Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Wikinews-Gemeinde hat sich vorgenommen, den bestehenden Kategorienbaum grundlegend zu überarbeiten. Es soll mit der Bereinigung der Hauptkategorie begonnen werden, dann wird Thema für Thema durchgearbeitet. Dafür gibt es pro Thema eine eigene Unterseite:

>>> Wikinews Diskussion:Kategorien/Diskussionsübersicht



Soll jetzt hier die Grundsatzdiskussion geführt werden und gibt es dafür noch eine ganz eigene Seite, damit die hier den Links vorbehalten bleibt? Gruß Konstantin 12:11, 8. Aug 2005 (CEST)

Hallo Konstantin, diese Seite war für die Grundsatzdiskussion gedacht. Die Links waren als Einstieg von mir oben hingesetzt. Deine Idee, eine eigene Übersichtsseite zu machen ist aber gut. Gruß -- Dion 15:38, 8. Aug 2005 (CEST)

Ich wäre für * Wikinews Diskussion:Kategorien/Diskussionsübersicht Konstantin 15:42, 8. Aug 2005 (CEST)


Ich fange jetzt einfach mal ein paar Themen an, die ich für interessant halte.

Ausrichten nach Artikelerstellern Suchenden und oder einer rein logischen Systemaik Logik[Bearbeiten]

Um Aufbauprinzipien festzumachen, müsste man sich vorher im klaren sein, wer sich in dem Kategorienbaum später zurechtfinden muss. Zum einen sind dies sicherlich die Redakteure, die ihre Artikel möglichst richtig und vollständig Kategorisieren sollen und hierzu eine Struktur brauchen, die für sie einfach ist. So sollten häufig benutzte Kategorien möglichst auch einfach zu finden sein. dies könnte aber widerum einem logischen System widersprechen. Auch könnten Personen, die später Artikel zu bestimmten Themen suchen, evtl. einen anderen Aufbau bevorzugen. Deshalb gilt es zu klären, an welcher Zielgruppe wir uns orientieren wollen, oder ob wir ein rein logisches System bevorzugen. Gruß Konstantin 15:25, 8. Aug 2005 (CEST)

Hallo Konstantin! Mein erster Eindruck ist (nein eigentlich mein zweiter), dass du zu theoretisch daren gehst. Ich bin für die Methode: "Optimierung geht vor Neuerstellung". So ein Baum wächst. Sicher gehört dazu auch ein Konzept. Grüße --Franz 15:31, 8. Aug 2005 (CEST)
Grundsätzlich bin ich auch meist für die Methode Learning by doing. Nur im Bereich der Kategorisierung ist glaube ich das Problem, dass man in zwei, drei Jahren nicht mehr die Hauptkategorien komplett durcheinanderwerfen kann, weil es dann einfach schon zu viele Artikel sind, die man umarbeiten müsste. Deswegen sollten wir uns m.E. jetzt einmal tiefergehende Gedanken machen, da es jetzt wohl gerade noch möglich ist, die Kategorisierung zu ändern. Wenn sie denn geändert werden soll, was ich befürworten würde.
Und außerdem muss ich ja dem Juristenimage entgegenkommen ;-) Konstantin 15:36, 8. Aug 2005 (CEST)
An Franz, jein, wichtig ist, von oben herab die Kategorien zu ordnen und zwar doch recht schnell um die Nachbearbeitungsaktionen in Grenzen zu halten. Die Theorie ist in dem Fall auch wichtig. Du hast aber auch Recht, der Baum wächst an der Praxis. Nur was dabei herauskommt, siehst du ? Bauchgrummeln bei allen möglichen Themen. Konstantin geht da schon richtig heran -- Dion 15:43, 8. Aug 2005 (CEST)
An Konstantin! Die Redakteure, die du oben ansprichst, kennen den Baum in-und auswendig (glaube ich zumindest) - wir suchen nicht allzu oft, wir wissen meistens wo der Artikel hingehört. Suchen werden die Leser. Und dafür muss der Baum logisch aufgebaut sein. -- Dion 15:46, 8. Aug 2005 (CEST)
Warum ich die Frage mit den Lesern aufgeworfen habe ist der Gedanke, dass wir unabhängig von dem Kategorienbaum evtl. eine Suchmaschine oder ein eigenes Suchsystem haben werden. Dann könnte man diese Zielgruppe außer acht lassen. Was die Artikelersteller angeht, denke ich, dass dieser Baum in Zukunft noch immens wachsen wird und sich wahrscheinlich dann nur noch Leute in ihrem Fachgebiet auskennen werden. Neulinge aber oder Leute, die zu vielen verschiedenen Themen schreiben werden, werden immer neu nach der passenden Kategorie suchen. Dennoch denke ich, dass Du recht hast und wir uns auch an den Lesern orientieren sollten Konstantin 15:51, 8. Aug 2005 (CEST)

„Logisch herangehen oder an praktischen Bedürfnissen orientieren?“ Meines Erachtens ist das noch nicht die einzige Alternative. Die Frage ist für mich, welche Logik muss zu Grunde gelegt werden? Dazu ein paar Thesen von mir: (zu Franz: Das natürwüchsige Entstehen des Kategorienbaums ist m.E. genau das Problem: In der Not wurde hier bei Wikinews einfach auf die ausgearbeitete Systematik bei Wikipedia zurückgegriffen, diese orientiert sich jedoch an einer anderen Fragestellung als Wikinews - Wikipedia fragt: Was ist oder was bedeutet ...? Wikinews fragt: Was gibt es Neues aus dem Bereich ...? Deshalb müssen Grundsätze für die Kategorienentwicklung formuliert werden, die zu Wikinews passen – wenn wir bereit sind, die daraus entstehenden Umwidmungen vorzunehmen. Meines Erachtens müssen nicht soviele Nachrichten anders kategorisiert werden, sondern die Zuordnung der Kategorien untereinander muss nur geändert werden, also z.B. Umhängen einer Kategorie von einem Hauptast zu einem anderen. Das ist nicht so schlimm, wie man zunächst vermuten würde.) --Wolf-Dieter 16:30, 8. Aug 2005 (CEST)

Zustimmung zu Wolf-DieterVollkommen richtig. Mit der Differenzierung "Logik oder Praxis" habe ich auch die von dir angesprochene wissenschaftliche Logik (wie bei Wikipedia) bzw.die Logik gemeint, die Nachrichtenleser bzw. Schreiberlinge im Hinterkopf haben. Wie ich finde, hast Du recht, dass wir nicht auf eine wissenschaftliche Logik abstellen sollen, sondern die Kategorien so systematisieren sollten, dass ein Artikelschreiber bzw. Leser sie schnell durchschaut und sie seinen Bedürfnissen entspricht. Konstantin 14:49, 9. Aug 2005 (CEST)

Ergänzung zu Wolf-DieterErgänzend stelle ich mir jedoch die Frage, ob wir uns eher an den Lesern oder an den Schreibenden orientieren sollten. Dabei habe ich im Hinterkopf einfach das Gefühl, dass die Darstellung des Kategorienbaumes nicht ausreicht, um die Artikelsucher zu befriedigen. Wenn wir jedoch für diese Nutzer ein eigenes Suchsystem entwickeln, könnte es unnötig werden, uns bei der Kategoriensystematik an ihren Bedürfnissen zu orientieren.

Beispiel für Bedürfnisse der ArtikelschreiberWenn wir uns an den Artikelschreibern orientieren, wäre es meines Erachtens hilfreich, eine Kategorie "Unfälle und Katastrophen" als Hauptkategorie einzufügen, da diese recht häufig gebraucht wird. Die Systematik sollte also so ausgerichtet sein, dass Artikelschreiber schnell und einfach ihre Artikel richtig kategorisieren können.

Beispiel für Bedürfnisse der Leser Ich stelle mir vor, dass Leser häufig nach bestimmten Personen, Unternehmen und Vereinigungen suchen werden, was für uns die Folge haben könnte die Kategorie Personalie um Unternehmen und Vereinigungen zu erweitern. Weiterhin denke ich, dass Leser zu bestimmten Themenkomplexen umfassend informiert werden wollen. Wenn ich als Leser beispielsweise mich mit dem Unglück der Kurs beschäftige, fände ich es natürlich hilfreich, wenn in einer Kategorie oder zumindest schnell auffindbar auch Artikel zu politischen Entscheidungen liegen würden, die sich mit dem russischen Militär befassen.

(Anmerkung dazu: Dafür gibt es ja auch noch die Themenportale! Wir sollten bei den Kategorien nicht zuviel vermischen [wie Personen, Unternehmen, Vereinigungen]. Ich denke, wenn der Kategorienbaum sich an einem einheitlichen Bauprinzip orientiert, ist er für den Benutzer auch praktisch. Für sporadische Leser wäre sicher ein effektiveres Suchsystem hilfreicher. --Wolf-Dieter 17:46, 9. Aug 2005 (CEST))

Ich hoffe, ich konnte ein wenig verdeutlichen, was ich mit dieser Unterscheidung zwischen Lesern und Schreibenden meine und welche Konsequenzen das hätte. Konstantin 14:49, 9. Aug 2005 (CEST)

Letzlich habe ich doch glatt den Hinweis vergessen, dass ich es auch befürworten würde, sich an den Bedürfnissen der Artikelersteller zu orientieren und hierfür einen logischen Aufbau zu finden. Es gibt hier also keine Differenzen zu Euch, vielmehr wollte ich nur verdeutlichen, was wir hier tun. Konstantin 17:53, 9. Aug 2005 (CEST)

Thesen II[Bearbeiten]

Als Diskussionsgrundlage ein paar Thesen:

  1. These 1: Die Kategorien in Wikinews haben nicht das Ziel die wissenschaftliche Systematik (wie in Wikipedia) nachzubilden, sondern sollen ein Raster bereitstellen, in das eingehende Nachrichten einsortiert werden können.
    Schlussfolgerung: die Kategorien orientieren sich an der Nachrichtenlage. Die Wikipedia-Systematik ist allenfalls als Vorlage für den Kategorienast Wissenschaft zu gebrauchen, weil hier Nachrichten aus der wissenschaftlichen Forschung, technischen Entwicklung usw. einzusortieren wären. Prinzipiell sollen Kategorien sich daran orientieren, aus welchen gesellschaftlichen Bereichen / Staaten usw. Nachrichten eingehen.
  2. These 2: Die Kategorien sollen möglichst eindeutig einen bestimmten Bereich abdecken (Überschneidungen werden sich trotzdem nicht ganz vermeiden lassen, dann muss es möglich sein, eine Kategorie zwei übergeordneten Kategorien zuzuordnen.) Die Hauptäste sollten allerdings möglichst überschneidungsfrei definiert sein.
  3. These 3: Die Leitkategorien (also die unmittelbaren Unterkategorien der Hauptkategorie) sind sinnstiftend für alles, was darunter eingeordnet ist.
    Schlussfolgerung: Wenn als Hauptast Wissenschaft definiert ist, bedeutet das, dass alle Unterkategorien im Kategorienbaum sich mit Berichten und Nachrichten aus dem wissenschaftlich(-technischen) Leben befassen.
    Beispiel 1: Wenn zum Beispiel eine Nachricht über das Fällen von Bäumen wegen Straßenbaumaßnahmen hereinkommt, gehört diese nicht in die Kategorie:Botanik (eine wissenschaftliche Kategorie), sondern z.B. unter Umwelt (Kategorie:Naturschutz), darüberhinaus wohl unter Kategorie:Verkehrsplanung usw.
    Beispiel 2: Die Kategorie Schulwesen steht unter dem Hauptast Wissenschaft (Pädagogik). Diese Zuordnung ist m.E. nicht richtig. Pädagogik ist eine Wissenschaft. Wenn es Nachrichten über neue Forschungsergebnisse aus der pädagogischen oder schulpädagogischen Forschung gibt, gehören die hierher. Aber Nachrichten über Schulpolitik, Unfälle in Schulen, veränderte Erlasse, neue Abschlussverordnungen usw. gehören zwar in die Kategorie:Schulwesen. Die ganze Kategorie gehört aber nicht in den Hauptast Wissenschaft, sondern in einen eigenen Bereich (den es noch nicht gibt, nur mal als Idee: z.B. Staat mit den Unterkategorien: Gesundheitswesen / Bildungswesen / Militärwesen - alles Bereiche, die garantiert nicht privatisiert werden) --Wolf-Dieter 16:30, 8. Aug 2005 (CEST)

