Wikinews:Löschkandidaten/Kampagne „gut zu (er)tragen“ für menschenwürdige Mode in Dresden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kampagne „gut zu (er)tragen“ für menschenwürdige Mode in Dresden[Bearbeiten]

Reiner Promoartikel für eine Veranstaltung von sub-lokaler Bedeutung. Werbeartikel ohne Informationswert. (Schreibstil entsprechend.) --Itu (Diskussion) 00:10, 16. Okt. 2014 (CEST)

Pro Löschung[Bearbeiten]

--Itu (Diskussion) 00:10, 16. Okt. 2014 (CEST)

Kontra Löschung[Bearbeiten]

  1. Conny (Diskussion) 08:16, 16. Okt. 2014 (CEST).
  2. Drgkl (Diskussion) 16:48, 17. Okt. 2014 (CEST)

Diskussion[Bearbeiten]

Das ist nicht richtig, dass es sich hier um einen Werbeartikel handelt. Bitte um Änderung der Passagen, welche den Anschein haben. Der Artikel berichtet und klärt auf. Ich vermute hinter dem Antrag persönliche Befindlichkeiten. Conny (Diskussion) 08:16, 16. Okt. 2014 (CEST).

Ich biete gern an, dass der Artikel nach der Woche veröffentlicht wird. Desweiteren sind Passagen, welche Werbung sein sollen hier zu nennen, sonst wäre der Antrag als nichtig abzuweisen. Der Artikel soll einfach darüber berichten, dass Menschen sich mit diesen Themen beschäftigen und was die Intention der Veranstalter ist. Dankend, Conny (Diskussion) 08:46, 16. Okt. 2014 (CEST).

Ob von lokaler Bedeutung oder weltbewegend, das soll mal dahin gestellt bleiben, da gibt es vieles von ähnlichem Rang auf Wikinews zu lesen, das ist kaum ein Löschgrund. Werbung kann ich nur in soweit erkennen als die Veranstaltung ja noch läuft, da könnte also ein Interessenkonflikt vorliegen. Die Veröffentlichung nach dem Ende der Veranstaltung scheint in diesem Falle angemessen zu sein. Was mich sehr viel mehr stört ist der lange Hintergrundteil. Wenn die Veranstaltung von Bedeutung ist, dann braucht es nicht einen so langen Hintergrundteil, dann kann man auch anders auf die Problematik hinweisen. Das könnte den Verdacht nahelegen, hier soll ein bestimmter Standpunkt propagiert werden und dafür wurde eine entsprechende Nachricht gesucht, so klein sie auch sein mag. (Könnte man als Werbung auslegen) Raus mit dem überlangen Hintergrund und der Artikel sieht schon ganz anders aus. Kurz aber das ist dann eben so - aber vielleicht gibt es ja aus der noch laufenden Veranstaltung noch mehr zu berichten wenn sie vorbei ist. Verändern und dann weitersehen. Erstmal als entwicklungsfähig und terminiert behalten. So jedenfalls nichts veröffentlichen aber nicht gleich löschen. Ein Votum für oder gegen die Löschung behalte ich mir für die Überarbeitung und nach dem Ende der Veranstaltung vor.--Drgkl (Diskussion) 13:38, 16. Okt. 2014 (CEST)
Hier geht es um nicht weniger als darum ob sich dieses Portal zum ernsthaften Wiki analog zur anderen Schwesterprojekten entwickeln soll oder ob hier mal wieder ein gewaltiger Schritt zurück zum Käseblatt und zur Kindergartencommunity gemacht werden soll.
