Wikinews Diskussion:Kategorien/Hauptkategorie

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Von Wikinews Diskussion:Kategorien hierher verschoben: --Wolf-Dieter 01:33, 8. Aug 2005 (CEST)


Es gab weiter oben (Diskussionsbeiträge jetzt bei Wikinews Diskussion:Kategorien) bereits eine Diskussionsanregung dazu von Colepani. Ich möchte einen Diskussionsbeitrag zur Diskussion der Hauptkategorie beisteuern. Prinzipiell verneige ich mich jedoch erst einmal vor der Arbeit, die hier schon viele in den Kategorienbaum investiert haben! Besonders da der Kategorienbaum ja im Prozess der Anhäufung von immer mehr Artikeln sozusagen nebenbei erstellt wird und mit der Größe des Projekts wie bei einem Baum die immer feineren Verästelungen der Zweige wachsen. Ich möchte einfach mal einen Stein ins Wasser werfen. Vielleicht gibt es ja ein paar Wellen :)

Grundannahmen für die Diskussion über Kategorien[Bearbeiten]

  1. Die spezifische Wikinews-Struktur beachten: Es kann anfangs eine Hilfe sein, sich die Kategorien bei Wikipedia anzuschauen, aber auf Dauer gelangen wir dabei auf einen falschen Weg, wenn wir die dortige Struktur allzu platt übernehmen. Begründung: Die Fragestellungen sind anders. Wikipedia fragt: „Was ist bzw. was verstehen wir unter ...?“ (an Stelle der drei Punkte eine beliebige Kategorie einsetzen!) Wikinews fragt: Welche neuen Nachrichten gibt es aus dem Bereich ...? Das sind zwei grundlegend verschiedene Ansätze mit Auswirkungen auf die Struktur der Kategorien.
  2. Oberbegriffe schlagen durch: Die Kategorienhierarchie hat Konsequenzen: Wenn wir uns im Hauptast Wissenschaft befinden, geht es um Nachrichten aus Forschung und Wissenschaft. Deswegen gehören zum Beispiel Wetter-Nachrichten nicht unter in die Kategorie:Meteorologie, sondern bspw. unter Kategorie:Umwelt, denn Meteorologie wird als Wissenschaft gesehen. Hierher gehören Nachrichten aus der meteorologischen Forschung, langfristige Beobachtung von Wetterdaten usw.
  3. Kategorien-Namen sollten eindeutig sein und logisch gegeneinander abgrenzbar formuliert sein.

Vorschlag für die Gliederung der !Hauptkategorie[Bearbeiten]

Benutzer Wolf-Dieter:[Bearbeiten]

Aus meiner Sicht unstrittig sind folgende Kategorien: Wikinews / Datumskategorie / Ente / Pressemitteilung / Kontinent / Personalie. Es handelt sich um eine formale Unterteilung des Artikelraums.

Die inhaltlichen Kategorien sollten das ganze Spektrum möglicher Nachrichten abdecken:

Ich schlage vor, die Anzahl der Kategorien in diesem Bereich auf 11 zu reduzieren:

  • Politik: Sammelkategorie für politische Prozesse aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen.
  • Wirtschaft: das gesamte Wirtschaftsleben, einschließlich Arbeitsleben (also Arbeitgeber / Arbeitnehmer)
  • Verkehr: (alte Kategorie:Verkehr und Transport) neue Unterteilung notwendig
  • Wissenschaft: „Berichte aus Forschung und Technik“ heißt das sonst in Magazinen, Zeitungen usw.
  • Kommunikation: Massenmedien + Internet (Kategorie:Telekommunikation gehört auch hierher)
  • Recht: der traditionelle Bereich der Judikative; bereits klar untergegliedert, kaum Überschneidungen
  • Umwelt: Untergliederung in die Kategorien: Luft / Wasser / Boden / Naturschutz; Landwirtschaft und Forstwirtschaft gehören m.E. zu Kategorie:Wirtschaft.
  • Freizeit: nicht mehr zu Kultur, aber Tourismus sollte hier als Unterkategorie eingeordnet werden.
  • Religion: Nachrichten aus Kirche und den div. Weltreligionen, relig. Sekten usw.
  • Kultur: „Im engeren Sinne!“ (vorher Kategorie:Kunst und Kultur) - dazu gehören Kunst / Literatur / Architektur / Theater usw., aber nicht Kultur im weiteren Sinne (im Sinne von Trichterbecherkultur, Kultur der Maya usw.)
  • Sport: denkbar wäre auch die Einordnung unter Freizeit, aber dazu ist der Sport viel zu kommerzialisiert, daher plädiere ich für Eigenständigkeit.
  • zum Verschieben schlage ich vor: Geschichte -> als Unterkategorie zu Wissenschaft
  • außerdem verschieben: Kategorie:Tourismus -> Kategorie:Wirtschaft + Unterkategorie bei Kat:Freizeit --Wolf-Dieter 3. Jul 2005 22:19 (UTC)
zu dem Vorschlag von Color (hier unten):
  • Einverstanden, einige Kategorien formaler Natur unter Wikinews einsortieren.
  • Zum Thema „Kunst und Kultur“: Warum nicht Kultur als Oberbegriff für diesen Zweig der Hauptkategorie? Kunst sehe ich nebengeordnet zu Literatur, Musik, Architektur usw und nicht als Oberbegriff dazu. Zur Zeit tauchen in der Kategorie:Kunst und Kultur beide Begriffe ja noch einmal auf - jetzt aber als Unterbegriffe: Kategorie:Kunst und Kategorie:Kultur --Wolf-Dieter 21:23, 11. Aug 2005 (CEST)
Benutzer Color:[Bearbeiten]

Hier meine Vorschläge zum Thema Hauptkategorie. -- Color 19:59, 11. Aug 2005 (CEST)

  • Datumskategorie: behalten
  • Ente:> Nicht mehr Hauptkategorie. Interessiert kaum. Nebensächlich ! Einsortieren unter Wikinews.
  • Freizeit: ja, neu einführen
  • Geschichte: unter Wissenschaft einsortieren
  • Kommunikation: behalten
  • Kunst und Kultur: behalten als Kunst u Kultur. (wo sollte sonst die Kunst hin )
  • Personalie: behalten
  • Politik: behalten
  • Pressemitteilung: Nicht mehr Hauptkategorie. Kommt kaum vor. Keinesfalls ein Hauptinteresse der Leser ! Einsortieren unter Wikinews.
  • Recht: behalten
  • Regionalkategorie/Kontinente: behalten
  • Religion: behalten
  • Reportage: Nicht mehr Hauptkategorie. Kommt kaum vor. Kein Hauptpunkt ! Einsortieren unter Wikinews.
  • Sport: behalten
  • Tourismus: Vorschlag von Wolf-Dieter okay
  • Transport und Verkehr: behalten (als Verkehr ist okay)
  • Umwelt: behalten
  • Wikinews: behalten
  • Wirtschaft: behalten
  • Wissenschaft: behalten

Benutzer Kommissario:[Bearbeiten]

Ich halte die Vorschläge von Wolf-Dieter zur Neuordnung insgesamt für sehr gut. Die drei Kategorien, die Dion aus der Hauptkategorie entfernen möchte, sehe ich genauso. Es sind alles drei keine Hauptthemen. Gruß und Dank für die Vorschläge. -- Kommissario 20:37, 11. Aug 2005 (CEST)

Benutzer Konstantin:[Bearbeiten]

Wie ich ja schon anklingen ließ, kann ich mir durchaus noch andere Kategorien vorstellen, als wir bis dato haben. Wobei ich bei der folgenden Liste auch einige Eurer Vorschläge aufgenommen habe:

  • Datum: behalten
  • Region: behalten
  • Personen und Vereinigungen: siehe Diskussion unten. ganz kurz: ich stelle mir wikinews in fünf Jahren vor mit täglich vielleicht 50 - 80 Artikeln und insgesamt über 20.000 Artikeln. Da kann es die Suche stark vereinfachen, wenn man nicht nur nach Themengebieten suchen kann sondern direkt nach Personen, Gruppen und Vereinen.
  • Bildung: Die schon einmal von Wolf-Dieter angedachte Kategorie Staat mit den Unterkategorien: Bildung, Militär, Gesundheitswesen halte ich für gut. Da diese Bereiche aber alle nicht rein staatlich sind, würde ich sie direkt als Hauptkategorie einfügen.
  • Freizeit: =Vorschlag Wolf-Dieter. Mit der Kategorie habe ich zwar noch Bauchschmerzen, aber sie ist wohl richtig und notwendig.
  • Gesundheitswesen
  • Kultur: =Vorschlag Wolf-Dieter
  • Medien: Die Kategorie Diskussion würde ich löschen. Finde ich überflüssig, da wir keine Veranstaltungskategorien brauchen.
  • Militär
  • Politik: behalten
  • Straftaten und Recht: kann meinetwegen auch weiterhin Recht heißen. Da wir aber recht häufig über Straftaten berichten, erleichtert es vielleicht die Suche ein wenig.
  • Religion: behalten
  • Sport: behalten
  • Umwelt: behalten
  • Unfälle und Katastrophen: siehe Diskussion unten
  • Verkehr: =Vorschlag Wolf-Dieter
  • Wirtschaft: =Vorschlag Wolf-Dieter
  • Wissenschaft: =Vorschlag Wolf-Dieter

Die Kategorien Ente, Reportage und Pressemitteilung sollten wie oben schon angesprochen verschoben werden. --Konstantin 23:51, 11. Aug 2005 (CEST)

Kategorien: Medien / Kommunikation[Bearbeiten]