Grundsätzlich Zustimmung zu den Thesen Bezüglich der These 2 möchte ich jedoch zaghaft widersprechen. Ich sehe die Überschneidung von Kategorien nicht als so schlimm bzw. manchesmal sogar als hilfreich an. Als ich die Kategorisierung von meinen und anderen Artikeln vorgenommen habe, habe ich nebenbei bei den Kategorien auf die Überkategorien geachtet und dabei festgestellt, dass ich bestimmte Einsortierungen einfach übersehen hätte, wenn ich durch die Kategorisierung den Artikel nicht automatisch in mehrere Überkategorien eingebaut hätte. Wenn jemand beispielsweise als Fachgebiet das Thema Recht hat und über Drogendelikte schreibt, dann wird er meist nicht bedenken, dass in manchen Fällen auch die Kategorie Chemie oder ähnliches betroffen ist, wenn er beispielsweise über neue synthetische Drogen schreibt. Konstantin 14:56, 9. Aug 2005 (CEST)

Bezüglich Deiner Schlussfolgerung möchte ich noch anfügen, dass alle drei Bereiche, die Du unter "Staat" fassen würdest auch teilweise in privater Hand sind. (Private Krankenhäuser, Ärzte, Pharmaunternehmen, Rüstungsunternehmen, private militärische Sicherheitsunternehmen (zumindest in England und USA), Privatschulen, Nachhilfeunterricht usw.) Konstantin 15:21, 9. Aug 2005 (CEST)

Da hast du natürlich (teilweise) Recht. Ich meinte auch mehr die Kernbereiche: Bundeswehr, allgemeinbildende Schulen, Krankenhäuser in kommunaler Trägerschaft. Diese Bereiche sind doch zentrale Bereiche staatlichen Handelns. Okay, nehmen wir das Gesundheitswesen mal raus und führen es als eigenständigen Wirtschaftsbereich (die niedergelassenen Ärzte und Privatkliniken würde man innerhalb einer Kategorie:Staat nicht erfassen.). Bleiben noch Militär und Bildungswesen. Die Rüstungsindustrie gehört nicht zum Militär i.e.S. (der Ausdruck „Militärwesen“ ist hier möglicherweise doch zu unscharf). Jedenfalls denke ich die Kategorie:Schulwesen (Privatschulen und Nachhilfeunterricht sind da wirklich Randphänomene) und die Kategorie:Militär müssten woanders hin. Bisher haben wir bspw. keine „Kategorie:öffentlicher Dienst“? Arbeitgeber sind Bund, Länder oder Kommunen. --Wolf-Dieter 16:31, 11. Aug 2005 (CEST)
Die Frage ist doch, wie man es schaffen kann, so zu kategorisieren, dass man als Artikelersteller schnell und einfach die richtige Kategorie findet. Da sehe ich zumindest ein Problem, wenn wir eine Hauptkategorie Staat schaffen mmmhhh...wollen wir hier wirklich weiterdiskutieren? eigentlich gehört das doch in die Diskussion Hauptkategorie. Kannst du das mal eben verschieben oder rüberkopieren? Gruß --Konstantin 17:36, 11. Aug 2005 (CEST)

Mir ging es selbst teilweise so, dass ich nicht wusste, wohin mit einer Kategorie und dann half der Blick nach Wikipedia. Dass wir das nicht mehr tun wollen finde ich okay. Diese These sollten wir dann als eigenen Merkpunkt herausstellen. Überschneidungen im gleichen Kategorienast finde ich nicht gut. Gleichzeitige Ober-und Unterkategorien in einem Artikel sollten wir nach wie vor vermeiden. -- Dion 16:16, 9. Aug 2005 (CEST)

ZustimmungKonstantin 16:20, 9. Aug 2005 (CEST)

Bei unseren regionalen Kategorien wie „Deutsche Bundespolitik“ etc. dürfen wir nie vergessen, dass Gleiches auch immer für Österreich und die Schweiz gilt. Ggf. müssen wir dort die gleiche Systematik durchziehen wie bei Deutschland. Und zwar auch dann, wenn sich aktiv kein Benutzer aus diesen Ländern an der Bereinigungsaktion beteiligt. Im Sinne von „Wir sind ein Team“ sollten wir daran denken. -- Dion 16:16, 9. Aug 2005 (CEST)

Kategorisierung nach regionalen anstatt themenorientierten Gesichtspunkten[Bearbeiten]

Hallo, Benutzer Blaite hat heute Nacht vier neue Portale eröffnet mit insgesamt ungefähr 30 bis 40 roten Links auf neue (bisher nicht bestehende) Portale. Seine Beweggründe dazu hat er auf dem Pressestammtisch erläutert, Kapitel „Verlinkung der Artikel in den Themenportalen“. Ich denke, Blaite hat das Ganze sehr gut durchdacht, die neuen Portale sehen auch gut aus. Ich gebe aber zu Bedenken, dass diese neue Struktur unser gesamtes bisheriges Kategoriendenken auf den Kopf stellt. Blaite sortiert die Artikel nicht mehr rein themenorientiert ein (wie wir überwiegend bisher) sondern er baut ausschließlich auf regionale Gegebenheiten. Nur so als Info an Euch alle, falls ihr die neuen Portale (noch) nicht gesehen habt. Gruß -- Interactive 12:54, 15. Aug 2005 (CEST)

Neue Portale (angelegt oder erweitert von Blaite)



Rote Links. Diese Portale gibt es bisher nicht:


zu finden in: * Portal:Europa

Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Estland, Färöer, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Mazedonien, Moldawien, Rumänien, San Marino, Serbien und Montenegro, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Weißrussland, Zypern

zu finden in: * Portal:Europa

zu finden in: * Portal:Deutscher Sport

Diskussion Kategorien vs. Portale[Bearbeiten]

Ich halte das bisherige System für besser, da man die richtigen Kategorien einfacher und schneller finden konnte, wie ich finde. --Konstantin 13:52, 15. Aug 2005 (CEST)

Ich als „alter Hase“ kann mir auch nur unser bisheriges System vorstellen. Sonst hätten wir das schon viel früher über den Haufen geworfen. Plädiere erst mal für Behalten des alten Systems. Wobei ich jederzeit zur Diskussion bereit bin. -- Dion 15:13, 15. Aug 2005 (CEST)
Ich habe die Beweggründe im Pressestammtisch zwar durchgelesen, aber Gründe FÜR eine Änderung unseres bisherigen Systems kann ich daraus nicht erkennen. -- Colepani 15:17, 15. Aug 2005 (CEST)
Andere Frage: Falls wir beim alten System bleiben, was tun wir dann mit den neuen Portalen ? Bleiben die dann ohne Inhalt in der Luft hängen ? Und was tun wir mit dem veränderten Portal Europa ? Das ist ja über und über voller roter Links ? -- Grimmik 15:39, 15. Aug 2005 (CEST)

Hallo? Ich lasse eure „Kategorisierung“ doch in Ruhe… noch. :) Das ganze sieht zwar eher nach einer verkorksten Verschlagwortung von Artikeln aus, aber was solls. Ich bin ja noch nicht fertig. Die vier Portale sind erst der Anfang. Ich baue jetzt erstmal die Struktur auf, um dann die Portale zu erstellen, zu denen es täglich auch Artikel gibt. Außerdem überarbeite ich wohl noch mehrmals die innere Struktur der Portale. Danke für die Aufmerksamkeit. --Blaite 15:52, 15. Aug 2005 (CEST)