Oder auch zum Spezialwerbeblatt für Kampagnen.
Drgkl: welche Artikel gibt es denn von ähnlichem Rang auf Wikinews? Wohl nichts - ausser anderen Artikeln von eben genau diesem Autor und ein paar wenigen ebenso fragwürdigen Ausnahmen, die auch ihre Sache gerne mit einem Artikel promoten aber alle schon relativ lange her, nichts in jüngerer Zeit. Es gibt sicher immer noch jede Menge Sachen von beschränkter Relevanz aber die Sack-Reis-Klasse die wir hier haben, ist schon unerreicht. Ich würde sagen es gibt kein einziges Wikinewsprojekt wo derartige Produkte zu finden sind ausser uns hier. --Itu (Diskussion) 15:59, 16. Okt. 2014 (CEST)
Mittlerweile wurde auch ein ein toller Motivationsabschnitt beigefügt. Die ersten zwei Absätze davon sind sogar ziemlich gut bevor es dann weiter unten praktisch in religiöse Propaganda geht. Diese guten Absätze wären schon zu gebrauchen wenn es einen relevanten Aufhänger dazu gäbe, also z.b. eine Kampagne die tatsächlich eine aktuelle mediale Aufmerksamkeit erreicht hätte.
Der komplette Abschnitt ist allerdings 1:1 abkopiert (Quelle). Damit sind wir (von der ~URV abgesehen) also eindeutig beim Käseblattjournalismus.
Ich schlage vor dass sich Conny für alle weiteren Sublokal-Nachrichten einen eigenen Blog sucht und Wikinews nicht weiter damit beglückt. --Itu (Diskussion) 17:41, 16. Okt. 2014 (CEST)
Guten Morgen Drgkl, danke für die Anregungen. Ich stimme bezüglich der lokalen Bedeutung zu, würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass dies eine der Stärken von Wikinews ist. Dass über Dinge berichtet wird, die sonst nicht nachlesbar sind. Deshalb gab es vor Jahren die Akkreditierung von Benutzern. Müsste man sehen, in wie weit solche Konzepte heute in der Form noch von der aktiven Community getragen werden. Vor Ort sein und darüber berichten - hin und wieder habe ich in dieser Form sehr schöne Beiträge hier gesehen. Mir ist bewusst, dass dies nicht immer leicht umsetzbar ist und viele Fallen bietet, aber wir sind ja ein Wiki und die Texte können angepasst werden. Ich versuche wichtige Informationen des Hintergrundteils, wenn es denn zur Veranstaltung passt, einfließen zu lassen.
Zur der und deiner Ernsthaftigkeit Itu sag ich jetzt mal nichts ;) , danke für das Raussuchen der URV. Da du persönlich wirst und beweisst, dass es dir nicht um den Artikel sondern um persönliche Befindlichkeiten geht, muss ich leider dazu kurz und abstrahiert Stellung nehmen: Wie du Nachrichten von Wikinews bewertest ist deine Sache. Bitte schrecke damit nicht Leser und Autoren ab! Aus meiner Sicht ist es für Wikinews besser, wenn du es zukünftig mal _ernsthaft_ versuchst zu unterlassen, deine Weltsicht (und persönliche Angriffe gegen anderes Denkende), die du hier mit abwertenden Floskeln kommunizierst, Wikinews überzustülpen.
Danke für Hinweise, Conny (Diskussion) 08:08, 17. Okt. 2014 (CEST).

