Kaiserslautern: 44-Jähriger in Fußgängerzone zusammengeschlagen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:40, 17. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaiserslautern (Deutschland), 17.01.2007 – Am Morgen des 13. Januar 2007 wurde ein 44-jähriger Mann nach einem Kneipenbesuch in der Innenstadt bewusstlos geschlagen und ausgeraubt. Der Überfall erfolgte ohne Vorwarnung durch vier Täter in der Fußgängerzone. Ihnen gelang die Flucht. Der Mann verlor infolge der Gewalteinwirkung das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, fehlten Bargeld, Bank- und Kreditkarte sowie seine Ausweispapiere. Er wurde wegen eines geschwollenen Auges behandelt.

Die Angreifer waren nach Aussage des Opfers etwa 1,80 Meter groß und etwa 25 Jahre alt. Die Polizei Kaiserslautern bittet um Hinweise zu dem Vorfall.

Quellen