Deutsche Geisel Hannelore Krause ist frei

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:10, 11. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bagdad (Irak), 11.07.2007 – Im Irak ist Hannelore Krause, die sich 155 Tage in der Gewalt von Geiselnehmern befand, wieder auf freiem Fuß. Mit ihr entführt wurde ihr Sohn. Er befindet sich nach wie vor in Gefangenschaft.

Am 6. Februar 2007 wurden beide aus ihrem Haus im Westen von Bagdad entführt. Hannelore Krause lebt dort schon seit vielen Jahren. Sie ist mit einem irakischen Arzt verheiratet. Das letzte Lebenszeichen von ihr kam im April 2007, als sich die Geiselnehmer mit einer Videobotschaft meldeten. Inhalt war die Forderung, die Deutschen sollten ihre Truppen aus Afghanistan zurückziehen.

Themenverwandte Artikel

Quellen