Das Thema Kategorisierung und das Thema Verlinkung in Portalen kann man nicht vollkommen getrennt sehen. Das hängt durchaus zusammen. -- Colepani 15:58, 15. Aug 2005 (CEST)
Hallo? Ja, hallo Blaite. Guten Tag. Dürfen wir uns bitte Gedanken machen, wenn Du hier die bestehenden Portale veränderst und neue anlegst? Dürfen wir bitte diskutieren, ob wir diese Systematik sinnvoller finden, als die Aufteilung in Kategorien? Dürfen wir uns Gedanken machen, ob man evtl. beide Systeme parallel laufen lässt in Zukunft? Macht dein Portalsystem vielleicht auch nur Sinn, wenn WIR daran mitarbeiten? Hallo! --Konstantin 16:14, 15. Aug 2005 (CEST)
Ja, lasst uns diskutieren. Colepani sollte für sich einfach mal entscheiden, ob Elfenbeinküste oder Côte d’Ivoire. Das wikinewsweit durchsetzen und gut, erstmal. Wenn jemand in fünfzehn Minuten einen Artikel anlegt, schreibt und (fertig) auf die Hauptseite setzt, dann vermisse ich die gemeinschaftliche Diskussion, wobei man natürlich bedenken muss, dass hier noch wenige mitarbeiten. Als ich damals das erste Themenportal anlegte, hatte ich im Hinterkopf auf all die anderen Themenportale, die ich jetzt erst halt anlege. Die Kategorisierung beachte ich erstmal nicht, da sie für mich, als Leser wie auch als Schreiberling, keinen Mehrwert bietet. --Blaite 16:24, 15. Aug 2005 (CEST)
Hallo Blaite. Meinst du das mit dem Diskutieren ironisch? Das lässt sich aus reinen Worten meist schlecht heraushören. Ansonsten kann ich verstehen, dass man bei einem Projekt wie Wikinews erstmal anfängt und Fakten schafft, anstatt groß alles zu zerreden, damit erstmal überhaupt was fertig wird.
Da es hier nun aber Leute gibt, die sich durchaus zusätzlich zu Dir Gedanken machen, wie man die ganzen Artikel systematisiert und ansprechend dem Leser aufbereitet, macht es doch Sinn, sich darüber zu unterhalten, anstatt mehrere Parallelsysteme aufzubauen. Oder würde es dich überhaupt nicht stören, wenn ich Deine Portale nächste Woche alle lösche (keine Angst, nur eine Gedankenspiel), weil ich es unsinnig fände?
Ich denke einfach, dass es mehr Sinn macht, wenn wir in eine Richtung arbeiten und nicht jeder in seine eigene. Oder geht das aufbauen der Themenportale so schnell, dass es quasi eine anschauliche Diskussionsgrundlage werden soll, die auch ohne Verärgerung Deinerseits wieder gelöscht werden kann, wenn die Mehrheit die Portale anders sortieren will? --Konstantin 16:41, 15. Aug 2005 (CEST)
Jeder ist herzlich dazu eingeladen, an den Portalen mitzuarbeiten. Nur hat seitdem ich damals das erste Themenportal erstellt hatte, niemand auch nur im entferntesten einen Beitrag oder eine Änderung zu den Themenportalen gemacht. Wer mitarbeiten möchte, der kann ja mal Wikinews_Diskussion:Themenportal anlegen und seine Gedanken, seine Kritik oder seine Verbesserungsvorschläge darlegen. --Blaite 16:54, 15. Aug 2005 (CEST)
Ansonsten kann ich es mir gut vorstellen, dass wir einfach bestimmte Kategorien automatisch in die entsprechenden Portale einbinden, wenn das möglich ist. Ich halte es nämlich für sinnvoll, sowohl die Kategorien als auch die Portale zu unterhalten. Die Kategorien zu schnellen und systematischen Einteilung der Artikel und die Themenportale als Anlaufpunkt für Leser, die sich halt für bestimmte Themen interessieren. Dafür sind die Portale einfach besser geeignet, da sie graphisch aufbereitet sind und auch besser Zusatzinformationen wie Links oder Wikipediaverweisungen enthalten können. --Konstantin 16:22, 15. Aug 2005 (CEST)
Das Dynamic Page Listing (DPL) ist hier (noch) nicht brauchbar, da man sich darauf einigen müsste, Artikel und Kategorien über einen längeren Zeitraum einfach in Ruhe zu lassen. Da hier aber ständig Artikel verschoben, korrigiert, umkategorisiert werden usw. kann man das DPL vergessen. Ansonsten kann ich dir insoweit zustimmen, dass beides, Kategorien und Portale, nebenher laufen könnten. Inwieweit die Kategorisierung mal sinnvolle Züge annimmt, muss sich allerdings noch herausstellen. --Blaite 16:27, 15. Aug 2005 (CEST)
Ich denke einfach, dass die Darstellung der Kategorien übersichtlicher ist, als die Themenportale, da die Kategorien einfach nur aufgelistet werden und nicht graphisch aufgearbeitet sind. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Kategorien einfach das Grundgerüst darstellen und die Portale sich per Dynamic Page Listing ihre passenden Artikel ziehen. Ich denke einfach, dass es schneller geht, Artikel in die Kategorien einzusortieren, als zig Themenportale durchzugehen. Bezüglich der Themenportale kann ich mir einfach auch gut vorstellen, dass die Eingrenzung nicht ganz so streng sein muss, wie es bei den Kategorien sein soll. Ob die regionale Einteilung allerdings besser ist als die systematische ist ne andere Frage. --Konstantin 16:41, 15. Aug 2005 (CEST)
Hä? Es gibt doch (schon) räumliche und thematische sowie rämlich-thematische Themenportale. Gleichfalls gibt es räumliche und thematische sowie räumlich-thematische Kategorien. --Blaite 16:57, 15. Aug 2005 (CEST)
Portale und Kategorien bestanden ja bisher auch schon parallel. Ich sehe keinen Grund, warum eins von beiden verschwinden sollte. Jedes erfüllt einen eigenen Zweck. Die Portale sehe ich als alternative Kategorien, die sozusagen quer dazu Artikel unter bestimmten Kriterien zusammenfassen, die den praktischen Zugriff auf ein Thema verkürzen (Beispiele:Iranisches Atomprogramm, Terroranschläge im Irak, Flugunfälle und einige andere). Zum anderen wird hier der Artikelnamensraum auch unter regionalen Gesichtspunkten erfasst und sortiert. Die Kategorien gehorchen einer mehr logischen Struktur mit einer hierarchischen Struktur, die ein großes Netz bildet, in das alles hineinfällt, was an Nachrichten so auftaucht. Hier kann eigentlich nichts verloren gehen. Für eine systematische Recherche sicher besser geeignet. Beide Systeme sollten parallel existieren. Dazwischen gibt es auch einige Brücken, vor allem dadurch, dass die Themenportale auch bestimmten Kategorien zugeordnet werden. (Um den Wert der Kategorien als Schreiber schätzen zu lernen, müsste man ja auch mal ein paar Artikel schreiben, um zu erfahren, dass es schon sinnvoll sein kann bei der nächsten Anlage eines Artikels zu einem Thema, die themenverwandten Artikel wiederzufinden. Die Anlage von Themenportalen lohnt sich ja erst dann, wenn dazu bereits einige Artikel existieren.) Die ganze Sache würde sich nur dann ad absurdum führen, wenn alle Kategorien auch als Themenportale angelegt werden sollten. Dann wäre es in der Tat egal, wie man das nennt. Noch einen Unterschied gibt es: die Kategorien werden vom Artikel aus angelegt (die Übersicht in der Kategorie baut sich selbstständig - ohne zusätzliche Verlinkung - auf). Der innere Aufbau von Themenportalen muss von zwei Seiten gewährleistet werden: vom Artikel aus und als Verlinkung innerhalb des Themenportals (hier sind also zwei Links zu setzen). --Wolf-Dieter 16:49, 15. Aug 2005 (CEST)
Ich habe eine Bitte! Mir gefällt teilweise die Art und Weise nicht, wie diskutiert wird. Satzanfänge wie "Hallo?" mögen zwar im Sinne von "Moment mal" oder ähnlichem gemeint sein, kommen aber manchmal falsch rüber. Das muss nicht sein und zugegeben, ich hätte das auch flasch verstanden. Bitte nicht übereinander herfallen, das haben wir bisher (so lange ich mich erinnern kann, was ja auch noch nicht lang ist) auch nicht nötig gehabt. Konstantin und Wolf-Dieter machen eine sehr gute theoretische Artbeit in den Kategorien, die Bereinigungsaktionen laufen und die Portal werden vorbildlich gepflegt. Unser Team wird zusehend größer und da müssen wir uns alle anpassen und noch mehr Rücksicht aufeinander nehmen. Ich hoffe, ihr seit mir nicht böse wegen der Anmerkung. Grüße --Franz 16:59, 15. Aug 2005 (CEST)
Also, nachdem ich die Kommentare hier gelesen habe, sehe ich für mich eigentlich keinen weiteren Diskussionsbedarf mehr. Ich hatte halt die Einleitung zu dieser Diskussion so verstanden, dass Blaite hier eine Alternative zu den Kategorien aufbaut. Ich denke aber, dass hier die meisten der Ansicht sind, dass sowohl Portale als auch Kategorien ihren Sinn haben. Genau wie Wolf-Dieter denke ich auch, dass die sehr fein unterteilten und hierarchisch aufgebauten Kategorien den Sinn haben, alle Artikel aufzufangen und in eine Systematik zu bringen. Die Portale sind in meinen Augen eher Leserorientiert und fassen Artikel auch aus unterschiedlichen Bereichen zusammen und können mit Links und Wikipediaverweisungen sinnvoll angereichert werden. --Konstantin 22:57, 15. Aug 2005 (CEST)

Kategorienschreibweise bezüglich Länderzuordnung[Bearbeiten]

Hallo, bisher unterteilen wir die Kategorien nach Ländern in folgender Weise: Iranische Politik, Deutsche Politik, Mexikanische Politik usw. Wikipedia schreibt hingegen: Politik (Iran), Politik (Deutschland) usw. Ist das nicht sinnvoller? Auf jeden Fall umgeht man damit das Problem, dass man in manchen Fällen ausweisen muss auf beispielsweise: Vereinige Arabische Emirate Politik. --Konstantin 19:45, 16. Aug 2005 (CEST)

Mal davon abgesehen, dass es weder einen Artikel Politik (Iran) noch einen Artikel Politik (Deutschland) in der Wikipedia gibt, so ist dein letztes Beispiel IMHO falsch (wenn, dann Vereinigte-Arabische-Emirate-Politik). Wo es für einen Staatsnamen kein zugehöriges Adjektiv gibt, da muss man halt ausweichen, auf Formulierungen, wie (in diesem Fall) Politik in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Politik der Vereinigten Arabischen Emiraten. --Blaite 21:31, 16. Aug 2005 (CEST)
Ich habe doch gar nicht behauptet, dass es einen solchen Artikel bei Wikipedia gibt. Es gibt aber die Kategorien bei Wikipedia. Und ich frage mich halt, ob das nicht sinnvoller ist. --Konstantin 21:38, 16. Aug 2005 (CEST)
Ups. Okay. :) Also, die Themenportale hatte ich jetzt nach dem Muster der Wikinewskategorien angelegt und ich würde die Namen gerne so belassen. Es klingt natürlich und man kann es lesen, ohne dass man erst Klammern auflösen muss. :) --Blaite 21:45, 16. Aug 2005 (CEST)
Ich stimme Blaite zu. Die bisherige Wikinews-Schreibweise ist gängiger. -- Kommissario 16:52, 21. Aug 2005 (CEST)

Grundsatzdiskussion: Über- und Unterkategorien[Bearbeiten]

Was soll denn diese Kategorie bedeuten? Wo ist der Unterschied zu der Kategorie: "Deutsche Landespolitik" Diese wäre die Oberkategorie für alle Bundesländer, so dass sie für diesen Artikel durchaus geeignet ist. Ich verschiebe den Artikel dortin, lasse diese Kategorie wegen einer möglichen Diskussion erstmal bestehen. Gruß --Konstantin 23:15, 20. Aug 2005 (CEST)

Hallo Konstantin, die Kategorie habe ich heute neu angelegt. Es macht keinen Sinn, einzelne Artikel in der Überkategorie ("Deutsche Landespolitik") stehen zu lassen, während alle anderen Artikel in Unterkategorien einsortiert sind. Ich wäre mit einem andere Namen für diese Kategorie einverstanden, ich finde es aber nicht gut, wenn Artikel in Über-und Unterkategorien verstreut sind. -- Color 23:24, 20. Aug 2005 (CEST)
Du bist also der Auffassung, dass in den Kategorien keine Artikel enthalten sein sollen, zu denen es Unterkategorien gibt? Warum? Gerade hier macht es doch Sinn und wir haben das nahezu überall. Ich verstehe den Sinn nicht. --Konstantin 12:13, 21. Aug 2005 (CEST)
Ich glaube, da ist was an dir vorbeigelaufen. Der Meinung bin nicht nur ich. Seit Monaten haben wir das so gehandhabt, dass immer wenn für eine Kategorie eine Unterkategorie eröffnet wurde, alle Artikel aus der Überkategorie in neue Unterkategorien umzusortieren. So sind auch bisher alle Bereinigungsaktionen gelaufen (zwar noch nicht in jedem Fall fertig und abgeschlossen). Sieh dir beispielsweise die Autohersteller an, als die Kategorie für den ersten Markennamen eröffnet wurde, wurden umgehend alle Artikel in der Überkategorie Autohersteller in Unterkategorien umsortiert. Ähnlich lief es mit dem Raumfahrtkategorien von Franz. Die wurden auch nach und nach alle im Baum nach unten sortiert. Nächstes Beispiel SOZIALES. Da war zu Beginn alles in der Überkategorie drin. Im Juni hat Wolf-Dieter den Baum für Soziales erweitert und sofort gab es eine riesen Umsortieraktion, um alle Artikel nach unten zu sortieren. Ziel ist es: alle Artikel in einer Ebene zu haben und nicht teilweise oben und teilweise unten. Gruß -- Color 12:37, 21. Aug 2005 (CEST)
Hallo Ihr Zwei, diese Diskussion verwundert mich jetzt etwas. Unsere bisherigen Bereinigungsaktionen hatten doch immer den Sinn, Artikel aus Überkategorien in Unterkategorien zu verfrachten, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Es wurden immer alle Artikel in die Unterkategorien umsortiert. Ziel war es tatsächlich, keine Artikel in der Überkategorie zurückzubehalten. So gesehen kann ich die Gedanken von Color nur bestätigen. Wenn Konstantin andere Beispiele gefunden hat, dann sind das Kategorien, bei denen wir aus Zeitgründen noch nicht zur Bereinigung gekommen sind, oder Fälle, die noch keiner von uns bemerkt hatte. -- Kommissario 13:02, 21. Aug 2005 (CEST)
OK, da habe ich wohl wirklich was nicht mitbekommen. Ich bin zwar anderer Meinung, aber wenn das bereits diskutiert wurde, na gut. Aber können wir nicht nen besseren Namen für die Kategorie finden als "Bundeslandpolitik"? Deutsche Bundeslandpolitik ist nämlich vom Prinzip das gleiche wie Deutsche Landespolitik vom Namen her. Vorschlag: "Gemeinsame Landespolitik" oder "Gemeinsame Länderpolitik" --Konstantin 16:07, 21. Aug 2005 (CEST)
Kann mir jemand sagen, wann die Diskussion stattgefunden hat? Ich finde nämlich die Regelung falsch. Beispielsweise habe ich einige Artikel in die Kategorie "SPD" und in die Kategorie "Oskar Lafontaine" sortiert, da der Artikel sowohl die SPD als Partei behandelte und Oskar Lafontaine aber auch persönlich betroffen war. "Oskar Lafontaine" ist eine Unterkategorie zu "SPD". Ich hatte damals Wolf-Dieter gefragt, und der hat der hat auch gemeint, dass das richtig wäre. --Konstantin 16:13, 21. Aug 2005 (CEST)
(Diese Personalien-Kategorien sehe ich etwas anders. Nicht alles, was zur Kategorie:SPD gehört, lässt sich auch Politiker-Personalien zuordnen. Wenn es um Grundsatzdiskussionen usw. in der SPD geht, ist SPD schon die richtige Kategorie. Die einzelnen Kategorien für die Politiker sind nur dann zu verwenden, wenn in einer Nachricht eine Person ganz dezidiert im Vordergrund wegen Parteiaustritt, Antritt eines neuen Amtes, exponierte Stellungnahme als Person usw. steht. Man kann Politik m.E. nicht auf die persönliche Ebene reduzieren. Deshalb sehe ich die Politiker-Kategorien nicht als Unterordnung, sondern eher als Zuordnung. Die übergeordnete Kategorie zur Kategorie:Merkel wäre dann bspw. nicht CDU, sondern die Kategorie:Politiker. Gruß --Wolf-Dieter 17:05, 21. Aug 2005 (CEST))

