Yaiza Canzani erhält den AWM-Sadosky-Forschungspreis 2022 in Analysis

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:29, 4. Sep. 2021 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Yaiza Canzani, Archivbild aus dem Jahr 2018

Providence (Vereinigte Staaten), 04.09.2021 – Die Mathematikerin Yaiza Canzani von der University of North Carolina at Chapel Hill erhält den AWM-Sadosky-Forschungspreis in Analysis für das Jahr 2022. Sie bekommt den Preis für ihre herausragenden Beiträge in der Spektralgeometrie (geometrischen Analysis) und mikrolokaler Analysis. Die Forschung der Mathematikerin, die im Jahr 2013 an der McGill University in Montréal, Kanada, promovierte, hat die Möglichkeit eröffnet, stochastische Wellen auf allgemeinen Mannigfaltigkeiten zu untersuchen. Die 34-Jährige hat bereits 24 mathematische Artikel geschrieben, wovon viele in hochkarätigen mathematischen Journalen veröffentlicht wurden.

Der Preis der AWM (= Association for Women in Mathematics) wurde im Jahr 2012 erschaffen und wird seit 2014 alle zwei Jahre an Frauen vergeben, die herausragende Beiträge zur Forschung in dem Bereich der mathematischen Analysis gemacht haben, um die Karrieren der Preisträgerinnen zu fördern. Die Auszeichnung ist nach Cora Sadosky, einer früheren Präsidentin der AWM, benannt und wird durch großzügige Spenden ihres Mannes Daniel J. Goldstein, ihrer Tochter Cora Sol Goldstein sowie deren drei Freunde Judy und Paul S. Green und Concepción Ballester ermöglicht.

Der Preis wird an junge Mathematikerinnen, deren Promotion maximal zehn Jahre zurückliegt, vergeben. Die Preisvergabe findet jedes gerade Jahr im Januar auf dem „Joint Mathematics Meeting“ statt.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]