Hallo Konstantin, die Kategorie Medien können wir nicht auflösen. Da hängen Themen daran wie Journalismus, Rundfunk, Fernsehen, Druckmedien etc. Vielleicht ist sie etwas chaotisch angelegt und muss bereinigt werden. Gruß -- Nachrichtenschreiber2 10:23, 12. Aug 2005 (CEST)
Will ich auch gar nicht. Ich will nur die Kategorie "Diskussion" auflösen und als Hauptkategorie statt "Kommunikation" dann "Medien" haben.--Konstantin 11:27, 12. Aug 2005 (CEST)
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich verstehe unter „Kommunikation“ etwas vollkommen anderes als unter dem Wort „Medien“. Medien sind das was auch Nachrichtenschreiber oben beschrieben hat: Journalismus, Rundfunk, Fernsehen, Druckmedien, Zeitungen, Zeitschriften. Kommunikation hingegen bedeutet: Miteinander reden, Telefonieren, Diskutieren, Unterhalten, e-Mail-Schreiben, SMS schreiben, Meinungsaustausch, Diskussionen etc etc. Ich würde die beiden Bereiche nicht vermischen wollen oder einen davon auflösen. -- Colepani 16:40, 12. Aug 2005 (CEST)
Zustimmung zu Colepanis These -- Grimmik 09:38, 13. Aug 2005 (CEST)
Vermischen will ich die Bereiche auch nicht. Ich will nur die Kategorie "Kommunikation" auf die Kategorie "Medien" reduzieren, da ich denke, dass die restlichen von Dir angesprochenen Themen nicht Nachrichtenrelevant sind. --Konstantin 10:57, 13. Aug 2005 (CEST)
Die bisher vorhandenen Kategorien in dem Bereich sind alle relevant. Es gibt überall Artikel dafür. Sonst hätten wir diese Kategorien bisher nicht angelegt. -- Grimmik 11:36, 13. Aug 2005 (CEST)
Kopiere diese Diskussion in die Unterseite Wikinews Diskussion:Kategorien/Kommunikation hinein. Hier geht es bereits um Grundsätzliches zu diesem Thema. Ich persönlich sehe die Relevanz für beide Bereiche gegeben. -- Nachrichtenschreiber2 11:40, 13. Aug 2005 (CEST)

Hauptkategorie: Personen und Vereinigungen[Bearbeiten]

Ich würde vorschlagen, die Kategorie Personalie auf Gruppen, Personenvereinigungen, Unternehmen, Parteien usw. auszuweiten. Hintergrund ist der, dass

  1. diese Kategorie eigentlich den gleichen Stellenwert hat wie Datum bzw. Region. In nahezu jedem Artikel geht es um bestimmte natürliche oder juristische Personen. Damit sichergestellt ist, dass jeder Artikel auch der betreffenden Person zugeordnet ist, wäre eine solche Hauptkategorie hilfreich.
  2. ich stark annehme, dass ganz häufig Artikel zu bestimmten Unternehmen, Personen oder Personengruppen gesucht werden. Hier könnte ein solcher Kategorienstrang einiges Vereinfachen.
  3. Ich weiß, dass wohl in vielen Fällen diese Kategorien dann doppelt existieren werden, nämlich in der "Fachkategorie" und in der Hauptkategorie "Personen und Gruppen". Hierbei sehe ich jedoch kein Problem.

--Konstantin 18:00, 11. Aug 2005 (CEST)

Hallo Konstantin, wie stellst du dir die Untergliederung von „Personen und Vereinigungen“ vor ? Für mich ist das bisher eine Kategorie, die ausschließlich mit natürlichen Personen zu tun hat. -- Color 20:01, 11. Aug 2005 (CEST)
Da bin ich noch unentschlossen. Ich könnte mir ehrlich gesagt viele Einordnungen vorstellen: Ein Vorschlag wäre:
  • Unternehmen und Wirtschaftsvereinigungen
  • Politische Vereinigungen
  • Gesellschaftliche Vereinigungen
  • Kulturelle Vereinigungen*
  • Sportgruppen
  • Kriminelle Vereinigungen... also alles, was wir schon an Kategorien haben, die sich mit Gruppen, Unternehmen, Personen beschäftigen und ich denke, dass es da noch mehr sinnvolle Eingruppierungen gäbe. Auch Personen kann man in dieser Art noch weiter unterteilen. --Konstantin 23:57, 11. Aug 2005 (CEST)

Unfälle und Katastrophen[Bearbeiten]

Wieso gibt es nicht eine Hauptkategorie "Unfälle und Katastrophen" wie es in der englischen Wikinews vorhanden ist. Denn wenn ich über einen Brand schreibe, würde ich die Kategorie "Brand" bestimmt nicht unter Gebäude suchen. Auch würde ich Unfälle sicher nicht unter "Schadensersatzrecht" suchen. Gruß Konstantin 21:15, 6. Aug 2005 (CEST)

"Unfälle und Katastrophen" sehe ich nicht als Hauptkategorie. Katastrophen sind für mich Umweltbedingt. Sonstige Unfälle sehe ich irgendwo unter der Kategorie Recht. -- Kommissario 20:59, 11. Aug 2005 (CEST)
Hm, also Sonstige Unfälle würde ich nicht unter "Recht" suchen. Grüße --Franz 21:05, 11. Aug 2005 (CEST)
Wo sonst Franz ? Denn es sind ja nicht alles Verkehrsunfälle. Da fliegt jemand versehentlich aus dem Fenster = Kein Verkehr. Da bastelt jemand im Keller einen Feuerwerkskörper = Kein Verkehr. Da fliegt ein Stahlwerk in die Luft = kein Verkehr. Ich weiss echt nicht, wo sonst ??? -- Kommissario 21:12, 11. Aug 2005 (CEST)
Aber nicht jeder Unfall gehört in die Kategorie Recht. Gerade weil Meldungen über Unfälle und Katastrophen sehr häufig sind, würde ich eine Hauptkategorie "Unfälle und Katastrophen" befürworten. --Konstantin 21:15, 11. Aug 2005 (CEST)
Also ich würde den Begriff "Umweltkatastrophen" kreieren (unter Umwelt). Und dann Unfälle unter hmm...Unfälle sollte es gar nicht geben, nur Flugunfälle, Brandunfälle, usw. Das ist gar nicht so einfach. Eine Kategorie Unfälle und Katastrophen fände ich gar nicht so schlecht, wenn ich es genau überlege. Grüße --Franz 21:18, 11. Aug 2005 (CEST)
Bisher gibt es die Kategorie:Naturkatastrophen. Sollten wir eine Hauptkategorie "Unfälle und Katastrophen" eröffnen, dann haben wir immer noch das Problem: wie sieht es darunter aus. Weil es eben 1.000 verschiedene Unfallarten gibt. Nicht nur Autounfälle, Züge, Flugzeuge und Brände. -- Kommissario 21:24, 11. Aug 2005 (CEST)
Ich wäre dafür, eine solche Zusammenschau lieber innerhalb eines Themenportals zu lösen. Unfälle und Katastrophen sind nur äußerlich ähnlich (Opfer, Zerstörungen), aber die Ursachen sind in verschiedenen Bereichen zu suchen. Unfälle entstehen durch menschliches Versagen, Naturkatastrophen sind einfach Naturphänomene mit manchmal katastrophalen Folgen für die Menschen. --Wolf-Dieter 21:29, 11. Aug 2005 (CEST)
Wissenschaftlich hast Du dabei sicher recht, aber für die richtige Einsortierung der Artikel, würde es die Arbeit erleichtern, denke ich.--Konstantin 21:55, 11. Aug 2005 (CEST)
Gestern wurde die Kategorie "Caritas" eingebaut. Da musste ich schon lange suchen, bis ich diese unter dem Bereich "Ethik" in der Kategorie "Kunst und Kultur" gefunden habe. Die Hilfsorganisationen würden sich nämlich auch prächtig machen in einer Hauptkategorie "Unfälle und Katastrophen". --Konstantin 10:59, 13. Aug 2005 (CEST)

Brauchen wir eine Kategorie:Staat ?[Bearbeiten]

Von der Kategorien-Grundsatzdiskussion hierhin kopiert (berührt Aspekte der Hauptkategorie) --Wolf-Dieter:


Nachrichten über Schulpolitik, Unfälle in Schulen, veränderte Erlasse, neue Abschlussverordnungen usw. gehören zwar in die Kategorie:Schulwesen. Die ganze Kategorie gehört aber nicht in den Hauptast Wissenschaft, sondern in einen eigenen Bereich (den es noch nicht gibt, nur mal als Idee: z.B. Staat mit den Unterkategorien: Gesundheitswesen / Bildungswesen / Militärwesen - alles Bereiche, die garantiert nicht privatisiert werden) --Wolf-Dieter 16:30, 8. Aug 2005 (CEST)

Grundsätzlich Zustimmung zu den Thesen Bezüglich der These 2 möchte ich jedoch zaghaft widersprechen. Ich sehe die Überschneidung von Kategorien nicht als so schlimm bzw. manchesmal sogar als hilfreich an. Als ich die Kategorisierung von meinen und anderen Artikeln vorgenommen habe, habe ich nebenbei bei den Kategorien auf die Überkategorien geachtet und dabei festgestellt, dass ich bestimmte Einsortierungen einfach übersehen hätte, wenn ich durch die Kategorisierung den Artikel nicht automatisch in mehrere Überkategorien eingebaut hätte. Wenn jemand beispielsweise als Fachgebiet das Thema Recht hat und über Drogendelikte schreibt, dann wird er meist nicht bedenken, dass in manchen Fällen auch die Kategorie Chemie oder ähnliches betroffen ist, wenn er beispielsweise über neue synthetische Drogen schreibt. Konstantin 14:56, 9. Aug 2005 (CEST)

