Asiana Flug 214: Menschliches Versagen als Unfallursache festgestellt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 26.06. 2014, 3:38 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die verunglückte Maschine

San Francisco (Vereinigte Staaten), 26.06.2014 – Knapp ein Jahr nach der missglückten Landung des Asiana Airlines Fluges 214 auf dem Flughafen von San Francisco liegt der Abschlussbericht des National Transportation Safety Board (NTSB) über die Ursachen des Unglücks vor. Es wird jetzt ein Fehlverhalten der Crew als Unfallursache offiziell festgestellt. Die Crew der Boeing 777 verließ sich ausschließlich auf die automatischen Sicherheitssysteme der Maschine bei der Landung, doch das Flugzeug verlor zu schnell an Höhe und streifte eine Begrenzungsmauer der Landebahn, und drei Menschen starben nach der daraus resultierenden unkontrollierbaren Landung.

Ein Wrackteil vom Heck der verunglückten Maschine

Der Unfallbericht gibt Boeing eine gewisse Mitschuld, da die Automatik des Flugzeuges die Piloten in einer falschen Sicherheit wiege. Das System sei zwar ausgelegt, um menschliche Fehler zu vermeiden, schaffe dabei aber Möglichkeiten für neues Fehlverhalten, urteilt der Bericht. Die südkoreanische Fluglinie hatte, wie jetzt bekannt wurde, der Untersuchungskommission gegenüber Fehler der Piloten eingestanden, die die Schaltung des automatischen Systems nach einem ersten missglückten Landeanflug verändert hatten und es so letztendlich außer Kraft setzten, während sie meinten, sie könnten sich noch auf die Sicherheitssysteme der Maschine verlassen.

Sowohl die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde als auch europäische Flugsicherheitsbehörden hatten Boeing nach anderen ähnlichen Ereignissen bereits auf das Problem aufmerksam gemacht, das dem Bericht zufolge zu dem einzigen Flugzeugunfall mit tödlichen Ausgang in fünf Jahren in den USA geführt hatte. Boeing wurde nun von der NTSB aufgefordert, sein Training mit dem System zu überarbeiten und gleichzeitig Veränderungen in der Automatik vorzunehmen, die sicherstellen sollen, dass das Flugzeug immer genug Leistung habe, um in der Luft zu bleiben. Asiana Airlines wurde ebenfalls zu einer Überarbeitung des Trainingsprogramms für seine Piloten aufgefordert, um sowohl den Automatik als auch den manuellen Betrieb während normaler Flugbedingungen verstärkt zu üben.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Asiana-Airlines-Flug 214“.

Quellen[Bearbeiten]