Hallo Wolf-Dieter, mir geht es nicht um die Personalien-Kategorien, da habe ich mich nicht im Detail mit befasst. Mir geht es darum, dass unser bisheriges System, alle Artikel in Unterkategorien umzusortieren, seit heute in Frage gestellt wird. Bis heute war diese Systematik okay, jetzt plötzlich nicht mehr. Wir haben mit Dir, als du zu uns kamst, mehrere große Bereinigungsaktionen in dieser Art durchgezogen. Grimmik hat es gerade unten treffend beschrieben, wie dieses System funktioniert hat (siehe Grimmiks Beitrag von 17:37, 21. Aug 2005 (CEST)). Genau dieses System haben wir in zahlreichen Bereinigungsaktionen durchgängig eingeführt. Das hat auch Kommissario bestätigt, ich bin hier nicht der einzige, der so denkt. Die ganze Arbeit und unsere bisherige Denkweise steht jetzt auf der Kippe. Das verwundert mich eben. -- Color 17:57, 21. Aug 2005 (CEST)

Hallo Konstantin, du darfst nicht immer davon ausgehen, dass hier immer und überall zu jedem Thema große Diskussionen stattgefunden haben. Vieles hat sich einfach im Laufe der Zeit so eingebürgert. So lief das auch mit den Kategorien ab. Wir haben es so begonnen, so fortgeführt und als Wolf-Dieter zu uns kam, kam von seiner Seite aus kein Widerspruch. Wir haben auch mit Wolf-Dieter so weitergemacht. Dass das jetzt plötzlich von einem Tag auf den anderen falsch sein soll, hören wir heute von dir zum ersten Mal. Deswegen sind wir auch etwas verwundert ganz ehrlich. -- Color 16:36, 21. Aug 2005 (CEST)

P.S. Der Name ist vollkommen egal, mir gehts um das Prinzip ansich. Gib der Kategorie ruhig einen anderen Namen. -- Color 16:37, 21. Aug 2005 (CEST)

Wenn man euere Diskussion als bisher Unbeteiligter so liest, kommt der Eindruck auf, da erscheint jemand Neues bei Euch und alles bisherige ist falsch gewesen. Klingt schon seltsam. Was haltet Ihr davon, den neuen machen zu lassen und ihr haltet euch künftig aus dieser Kategoriengeschichte ganz heraus ? Konzentriert euch auf andere Aufgaben bei Wikinews. Artikel schreiben, Portale führen etc. ? -- Nederlander 16:43, 21. Aug 2005 (CEST)

STOP: Dies hat sich jetzt zu einer Grundsatzdiskussion gewandelt. Ich kopiere den Text ab hier auf die Seite Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion -- Kommissario 16:49, 21. Aug 2005 (CEST)


Ich sage ja gar nicht, dass das falsch ist. Ich kann Eure Regelung ja auch durchaus nachvollziehen. Dabei stelle ich mir Euer Vorgehen folgendermaßen vor: Beispiel Automobilhersteller: zu der Oberkategorie hattet ihr Unterkategorien geschaffen, die entsprechenden Artikel dort einsortet und letztlich blieben noch zwei, drei Artikel über, da diese sich nicht in die entsprechenden Unterkategorien einsortieren ließen. Da machte es dann Sinn, eine weitere Unterkategorie einzubauen, wo man diese übriggebliebenen Artikel einsortiert hat, weil diese Artikel halt vom Kategorienprinzip auf einer Stufe standen.
Nun kann man sich aber den Fall auch anders vorstellen. Man hat die Oberkategorie Automobilhersteller und sortiert die darin enthaltenen Artikel in die entsprechenden Unterkategorien ein. Wenn dann aber ein Artikel übrigbleibt, der sich allgemein mit Automobilherstellern beschäftigt, dann würde ich ihn in dieser Oberkategorie belassen, da er sich halt mit dem "Oberthema" beschäftigt. Ich würde also dafür plädieren, Artikel, die auf einer Stufe stehen auch in eine Kategorienebene einzubauen, aber wenn Artikel sich allgemein mit dem Thema einer Oberkategorie beschäftigen, würde ich sie dort einbauen. Siehe auch mein Beispiel SPD / Oskar Lafontaine. Diesen Artikel würde ich halt als Leser auch in der Kategorie SPD erwarten, da er sich allgemein mit der SPD beschäftigt.--Konstantin 16:58, 21. Aug 2005 (CEST)
Hallo Konstantin, um zu vermeiden, dass ein oder zwei Artikel übrig bleiben, haben wir zur Sammlung dieser Artikel die „Kategorie: Automobilhersteller allg.“ erschaffen. Dort landeten alle Artikel, die mit allen Herstellern zu tun haben. Das gleiche Prinzip hat Color in der Bundespolitik angewandt. Wenn du das Prinzip in Frage stellst, müsstest du konsequenterweise alle diese Sammelkategorien wieder auflösen. -- Grimmik 17:37, 21. Aug 2005 (CEST)
Das würde ich wohl machen. Gruß --Konstantin 20:21, 21. Aug 2005 (CEST)
Finde ich nicht gut. Du bist bisher der einzige, der das so haben will. Wir wollen hier keine War-edits haben, und wir wollen aber auch keine Einzelentscheidungen haben. Es wäre also gut, wenn du nicht deine alleinigen Entscheidungen umsetzen würdest. -- Grimmik 20:25, 21. Aug 2005 (CEST)
Sorry, aber da bin ich mißverstanden worden. Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass ich jetzt im Alleingang alles ändere. Aber bisher ist als Gegenargument nur vorgebracht worden, dass die Änderung arbeit macht. Und da habe ich einfach nur angeboten, dass ich diese Arbeit übernehmen würden. Gruß --Konstantin 13:09, 22. Aug 2005 (CEST)
Ich möchte mich Grimmik anschließen und gebe ihm Recht, ich verstehe seine Reaktion. (Ich weiss nicht, ob er da was falsch verstanden hat). Was ich persönlich hier nicht gut finde: Wir waren uns so gut wie einig, dass wir dem Baum von oben herab bereinigen, dass wir mit der Hauptkategorie beginnen und nach unten fortfahren. (Oder habe ich das falsch verstanden ?) Und was läuft jetzt ? Es wird im Kleinen bereinigt. Volkswagen wird zu VW, Ford nochwas wird zu Ford, Rätoro muss seine Flugzeugkategorien bereinigen und und und ... Warum wursteln wir derart im Kleinen herum anstatt das zu tun, was geplant war ? Ich hoffe hier niemand auf die Füsse zu treten, vor allem nicht Konstantin, aber ich finde es besser, man darf hier seine Meinung sagen ... Und mich ärgert das nun einfach seit letzter Woche. -- Colepani 13:14, 22. Aug 2005 (CEST)
Na ja, das Ding ist halt, das gerade in der täglichen Arbeit Schwierigkeit auftauchen, bzw. bezüglich der Flugzeugkategorie mit Ungereimtheiten auffallen. Das sind nun keine Dinge, die ich beim Durchsehen der Kategorien entdecke, sondern die bei der täglichen Arbeit entstehen. Ansonsten verstehe ich dich aber und wir können gerade diese Diskussion meinetwegen erstmal auf Eis legen. Gruß --Konstantin 13:34, 22. Aug 2005 (CEST)

Prinzipiell gebe ich der hier vertretenen Position Recht, die für die Unterbringung aller Artikel in Unterkategorien argumentiert. (Ausnahme: die Personalkategorien von Politikern, auf die Konstantin sich bezieht, können die Artikel in der Kategorie:SPD nie vollständig aufnehmen, da hat Konstantin schon Recht. Ich sehe diese Personalkategorien jedoch mehr als eine Zuordnung als eine Unterordnung. Eine Unterteilung der Kategorie:SPD könnte m.E. nur darin bestehen, dass hier Politikfelder definiert würden, was zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber wohl noch nicht ansteht.) Zur Kategorie:Bundeslandpolitik denke ich, dass dies eine sprachlich merkwürdige Formulierung ist, die so in der politischen Diskussion in Deutschland noch nie gefallen ist. Ich wäre eher für eine Umbenennung der Kategorie in Kategorie:Bundesrat, da außerhalb des Bundesrates kein gesondertes Politikfeld existiert, wo das Sinn machen würde. Aber das ist eher ein sprachlicher, kein inhaltlicher Widerspruch. --Wolf-Dieter 17:45, 26. Sep. 2005 (CEST)

Zwar wäre ich weiterhin dafür, die Artikel themenspezifisch auch in verschiedene Kategorienebenen einzufügen, aber da die meisten das nun anders sehen, machen wir es halt anders. Kein Problem.
Was die Kategorie Bundeslandpolitik angeht, wäre mein Vorschlag immer noch "Gemeinsame Landespolitik". Etwas besseres fällt mir weiterhin nicht ein. Was den Vorschlag von Wolf-Dieter angeht, die Kategorie "Bundesrat" zu nennen so widerspräche dies der Aufgabe des Bundesrates. Der Bundesrat ist ein Bundesorgan neben dem Bundestag. Zwar sind hier die Länder alle vertreten, aber er ist nicht zur Koordination der Länderpolitik da. Deswegen ist ja z.B. auch die Kultusministerkonferenz kein Ausschuss des Bundesrates, sondern ein völlig unabhängiges Gremium. Gruß --Konstantin 18:09, 26. Sep. 2005 (CEST)
Gegen eine Umbenennung von „Bundeslandpolitik“ zur Kategorie „Bundesrat“ hat sicher niemand etwas. Auch die Namen von Konstantin würden sicher akzeptiert werden. Es geht m.E. in der Diskussion tatsächlich allen Benutzern darum, dass die Artikel nicht in verschiedenen Ebenen verbleiben sollen sondern konsequent in Unterkategorien umsortiert werden sollten. Eben so wie wir es seit Juni auch wirklich konsequent durchgezogen hatten. -- Nachrichtenschreiber2 18:13, 26. Sep. 2005 (CEST)
Da der Titel "Bundesrat" aus genannten Gründen ungünstig wäre, ändere ich den Titel nun in "Gemeinsame Landespolitik". Oder soll ich noch warten? Gruß --Konstantin 18:18, 26. Sep. 2005 (CEST)
Bin für eine sofortige Änderung Konstantin. Und wenn es Prügel gibt, übernehme ich sie. "Gemeinsame Landespolitik" klingt gut. -- Nachrichtenschreiber2 18:23, 26. Sep. 2005 (CEST)
Einverstanden. Gruß --Wolf-Dieter 18:29, 26. Sep. 2005 (CEST)
Auch einverstanden. -- Colepani 09:08, 27. Sep. 2005 (CEST)
Ich bin auch einverstanden. Aber: Wir müssen unsere Diskussionsthemen klarer trennen. Die Überschrift des Kapitels hier ging um das Thema: Ober- und Unterkategorien. Ob wir die „Bundeslandpolitik“ in "Gemeinsame Landespolitik" umbenennen, gehört sicher nicht zur Grundsatzdiskussion. Das Thema sollte hier behandelt werden: Wikinews Diskussion:Kategorien/Politik. -- Dion 09:11, 27. Sep. 2005 (CEST)

