Kaiserslautern: Wieder viele gewalttätige Übergriffe in der vergangenen Woche

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig Datum/Uhrzeit 16:14, 1. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Die Suche nach den Tätern gestaltet sich langsam wie die Jagd nach Jack the Ripper

Kaiserslautern (Deutschland), 01.04.2007 – Die Welle der Gewalt in Kaiserslautern reißt nicht ab. Wie bereits seit einigen Monaten ist es auch in der vergangenen Woche wieder zu einer Serie von Überfällen in der Innenstadt der pfälzischen Großstadt Kaiserslautern gekommen.

Am vergangenen Sonntag wurden ein 24jähriger und 17jähriger Mann von einem 29jährigen beleidigt. Da er von beiden ignoriert wurde zog er ein Taschenmesser aus seiner Kleidung und warf es den flüchtenden Männern hinterher.

Gegen 3 Uhr wurden die Polizisten einer Polizeistreife von zwei Männern angesprochen, die nach ihren eigenen Angaben vor einem Imbiss angegriffen wurden. Die mutmaßlichen Täter konnten von der Polizei dingfest gemacht werden, gaben jedoch andere angaben zum Hergang des Geschehens ab, deshalb dauern die Ermittlungen an.

Weiterhin kam es zu einem Gerangel unter US-Amerikanern, wobei ein Mann leicht verletzt wurde. Ihm zufolge entstand die Auseinandersetzung durch ein Missverständnis. In diesem Zusammenhang wurde auch der Diebstahl einer Digitalkamera angezeigt, welche einer Frau aus ihrer entrissenen Handtasche entwendet wurde. Die Frau wollte sich die Tasche zurückholen, wurde jedoch vom Komplizen des Täters daran gehindert. Deshalb griff der Begleiter der Frau den Komplizen an. Auch hier hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Kurz nach 4 Uhr kam es erneut zu einer Bedrohung mit einem Messer. Der Täter, 20jahre alt, wurde festgenommen und das Messer zu weiteren Ermittlungen sichergestellt.

Auch am Montag kam es zu mehreren Anzeigen wegen Körperverletzung. Zwischen 17:00 und 18:00 Uhr wurden vier Jungen und ein Mädchen zwischen 14 und 26 Jahren, allesamt Punks, von fünf Personen beleidigt. Die entstehende verbale Diskussion mündete in Handgreiflichkeiten und Sachbeschädigung. Die Angreifer flüchteten anschließend, einer von ihnen konnte von der Polizei jedoch festgenommen werden.

Gegen 18:40 Uhr wurde dann ein 21jähriger von zwei Unbekannten angepöbelt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Auch hier flüchteten die Täter vor Eintreffen der Polizei.

Am Dienstagnachmittag wurde ein 22jähriger von einem 34jährigen aufgefordert vor die Tür zu kommen. Dort schlug ihm der 34jährige mit der Faust dann auf Nase und Lippen und flüchtete. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Am Donnerstagabend kam es zu einem Streit in einer Gaststätte, wobei ein 38jähriger von zwei 34jährigen geschubst und zu Boden gedrückt wurde. Die beiden Täter konnten später gestellt werden, auf sie kommt ein Verfahren wegen Körperverletzung zu.

In der Nacht zum Freitag kam es dann um 1:30 Uhr in einem Lokal zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 19jähriger aus dem Landkreis Kaiserslautern wurde von zwei 18jährigen aus dem Kuseler Landkreis scheinbar grundlos angegriffen worden. Einer der Angreifer schlug dem Opfer ein Glas ins Gesicht, so dass dieser einen Zahn verlor. Zeugen halfen dem Sicherheitsdienst beide Täter, die die Tat abstritten und unter Alkoholeinfluss standen, festzuhalten. Auf sie kommt nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung zu.

Gegen 2 Uhr wurde ein weiterer 19jähriger von vier unbekannten angesprochen und provoziert. Aus Angst versuchte das Opfer in ein Taxi zu steigen, wurde von den Angreifern jedoch daran gehindert. Einer der Täter hielt ihn von hinten fest, während ein anderer ihn ins Gesicht trat. Schließlich gelang es dem 19jährigen zu flüchten. Aufgrund der massiven Gesichtsprellungen und des Nasenblutens besteht der Verdacht einer Nasenbeinfraktur. Dank Zeugenhinweisen konnten alle 4 Täter, im Alter von 19 bis 25jahren gestellt werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen