Wikipedia auf der Suche nach Sichtern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:38, 9. Aug. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Symbol an einer gesichteten Artikelversion, wenn ein neuer Entwurf vorliegt

Dresden (Deutschland), 09.08.2009 – Die deutschsprachige Wikipedia, das Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, ist auf der Suche nach Helfern für den Sichtungsprozess.[1] Dabei ist diese allgemeingültige Formulierung mit Vorsicht zu genießen, da nicht alle Wikipedianer das Sichten von Artikeln begrüßen.[2]

Beim Sichten handelt es sich um die Bestätigung einer Änderung eines anderen beliebigen Bearbeiters, dass diese keinen offensichtlichen Vandalismus enthält.[3] Dabei kann der Sichter, wenn er die Kriterien für den Sichterstatus erfüllt[4], einfach über die Differenzenansicht[5] eines in der Vorfassung gesichteten Artikels, die neuen Worte oder Sätze anzeigen lassen und per Klick bestätigen. Nach einer Änderung an einem bereits gesichteten Artikel erfolgt automatisch eine Nachsichtung, wenn die ändernde Person ein Sichter ist (derzeit inklusive manueller Nachsichtung etwa 20.000 Änderungen pro Tag). Händisch erfolgen derzeit etwa 3.500 Sichtungen pro Tag.[6]

Entwurfsreiter

Die Arbeit der etwa 700 aktiven Sichter pro 24 Stunden reicht allerdings nicht aus, und es bleiben Artikel in der Warteschlange der nachzusichtenden Artikel. Änderungen in dieser Warteschlange können über den Reiter Entwurf von jedem Leser eingesehen werden. Dabei bleiben neben zurückgehaltenem Vandalismus an Artikeln auch viele neue Fakten für Leser, welche nicht den Entwurfsreiter explizit anwählen, vorenthalten.

Die derzeitige maximale Wartezeit beträgt fast einen Monat, obwohl über 50 Prozent der Sichtungen binnen zwölf Stunden erledigt werden.[7] Aber gerade bei Nischenthemen dauert es lange, bis jemand die Kategorien mit den speziellen Werkzeugen[8] zum Sichten anschaut oder sich über die Liste der ungesichteten Artikel[9] sortiert nach Dauer zum entsprechenden Artikel hindurcharbeitet hat. Das sind auch die Einwände der Kritiker – es dauert zu lange, bis der vollständige Artikel sichtbar ist. Die Kritiker unterstreichen weiterhin, dass wertvolle Arbeitszeit für das Sichten aufgewendet werden muss, wo Inhalte für Wikipedia entstehen könnten. Manch ein Interessierter ist vermutlich mit den Funktionsabläufen überfordert und wird von weiterer Mitarbeit abgeschreckt, wenn seine Korrekturen und Ergänzungen erst viel später im Artikel auftauchen.

Entwicklung der Sichtungen und Wartezeiten im ersten Halbjahr 2009

Aus diesem Grund sucht die Sichtergemeinde fleißige Helfer[10], gern auch aus den eigenen Reihen. Eine Einweisung auf den Hilfeseiten ist möglich. Wenn beispielsweise jeder der in das Sichten eingeweihten Benutzer statt einer Sichtung zehn Sichtungen machen würde, könnte an einem Tag die aufgestaute Menge von etwa 15.000 ungesichteten Versionen halbiert werden. Ob das System jedoch dann weiter stabil mit einem geringen Nachlauf funktioniert oder sich wieder viele zu sichtende Artikel anstauen, wird die Zukunft zeigen.

Quellen und Erklärungen

  1. Erklärungsseite „Gesichtete Versionen“
  2. Kritik zum Sichten
  3. Hinweis zum erstmaligen Sichten
  4. Kriterien zum „Wie werde ich Sichter?“
  5. Beispiel einer Differenzenansicht
  6. Statistik zu den Sichtungen der letzten 24 Stunden
  7. Markierungsstatistik bei Wikipedia
  8. Werkzeug zum Sichten bestimmter Kategorien am Beispiel der Kategorie Ökologie
  9. Spezialseite der Seiten mit ungesichteten Versionen
  10. rechte Box „Wie kann ich helfen?“