Bezüglich Deiner Schlussfolgerung möchte ich noch anfügen, dass alle drei Bereiche, die Du unter "Staat" fassen würdest auch teilweise in privater Hand sind. (Private Krankenhäuser, Ärzte, Pharmaunternehmen, Rüstungsunternehmen, private militärische Sicherheitsunternehmen (zumindest in England und USA), Privatschulen, Nachhilfeunterricht usw.) Konstantin 15:21, 9. Aug 2005 (CEST)

Da hast du natürlich (teilweise) Recht. Ich meinte auch mehr die Kernbereiche: Bundeswehr, allgemeinbildende Schulen, Krankenhäuser in kommunaler Trägerschaft. Diese Bereiche sind doch zentrale Bereiche staatlichen Handelns. Okay, nehmen wir das Gesundheitswesen mal raus und führen es als eigenständigen Wirtschaftsbereich (die niedergelassenen Ärzte und Privatkliniken würde man innerhalb einer Kategorie:Staat nicht erfassen.). Bleiben noch Militär und Bildungswesen. Die Rüstungsindustrie gehört nicht zum Militär i.e.S. (der Ausdruck „Militärwesen“ ist hier möglicherweise doch zu unscharf). Jedenfalls denke ich die Kategorie:Schulwesen (Privatschulen und Nachhilfeunterricht sind da wirklich Randphänomene) und die Kategorie:Militär müssten woanders hin. Bisher haben wir bspw. keine „Kategorie:öffentlicher Dienst“? Arbeitgeber sind Bund, Länder oder Kommunen. --Wolf-Dieter 16:31, 11. Aug 2005 (CEST)
Die Frage ist doch, wie man es schaffen kann, so zu kategorisieren, dass man als Artikelersteller schnell und einfach die richtige Kategorie findet. Da sehe ich zumindest ein Problem, wenn wir eine Hauptkategorie Staat schaffen mmmhhh... Gruß --Konstantin 17:36, 11. Aug 2005 (CEST)


Weiteres Vorgehen?[Bearbeiten]

Hallo an alle, nun gab es seit einigen Tagen keine Diskussionsbeiträge hier. Wie wollen wir weiter vorgehen. Die Vorschläge bezüglich der Hauptkategorien unterscheiden sich ja doch erheblich. Aber hier nun ne Abstimmung oder ähnliches durchzuführen, fände ich auch irgendwie ungeschickt. Hat jemand nen Vorschlag oder noch Diskussionsbeiträge?

Hallo Konstantin! Siehst du eine Möglichkeit, das Ergebnis der Diskussion kurz zusammenzufassen, oder wäre der Aufwand dazu zu groß? Grüße --Franz 12:28, 19. Aug 2005 (CEST)
Nö, das ginge schon. Nur jetzt im Moment gerade nicht, da ich mich mal wieder ein bissel mit Strafrecht und Erbrecht auseinandersetzen muss. Aber bis heute abend, spätestens morgen früh, schaffe ich das. Gruß --Konstantin 12:31, 19. Aug 2005 (CEST)


Versuch einer Zusammenfassung der Diskussion[Bearbeiten]

Es gab in der bisherigen Diskussion drei Vorschläge, welche Hauptkategorien es in Zukunft geben soll. Zunächst fasse ich die drei Vorschläge so zusammen, wie sie sich überschneiden:

  • Wikinews
  • Ente
  • Pressemitteilung
  • Reportage
Einigkeit herrscht hier, dass diese Kategorie nebensächlich sind und unter die Kategorie Wikinews gefasst werden sollen.
  • Datum
Soll unverändert beibehalten werden
  • Region
Soll unverändert beibehalten werden.
  • Politik: Sammelkategorie für politische Prozesse aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen.
  • Wirtschaft: das gesamte Wirtschaftsleben, einschließlich Arbeitsleben (also Arbeitgeber / Arbeitnehmer)
  • Verkehr: (alte Kategorie:Verkehr und Transport) neue Unterteilung notwendig
  • Wissenschaft: „Berichte aus Forschung und Technik“ heißt das sonst in Magazinen, Zeitungen usw.
  • Kommunikation:Behalten. Ich gebe hiermit meine Argumentation bezüglich Umbenennung in Kategorie "Medien" auf.
  • Recht:der traditionelle Bereich der Judikative; bereits klar untergegliedert, kaum Überschneidungen. Konstantin möchte hier die Kategorie Unfälle herausnehmen, aber das es die Kategorie Recht geben soll, ist unbestritten.
  • Umwelt behalten
  • Freizeit soll aus Kunst und Kultur ausgegliedert werden. Allgemeine Zustimmung
  • Religion behalten
  • Sport behalten
  • ---Tourismus--- :allgemeine Zustimmung, dass die Kategorie aufgelöst werden soll und einsortiert werden soll unter Freizeit und Wirtschaft.
  • ---Geschichte---:soll zukünftig als Unterkategorie von der Hauptkategorie "Wissenschaft" existieren.

Strittige Punkte

  • Kunst und Kultur: am einfachsten ist wohl die Diskussion zu der Kategorie "Kunst und Kultur" zu lösen, da es nur um den Namen der Kategorie geht. Wolf-Dieter will ihn abändern zu "Kultur" die anderen beiden (ja, ich jetzt doch auch), wollen den Namen beibehalten. Einigkeit herrscht wohl auch, dass ein enger Kulturbegriff verwendet werden soll, also "Die Kultur der Maya" nicht in diese Kategorie gehört.
  • Personen und Vereinigungen:Die alte Kategorie "Personalien" soll lt. Konstantin erweitert werden auf Personen und Vereinigungen. Sie würde damit zukünftig nicht nur Personen sondern auch Unternehmen, Vereine, Parteien, Organisationen umfassen. Die anderen beiden Vorschläge gehen davon aus, dass die Kategorie so bestehen bleibt, wie zuvor.
  • Unfälle und Katastrophen:Diese Kategorie soll lt. Konstantin neu eingeführt werden um diese Themenbereiche aus den anderen Kategorien (Kunst und Kultur (Brände); Recht (Unfälle), Transport und Verkehr (Flugzeugabstürze); Umwelt (Naturkatastrophen) herauszunehmen und zusammenzufassen.
  • Pro-Argumente:
  1. die Kategorien gehören inhatlich zusammen und sollten zusammengefasst werden
  2. einige Bereiche lassen sich nur in einer solchen Oberkategorie richtig zusammenfassen. So gehören z.B. nicht alle Unfälle in den Bereich Recht und nicht alle Brände sind Gebäudebrände.
  3. Meldungen über Unfälle, Brände, Katastrophen sind recht häufig. Es wird langfristig hier wohl eine starke Verästelung geben.
  • Contra
  1. Kommissario findet die jetzige Einteilung sinngemäß
  2. wolf-Dieter findet eine zusammenfassung dieser Kategorien in einem Themenportal sinnvoller, da die verschiedenen Unfälle nur äußerlich zusammenpassen.


  • Bildung
  • Gesundheitswesen
  • Militär
Konstantin möchte diese Kategorien als Hauptkategorien eröffnen
Wolf-Dieter kann sich vorstellen, diese Kategorien unter der Hauptkategorie "Staat" zu eröffnen.
Konstantin hält dagegen, dass diese Bereiche zwar überwiegend aber nicht ausschließlich staatlich sind, sondern zumindest teilweise in privater Hand liegen. Jedenfalls bei Bildung und Gesundheit.

--Konstantin 16:08, 19. Aug 2005 (CEST)

Ich schließe mich in dieser Frage der Argumentation Konstantins an: dafür Verzicht auf die Kategorie „Staat“. --Wolf-Dieter 23:34, 16. Sep. 2005 (CEST)

Hat jemand eine Idee, wie wir hier nun weiterkommen. Wir dümpeln hier bereits seit über einem Monat an derselben Stelle. --Konstantin 10:15, 6. Sep. 2005 (CEST)

Fakt ist doch, dass wir noch keinen Konsens haben. Wir sind noch nicht einer Meinung. Folglich können wir mit der Umsetzung noch nicht beginnen.
In vielen Punkten stimme ich mit Euch überein, in anderen Punkten sehe ich einiges anders. Ich hätte lieber weniger Hauptkategorien als zu viele. Hier meine Meinung zu den Differenzen:
Personen und Vereinigungen: In der alten Form beibehalten. Keine Erweiterung auf Vereine, Gruppen etc.
Kunst und Kultur: - Wenn wir auf Kultur abändern, wo kommen die Kunst-Themen hin ?
Unfälle u Katastrophen: Sehe ich nicht als Hauptkategorie. (Thema fehlt bei Wolf-Dieter, wo sieht er das Gebiet angesiedelt?)
Militär: Keine Hauptkategorie, sondern unter Staat.
Anmerkung:Kann ich vom Prinzip her gut mit leben, aber das wäre dann wohl auch die einzige Kategorie unter der Hauptkategorie Staat. --Konstantin 09:35, 7. Sep. 2005 (CEST)
Wenn nur eine Unterkategorie für Staat übrig bleibt, kann man sich die Kategorie Staat wohl sparen. Militärwesen dann als Hauptkategorie? --Wolf-Dieter 23:34, 16. Sep. 2005 (CEST)
Bildung: ja ok, Hauptkategorie.
Gesundheitswesen: ja ok, Hauptkategorie.