Themenportale[Bearbeiten]

Von der Diskussionsseite von Wolf-Dieter hierher kopiert (von Color):

Hallo Wolf-Dieter, beim Plaudern mit Franz sind wir auf das Archivieren gekommen. Nachdem immer mehr Portale auf DPL umgestellt werden, wird die Arbeit zwar langsam weniger, aber die Hauptarbeit, die Themenportale Politik, Wirtschaft ... Wetter besteht immer noch. Ich habe kurz die letzten Wochen durchgesehen: Sehr viele Autoren (nicht aus dem Stamm) posten ihre Artikel ausschließlich auf der Hauptseite, sonst leider nirgends. Auch aus diesem Grund würde ich eine baldige Umstellung der Hauptportale auf DPL gutheißen. Möglich wäre es, indem jeder Artikel zusätzlich die Hauptkategorie Politik, Umwelt, Sport etc. erhält. (Nur wollen wir das ja eigentlich nicht). Deshalb meine Frage: Wie siehst du die Umstellung auf DPL ? Positiv? Und wenn ja, mit welcher Kategorie ? viele Grüße Montegoblue 21:30, 6. Okt. 2005 (CEST)

Hallo Montegoblue, was die Themenportale betrifft: DPL finde ich gut. Ich habe auch schon mehrere Portale auf DPL umgestellt. Aber ich denke, man muss für jedes Themenportal einzeln entscheiden, welche Kategorie am geeignetsten ist. Das Problem sind die großen Sammelportale wie Politik, Wirtschaft ... weil hier so viele verschiedene Artikel aus den verschiedensten Bereichen und Ländern zusammenkommen. Eine Lösung wäre vielleicht die von Dion einmal vorgeschlagene Kategorie:Wikinews:Themenportal X (siehe seinen Beitrag oben auf meiner Diskussionsseite). Die Hauptkategorien würde ich dafür nicht gerne nehmen, weil uns das die Hauptkategorien total unübersichtlich machen würde und wir könnten auch niemandem mehr erklären, warum es uns wichtig ist, dass Artikel nicht gleichzeitig in über- und untergeordneten Kategorien verlinkt werden sollen. Gruß --Wolf-Dieter 21:43, 6. Okt. 2005 (CEST)
So wie ich die Sache verfolgen konnte, würde der Vorschlag von Dion sehr viele Probleme lösen, und was noch wichtiger ist, keine neuen nennenswerten Probleme schaffen. Es ergibt auch Sinn. Wenn ich möchte, das eine Artikel einem bestimmten Themenportal zugeordnet wird, muss man einfach nur die Kategorie einfügen. Das ist sehr einfach. Ich würde das sehr begrüßen, wenn man solche Kategorien einfügen könnte. Grüße --Franz 21:49, 6. Okt. 2005 (CEST)
Hi Ihr, damit Wolf-Dieter nicht alle 2 Minuten durch einen Beitrag hier gestört wird, kopiere ich diese Diskussion dort hin Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion und dort antworte ich auch gleich. Das Thema passt dort hin. -- Color 22:01, 6. Okt. 2005 (CEST)
Nochmal Hi, ich finde die Umstellung der Hauptportale auf DPL sehr gut. Die Portale sind wirklich erschreckend leer, da werden in der Tat nur wenige Artikel verlinkt. Zu dem was Franz geschrieben hat: „muss man einfach nur die Kategorie einfügen.“ - Das stimmt zwar, aber wir müssen uns im Klaren sein, dass wir zu Beginn der Umstellung erst mal selbst gefordert sind, alle Artikel mit den Portal-Kategorien zu bestücken. Unsere Newbies werden erst mal eine Zeitlang brauchen, bis sie den Sinn der Geschichte intus haben. Ich wäre trotzdem dafür. -- Color 22:06, 6. Okt. 2005 (CEST)
Ja, ich habe schon gesehen, ihr habt das Portal Brände über die Kategorie Feuerwehr geregelt. Super, diese Idee. So wird sich für jedes Portal etwas geeignetes finden lassen. Wegen der DPL-Umstellung der Hauptportale stelle ich gleich eine Info in den Pressestammtisch ein, damit die anderen Benutzer mitbekommen, was wir vorhaben. Vielleicht gibt es noch Anregungen dazu. Ansonsten würde ich vorschlagen, baldmöglichst damit zu beginnen. Grüsse an alle -- Montegoblue 22:24, 6. Okt. 2005 (CEST)
Die Umstellung in einer Art konzertierten Aktion halte ich für durchaus machbar. Ich erinnere mich noch zurück, wie schnell wir die Meinngsbilder umgesetzt haben, dann bis ich zuversichtlich. Aber zugegeben, das ist ein hartes Stück Arbeit und möglichst viele müssten da mithelfen. Es wäre doch klasse, wenn wir dann nach der Aktion nur mit der Kategorie die Themenportale automatisch füllen könnten. Das würde Wikinews einen richtigen Schub geben. Grüße --Franz 22:27, 6. Okt. 2005 (CEST)

Zur Verdeutlichung der Diskussion. Es geht hier konkret um diese Portale: Politik – Wirtschaft – Kultur – Recht – Wissenschaft – Umwelt – Medien – Arbeit und Soziales – Computer – Sport – Aus aller Welt – Wetter. -- Color 22:31, 6. Okt. 2005 (CEST)

Hallo Franz, wolltest du rückwirkend die Artikel in die DPL-Kategorie einsortieren ? Oder ab einem bestimmten Stichtag beginnen? Wir könnten natürlich per 01.10. rückwirkend oder am 01.11.05 beginnen. Dann wäre die Archivseite des Vormonats sauber abgeschlossen. -- Montegoblue 22:37, 6. Okt. 2005 (CEST)
Die Stichtagslösung wäre natürlich auch machbar. Auch damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Die Stammnutzer und die schon ein paar Tage dabei sind, müssen dann nur darauf arten, dass alle neuen Artikel nach dem Schema eine Kategorie bekommen. Das ist natürlcih die wenigste Arbeit. Grüße --Franz 22:40, 6. Okt. 2005 (CEST)
Ich heiße zwar nicht Franz ;-) aber meine Meinung ist: Da die DPL-Schleifen maximal zwanzig oder fünfundzwanzig Artikel rückwirkend ab der Erstellung des Portals enthalten, wäre es vielleicht nicht notwendig alle Artikel entsprechend nachzukategorisieren? --Wolf-Dieter 22:42, 6. Okt. 2005 (CEST)
Großes SORRY Wolf-Dieter. -- Montegoblue 22:57, 6. Okt. 2005 (CEST)
Die rückwirkende Kategorisierung aller Artikel halte ich für unnötig. Ältere Artikel wurden fleißig archiviert. Die Lösung einer Umstellung am 01.11.05 halte ich für eine gute Idee. Die Umstellung auf DPL kann auch helfen die Kontinent-Portale zu strukturieren. Man müsste sich nur noch darauf einigen welche Kategorien dann verwendet werden sollen. --sonicR 22:51, 6. Okt. 2005 (CEST)

Zu den nicht verlinkten Artikeln: Ich habe bis Mitte September täglich alle Artikel nachverlinkt. Als dann die Wikinews-Server derart langsam wurden, klappte das nicht mehr regelmässig. Ich werde aber nach und nach bis zum Umstellungsstichtag (31.10.05) alle Artikel nachverlinken. Und glaubt es mir, da fehlt wirklich jede Menge. Also bitte Geduld. -- Grimmik 11:35, 8. Okt. 2005 (CEST)

Ok, Stichtag 01.11.05 finde ich eine gute Lösung. Wir schließen die Archivierung dann per 31.10.05 ab. Bis dahin haben wir dann sicher auch alle Formalitäten geklärt, die noch notwendig sind. -- Montegoblue 22:57, 6. Okt. 2005 (CEST)

Einige der oben genannten Portale ließen sich auch über normale Kategorien erfassen, evtl. auch durch die Einbindung mehrerer DPL-Schleifen mit verschiedenen Kategorien (siehe Portal:Nobelpreise von Interactive). Gruß --Wolf-Dieter 22:47, 6. Okt. 2005 (CEST)

Sieben Kategorien auf einen Schlag, und es sieht auch gut aus. Prima. -- Montegoblue 23:03, 6. Okt. 2005 (CEST)
Einverstanden - mit den neuen Kategorien - mit DPL - und mit dem Termin 1.11.05 -- Kommissario 00:46, 7. Okt. 2005 (CEST)
Bin auch Einverstanden -- Nachrichtenschreiber2 08:36, 7. Okt. 2005 (CEST)
Zustimmung. Ja die Umstellung auf DPL wird umso notwendiger, je mehr Artikel wir täglich bekommen. Und diese neue Art der Kategorisierung (s.u.) kann sicher auch gut für andere Portale verwendet werden. -- Interactive 12:17, 7. Okt. 2005 (CEST)

Wenn ich es richtig sehe, benötigen wir für die Umstellung folgende neue Kategorien? -- Color 23:29, 6. Okt. 2005 (CEST)

Kategorie:Wikinews:Themenportal Politik

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wirtschaft

Kategorie:Wikinews:Themenportal Kultur

Kategorie:Wikinews:Themenportal Recht

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wissenschaft

Kategorie:Wikinews:Themenportal Umwelt

Kategorie:Wikinews:Themenportal Medien

Kategorie:Wikinews:Themenportal Arbeit und Soziales

Kategorie:Wikinews:Themenportal Computer

Kategorie:Wikinews:Themenportal Sport

Kategorie:Wikinews:Themenportal Aus aller Welt

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wetter

Die Kategorien sind etwas umständlich, da aber wohl nicht in die Überkategorien einsortiert werden soll wird es darauf hinauslaufen die DPL-Kategorien so zu nennen. Eine Möglichkeit das Ganze zu vereinfachen kann darin bestehen, Vorlagen anzulegen, die nur die entsprechende Kategorie enthalten. So müsste dann statt [[Kategorie:Wikinews:Themenportal Wetter]] nur {{Wetter}} eingefügt werden. --sonicR 15:13, 7. Okt. 2005 (CEST)
Auch wenn wir mit der Vorlage arbeiten, dann müssten wir die Kategorien anlegen, richtig ? Ansonsten hat SonicR natürlich Recht, die Schreibweise ist eine Katastrophe. Die Lösung mit der Vorlage ist ideal. -- Color 22:49, 7. Okt. 2005 (CEST)
Vielleicht kann uns Cyper die Vorlagen anlegen ? -- Grimmik 11:34, 8. Okt. 2005 (CEST)
Gebt bescheid, wenn ihr die Kategorien angelegt habt. Wo wollt ihr diese eigentlich einsortieren?--cyper 11:39, 8. Okt. 2005 (CEST)
Wie wäre es zum Beispiel mit der Überkategorie „Wikinews:Portal“ ? Und zusätzlich zur übergeordneten Fachkategorie? Also das Themenportal Umwelt zusätzlich in die Kategorie Umwelt. -- Nachrichtenschreiber2 12:18, 8. Okt. 2005 (CEST)
Ich wäre auch für die Kategorie:Wikinews:Portal, zusätzlich sollte man sie den inhaltlichen Kategorien zuordnen, die wir bisher auch schon hatten (z. B. Themenportal:Politik zu Kategorie:Politik usw. --Wolf-Dieter 12:41, 8. Okt. 2005 (CEST)
Ja, sehe ich genauso. So ist es wohl am sinnvollsten. -- Montegoblue 13:52, 8. Okt. 2005 (CEST)
Sehr schön. Ihr seid ja ganz schön weit gekommen in der vergangenen Woche :-) Colepani 09:11, 10. Okt. 2005 (CEST)

Von den Diskussionsseiten von Wolf-Dieter bzw. SonicR hierher kopiert, --Wolf-Dieter 17:06, 10. Okt. 2005 (CEST):

