Verursacher des Wiehltal-Autobahnbrückenunfalls zu Haftstrafe verurteilt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 11:57, 14. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gummersbach (Deutschland), 14.09.2005 – Rund ein Jahr nach dem Unfall eines Tanklastzuges mit einem BMW auf der Wiehltal-Autobahnbrücke ist der Verursacher, ein 26-jähriger Mann, verurteilt worden.

Der Richter am Amtsgericht Gummersbach legte ein Strafmaß von einem Jahr und zehn Monaten Haft zugrunde. Da keine Bewährung zustande kam, muss der Mann die Haftstrafe antreten.

Der Unfall passierte im August 2004. Der Wagen des Mannes touchierte den Lastzug, dieser stürzte von der Brücke und explodierte. Der Fahrer starb. Mit einem Schaden von mehr als 35 Millionen Euro war dies der teuerste Unfall Deutschlands.

Themenverwandte Artikel

Quellen