Wo gibt es noch Unklarheiten ? Gruß -- Grimmik 15:18, 6. Sep. 2005 (CEST)

Ja, das wir noch nicht beginnen können ist natürlich richtig. Meine Frage sollte auch eher in die Richtung gehen: Wie gehen wir nun mit den Meinungsverschiedenheiten um. Eine Diskussion wäre eigentlich ganz gut. --Konstantin 09:35, 7. Sep. 2005 (CEST)

Vielleicht brauchen unsere Benutzer wieder einen erneuten Anschub für das Thema. Vielleicht im Pressestammtisch ? Den Pressestammtisch scheinen viele Benutzer auf der Beobachtungsliste stehen zu haben. -- Colepani 10:12, 8. Sep. 2005 (CEST)
Eine Diskussion, die erstarrt ist, braucht einen guten Moderator. Unser „Kategorien-Wolf“ hat sich aber in den Urlaub verabschiedet, er war bisher unsere Antriebkraft in Sachen Kategorien. Wir sollten auf ihn warten und ihn danach bitten, das Thema in die Hand zu nehmen. -- Nachrichtenschreiber2 09:25, 12. Sep. 2005 (CEST)

Dank an Colepani für die Zusammenfassung der bisherigen Diskussion auf dieser Seite. --Wolf-Dieter Ich werde mich jetzt wieder etwas intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen können, hoffe ich. --Wolf-Dieter 23:23, 16. Sep. 2005 (CEST)


Kategorie:Kunst und Kultur in der Hauptkategorie[Bearbeiten]

Man kann die Frage nur entscheiden, wenn man etwas tiefer in die Kategorie hineinsieht. Was ich meine, zeige ich hier mal auf:

Momentan sieht die Struktur der Kategorie so aus:

               Kategorie:Kunst und Kultur
                           │
                  ┌────────┴────────────────────┬───────────────────────────────────┐
                Kultur                        Kunst                              Freizeit
                  │                             │                                   │
        Bildende Kunst                    Bildende Kunst (doppelt)                ...
     Architektur u. BW                    Kunstakademie
               Dichter                    Kunstausstellung
                 Ethik                    Museum
            Fotografie
         Kulturdenkmal
         Kulturpolitik
              Künstler
             Literatur
                Museum
                 Musik
                   ...
           Volkskultur


Was fällt auf? Kultur taucht sowohl als Oberbegriff als auch als Unterkategorie auf. Dichter stehen unter Kultur, aber nicht unter Literatur. Musik steht unter Kultur, ich würde sie jedoch parallel zu (Bildender) Kunst sehen. Ich plädiere dafür, unter Kunst nicht alles zu verstehen, was Kulturschaffende erzeugen, sondern unter Kunst und Künstler nur das zu sehen, was zur bildenden Kunst gehört (Malerei usw.). Freizeit sollte hier ganz herausfliegen (das war wohl Konsens).

Alternative Struktur (leere Kategorien hier nur zur Komplettierung und Veranschaulichung mit aufgenommen):

                        Kategorie:Kultur
                               │
                               │
                               │
                 ┌─────────────┼──────────────┬─────────────┬─────────────────┐
                 │             │              │             │                 │
           Bildende Kunst    Musik   darstellende Kunst  Literatur      Kulturschaffender
                 │             │              │                               │
         Malerei ┤             │              │                               ├ Musiker
                 │             │              ├ Theater usw.                  │
     Bildhauerei ┤                            │                               ├ Schriftsteller
                 │                                                            │
      Fotografie ┤                                                            ├ Bildhauer 
                 │                                                            │
                                                                              ├ Fotograf 
                                                                              │
                                                                              ├ usw.

Ich fasse mal zusammen: Kultur umfasst die verschiedenen schönen Künste. Problematisch ist bei der alten Kategorisierung, dass Kunst doppeldeutig ist: einmal als schöne Künste, einmal als bildende Kunst. Kultur ist da (ein bisschen) eindeutiger. Sie umfasst eben alles, was zum ästhetischen Bereich gehört (Synonym: Ästhetische Werke und ihre Produzenten). Darunter folgen dann die anderen Unterteilungen der verschiedenen kulturellen Schaffensrichtungen. Die doppelte Verwendung der Begriffe wie oben wird hier jedenfalls vermieden. Aus diesen Gründen plädiere ich für die Umbenennung in Kategorie:Kultur. Gruß --Wolf-Dieter 23:23, 16. Sep. 2005 (CEST)

Zustimmung für Wolf-Dieters Vorschläge, insbes. für die Umbenennung in Kultur. Klingt einleuchtend. Auch dass die Kategorie Freizeit hier entfernt werden sollte. -- Forensiker 00:03, 17. Sep. 2005 (CEST)
Von mir auch Zustimmung zu Wolf-Dieter was den Bereich Kultur angeht. Noch zu klären wäre: Wo hängt künftig der Bereich Freizeit ? Color hat oben angeregt, in der Hauptkategorie einen eigenen Punkt Freizeit zu eröffnen. Ich kann von den anderen Benutzern zu dieser Aussage keinen Kommentar finden. Wolf-Dieter schreibt hierzu nur, wo es nicht hin sollte: „Freizeit: nicht mehr zu Kultur, aber Tourismus sollte hier als Unterkategorie eingeordnet werden.“ Ich selbst wäre mit einer Hauptkategorie Freizeit einverstanden. -- Dion 09:56, 18. Sep. 2005 (CEST)
Sehr gut. Das freut mich doch, dass meine Zusammenfassung etwas gebracht hat und wir nun weitermachen können. Was den Bereich Kultur angeht, hat Wolf-Dieter wohl nun die meisten überzeugt. Ich stimme auf jeden Fall auch zu. --Konstantin 10:24, 19. Sep. 2005 (CEST)

Personen und Vereinigungen / Unfälle und Katastrophen[Bearbeiten]

Dies sind wohl derzeit die beiden Hauptkategorien, bei denen eine Einigung noch nicht abzusehen ist, bzw. haben sich bezüglich Unfälle/Katastrophen einige Stimmen zaghaft dafür ausgesprochen, ansonsten aber gibt es bezüglich der Einführung dieser beiden Hauptkategorien eher ablehnende Kommentare. Ich möchte versuchen, an dieser Stelle meine Gedankengänge hierzu aufzuzeigen und wenn sich dann innerhalb dieser Woche eine Meinung der hier Diskutierenden gebildet hat können wir nach meiner Ansicht einen Komplettvorschlag bezüglich aller Hauptkategorien in einem Meinungsbild zur Abstimmung stellen (und dann geht die Arbeit richtig los, *freu*).

Für ein Meinungsbild ist es noch zu früh. Es sind noch nicht alle Hauptkategorien geklärt, wie sie aussehen sollen. Wir haben noch offene Fragen (z.B. wo kommt Freizeit hin ?) -- Colepani 10:45, 26. Sep. 2005 (CEST)
Also Color hat sich für eine Hauptkategorie "Freizeit" ausgesprochen und ich verstehe die Diskussion bisher so, dass keiner etwas dagegen hat. Denn wenn man "Freizeit" aus der Kategorie "Kunst und Kultur" herausnimmt gibt es keinen anderen sinnvollen Ort. Und es hat auch keiner bisher eine andere Oberkategorie zu Freizeit genannt. Deswegen sind nach meinem Verständnis die Diskutierenden für eine Hauptkategorie Freizeit. --Konstantin 13:25, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ok, kann ich auch mit leben. -- Colepani 14:52, 26. Sep. 2005 (CEST)
Eigene Hauptkategorie Freizeit: Einverstanden . -- Dion 09:01, 27. Sep. 2005 (CEST)
  • Personen und Vereinigungen

Der Gedanke ist folgender: Es tauchen in jeder Hauptkategorie Einzelpersonen, Unternehmen, Gesellschaften oder Gruppen auf (wobei auch noch ganz viele derzeit fehlen). Die Frage wäre, ob es nicht sinnvoll ist, all diese in einer eigenen Hauptkategorie zusammenzufassen, um sie schneller zu finden. --Konstantin 10:24, 19. Sep. 2005 (CEST)

Mir und (sicher auch anderen Benutzern) ist nicht ganz klar, wie du dir das genau vorstellst. Bis jetzt kann ich mit deiner Erklärung noch nicht viel anfangen. -- Colepani 10:45, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ich denke mir das (grob) so:
  • Wirtschaftsunternehmen
  • Branche A
Unternehmen A
Unternehmen B
  • Personen
  • Politiker
  • Schauspieler
  • Terrorist
  • Gemeinnützige Vereine und Organisationen
  • Sportvereine
  • Hilfsorganisationen

Jedenfalls grob wären das meine Gedanken. Es geht halt darum, alle Personen, Vereine und Unternehmen, die wir als Kategorie angelegt haben, in einer Hauptkategorie zu sammeln. Dann müsste ich als Leser nicht erst mir überlegen, wo denn Artikel zur Deutschen Telekom einsortiert sind oder zu Arnold Schwarzenegger oder Gerhard Schröder. Grund ist der, dass nach solchen Kategorien wohl sehr häufig gesucht werden wird. --Konstantin 11:47, 26. Sep. 2005 (CEST)