Umstellung der Themenportale auf DPL[Bearbeiten]

Hallo SonicR, wir haben Probleme mit der DPL-Auflistung der Portale. Kannst du mal bitte schaun? Thx. -- Interactive 13:58, 10. Okt. 2005 (CEST)

Hallo Interactive, ich habe die Artikel in dem Themenportal:Politik mit der Kategorie:Wikinews:Themenportal Politik versehen. Wenn ich das Themenportal mit einer DPL-Schleife laufen lasse, bekomme ich jedoch nur eine Fehlermeldung. Hast du eine Idee, woran das liegen könnte? --Wolf-Dieter 11:33, 10. Okt. 2005 (CEST)

Hallo Wolf-Dieter, ich habe es durchgetestet. DPL kann keine Wikinews-Kategorien verarbeiten die mit „Wikinews:...“ beginnen. Das bedeutet, wir müssen unter die jetzt angelegten Kategorien eine weitere Kategorie anlegen, die lautet: Kategorie:Themenportal Politik (ohne Wikinews) - Dann würde es funktionieren. Trotz unserer Tests bleibt es aber beim 1.November Wolf-Dieter ? -- Interactive 12:47, 10. Okt. 2005 (CEST)
Ja, danke. Der 1. November bleibt der Stichtag. Ich wollte vorab nur mal klären, ob das so laufen kann. Gruß --Wolf-Dieter 14:03, 10. Okt. 2005 (CEST)
An SonicR, entschuldige die kleine Diskussionseinlage auf deiner Diskussionsseite, aber so bist du wenigstens informiert :-) Gruß --Wolf-Dieter 14:07, 10. Okt. 2005 (CEST)
Kein Problem. Ich verstehe aber nicht ganz warum das nicht funktioniert. Vielleicht funktioniert es, wie Interactive vorschlägt, mit „Kategorie:Themenportal Politik“ --sonicR 14:22, 10. Okt. 2005 (CEST)
Ich vermute, DPL kann Kategorien, die einen Doppelpunkt beinhalten, nicht verarbeiten. Hinter Wikinews hatten wir solch einen Doppelpunkt. -- Interactive 14:31, 10. Okt. 2005 (CEST)
Lasst das Wikinews doch einfach ganz weg. Das wollte ich schon bei den benutzer-Kategorien vorschlagen...--cyper 14:42, 10. Okt. 2005 (CEST)
Diese spezielle Wikinews-Kategorisierung stammt aus der ersten Stunde von Wikinews. Am allerersten Wikinews-Tag um 21:00 Uhr hat Admin Mathias Schindler diese Wikinews-Kategorien angelegt. Und da sollten alle internen Kategorien hinein, in denen es nicht um Artikelthemen geht. Benutzernamen sind ja auch interne Seiten und haben nichts mit Artikeln zu tun. So gesehen, ist die Einsortierung der Benutzer in die Wikinews-Kategorie durchaus richtig. Auch die Themenportale gehören dort hinein, denn sie sind ja keine Artikel im üblichen Sinne. -- Interactive 15:23, 10. Okt. 2005 (CEST)
Hallo zusammen, der Vorschlag von Interactive („Kategorie:Themenportal Politik“) funktioniert. Ich habe es gerade mal ausgetestet. Ich werde die Diskussion mal dorthin kopieren: Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion Gruß --Wolf-Dieter 17:06, 10. Okt. 2005 (CEST)
Na gut, wenn dies so funktioniert, nehmen wir diese Lösung. Dann hängen wir die „Kategorie:Themenportal Politik“ unter die „Kategorie:Wikinews:Themenportal Politik“. Dann liegt sie dort, wo Mathias Schindler die internen Kategorien haben wollte: Im Wikinews-Kategorien-Raum. -- Nachrichtenschreiber2 17:25, 10. Okt. 2005 (CEST)

Die folgenden Kategorien nach einem Vorschlag von Color wurden inzwischen von Interactive angelegt. Rechts habe ich die Kategorien angegeben, die nach dieser Diskussion erforderlich wären, um dem o.g. Vorschlag von Interactive bezüglich einer funktionierenden DPL-konformen Kategorisierung zu entsprechen. die Kategorien rechts müssten angelegt werden und den links stehenden Kategorien untergeordnet werden. Die Kategorien rechts (ohne Wikinews Doppelpunkt) würden dann als Grundlage für die DPL-Schleifen dienen. --Wolf-Dieter 17:31, 10. Okt. 2005 (CEST) :


Kategorie:Wikinews:Themenportal Politik <- Kategorie:Themenportal Politik

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wirtschaft <- Kategorie:Themenportal Wirtschaft

Kategorie:Wikinews:Themenportal Kultur <- Kategorie:Themenportal Kultur

Kategorie:Wikinews:Themenportal Recht <- Kategorie:Themenportal Recht

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wissenschaft <- Kategorie:Themenportal Wissenschaft

Kategorie:Wikinews:Themenportal Umwelt <- Kategorie:Themenportal Umwelt

Kategorie:Wikinews:Themenportal Medien <- Kategorie:Themenportal Medien

Kategorie:Wikinews:Themenportal Arbeit und Soziales <- Kategorie:Themenportal Arbeit und Soziales

Kategorie:Wikinews:Themenportal Computer <- Kategorie:Themenportal Computer

Kategorie:Wikinews:Themenportal Sport <- Kategorie:Themenportal Sport

Kategorie:Wikinews:Themenportal Aus aller Welt <- Kategorie:Themenportal Aus aller Welt

Kategorie:Wikinews:Themenportal Wetter <- Kategorie:Themenportal Wetter

--Wolf-Dieter 17:31, 10. Okt. 2005 (CEST)

Unsere Kontinent-Themenportale[Bearbeiten]

Hallo an alle. Interactive hat an anderer Stelle von den Kontinentportalen gesprochen. Ich bin der gleichen Meinung und es wäre gut, wenn wir das durchdiskutieren könnten. Ich würde gerne die DPL-Steuerung der Themenportale nicht mehr über die Kontinent-Kategorie in eckiger Klammer steuern, sondern über eine Kontinent-Vorlage per geschweifter Klammer. Damit wir wir eine einheitliche Vorgehensweise der Themenportale haben. -- Color 15:52, 15. Okt. 2005 (CEST)

Hier die Diskussion von heute Mittag, die ich gefunden habe: --Color 15:54, 15. Okt. 2005 (CEST)

Ich würde eher vorschlagen, die Kontinentkategorien nicht mehr als normale Kategorie einzusetzen (denn sie sind ja eine unnötige Überkategorie), sondern sie ganz umzuwandeln und so zu behandeln wie die neue DPL-Kategorisierung . Siehe im Pressestammtisch die Abstimmung über das Thema „Formfrage“ und auf der Seite Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion ganz unten. -- Interactive 13:21, 15. Okt. 2005 (CEST)
Hallo Interactive, ich bin auch dafür, die Kontinente in eine Vorlage umzuwandeln analog unserer Haupt-Themen-Portale. Wir sollten das auf Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion vorantreiben. Ich poste es dort gleich noch einmal. -- Color 15:52, 15. Okt. 2005 (CEST)

Dazu noch ein Beitrag aus dem Pressestammtisch zum gleichen Thema.Hier ging es auch um die Kontinentportale:

Es gab doch irgendwie einen Grund dafür, dass die Kontinentkategorie am Ende stehen muss. Wird das beeinflusst, wenn man dahinter noch die Themenportale setzt? --Konstantin 13:09, 12. Okt. 2005 (CEST)

Hallo Konstantin, du wirst es nicht glauben, der Grund ist der: Die Kontinentkategorie wurde früher nie in die Artikel eingefügt, weil es ja eine Überkategorie von den Städten und Ländern ist. Aber dann wurden im April 2005 die Kontinentportale neu eröffnet. Und damit wir die Artikel per DPL dort hineinbekommen konnten mussten wir uns was einfallen lassen. Und das Ergebnis war die Kontinentkategorie. Da sie als letzte Kategorie hinzukam und für das Artikelthema eigentlich überflüssig war (weil Überkategorie) haben wir sie grundsätzlich an den Schluss gestellt. Und alle Newbies haben das so übernommen. Mehr steckt da nicht dahinter *s* -- Nachrichtenschreiber2 17:12, 12. Okt. 2005 (CEST)
Dann ist es also eine rein ästhetische Frage. Ok, verstanden. --Konstantin 19:38, 12. Okt. 2005 (CEST)
Stimmt, rein ästhetisch oder anders gesagt, es war einfach logisch damals. Mittendrin wäre diese Kategorie auch etwas seltsam gewesen. Und wenn wir es ganz genau nehmen, könnten wir die Kategorie Europa in eine Vorlage Europa umwandeln. Theoretisch ist es genau der gleiche Fall wie jetzt bei den anderen Themenportalen. -- Dion 19:51, 12. Okt. 2005 (CEST)

Kategorien: Sortierung ganz am Anfang (mit Leerzeichen)[Bearbeiten]

Die folgenden Diskussionsbeiträge auf meiner Benutzerseite poste ich mal hier, um die Diskussion dazu anzuregen. --Wolf-Dieter 18:29, 21. Jan. 2006 (CET)

Der folgende Diskussionsbeitrag bezieht sich auf eine Änderung in der Kategorie:Flughafen - [[Kategorie:Flughafen| ]]

Hallo Wolf-Dieter. Ich habe gerade diesen Kommentar samt Änderung gesehen. Fakt ist, dass in Kategorien in allen Wikimediaprojekten gerne bestimmte Artikel innerhalb der Kategorie ganz oben stehen sollen. Wo sich die einzelnen Projekte unterscheiden, ist, welches Zeichen genommen wird. Innerhalb eines Projekts sollte selbstverständlich ein einziges Zeichen verwendet werden. In der deutschen Wikipedia wird ein Ausrufezeichen, in Wikimedia Commons aber beispielsweise ein Leerzeichen verwendet. Wie auch immer, sollten wir (besonders die Kategorisierer) auf ein Zeichen einigen. Ich weiß, nur dass, nicht nur in einigen Kategorien ein Leerzeichen, sondern in einigen anderen ein Ausrufezeichen verwendet wird. Dies sollte man am besten alles auf ein Zeichen hin korrigieren und dann an geeigneten Stellen darauf hinweisen. Gruß --Blaite 17:32, 21. Jan. 2006 (CET)

[...]