Ich sehe in der vorliegenden Form noch formale Mängel, die stellen für mich aber keinen Grund dar den Artikel zu löschen. Wikinewsberichte aus erster Hand kommen nun mal eben nicht aus New York, Washington oder Moskau und das wird von ihnen auch nirgendwo verlangt. Flauen Nachrichtenbrei gibt es schon genug. Wikinews sollte da ruhig mal etwas anders sein.
Entsprechende Hinweise zur Überarbeitung sind u.a. in den Diskussionen aber auch im Quelltext gegeben. -- 16:56, 17. Okt. 2014‎ Drgkl

Schade, dann sind also global relevanten Nachrichten, wie du sie selbst offenbar nur ganz zufällig immer lieferst "Flauer Nachrichtenbrei" wie ihn auch sonst alle ernsthaften Nachrichtenmedien im Programm haben. Und der glorreiche Gegensatz dazu sind Kleidersackartikel à la Conny mit so global irrelevanten aber gnadenlos mitteilungswürdigen Tatsachen wie „Alle Sachen , die bei Aktionen zum Kleidertausch keine neuen Träger gefunden haben, werden nach der Veranstaltung der Heilsarmee Dresden-Reick übergeben.“ Das interessiert zwar -zugegebenermassen- die Welt nicht aber sie soll das bitte gefälligst zur Kenntniss nehmen. Sozusagen stellvertretend für die 10 millionen täglicher Geschehnisse mit sozialem Touch (und die Milliarde ohne) für die man den Regenwald roden müsste um sie abzudrucken(aber die Festplattenkapazität ist ja gottseidank gross genug).
Also weiter Weltnachrichten mit angeschlossenem Kindergarten. Mit Nachrichten die keine Schülerzeitung und kein Werbeblatt veröffentlichen würde(in diesem Fall scheinbar nicht mal irgendein Lokalteil). Auch kein dezidierter Blog.
Dagegen muss man natürlich auch sagen dass die Maximalzahl der 10 potentiell interessierter Leser hier auch mit grosser Wahrscheinlichkeit erreicht werden. Wenn das keine Quote ist!
Das (soweit ich seine Artikel im Kopf habe) ausschliessliche Arbeitsprinzip des Autors Conny "ich und meine Freunde schreiben jetzt mal einen Artikel für unsere tolle Party und wenn er fertig ist dann lesen wir ihn gemeinsam (weil ich hier so ein Admin bin im tollen wikinews)" ist als journalistisches Genre völlig unterschätzt. Prost Mahlzeit. --Itu (Diskussion) 19:26, 17. Okt. 2014 (CEST)
Dann bleibt also nur noch dass die unbefangenen Gelegenheitsadmins user:Aholtman und/oder user:Matthiasb diese Sache hier besiegeln, das Trauerspiel braucht dann auch nicht unbedingt 7 Tage zu dauern. --Itu (Diskussion) 19:44, 17. Okt. 2014 (CEST)
Ich tendiere im Moment dahin, den Artikel zu behalten, aber unter Auflagen:
1. Der Satz "Am Mittwochabend wurden das Indisch-Deutsche Sozialunternehmen „Jyoti - Fair Works“[4], und der Laden „Populi“
   aus der Dresdner Neustadt vorgestellt und diskutiert, ob es überhaupt möglich ist, wirklich faire Textilien zu produzieren."
   wird anonymisiert. Die Nennung von Unternehmensnamen ist unnötig.
2. Die Fußnoten werden konvertiert; wir haben Vorlage:Quelle, und die ist für zitierte Quellen nun einmal zu
   verwenden.
3. Der Text wird so umformuliert, das keine 1:1-Kopie vorliegt. Es gibt keinen Weg an Wikinews:Urheberrechte beachten vorbei.
Derzeit ist das Thema "fair trade" gerade im Bezug auf den Textilmarkt ein Nachrichtenthema, auch im Zusammenhang damit, daß
die Branche in Deutschland irgendwie zögerlich ist, was faire Preise für Textilprodukte aus der sog. Dritten Welt angeht.
Bitte die notwendigen Änderungen zeitnah vornehmen, damit hier eine abschließende Entscheidung stattfinden kann.
--Matthiasb (Diskussion) 01:38, 18. Okt. 2014 (CEST)

Sag doch einfach behalten statt hier mit klaren Nebenschauplätzen zu argumentieren. Also wenn die Klasse 7b aus Dresden-Hintertupfung ihr einzigartiges, zweifellos hochengagiertes Schulprojekt zum Thema „Fair Trade“ startet dann ist also logischerweise Wikinews der Webspace um das der Öffentlichkeit mitzuteilen. So einfach ist das: „Fair Trade“ relevant ==> Aktion X von [Schule|Kirche|SPD-Ortsverein|Stammtisch|etc|pp] aus [Postleitzahl hier einsetzen] ist Nachrichtenrelevant! BINGO!
Gehts eigentlich noch?
Oder so?: Gruppe 1c vom städtischen Kinderhort Penemünde bastelt für den Weltfrieden(=absolut relevant) - bitte mit allen Bildern. Wikinews berichtet live über Hintergründe, die die Öffentlichkeit sonst nie erfahren würde(Klebstoff geht mit Nagellackentferner wieder ab)!!!  

Nachbarschaftsfunk war gestern - heute ist Wikinews!

Also die totale Relevanzbefreitheit. Nachrichten die kein Käseblatt - und kein anderes existierendes Wikinews/wikimediaprojekt bringen würde. Keines ausser die deutschen WikiNews halt. (sogar in EN-WN wo unfassbarer Müll erstmal zur langanhaltenden Besichtigung angenommen wird, gibt es offenbar nichts Vergleichbares das auch erfolgreich veröffentlicht wird - die haben sogar eine vernünftige Relevanzregel! )

Müllschlucker statt Nachrichtenportal. Das isses. Qualität bleibt zwar weiterhin erlaubt, aber eben nicht unverdünnt. Wär ja wohl nicht auszuhalten zu „(er)tragen“ sonst.

Relevante Nachrichten suchen Menschen mit Verstand weiter da wo sie immer waren. Wikinews bleibt das unbekannte Hobbyprojekt für unreife aber hartnäckige Kleingeister die der Welt mal was mitteilen wollen wovon sie meinen dass es sie interessieren müsste. Oder die einfach nur für sich selber schreiben wollen und mit der Welt da draussen eigentlich nichts zu tun haben wollen? Die sich in ihrem Spielzeug nur selber spiegeln wollen? Schwer zu fassen.