Glaubst du, dass die Benutzer dein System checken ? Dass das richtig einsortiert wird ? Ich habe da so meine Zweifel. Wird m.E. schon recht kompliziert so. -- Grimmik 11:53, 26. Sep. 2005 (CEST)
Also ich finde das derzeitge System unübersichtlicher, da diese Kategorien überall im Kategorienbaum versteckt sein. --Konstantin 11:55, 26. Sep. 2005 (CEST)
Dann habe ich auch nicht begriffen was du meinst. Ich dachte, es geht nur um die Kategorie PERSONALIE. -- Grimmik 12:09, 26. Sep. 2005 (CEST)
Es geht mir darum, die Kategorie Personalie zunächst einmal auszufüllen und alle Kategorien, die Einzelpersonen enthalten, dort einzufügen. Weiterhin sollen die Kategorie Personalie um Vereinigungen und Unternehmen erweitert werden. Bei Vereinen ist es derzeit so, dass wir unter Kultur beispielsweise die Hilfsorganisationen haben, unter Sport die Sportverbände, unter Politik die Gewerkschaften unter Wirtschaft die Arbeitgeberverbände. Dies würde ich gerne in einer Hauptkategorie zusammenführen. --134.245.3.65 12:24, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ok, wird schon klarer. Zusammenführen ja ok, aber muss es eine Hauptkategorie werden ? Wir wollten ja eigentlich die vielen Hauptkategorien verschlanken, dachte ich. -- Grimmik 12:30, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ich würde ja nur die bestehende Hauptkategorie erweitern und keine neue eröffnen. Gruß --Konstantin 13:20, 26. Sep. 2005 (CEST)
Verstehe. Ich möchte gerne die Meinung anderer noch hören um abzuwägen. Vor allem W-D schreibt, die Kategorie Personalie wäre für ihn unstrittig, die anderen sind gegen eine Änderung. Unstrittig heißt für mich jedoch: Kein Handlungsbedarf. Also haben wir bisher außer deiner Stimme noch keinen weiteren Pro-Kanidaten. -- Grimmik 13:32, 26. Sep. 2005 (CEST)
Erweiterung der Kategorie Personalie: Nicht einverstanden . Die bisherige Handhabung bezogen nur auf Personen ist eindeutig. Eine Personalie ist ein Mensch. Unter dem Begriff Personalie würde der Benutzer keine Firma, keinen Verein und kein sonstiges Medium suchen. --Dion 09:01, 27. Sep. 2005 (CEST)


  • Unfälle und Katastrophen

Bezüglich dieser Kategorie sehe ich noch eine stärkere Notwendigkeit für die Einführung. Die derzeitige Einsortierung ist m.E. völlig schief. Brände und Unfälle fallen und die Hauptkategorie Politik. Das passt genauso wenig wie die vorherige Einsortierung in die Hauptkategorie Recht. Zwar treten bei Unfällen und Katastrophen im Nachhinein auch rechtliche Aspekte meist in Erscheinung, aber der rechtliche Aspekt ist doch in vielen Fällen eher nebensächlich, als das es Sinn machen würde, die Themen einzugrenzen auf den Bereich Recht. Dies widerspräche auch dem Grundsatz (siehe Grundsatzdiskussion), dass die Hauptkategorie die Themen für die Unterkategorie vorgibt. So meinte Wolf-Dieter in seinem dortigen Beispiel, dass in der Unterkategorie Meteorologie (Hauptkategorie Wissenschaft) nur wissenschaftliche Aspekte hineingehören aber keine Wetternachrichten. Deshalb wäre es auch verfehlt, Unfälle und Katastrophen auf die Bereiche Recht bzw. Umwelt zu reduzieren. Nur in einer Hauptkategorie Unfälle und Katastrophen könnte man wirklich alle Artikel zu diesem Thema sinnvoll zusammenbringen. Gruß --Konstantin 10:24, 19. Sep. 2005 (CEST)

Da besteht in Anbetracht der o.g.Äußerungen noch Diskussionsbedarf. Ich denke auch, wir dürfen uns nicht an die BILD-Zeitung anlehnen und ganz groß auf Unfälle und Katastrophen etc. hinweisen. -- Colepani 10:45, 26. Sep. 2005 (CEST)
Wir weisen ja nicht groß drauf hin. Der normale Leser merkt doch gar nicht wie der Kategorienbaum aussieht. Und wenn man einen Artikel sucht oder man einen Artikel richtig einsortieren will, kann das nur helfen. --Konstantin 11:47, 26. Sep. 2005 (CEST)
In dem Moment in dem wir die Unfälle unter die Hauptkategorie hängen, wird es schon sehr augenfällig. Was haltet Ihr von dem Vorschlag, die Unfälle unter die Hauptkategorie REGIONALES zu hängen ? -- Colepani 14:45, 26. Sep. 2005 (CEST)
Klar merkt der Benutzer wie der Baum aussieht. Der ursprüngliche Grund für unsere riesengroße Bereinigungsaktion war ja eigentlich der, dass Wolf-Dieter einen Link auf die Kategorien auf der Hauptseite anbringen wollte. Und dann haben einige Benutzer gesagt: Ja, aber erst wenn die Kategorien bereinigt sind. Vorher nicht.' - Hier findest du die Diskussion Diskussion:Hauptseite (28.1 Kategorien-Stammbaum auf der Hauptseite verlinken ) -- Grimmik 11:53, 26. Sep. 2005 (CEST)
Aber zum einen finde ich nicht, dass wir uns auf BILD-Niveau begeben, wenn wir eine solche Hauptkategorie einfügen. Warum sollte das so sein? Nur weil wir anerkennen, dass es zum Thema "Unfälle und Katastrophen" eine Menge Meldungen gibt, verändert das doch die Art der Artikel nicht. Und zum anderen sieht man diese Kategorie immer nur dann, wenn man Artikel sucht, also den Kategorienbaum öffnet. Das ist doch auch dann so, wenn man einen Link auf der Hauptseite hat. Gruß --Konstantin 12:00, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ich schrieb dir das ja auch weil du meintest, der Leser merkt nicht wie der Baum ausssieht. Unser Link auf der Wikinews-Hauptseite wird ja auf der Kategorien-Hauptseite landen. -- Grimmik 12:43, 26. Sep. 2005 (CEST)
Das ist natürlich richtig. Aber zumeist wird der Leser ja nur die Artikel auf der Hauptseite lesen und nicht den Kategorienlink verwenden. Aber wie gesagt, selbst wenn, fände ich es überhaupt nicht reißerisch, wenn wir eine solche Hauptkategorie hätten. --Konstantin 13:19, 26. Sep. 2005 (CEST)

Ich habe nach wie vor Bedenken, Unfälle und Katastrophen in einer Kategorie zusammenzufassen. Was ist der gemeinsame Nenner? Die Sensationsgier (weil es hier häufig Tote gibt) oder neutraler formuliert: das Publikumsinteresse an Nachrichten über Tod und Vernichtung? (Okay, klingt auch nicht viel neutraler.) Also mir fehlt hier einfach der logische Zusammenhang. Wahrscheinlich haben wir immer noch einen Dissens bezüglich der Grundsatzfrage: Sollen Kategorien einen in sich logischen Aufbau haben oder in erster Linie das Leserinteresse reflektieren. Da du auf das Leserinteresse abhebst, Konstantin, denke ich nach wie vor, ein Portal wäre hier die elegantere Lösung (wäre ebenfalls an zentraler Stelle verlinkt). Gruß --Wolf-Dieter 18:23, 26. Sep. 2005 (CEST)

Hallo Wolf-Dieter, hast unser neues Portal schon bemerkt ? Verkehrsunfälle ? -- Nachrichtenschreiber2 19:05, 26. Sep. 2005 (CEST)
Ja, inzwischen hab ich's bemerkt (und heute auf DPL umgestellt). --Wolf-Dieter 16:31, 3. Okt. 2005 (CEST)
Hallo Konstantin, das was die anderen Benutzer oben unter dem Begriff „BILD-Niveau“ beschrieben haben, ist genau die gleiche Aussage wie sie Wolf-Dieter gemacht hat. Nur nennt er es „Sensationsgier“. Im Grunde reden wir alle vom gleichen. Wir wollen diese Ereignisse dem Leser nicht auf dem Präsentierteller präsentieren und uns mit BILD auf eine Stufe stellen. Ich bin auch gegen eine eigene Hauptkategorie Unfälle/Katastophen. Portale sind okay, aber eine Hauptkategorie nicht. -- Nachrichtenschreiber2 19:05, 26. Sep. 2005 (CEST)
Eigene Hauptkategorie „Unfälle u Katastrophen“: Nicht einverstanden . Erstens möchte ich auch den Sensationsgier-Eindruck vermeiden und zweitens: Wir haben doch gar kein so großes Problem mit diesem Thema. Im Gegenteil: Unsere Verkehrsunfälle hängen sauber dort wo sie hingehören: Zum Verkehr. Unsere Flugzeugabstürze hängen auch dort wo sie hingehören: Zur Luftfahrt. Unser Bereich Katastophen hängt ebenfalls dort wo er hingehört: Zur Umwelt (Erdbeben / Tsunamis / Hurrikans etc). Einzig unsere Brände sind nicht ganz klar zugeordnet. Sie hängen irgendwo unter der Architektur (Thema Gebäude). Da aber nicht nur Häuser brennen sonder auch U-Bahnen etc. müssen wir den Bereich umändern. Das ist aber auch der einzige Bereich, bei dem Änderungsbedarf besteht. Für die Brände könnte ich mir Colepanis Idee gut vorstellen: Sortieren wir sie doch unter Weltweite Ereignisse ein. Also praktisch regional zuordnen. -- Dion 09:01, 27. Sep. 2005 (CEST)
Also es gibt die folgenden Themenportale: Themenportal:Brände und das Themenportal:Verkehrsunfälle . Um dem Wunsch Konstantins zu entsprechen und diese Themen miteinander zu verbinden, hätte man die Möglichkeit ein übergeordnetes PORTAL - Unglücke (siehe Wikinews:Portale) aufzubauen, von wo aus auf diese untergeordneten Themenportale verlinkt werden könnte. (Nach dem Muster, wie es Blaite beim Themenportal:Global gemacht hat.) Der Unterschied wäre nur, das in dem Portal - Unglücke keine Artikel gelistet werden würden, weil diese in den Unterportalen stecken. Ein Themenportal:Naturkatastrophen nach diesem Muster müsste dann auch noch aufgebaut werden. --Wolf-Dieter 16:31, 3. Okt. 2005 (CEST)
Was nun die Brände Kategorie:Brand betrifft... Also das ist wirklich schwierig. Das ist eine Kategorie, die die unterschiedlichsten Erscheinungen zusammenfasst: Brände, die aus technischen Ursachen herrühren und Brände, die aus natürlichen Ursachen entstanden sind. Das müsste eigentlich ein Themenportal sein, keine Kategorie. Es befinden sich aber schon viele Unterkategorien dort. Diese Kategorie:Brand (jetzt unter Brandschutz, unter Sicherheit, unter Recht) ist jetzt ganz schlecht verlinkt und sollte woandershin. Vorschlag: Unter Kategorie:Naturkatastrophen. (Dort ist schon die Kategorie:Waldbrand) Ich weiß: da geht es um Naturphänomene, während die vielen anderen Kategorien, die Rätoro hier schon angelegt hat, meist auf nichtnatürliche, also technische Ursachen abheben. Sei's drum: wenn man man mal die Naturkatastrophen ansieht (Beispiel: Hochwasser, Klimaerwärmung, Sturmschaden, Ölpest, tropischer Sturm [Katrina!], ja selbst Waldbrand): da gibt es doch wirklich keine Kategorie, die ausschließlich als Naturphänomen zu sehen ist! Die menschlichen Anteile bei ihrer Entstehung sind doch überall gegeben, der Mensch hat den Planeten in einer Weise umgestaltet, dass er das Klima verändert, Brände durch seine Eingriffe in die Natur geradezu herausfordert – ebenso wie Hochwasser, Murenabgänge usw. – von der Ölpest ganz zu schweigen! Die Kategorie:Katastrophenschutz (zurzeit ebenfalls unter Kategorie:Sicherheit) könnte man dann ebenfalls unter Naturkatastrophen einordnen. --Wolf-Dieter 16:31, 3. Okt. 2005 (CEST)