Mögliche Zeichen sind Leerzeichen, Ausrufezeichen, Doppelkreuz, Fragezeichen, quasi alle Sonderzeichen. Wir sollten uns aber auf eines einigen. Gruß --Blaite 18:05, 21. Jan. 2006 (CET)

Also ich bin für das Leerzeichen. Aber ich will mir deinen anderen Vorschlägen nicht verschließen. Ich werde das mal bei Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion mal ansprechen oder wo sonst noch? --Wolf-Dieter 18:18, 21. Jan. 2006 (CET)
Prinzipiell sind Leerzeichen und Ausrufezeichen gleich. In der Kategorieansicht kommen beide Zeichen vor den anderen Buchstaben. Leerzeichen bietet die Gefahr, dass einige glauben könnte, es wäre falsch (Stichwort Plenk). Das Ausrufezeichen signalisiert in der Kategorieansicht so etwas wie Achtung. Eine Abstimmung oder ein Meinungsbild darüber wäre aber überzogen. Obige von dir genannte Seite solle reichen. Gruß --Blaite 18:26, 21. Jan. 2006 (CET)

Herstellerfirmen von Autos / Flugzeugen in Artikel hinein?[Bearbeiten]

Hallo, der Flugzeughersteller gehört m.e. nicht in einen Artikel mit Flugzeugabsturz. In dem Artikel geht es ja um den Absturz aber nicht um die Firma, die das Flugzeug hergestellt hat. Wenn wir über das Geschäftsergebnis dieser Firma berichten, dann gehört sie hinein, sonst nicht. Ich habe jetzt den Flugzeugtyp ergänzt. IMHO gehört die Firma herausgenommen. Was anderes ist das bei Airbus oder Boeing. Da ist Firma = gleich Typ. Viele Grüße -- Colepani 08:27, 23. Jan. 2006 (CET)

Was auch bei Autos gemacht wird, oder? Ich finde das nicht so gut. Also diese Vermischung von Firma und Produkt, nur weil der Name ähnlich ist, denn eigentlich sind es bloß übereinstimmende (meist gewohnheitsmäßige) Abkürzungen. Gruß --Blaite 12:13, 23. Jan. 2006 (CET)
Hallo Colepani, du sprichst damit eine Aktion an, bei der Konstantin im Herbst aus allen meinen Flugabsturz-Artikeln die Flugzeughersteller-Kategorie entfernt hatte. Ohne vorherige Diskussion mit mir. Er wäre der Meinung, das war falsch. Ich war der Meinung, das war richtig. Was hätte ich schon tun können, ich musste es hinnehmen. Es wäre gut, wenn wir das mal klären könnten und dann einheitlich vorgehen würden. Mir gefällt das nämlich nicht, wenn jemand alleine Entscheidungen trifft, ohne vorher die Meinung anderen gehört zu haben. Gruß -- Rätoro 11:05, 23. Jan. 2006 (CET)
Ich denke, die Kategorie:Flugzeughersteller gehört durchaus in solche Artikel und zwar aus folgendem Grunde: Wenn es immer wieder bei Flugzeugen eines bestimmten Herstellers Probleme gibt, ist das eine Information, die einen bestimmten Nachrichtenwert hat. Aber, wir sollten das Thema mal auf der Seite Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion ansprechen. (Übrigens:ich hatte die Kategorie nur entsprechend korrigiert. Franz hatte sie, glaube ich, hineingesetzt. Aber das ist hier eigentlich ohne Belang.) Gruß --Wolf-Dieter 12:13, 23. Jan. 2006 (CET)
Hallo Wolf-Dieter, würdest du den Flugzeughersteller auch hineinsetzen, wenn er im Artikel nicht erwähnt wird ? Also generell immer hinein mit ihm ? Oder nur wenn im Artikel vom Hersteller die Rede ist ? (In meinen Fällen ging es um beide Varianten und beide hatte Konstantin entfernt.) -- Rätoro 12:24, 23. Jan. 2006 (CET)
Nein, prinzipiell denke ich sollten Kategorien in den Artikeln nur vorkommen, wenn das Thema (hier konkret:der Flugzeughersteller) auch direkt erwähnt wird. (Wenn allerdings der Flugzeugtyp eine Unterkategorie von Kategorie:Flugzeughersteller ist/wäre, würde ich nur den Flugzeugtyp erwähnen. Bei dem Artikel hier, gab es jedoch noch keine entsprechende Kategorie für den Flugzeugtyp. Meines Erachtens wäre zu überlegen, ob die Flugzeugtypen weiter unterteilt werden könnten nach Flugzeugtypen. Dann hätte man hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen (Firma und Flugzeugtyp). --Wolf-Dieter 18:58, 23. Jan. 2006 (CET)
Hallo Blaite, kannst du bitte deine Aussage noch mal klarer ausdrücken. Was meinst du mit den Autoherstellern ? Und was mit Vermischung ? Gruß -- Rätoro 12:29, 23. Jan. 2006 (CET)
Ich bezog mich auf Wenn wir über das Geschäftsergebnis dieser Firma berichten, dann gehört sie hinein, sonst nicht. Ich habe jetzt den Flugzeugtyp ergänzt. IMHO gehört die Firma herausgenommen. Was anderes ist das bei Airbus oder Boeing. Da ist Firma = gleich Typ.
Die Firma heißt AIRBUS S.A.S, das Produkt heißt A380-800 bzw. Airbus A380-800. Wenn man eine Kategorie Airbus hat und überall verwendet, dann werden beide Sachen vermischt. Das wurde auch bei Autos gemacht. Also nur eine Kategorie Ford. Dadurch landen Artikel über einen Autounfall mit einem Ford und Artikel über die Firma Ford in einer Kategorie, was aber keinen Sinn macht.
Dadurch wird ansonsten Wenn wir über das Geschäftsergebnis dieser Firma berichten, dann gehört sie hinein, sonst nicht. ad adsurdum geführt.
Das wollte ich nur sagen. :) --Blaite 12:49, 23. Jan. 2006 (CET)
okay, jetzt habe ich verstanden was du meinst. Und da hast du auch Recht. Unser "Portal:Opel" hat viele Artikel über die Personalreduzierungen beim Konzern und wenn ein Opel einen Verkehrsunfall baut, würde das auch im "Portal:OPEL" landen. hmmm.... Bei Airbus und Boeing ist es genauso. Die Frage ist nur, warum soll ein Verkehrsunfall mit einem Opel nicht ins Opel-Portal hinein ? -- Rätoro 13:07, 23. Jan. 2006 (CET)
Also, ich fände getrennte Kategorien schön. Wer mag, kann ja im Portal einmal Artikel zur Firma und einmal Artikel zu Unfällen etc. mit von der Firma produzierten Produkten auflisten lassen. Wenn die Kategorien geschickt gewählt werden, lässt sich das mit DPL doch realisieren, oder? --Blaite 13:54, 23. Jan. 2006 (CET)
yep. Möglich wäre es. Warten wir mal auf die weiteren Meinungen. -- Rätoro 14:15, 23. Jan. 2006 (CET)
Noch eine Frage: Kann eigentlich der neue BOT so etwas korrigieren, falls wir das bereinigen möchten ? Gruß -- Rätoro 13:07, 23. Jan. 2006 (CET)
Der Bot kann stupide Textersetzungen durchführen. Man kann ich dabei wahlweise auf Artikel einer bestimmten Kategorie oder auf Artikel, die alle zum gleichen Ziel verweisen beschränken. Umkategorisierungen sind auch möglich. Ob es klappt, kann ich erst sehen, wenn ich es probiere. Gruß --Blaite 13:54, 23. Jan. 2006 (CET)

Kategorie:Die 12 Gesichter Mohammeds[Bearbeiten]

Da es nun 12 Artikel gibt und sicherlich noch welche hinzukommen hab ich eine Kategorie angelegt. Nur, wo sortiert man diese ein? Soll ich das Themenportal wieder auf der Kategorieseite erstellen?--cyper| 09:20, 10. Feb. 2006 (CET)

Ich bin ganz entschieden gegen ein Themenportal auf den Kategorieseiten. Das bringt unsere Kategorieseiten derart durcheinander, dass niemand mehr durchblickt. Wenn du ein Portal haben möchtest, dann lege bitte ein richtiges Portal an Cyper. Aber bitte nicht wieder Sondergeschichten einführen. Gruß -- Colepani 09:43, 10. Feb. 2006 (CET)
Hallo Cyper und Colepani, ich bin ehrlich gesagt ganz gegen eine Kategorie:Die 12 Gesichter Mohammeds. Natürlich ist das hier ein Wiki und es ist nicht verboten so eine Kategorie anzulegen. Aber ich möchte mal folgendes zu bedenken geben: Es handelt sich im eigentlichen Sinne gar nicht um eine Kategorie, sondern nur um eine Sammelstelle für ein Themenportal. Das ist zunächst mal legitim, aber prinzipiell sollte eine Kategorie „zukunftsoffen“ sein. Das heißt, wenn der aktuelle Fall beendet ist, sollte die Kategorie nicht nutzlos werden, sozusagen „Geschichte“. Bei den Themenportalen liegt die Sache anders, diese sind für die rückblickende Recherche durchaus nützlich. Aber auch hier würde ich dafür plädieren, die Themenportale so anzulegen, dass sie nicht zu schnell „austrocknen“, sondern auch später noch weiter benutzbar bleiben. Okay, also welche Alternativen gibt es? Ich mache folgenden Vorschlag: Erstens, die genannte Kategorie (Die 12 Gesichter Mohammeds) auflösen; zweitens, die Artikel mit den folgenden beiden Kategorien nachkategorisieren: Kategorie:Meinungsfreiheit und Kategorie:Islam (In der Schnittmenge dieser beiden Kategorien findet die aktuelle Diskussion statt)! Drittens, ein Portal anlegen, das mit diesen beiden Kategorien gefüttert wird (also beide Kategorien einbringen, die Artikel enthalten dann genau die Schnittmenge aus beiden Kategorien). Vorteil: erstens, es ist zukunftsoffen, zweitens alle Artikel zum vorhandenen Konflikt würden erfasst und drittens, wir würden uns Kategorien ersparen, die dem Aufbau unseres bisherigen Kategoriensystems widersprechen (Kategorien haben einen bestimmten Grad von Allgemeinheit und verlieren sich nicht in der Tagesaktualität). Gruß --Wolf-Dieter 18:38, 10. Feb. 2006 (CET)
Hallo Wolf-Dieter, ich stimme dir zu. Dann sollten wir das aber irgendwo verankern um allen Benutzer diese Richtung nahe zu bringen. Cyper hat nämlich auch bereits im Sommer 2005 die Kategorie "Unruhen in Frankreich 2005" - als sogenannte geschlossene - Kategorie angelegt. Das ist genau der gleiche Fall wie heute bei den 12 Gesichtern. Die Unruhen in Frankreich waren vorbei und die Kategorie ist nicht mehr ausbaufähig. Heute morgen ging es mir außerdem darum, dass unsere Kategorieseiten zu "Portalen" verfremdet werden. Ich finde das sehr unpassend. Andere Benutzer auch. Heute Nachmittag hat Benutzer:Nachrichtenschreiber2 dieses Pseudo-Portal "12 Gesichter Mohammeds" reverted. Eine Kategorieseite ist nun mal kein Portal. Wie geht es nun weiter ? Die Kategorie "12 Gesichter Mohammeds" besteht bereits. Viele Grüße -- Colepani 18:47, 10. Feb. 2006 (CET)
Hallo Colepani, ich würde erst mal die Reaktion Cypers abwarten. Wenn er einverstanden ist, helfe ich gerne bei der Neu-Kategorisierung. Außerdem würde ich eine Erweiterung unserer Kategorie- und Portalregeln in dem hier diskutierten Sinne vorschlagen. Gruß --Wolf-Dieter 18:54, 10. Feb. 2006 (CET)
Was die Frage der Einsortierung betrifft, würde ich mich am Portal:Kultur orientieren. Das heißt die Kategorie:Wikinews:Portal Weltweite Kultur einfügen. Als zweite Kategorie schlage ich Kategorie:Wikinews:Portal Weltreligion vor. Vorschlag zum Titel des Portals: „Der Islam und die Menschenrechte“. (Denkbar wäre wohl auch: „Portal:Der Islam und der Westen“, erscheint mir aber nicht neutral genug, außerdem ist „der Westen“ ein unscharfer Begriff.) Das ließe eine spätere Erweiterung des Portals mit weiteren Kategorien zu. Gruß --Wolf-Dieter 18:54, 10. Feb. 2006 (CET)
ok, warten wir auf Cypers Reaktion. Gruß -- Colepani 18:55, 10. Feb. 2006 (CET)

Reaktion: Verwunderung

Wir haben schon mehrere geschlossene Kategorien angelegt. Seien es die Unruhen, nen hurrikan oder die olympischen Spiele. Solche Kategorien sollten auch weiterhin möglich sein, um Artikel zu einem wichtigen Thema zu sammeln. Dies ermöglicht später eine bessere Recherche und wir können in der großen Schwester drauf verweisen. Mit den Portalen: OK, können wir nochmal drüber reden, aber die Kategorien sollten bleiben!--cyper| 19:10, 10. Feb. 2006 (CET)

