschen können und um andererseits die Zeit der Benutzer nicht mit überflüssigen Löschdiskussionen zu vergeuden.

Für die Benutzer sind diese Regeln insoweit interessant, als sie die Entscheidung erleichtern sollen, wann ein regulärer Löschantrag zu stellen ist und wann ein Schnelllöschantrag sinnvoll und ratsam ist.

Über erfolgte Löschungen (reguläre Löschung und Schnelllöschung) wird im Lösch-Logbuch Protokoll geführt.

Verfahren[Bearbeiten]

Für Schnelllöschanträge (SLAs) gibt es die Vorlage {{Schnelllöschantrag}} (Vorlage:Schnelllöschantrag) oder kürzer: {{SLA}}. Bitte zusätzlich zur Vorlage eine kurze Begründung angeben und Signatur nicht vergessen.

Regeln für die Schnelllöschung (SLA)[Bearbeiten]

  1. Offensichtlich rechtswidrige und unsinnige Inhalte werden schnellgelöscht. (Dazu zählen URVs, Vandalismus in jeglicher Form u.a.)
  2. Artikel, die mit gleichem Inhalt nach einer Löschdiskussion und durch Abstimmung der Benutzer-Gemeinde gelöscht und wieder neu gepostet wurden, werden per Schnelllöschantrag gelöscht, wenn der bisherige Löschgrund fortbesteht. Dies gilt auch, wenn der Inhalt des neuen Artikels leicht verändert wurde.
  3. Nicht mehr benötigte Seiten werden schnellgelöscht. (Dazu gehören alte Redirects, überflüssige oder leere Kategorien sowie die dazugehörigen Diskussionsseiten.)
  4. Artikel, gegen deren Veröffentlichung ein Mängelhinweis gegeben wurde, werden eine Woche nach dem Setzen der Vorlage als Schnelllöschkandidat gelöscht, wenn bis dahin keine Einigung erzielt werden konnte (bzw. die Mängel nicht beseitigt wurden).
  5. Artikel, die als Ganzes in ihrer Art nicht in dieses Projekt passen (siehe dazu Was Wikinews nicht ist), werden schnellgelöscht. (Handelt es sich nur um einzelne Artikelteile, sollte die Diskussion dazu auf der Artikeldiskussionsseite geführt werden.)
  6. Artikel, die eindeutig gegen ein geltendes Meinungsbild verstoßen, können per Schnelllöschantrag gelöscht werden. Das sind zurzeit die folgenden Punkte:
    • Autorenkommentare
    • Veranstaltungshinweise
    • Pressemitteilungen
  7. Artikel, die sechs Stunden lang ohne Inhalt bestehen, werden schnellgelöscht.
  8. Bei Doppelartikeln wird einer von beiden schnellgelöscht, sobald die Inhalte der beiden Artikel zusammengeführt wurden. Doppelartikel mit geringem Nachrichtenwert bzw. ohne Inhalt, die bereits unter anderem Titel erstellt wurden, werden ebenfalls schnellgelöscht.
  9. Reine Werbungs- und Propagandaartikel werden schnellgelöscht. Für Artikel, die durch mangelnde Neutralität wie Werbung oder Propaganda wirken, kann gegebenenfalls ein regulärer Löschantrag gestellt werden.

Schluss (trifft auf alle Fälle zu)[Bearbeiten]

Der Administrator muss vor jeder Löschung prüfen, ob er die Meinung eines weiteren Administrators oder der Benutzer einholen sollte. Er stellt dann gegebenenfalls selbst einen Schnelllöschantrag oder einen Löschantrag.

Ist ein Benutzer der Meinung, die Sachlage erfordere eine Diskussion, kann die gelöschte Seite durch einen Administrator wiederhergestellt werden.