Zum gegenwärtigen Stand der Diskussion (3. Oktober 2005)[Bearbeiten]

Hauptkategorie (in alphabetischer Reihenfolge)
    ┬
    ├─ Bildung
    │
    ├─ Datumskategorie
    │
    ├─ Freizeit: Unterkategorie:Tourismus (T. auch zu Wirtschaft)
    │
    ├─ Gesundheitswesen
    │
    ├─ Kommunikation: mit den Unterkategorien:Massenmedium, Diskussionsveranstaltung,           
    │                 Telekommunikation
    ├─ Kultur (siehe alternatives Schema oben)
    │
    ├─ Militärwesen
    │
    ├─ Personalie (mehrheitlich wird die Erweiterung „... und Vereinigungen“ nicht befürwortet)
    │
    ├─ Politik
    │
    ├─ Recht
    │
    ├─ Regionalkategorie: zurzeit mit den Unterkategorien: Kontinent, Global, Weltall
    │
    ├─ Religion
    │
    ├─ Sport
    │
    ├─ Umwelt: neue Unterkategorie:Wetter
    │
    ├─ Verkehr: (umbenannt von Transport und Verkehr)
    │
    ├─ Wirtschaft: neue Unterkategorien: Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft
    │
    ├─ Wikinews: neue Unterkategorien: Ente, Pressemitteilung, Reportage
    │
    ├─ Wissenschaft: neue Unterkategorie:Geschichte
    ┴

Ist etwas nicht richtig wiedergegeben: ? Diskussionsbedarf: ?

  • Konstantin wollte die Kategorien:Personen und Vereinigungen / Unfälle und Katastrophen schaffen. Zu diesem Vorschlag gibt es überwiegend keine Zustimmung. Wenn Konstantin einverstanden ist (eventuell hast du noch weiteren Diskussionsbedarf?), könnten wir uns bald an die Umsetzung machen. Gruß --Wolf-Dieter 18:02, 3. Okt. 2005 (CEST)


Einverstanden! Aber:Ich denke, dass wir zunächst nur die Änderungen vornehmen sollten, die sich direkt aus der Änderung der Hauptkategorien ergeben. Danach müsste dann jeweils für jede Hauptkategorie noch eine gesondere Diskussion folgen. In der Bereinigung der einzelnen Haupt- und Unterkategorien ergibt sich m.E. noch viel mehr Arbeit. --Konstantin 18:47, 3. Okt. 2005 (CEST)
Das sehe ich genauso. Wir müssten uns dann in unserer Diskussion Kategorie für Kategorie weiter durcharbeiten (wobei ich jetzt nur die Unterkategorien der Hauptkategorie meine, dafür existieren ja bereits entsprechende Diskussionsseiten). Gruß --Wolf-Dieter 18:54, 3. Okt. 2005 (CEST)
Das sieht doch schon sehr gut aus! Mit einen Punkt habe ich allerdings noch ein Problem bzw. eine Verständnisfrage, und zwar die Regionalkategorie "Weltall". Die Region "Weltall" gibt es janur in dem Sinne, als das ein staatenlosen Gebiet ist. Auf der Internationalen Raumstaion ISS sieht es wieder anders aus. Ist das in diesem Sinne gemeint? Ein Beispiel was es vielleicht am besten deutlich macht, daher ein Beispiel aus der Praxis: Die Raumsonde Pionier 1 hat das Sonnensystem verlassen. Nun ist es so, das dieses in der Kontrollstation in Pasadena festgestellt wird. Die handelden Personen sitzen also in Pasadena und nicht am Rande des Sonnensystems. Ich will damit sagen, das die Kategorie meiner Einschätzung nicht nötig ist. Grüße --Franz 18:50, 3. Okt. 2005 (CEST)
Soweit ich das sehe, soll diese Kategorie solche Phänomene wie Sonneneruptionen u.ä. erfassen. --Wolf-Dieter 18:54, 3. Okt. 2005 (CEST)
Hm, aber die wird im Zweifel doch auch von einem Observatorium beobachtet. Grüße --Franz 19:01, 3. Okt. 2005 (CEST) Ergänzung: Aber daran sollte der Beginn der Arbeiten nicht scheitern, wir können ruhig anfangen. --Franz 19:04, 3. Okt. 2005 (CEST)
Das ist richtig, aber dennoch geschieht es im Weltraum. Es sind in der Regionalkategorie ja nicht nur Orte eingetragen, die Ursprung einer Information sind. Warum soll der Bericht über eine Sonneneruption nicht in die Kat. Weltraum eingetragen werden? Wenn ich Artikel suche, die sich mit Ereignissen im Weltraum beschäftigen, möchte ich ja nicht vorher die entsprechenden Standorte von Weltraumorganisationen suchen. Gruß --Konstantin 19:07, 3. Okt. 2005 (CEST)
Das ist auch wieder war. In der Tat schadet eine solche Kategorie auch nicht. Aber dann könne wir im Vorfeld auch ruhig schon spezifieren nach: Erdorbit, Sonne, Planet, freies Weltall, usw. Grüße --Franz 19:18, 3. Okt. 2005 (CEST)

Zu Konstantins Anregung, die Organisationen kategorienmäßig zu erfassen: Ich denke, dieses Anliegen ist prinzipiell berechtigt und sinnvoll (nur nicht in der Form der Vereinigung mit der Kategorie:Personalie). Die Organisationen sind weit verstreut und nicht eindeutig zuzuordnen, siehe bspw. die Kategorie:Hilfsorganisation, die jetzt unter Kategorie:Ethik verlinkt ist (für mich eine sehr fragwürdige Kategorie). Eine bessere Idee, als sie direkt unter die Hauptkategorie zu hängen, habe ich zurzeit leider auch nicht. (Eigentlich wollten wir die Anzahl der Hauptkategorien ja reduzieren, jetzt sind wir schon wieder bei 18 Stück. - zurzeit haben wir 19.) --Wolf-Dieter 21:40, 3. Okt. 2005 (CEST)

Und da muss ich Dir widersprechen. Meiner Ansicht nach macht es nämlich doch Sinn, die Organisationen und die Personenkategorien zusammenzuführen, da eine inhaltliche Übereinstimmung besteht und bei beiden auch die Situation vorliegt, dass die Unterkategorien weit verstreut im Kategorienbaum hängen und lediglich dort zusammengefasst werden. Denn unter Personalie ist ja kein Mensch, der nicht auch woanders eingehängt werden kann. Gruß --Konstantin 22:08, 3. Okt. 2005 (CEST)
Ich glaube nicht, dass wir jetzt schon umsetzen können. Entfernt haben wir aus der Hauptkategorie: „Ente / Pressemitteilung / Reportage“. Oben schreibt Wolf-Dieter zu der Anzahl der Hauptkategorien: „Ich schlage vor, die Anzahl der Kategorien in diesem Bereich auf 11 zu reduzieren“. Das ist eine Differenz von 7 Kategorien zur jetzigen Lösung. Die Zahl 18 halte ich für zu hoch. Ich würde mich auf die 11 Kategorien von Wolf-Dieter konzentrieren wollen. Wir sollten die neu hinzugekommenen Kategorien nochmals überdenken. -- Dion 13:30, 4. Okt. 2005 (CEST)
Mal eine Zwischenfrage: Wo soll der der Sinn einer Reduzierung der Hauptkategorien liegen? Selbst wenn wir es schaffen, die Zahl zu reduzieren und eine evtl. gewollte Übersichtlichkeit hinsichtlich der Hauptkategorien zu schaffen, so schaffen wir dadurch proportional mehr Unübersichtlichkeit innherhalb der Hauptkategorien und wahrscheinlich wird auch auch die Titelbezeichung der Hauptkategorien weniger deutlich und unbestimmter, da die Titel dann weiter gefasst werden müssen. Gruß --Konstantin 13:56, 4. Okt. 2005 (CEST)
Es geht um die Übersichtlichkeit der Hauptkategorie. Die hohe Anzahl bzw die vielen Themen sollen die Benutzer nicht verwirren. So würde ich z.B das Militärwesen nicht als Hauptkategorie suchen, sondern unter Politik. -- Color 14:01, 4. Okt. 2005 (CEST)
Das würde ich wiederum nicht, da sachlogisch das Militär zwar unter dem Primat der Politik steht, aber dennoch ein eigener Bereich ist. Ansonsten fällt mir gerade ein, dass ich bei der derzeitigen Aufteilung nicht wüsste, wo ich "Bewaffnete Konflikte" oder "Kriege" einsortieren würde. Auch hier fände ich es nicht ganz richtig, diese alle unter Militär bzw. unter Politik zu fassen, da nicht alle Konflikte politisch bzw. militärisch sind. Gruß --Konstantin 14:09, 4. Okt. 2005 (CEST)
Meine Meinung: Das Militär ist ein Organ eines Staates und gehört somit eindeutig unter Politik. Konstantin, was mir bei deiner Argumentation immer wieder auffällt, ist das du streng wissenschaftlich argumentierst. Das ist gut, das du diese Fähigkeit hast, das finde ich klasse. Jedoch muss man Themengebiete in Kategorien auch instinktiv finden können. Grüße --Franz 14:14, 4. Okt. 2005 (CEST)