Ja, da hast du wohl Recht. Aber bei der von dir genannten Kategorie:Hurrikan Katrina handelt es sich ausdrücklich um einen Sonderfall. Wenigstens war diese Kategorie in ein „System“ eingeordnet. Die Hurrikan-Kategorien sind in eine entsprechende Oberkategorie eingeordnet. Dort können dann weitere Hurrikan-Einzelkategorien angelegt werden, wie Katrina ... Das gleiche gilt für die Kategorien zu den Olympischen Spielen, diese sind ein Baustein in einer übergeordneten zukunftsoffenen Kategorie. Bei den 12 Gesichtern Mohammeds kann ich kein System erkennen. Meines Erachtens ist sie zu speziell. Was die Unruhen in Frankreich betrifft, so halte ich auch diese Kategorie für unglücklich aus den oben genannten Gründen. --Wolf-Dieter 19:16, 10. Feb. 2006 (CET)
Ich würde definitiv die "Kategorie:Die 12 Gesichter Mohammeds" wieder entfernen. Die Argumentation Wolf-Dieters ist schlüssig. Olympiade und andere andauernde Ereignisse kann man nicht mit einem einmaligen Vorfall vergleichen. Gruß -- Colepani 19:29, 10. Feb. 2006 (CET)
Es ist dennoch ungerecht, das andere geschlossene kategorien angelegt werden können. Das ist ja nicht nur bei Olympia. auch die FußballWM ist ein solches Thema. Es sollte auch weiterhin möglich sein solche Kategorien für wichtige Ereignisse anlegen zu können, um eine spätere Recherche zu erleichtern. Sie jetzt Krampfhaft in andere Kategorien reinzuzwängen, wo der recherchierende sie eh nicht findet find ich nicht so berauschend. Außerdem erleichtert es uns eine Verlinkung zu WP, wo es soundso darüber einen Artikel gibt.--cyper| 19:55, 10. Feb. 2006 (CET)
Ein Sportereignis, welches sich alle vier Jahre wiederholt, kann man nicht mit einem einmaligen Vorfall wie die 12 Gesichter vergleichen. Die Fußball-WM wiederholt sich auch regelmässig und das Portal wird thematisch unendlich fortgeführt. -- Colepani 20:05, 10. Feb. 2006 (CET)
Die Verlinkung zu Wikipedia halte ich für sinnvoller in den Portalen. Eine Verlinkung von Kategorie-Wikinews zu Kategorie-Wikipedia ist nicht eins zu eins möglich, da völlig unterschiedliche Konzepte hinter beiden Projekten stecken. Das passt nur in Ausnahmefällen. Gruß --Wolf-Dieter 20:10, 10. Feb. 2006 (CET)
Nur ohne Kategorie gibts auch kein Portal...--cyper| 20:45, 10. Feb. 2006 (CET)
Ähm... Ich glaube nicht, dass sich die Fußball-WM 2006 oder die olympischen Winterspiele 2006 regelmäßig wiederholen... DAS sind einmalige Ereignisse!--cyper| 20:45, 10. Feb. 2006 (CET)
Hallo Cyper, ich glaube du verrennst dich hier etwas ;-) ? Es ist doch wohl gemeint, dass sich die Olympischen Spiele im Vierjahresrhythmus wiederholen. Ebenso wie die Fußballweltmeisterschaften. Hier geht es doch um Veranstaltungen, die einer gemeinsamen Oberkategorie sehr klar zugeordnet werden können. Ein entsprechendes Portal enthält dann die entsprechenden Unterabteilungen Olympische Spiele 2006, Olympische Spiele 2010 usw. Das gleiche bei dem Portal:Fußballweltmeisterschaft. Gruß --Wolf-Dieter 20:54, 10. Feb. 2006 (CET)
Hallo zusammen, ich bin mir nicht sicher ob eine Kategorie das richtige Mittel für die Zusammenfassung der Artikel ist. Allerdings sollte die Kat solange beibehalten werden, bis wir einer andern Möglichkeit den Vorzug geben. Ich hoffe dass dieser Vorfall einmalig bleibt, nichts desto trotz sollten alle Themen verknüpft werden und zwar an einer Stelle mit einem unmittelbaren Bezug und nicht in Kats mit nur mittelbarem Zusammenhang, wie Kat Islam oder Kat Meinungsfreiheit. Ich kann mich entsinnen, gelesen zu haben, dass bei mehr als 5 Artikeln auf den Punkt "Themenverwandte Artikel" zugunsten einer Kat bzw. Portal verzichtet werden sollte! -- Starclimber 23:42, 10. Feb. 2006 (CET)

Festlegung der alphabetischen Reihenfolge in Kategorien[Bearbeiten]

Hallo. Die automatische alphabetische Reihenfolge in Kategorien ist für die reine englische Sprache wohl ausreichend. Bei besonderen Buchstaben wird es etwas unschön, wei diese brav nach dem zugeordneten Zahlenwert des verwendeten Codes sortiert werden. Wir sollten uns auf eine alphabetische Sortierung Festlegen. Alphabetische Sortierung nennt einige Möglichkeiten. MfG --Blaite 16:39, 29. Mai 2006 (CEST)

Inhaltlich: Zustimmung. Technisch:Wo wäre eine solche alphabetische Ordnung gemäß den Notwendigkeiten der deutschen Sprache denn zu implementieren? Gruß --Wolf-Dieter 18:52, 29. Mai 2006 (CEST)
Wenn wir uns geeinigt hätten und sie niedergeschrieben hätten, dann könnte es entsprechend angewendet werden. Manuell. Du sortiert doch beispielsweise öfters bei Namen nach Nachname, also [[Kategorie:…|Mustermann, Max]]. Bei der alphabetischen Reihenfolge in Kategorien wäre zu klären, ob wir [[Kategorie:…|Österreich]] oder [[Kategorie:…|Osterreich]] oder [[Kategorie:…|Oesterreich]] haben wollen. MfG --Blaite 22:59, 29. Mai 2006 (CEST)
Ach so, ja. Das fände ich okay (weil die Umlaute immer ganz hinten einsortiert werden). Gruß --Wolf-Dieter 23:03, 29. Mai 2006 (CEST)
Welche der drei Möglichkeiten findest du am besten? Darum geht es ja. :) MfG --Blaite 23:13, 29. Mai 2006 (CEST)
Die zweite: ...:|Osterreich --Wolf-Dieter 23:29, 29. Mai 2006 (CEST)
Okay. Also DIN 5007-1. Nett. MfG --Blaite 16:14, 30. Mai 2006 (CEST)
Das sollte dann irgendwo festgehalten werden. Wird ein Meinungsbild dazu benötigt? MfG --Blaite 20:44, 30. Mai 2006 (CEST)
Denke ich eigentlich nicht. Das muss ohnehin von einigen wenigen Leuten, die hier auf Kategorien achten, in „nachräumender“ Aktivität gerichtet werden, da solche „Spitzfindigkeiten“ für die meisten Benutzer zu speziell sind. Ich schlage eine Mitteilung bei Wikinews Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion oder einer (neuen?) Unterseite davon oder und (geht sonst unter) im Pressestammtisch vor. Dann könnte man das in Wikinews:Kategorien aufnehmen (schließlich auch bei Aktuelles darauf hinweisen) Unerledigt ist ja auch noch eine Einigung bezüglich des verwendeten Zeichens bei der Einordnung von Kategorien ganz am Anfang einer Kategorienseite mit Hilfe von [[...| ]] oder [[...|!]]. --Wolf-Dieter 21:19, 30. Mai 2006 (CEST)
Sollte ich diesen Abschnitt zu Wikinews_Diskussion:Kategorien/Grundsatzdiskussion kopieren oder verschieben? Mit mir selbst würde ich mich momentan übrigends auf das Leerzeichen einigen. :) MfG --Blaite 21:31, 30. Mai 2006 (CEST)
Vorschlag: Verschieben, Überschrift stehen lassen plus Link zur neuen Seite. Gruß --Wolf-Dieter 22:24, 30. Mai 2006 (CEST)
Gesagt, getan. MfG --Blaite 22:30, 30. Mai 2006 (CEST)
Mir würde [[Kategorie:…|OÖsterreich]] besser gefallen (Ö wird nach O und vor P einsortiert) --Conspiration 01:45, 19. Jan. 2007 (CET)

Themenbereiche[Bearbeiten]

Es gibt die zwölf Hauptthemenbereiche Politik – Wirtschaft – Kultur – Recht – Wissenschaft – Umwelt – Medien – Arbeit und Soziales – Computer – Sport – Aus aller Welt – Wetter. Es steht geschrieben, dass jeder Artikel einem dieser Themenbereich zugeordnet werden muss. Das setzt voraus, dass dies möglich ist.

Es gibt die fünfzehn Hauptkategorien Bildung und Wissenschaft – Datumskategorie – Kommunikation – Kultur – Organisation – Personalie – Recht – Regionalkategorie – Religion – Sport und Freizeit – Staat und Politik – Umwelt – Verkehr – Wikinews – Wirtschaft.

Nimmt man die beiden besonderen Hauptkategorien Datumskategorie und Wikinews weg bleiben noch die dreizehn Hauptkategorien Bildung und Wissenschaft – Kommunikation – Kultur – Organisation – Personalie – Recht – Regionalkategorie – Religion – Sport und Freizeit – Staat und Politik – Umwelt – Verkehr – Wirtschaft.

Nimmt man die drei Hauptkategorien Organisation, Personalie und Regionalkategorie weg, welche prinzipiell nur ein Zuhause all der passenden Kategorien darstellt, so bleiben noch die zehn Hauptkategorien Bildung und Wissenschaft – Kommunikation – Kultur – Recht – Religion – Sport und Freizeit – Staat und Politik – Umwelt – Verkehr – Wirtschaft.

Wenn ich Wolf-Dieters drei Thesen – denen ich gerne zustimmen kann – zur Kategorisierung betrachte, fehlt meiner Meinung nach eine ausreichende zusammenhängende Struktur zwischen den zwölf Hauptthemenbereichen und den zehn verbleibenden Hauptkategorien.

Hauptthemenbereiche (12)            Hauptkategorien (10)

Politik --------------------???---> Staat und Politik
Wirtschaft -----------------------> Wirtschaft
Kultur ---------------------------> Kultur
Recht ----------------------------> Recht
Wissenschaft ---------------???---> Bildung und Wissenschaft
Umwelt ---------------------------> Umwelt
Medien
Arbeit und Soziales
Computer
Sport
Aus aller Welt
Wetter

                                    Kommunikation
                                    Religion
                                    Sport und Freizeit
                                    Verkehr

Wenn man noch Unterkategorien zur Hilfe nimmt, kommt man zu folgendem.

Hauptthemenbereiche (12)            Hauptkategorien (10)

                                    Staat und Politik
Politik -------------------------->    - Politik
Arbeit und Soziales -------------->         - Arbeit und Soziales
Wirtschaft -----------------------> Wirtschaft
Kultur ---------------------------> Kultur
Recht ----------------------------> Recht
                                    Bildung und Wissenschaft
Wissenschaft --------------------->    - Wissenschaft
                                            - Strukturwissenschaft
                                                 - Informatik
Computer ------------------------->                   - Computer
Umwelt ---------------------------> Umwelt
                                       - Klima
Wetter --------------------------->         - Wetter
                                    Kommunikation
Medien --------------------------->    - Medien
                                    Sport und Freizeit
Sport ---------------------------->    - Sport
Aus aller Welt
                                    Religion
                                    Verkehr

Ich finde das nicht gut, aber verbesserungsfähig. Diese Kritik richtet sich nicht gegen die an obigem beteiligte Benutzer und auch nicht all zu sehr auf ihre Beiträge. Es ist ja nicht schlimm, so lange man es ändern kann. Nicht von heute auf morgen und auch nicht in kleiner Gruppe.

MfG --Blaite 21:25, 1. Jul. 2006 (CEST)

Wo ich gerade über diese Seite hier stolpere ...

Man könnte ja mal damit anfangen die Kategorien Datumskategorie und Regionalkategorie einfach unter der Kategorie:Wikinews einsortieren, dann hätte man in der Hauptkategorie nur die inhaltlichen Kategorien. Gruß --Wolf-Dieter 21:19, 8. Okt. 2007 (CEST)

Bei Datumskategorie kann ich nur zustimmen. MfG Blaite 11:39, 9. Okt. 2007 (CEST)