Für mich trifft das leider nicht zu. Vielleicht bleibt mir dann erstmal nur noch Wikipedia für die "Langeweile". Dort sind die Wikifanten gefühlt schon in der Pubertät. Hier ist es dann wohl eher Vorschulalter. Und in Wikipedia funktioniert die (geregelte) Müllabsaugung wohl so halbwegs. Wikipedia ist nicht facebook. Soweit ist WikiNews dann wohl noch nicht. --Itu (Diskussion) 04:11, 18. Okt. 2014 (CEST)

Nur fürs Protokoll. Mit Nachrichtenbrei ist die gesamte Nachrichtenbranche gemeint, die letztendlich nur abschreibt und kopiert. Ja auch die Artikel, die ich hier schreibe sind Teil des Einheitsbreis, nicht unbedingt aus dem dicksten Teil, aber auch dies kann man zu Hauf im Netz und in Print finden, wenn man hinschaut. Warum schreibt hier niemand etwas über Ebola, das Topthema im Augenblick, warum ist Syrien vollständig abwesend gewesen. Alles Topthemen - nur nicht auf Wikinews, da geht es um siehe Newsticker. --Drgkl (Diskussion) 05:09, 18. Okt. 2014 (CEST)
Wer will denn etwas über Ebola lesen wenn gleichzeitig in Dresden Kleidersäcke ihren Besitzer wechseln. 9_9.
(Mal ehrlich Drgkl, es jedesmal ist schwierig deinen Einlassungen irgendeine Botschaft oder Argumentationslinie zu entnehmen. Leider ist dein Handeln entsprechend fatal. Dummerweise ist es viel leichter etwas kaputt zu machen als etwas aufzubauen.) --Itu (Diskussion) 06:16, 18. Okt. 2014 (CEST)
Für's Protokoll: MMn schreibt deswegen "niemand" über Syrien oder Ebola, weil dies Großthemen sind, die ein einzelner Benutzer gar nicht alleine bearbeiten kann, da ist echte Zusammenarbeit gefragt und nicht nur das Setzen eines Kommas. Oder Fulltimeredakteure. Mit dem hier üblichen "ich nehme mir mal eine halbe Stunde Zeit für einen Wikinewsartikel" kann man solche Themen nicht bearbeiten. Das ist eines der elementaren ungelösten Probleme im Konzept von Wikinews, wie die Wikimedia Foundation es aufgestellt hat. Und ich glaube, daß Argumente der Art "Schreibe nicht über A, B ist viel wichtiger" uns in dieser Löschdiskussion nicht weiter bringen. Wenn Benutzer XY nicht über A schreiben soll, wird man ihn noch lange nicht dazu bringen, über B zu schreiben. --Matthiasb (Diskussion) 12:56, 19. Okt. 2014 (CEST)
Das ist ganz knapp am Punkt vorbei. Das war ja das Argument beim letzten WikiNews-Schliessungsantrag dass man die "unnütze" Wiki-Arbeitskraft in die (alleinwichtige) Wikipedia lenkt.
Das ist mein Punkt nicht. Die Wahrscheinlichkeit dass von user Conny mal ein brauchbarer Artikel kommt ist so oder so verschwindend (Im Gegensatz zu den meisten anderen Problembenutzern).
Jeder soll schreiben was er will, meinetwegen sogar hier. Nur das Veröffentlichen von solchen Pseudonachrichten im Newsticker ist definitiv unerträglich. --Itu (Diskussion) 23:21, 19. Okt. 2014 (CEST)
Was ist ein brauchbarer Artikel? Was ist eine Pseudonachricht? Conny (Diskussion) 18:59, 20. Okt. 2014 (CEST).

Erledigt, Artikel wurde veröffentlicht. Conny (Diskussion) 09:48, 24. Okt. 2014 (CEST).

Ergebnis der Diskussion[Bearbeiten]

Der Löschantrag für den Artikel stand nun eine Woche allen offen, eine Mehrheit für den Antrag konnte nicht erreicht werden. Der Antrag ist damit abgelehnt. --Drgkl (Diskussion) 07:48, 23. Okt. 2014 (CEST)

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Aus dem Ergebnis des Löschantrages ergibt sich, dass der Artikel nach Beseitigung evtl. noch besthehender formeller Mängel veröffentlicht werden sollte. Die Löschdiskussion ist dabei entsprechend dem Ergebnis als rein administrative Verzögerung zu werten und nicht als Grund dafür zu sehen, dass der Artikel nicht mehr aktuell ist und nicht mehr veröffentlicht werden kann. --Drgkl (Diskussion) 07:48, 23. Okt. 2014 (CEST)

Löschantragshinweis[Bearbeiten]

Ein Adminstrator sollte nun entsprechend dem Ergebnis der Löschdiskussion den Antrag aus dem Artikel entfernen, da dieser nicht mehr aktuell ist. --Drgkl (Diskussion) 14:50, 23. Okt. 2014 (CEST)

Habe LA entfernt, da Abstimmung erfolgt, keine neuen Hinweise und Artikel auf Hauptseite verlinkt. Conny (Diskussion) 07:18, 24. Okt. 2014 (CEST).