Die Diskussion hier zeigt, dass wir anscheinend um eine Zusammenfassung einiger Kategorien nicht herumzukommen scheinen. Die Kategorie:Staat hatte ich (weiter oben) ja schon mal angedacht. Die Gegenargumente von Konstantin gingen in die Richtung, dass hier auch private (oder privatisierte) Bestandteile vorhanden sind. Denken wir mal von den Artikeln her, die bei uns so eingehen, dann spielen sich diese meist im politischen Raum ab (Diskussionen über die Gesundheitsreform, das Bildungswesen, Militäreinsätze sind heiße politische Themen) – von daher würde es schon Sinn machen, sie alle unter Kategorie:Politik zusammenzufassen:

    │
    ├─ Politik: Bildungswesen / Militär / Gesundheitswesen / pol. Partei / Arbeit und Soziales ...
    │

Auf einen Schlag hätten wir dann drei Kategorien weniger. Und intuitiv würden die meisten wohl auch unter Politik suchen, wie Franz anmerkt. Wir wären dann bei 15 Kategorien (+ Kategorie:Organisation? = 16). --Wolf-Dieter 14:53, 4. Okt. 2005 (CEST)

Nein, die Kategorie:Organisation halte ich nicht als Hauptkategorie für notwendig. Wir können sie für Organisationen und Vereine gerne einführen, (kein Problem) - aber nicht ganz oben in der Hauptkategorie. Die Kategorie Organisation halte ich für sehr nebensächlich. Wichtig sind die Kategorien Personalie und die Kategorie Unternehmen. Und die sind dort wo sie sind, gut einsortiert. -- Dion 15:37, 4. Okt. 2005 (CEST)
Der Satz klingt sehr nach Denkfehler: „Auch hier fände ich es nicht ganz richtig, diese alle unter Militär bzw. unter Politik zu fassen, da nicht alle Konflikte politisch bzw. militärisch sind.“ Begründung: Konflikte, die nicht politisch bzw. militärisch sind, sortieren wir auch nicht unter Politik oder Militär ein. Diese Artikel sind von unserer Diskussion überhaupt nicht betroffen. Sobald Militär an einem Konflikt beteiligt ist, sortieren wir die Kategorie Militär hinzu. Dann ist das auch richtig. Und da Militär immer staatlich ist, gehört das Militär ohne Zweifel zur Politik, alles andere wäre unverständlich. -- Dion 15:37, 4. Okt. 2005 (CEST)
Zum Vorschlag von Wolf-Dieter: ::::Zustimmung: - ja ist okay. Drei Kategorien weniger passt.
    │
    ├─ Politik: Bildungswesen / Militär / Gesundheitswesen / pol. Partei / Arbeit und Soziales ...
    │
Einverstanden hiermit. -- Dion 15:37, 4. Okt. 2005 (CEST)
Ich bleibe dabei, dass die Bereiche "Bildungswesen" und "Gesundheitswesen" nix mit Politik zu tun haben. Ich würde auch Berichte über Ärzte oder Berichte über Nachhilfeeinrichtungen nicht unter der Kategorie Politik suchen. Bildung und Gesundheit sind einfach keine politischen bzw. staatlichen Einrichtungen. Und selbst wenn man das alles zusammenfassen wollte, so wäre der Titel Staat noch besser. Und weiterhin finde ich es vorgetäuscht, wenn wir die Zahl der Hauptkategorien reduzieren und dadurch die Zahl der Unterkategorien erweitern und es dann halt innerhalb der Hauptkategorien unübersichtlicher wird. --Konstantin 15:58, 4. Okt. 2005 (CEST)


Stattdessen könnte ich mir eher vorstellen die Kategorien Bildung und Wissenschaft bzw. Kultur und Kommunikation zu vereinigen. Gruß --Konstantin 16:01, 4. Okt. 2005 (CEST)
1 x Nein, 1 x Ja, Kommunikation und Kultur zu vereinigen, da bin ich absolut dagegen. Das eine hat nun mit dem anderen doch wirklich nichts zu tun! Bildung und Wissenschaft zusammenzulegen, finde ich nicht schlecht! Grüße --Franz 16:20, 4. Okt. 2005 (CEST)
Das Bildungswesen ist schon eine staatliche Einrichtung. Nachhilfe ist doch nun wirklich ein Randbereich, der noch nicht einmal 1 Prozent der Ausgaben für das Bildungswesen ausmacht. Wer vom Bildungswesen redet, meint damit Schulen, Unterricht und Lehrerversorgung. Hier mit Nachhilfeeinrichtungen zu argumentieren, halte ich für ziemlich weit hergeholt. Wieviele Berichte über Nachhilfeeinrichtungen haben wir denn zurzeit in Wikinews? Ich glaube keinen einzigen. Vielleicht wird pro Jahr mal ein Artikel zu diesem Thema geschrieben, wenn's hochkommt. Das gleiche gilt fürs Gesundheitswesen. Das ist doch staatliche Regulierung pur. Sicher, die Ärzte arbeiten auf eigene Kasse. Aber die ganze Finanzierung des Gesundheitswesens ist eine staatliche Aufgabe, die über Krankenkassenbeiträge gewährleistet wird. Wie immer wieder zu hören ist, ist das eine immens politische Diskussion. Sicher es gibt auch Privatpatienten. Trotzdem bleibt die Gewährleistung der Gesundheitsvorsorge eine staatliche Aufgabe erster Ordnung. Wozu gibt's schließlich ein Gesundheitsministerium? --Wolf-Dieter 16:26, 4. Okt. 2005 (CEST)
Wie wäre es mit folgender Idee: Ich könnte mir Gesundheitswesen , Freizeit, Sport und Religion noch unter Soziales vorstellen. Da könnten wir Bildung dann auch noch mit reinpacken. Grüße --Franz 16:32, 4. Okt. 2005 (CEST)
Ich habe auch nichts dagegen, die Bildung u Wissenschaft zusammenzulegen. Klar meinen wir mit Bildung den Bereich Schulen und Hochsuchlen / Lehrer / Schüler. etc. Es gibt bisher tatsächlich keinen einzigen Artikel über Nachhilfe. -- Dion 16:35, 4. Okt. 2005 (CEST)
Kommunikation und Kultur zusammenlegen ? Nein, das sind zwei paar vollkommen verschiedene Dinge. -- Dion 16:35, 4. Okt. 2005 (CEST)
Gesundheit kann selbstverständlich zur Politik, (Soziales ist ja auch Politik) da ist Wolf-Dieters Ausführungen nichts mehr hinzuzufügen. Sport nicht, das ist schon ein eigener Punkt für sich. Wir könnten Freizeit u Sport zusammenfassen, wenn ihr wollt. Religion ? Sollte eigenständig bleiben. -- Dion 16:35, 4. Okt. 2005 (CEST)

Also ich fasse zusammen:

1) Bildung und Wissenschaft zusammenlegen findet allgemein Zustimmung
2) Die Zusammenlegung von Freizeit und Sport, wie von Dion vorgeschlagen, damit könnte ich mich auch anfreunden.
3) Klar ist auch: Kommunikation und Kultur bleiben getrennt (die Armen!
4) Wie wäre es mit einer Rubrik "Kultur und Religion"? Grüße --Franz 16:49, 4. Okt. 2005 (CEST)
Ok, das Argument mit der Nachhilfe war schlecht. Dennoch bleibt mir Eure Argumentation nicht verständlich: Nur weil ein Themenbereich staatlich reguliert ist, bzw. durch Steuern finanziert wird, soll er unter die Kategorie Politik? Hätte man die "Deutsche Bundesbahn" auch unter die Kategorie "Politik" gesetzt. Was ist, wenn die Kopfpauschale kommt und evtl. gesetzliche Krankenkassen aufgelöst werden? Wird es dann aus dem Bereich Politik wieder herausgenommen? Wieso ist der Bereich Straßenverkehr nicht unter "Politk" dort wird auch alles von Papa Staat finanziert und reguliert.
Bildung hat etwas mit der Kultur eines Menschen bzw. einer Gesellschaft zu tun. Zwar kann der Staat Bildungseinrichtungen finanzieren aber dadurch wird Bildung doch noch nicht Teil eines Herrschaftssystems wie dem Staat. Er kümmert sich lediglich um eine Grundbildung der Bürger, mehr aber auch nicht.
Mein Vorschlag wäre folgender:
  • Hauptkategorie "Bildung und Forschung": Unterkategorie: Wissenschaft, Schulwesen...
  • Hauptkategorie "Staat und Politik": Unterkategorie: Politik, Militär und Gesundheitswesen (Kompromiss).
  • Was Kommunikation und Kultur angeht muss ich Euch widersprechen. Selbstverständlich ist die Kommunikation unter den Menschen Teil Ihrer Kultur.
Gruß --Konstantin 17:01, 4. Okt. 2005 (CEST)
Nein Konstantin, sowohl Dion wie auch ich sind strikt gegen die Zusammenlegung von Kultur und Kommunikation. Grüße --Franz 17:05, 4. Okt. 2005 (CEST)
Ist gut, Franz. Dann bin ich halt strikt gegen ein Zusammenlegung von Politik und Gesundheitswesen (nein, kleiner Scherz, ich bin weiterhin kompromissbereit). --Konstantin 17:12, 4. Okt. 2005 (CEST)

