Geplante McAfee-Übernahme durch Intel einen Schritt weiter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:55, 24. Dez. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Intel-Logo

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 24.12.2010 – Die Federal Trade Commission der Vereinigten Staaten (vergleichbar mit dem Bundeskartellamt in Deutschland) gab am 21. Dezember grünes Licht für die geplante Übernahme des Softwareunternehmens McAfee durch den Chiphersteller Intel. Das geht aus einer Mitteilung des Vizepräsidenten der Intel-Corporation, Kevin Sellers, hervor.

Die bereits im August angekündigte Übernahme hat einen Buchwert von 7,68 Milliarden US-Dollar. Intel verspricht sich von dem Geschäft Synergieeffekte im Bereich Computer-Hardware und Sicherheitssoftware. Der daraus resultierende Zuwachs an Marktmacht ruft jedoch die europäischen Wettbewerbsschützer auf den Plan. Vor allem die von Intel angestrebte hardwareseitige Verbindung zukünftiger Intel-Prozessoren mit dem Virenschutz von McAfee könnte nach Ansicht der EU-Kommission für konkurrierende Softwareunternehmen Wettbewerbsnachteile mit sich bringen, vermutet das Wall Street Journal.

Themenverwandte Artikel

Quellen