Außerdem hatte ich durchaus verstanden, dass das nicht mehrheitsfähig ist. Ich wollte nur deutlich machen, warum ich dafür wäre. Dennoch brauchst Du mich nicht so anzugehen, nur weil ich nicht Eurer Meinung bin. Aber ansonsten bewegen wir uns doch gerade auch einen recht guten Kompromiss hin, finde ich. --Konstantin 17:15, 4. Okt. 2005 (CEST)

Verzeihung, ich wollte dich nicht angehen, so war es nicht gemeint, Konstantin. Ich wollte nur sagen: Sowohl Dion wie auch meine Wenigkeit hatten sich dagegenausgesprochen, und dann der Vorschlag von dir nochmal. Was ist denn jetzt noch unklar eigentlich? Grüße --Franz 17:21, 4. Okt. 2005 (CEST)


Unklar wäre noch immer, ob Bildung / Forschung eine Hauptkategorie ist oder ein Unterkategorie von Staat und Politik (und diese beiden Hauptkategorientitel sind auch neu von mir eingebracht worden). Ich skizziere einfach mal den neuen Vorschlag und bitte um Zustimmung:
Hauptkategorie (in alphabetischer Reihenfolge)
    ┬
    ├─ Bildung und Forschung: Unterkategorien: 1) Wissenschaft (incl. Geschichte) 2)Schulwesen...
    │
    ├─ Freizeit und Sport: (evtl. auch ohne den Zusatz "und Sport") Unterkategorien: 1) Sport   
       2)Freizeit (incl. Tourismus)
    │
    ├─ Kommunikation: mit den Unterkategorien:Massenmedium, Diskussionsveranstaltung,           
    │                 Telekommunikation
    ├─ Kultur (siehe alternatives Schema oben)
    │
    ├─ Staat und Politik:  Unterkategorien: 1) Politik 2)Gesundheitswesen 3) Militär
   

Dies wären nun 14 Kategorien. --Konstantin 17:31, 4. Okt. 2005 (CEST)

Neuer Vorschlag vom 4. Oktober 2005[Bearbeiten]

Mit Begriffen lässt sich trefflich streiten.“ Manchmal mutet die Diskussion aber auch wie der sprichwörtliche „Streit um Kaisers Bart“ an. Die Begriffe sind wie Schubladen. Die Wirklichkeit lässt sich leider nicht in Schubladen pressen, weil alles irgendwie mit allem zusammenhängt, Staat - Wirtschaft - Politik, das ist doch alles fließend. Trotzdem wollen wir doch versuchen eine gewisse Ordnung ins Chaos zu bringen – und uns trotzdem der Tatsache bewusst bleiben, dass ein solches System nur ein grobes Werkzeug ist, um die hoffentlich bald auf uns einbrechende Artikelflut irgendwie in Bahnen zu lenken. Gegen jedes Schema gibt es, meistens berechtigte, Einwände. Ich hoffe auf die Fähigkeit zum Kompromiss. Ansonsten bliebe uns ja noch die einfache alphabetische Liste der inzwischen 3683 Kategorien. So weit das Wort zum Dienstag. Hier nun der ultimative (?) Vorschlag zur Struktur der Hauptkategorie:


Hauptkategorie (in alphabetischer Reihenfolge)

    ┬
    ├─ Bildung und Wissenschaft
    │
    ├─ Datumskategorie
    │
    ├─ Sport und Freizeit: Unterkategorien: Tourismus, Sport
    │
    ├─ Kommunikation: mit den Unterkategorien:Massenmedium, Diskussionsveranstaltung,           
    │                 Telekommunikation
    ├─ Kultur (siehe alternatives Schema oben)
    │ 
    ├─ Organisation
    │ 
    ├─ Personalie 
    │
    ├─ Staat und Politik: Gesundheitswesen, Militär, 
    │
    ├─ Recht
    │
    ├─ Regionalkategorie
    │
    ├─ Religion
    │
    ├─ Umwelt
    │
    ├─ Verkehr
    │
    ├─ Wirtschaft: neue Unterkategorien: Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft
    │
    ├─ Wikinews: neue Unterkategorien: Ente, Pressemitteilung, Reportage
    │
    ┴

Das sind nun 15 Kategorien. (Organisation ist neu) --Wolf-Dieter 20:18, 4. Okt. 2005 (CEST)

Zustimmung; ein annehmbarer Kompromiss. Gruß --Konstantin 20:32, 4. Okt. 2005 (CEST)

Zustimmung; ´damit kann ich leben. Grüße --Franz 22:10, 4. Okt. 2005 (CEST)

Zustimmung -- Dion 20:53, 5. Okt. 2005 (CEST)

Ja okay passt -- Grimmik 13:13, 6. Okt. 2005 (CEST)

Pro - Ich finde Euere Kompromisslösung sehr gut. Hat Hand und Fuß, da kann sicher jeder mit leben. Vorallem werden wir in solchen grundlegenden Dingen nie eine 100% Übereinstimmung aller Benutzer haben, das wäre unrealistisch. Danke für Euere Mühe, die ihr Euch mit dem Kategorienbaum macht. Viele Grüße -- Montegoblue 21:03, 6. Okt. 2005 (CEST)

Einverstanden -- Nachrichtenschreiber2 08:35, 7. Okt. 2005 (CEST)

Zustimmung -- Gute und akzeptable Lösung. Dank auch von mir. -- Interactive 12:24, 7. Okt. 2005 (CEST)

Pro -- Color 12:26, 7. Okt. 2005 (CEST)

Bisher sind wir einstimmig dafür. Warten wir jetzt noch auf Kommissario und Colepani oder setzen wir um ? (Es sind nämlich Ferien/Urlaubszeit - das könnte lange dauern) -- Grimmik 22:46, 7. Okt. 2005 (CEST)
Also am Wochenende sollten wir loslegen, denke ich. Gruß --Wolf-Dieter 00:50, 8. Okt. 2005 (CEST)
Zustimmung Wolf-Dieter. Vorallem Colepani scheint im Urlaub zu sein, denn er war die ganze Woche noch nicht online. Und der Montag als Brückentag hat ja zum Urlaub eingeladen. Fangen wir an. -- Nachrichtenschreiber2 09:06, 8. Okt. 2005 (CEST)
Ich bin auf jeden Fall auch im Urlaub. Bin gerade für fünf Tage in Uppsala (Schweden). Ja, ihr dürft ruhig neidisch sein, ist auf jeden Fall ziemlich schön, wieder hier zu sein (ich habe im letzten Wintersemester beim Auslandssemster hier verbracht). Werde auf jeden Fall erst ab Dienstag wieder einsatzfähig sein, wobei ich ja vermute, dass das alleinige Umstellen der Hauptkategorien noch eine recht überschaubare Arbeit sein wird. Wenn es aber Dienstag abend noch nicht getan ist, stoße ich auf jeden Fall dazu und helfe Euch. Gruß --Konstantin 23:53, 8. Okt. 2005 (CEST)
- grübel - Wer ist gerade in Uppsala ? --Nachrichtenschreiber2 10:37, 8. Okt. 2005 (CEST)

Das schaffen wir sicher an diesem Wochenende. Ich möchte nur auf den Startschuss von unserem Kategorien-Wolf warten *s* -- Grimmik 11:31, 8. Okt. 2005 (CEST)

Zuviel der Ehre. Aber, wenn ihr mich fragt: Auf die Plätze - fertig - los! --Wolf-Dieter 12:21, 8. Okt. 2005 (CEST)
Sehr schön, dann haben wir ja schon eine Einigung. Das ging aber schnell. Dann fange ich jetzt mal an. viele Grüße -- Montegoblue 12:58, 8. Okt. 2005 (CEST)
So, das war es jetzt. Bin fertig. Die Hauptkategorie sieht jetzt so aus wie oben beschrieben. Und ich habe die Kategorie Wikinews analog obigem Muster nach hinten ins Alphabet verschoben. viele Grüße -- Montegoblue 14:08, 8. Okt. 2005 (CEST)
Das sieht sehr gut aus, Montegoblue. Danke für deine Arbeit! Ein paar Änderungen unterhalb der Ebene der Hauptkategorie müssen noch eingerichtet werden. Siehe die Diskussion weiter oben. Für die einzelnen Zweige der Hauptkategorie geht die Diskussion auf der Seite Wikinews Diskussion:Kategorien/Diskussionsübersicht weiter. --Wolf-Dieter 19:30, 8. Okt. 2005 (CEST)

An Konstantin: Wir sind gespannt auf deine Vorschläge für die Füllung der Kategorie:Organisation Gruß --Wolf-Dieter 19:30, 8. Okt. 2005 (CEST)

super ! Danke ! -- Grimmik 19:47, 8. Okt. 2005 (CEST)
'Einverstanden! -- Colepani 09:12, 10. Okt. 2005 (CEST)
Das ist gemein! Da habe ich mir mal eine kleine Auszeit von 24 Stunden genommen, und schon fangt ihr ohne mich an *s* Grüße --Franz 22:03, 10. Okt. 2005 (CEST)
Was soll ich denn da sagen Franz, ich habe noch nicht einmal mein Okay dazu gegeben und sie haben trotzdem schon begonnen *s* -- Kommissario 22:31, 10. Okt. 2005 (CEST)