Wikinews:Ein Jahr Wikinews

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am 3. Dezember 2004, einen Tag nach dem offizellen Start der englischsprachigen Version, wurde die deutschsprachige Wikinews-Version gegründet. Alles fing damals mit dem Artikel BBC erklärt eigenen Beitrag über Entschädigungszahlungen für Bhopal-Opfer zur Falschmeldung an. Seitdem haben sich 1.323 Benutzer registrieren lassen, und 2.682 Artikel wurden geschrieben, im Durchschnitt also 7,3 Artikel pro Tag.

Meilensteine[Bearbeiten]

Ein paar Meilensteine dieses Projektes, die in den letzten 365 Tagen erreicht wurden:

  • 3. Dezember 2004: Erster Artikel
  • 8. August 2005: 1.000 registrierte Benutzer
  • 12. September 2005: 2.000 Artikel
  • 30. September 2005: 27 Artikel an einem Tag
  • 22. Oktober 2005: 4.000 Kategorien

Noch viele weitere Meilensteine ließen sich aufzählen, doch können wir nicht alle erwähnen...

Übertragung des Wiki-Prinzips auf ein Nachrichtenmedium[Bearbeiten]

Von Anfang an musste sich Wikinews mit dem Vorwurf auseinandersetzen, das Wiki-Prinzip sei nicht auf ein Nachrichtenmedium übertragbar. Die kritischen Stimmen sind zwar nicht verstummt, doch gibt es auch Belege dafür, dass sich das Wiki-Prinzip sehr wohl darauf anwenden lässt. Die wichtigsten Beispiele seien hier einmal erwähnt:

Vergleich mit Wikipedia[Bearbeiten]

Wikinews wird immer noch als „die kleine Schwester von Wikipedia“ belächelt. Doch Wikinews ist eigenständig, und es unterscheidet sich in vielen Dingen wesentlich von Wikipedia.

Wikinews hat Wikipedia sogar eines voraus: Bei Wikinews erscheint keine Information ohne Quellenangabe. Was bei Wikipedia stillschweigend vorausgesetzt wird – nämlich dass alle Informationen stimmen und aufgrund der großen Benutzerschaft Fehler schnell bemerkt werden – nutzt Wikinews ebenfalls als qualitätssicherndes Merkmal: Zusammenarbeit und gegenseitige Kontrolle werden auch hier großgeschrieben. Bei Wikinews gehen die Benutzer jedoch einen Schritt weiter. Eine der eisernen Regeln lautet: Informationen, die ohne Quellenbeleg eingebracht werden, werden umgehend wieder gelöscht.

Schnell mal kurz einen Artikel schreiben oder ein paar kleine Ergänzungen vornehmen? Bei Wikinews läuft das anders. Hier werden für alle Texte Quellen vorausgesetzt. Hier tut es gut – im Gegensatz zu Wikipedia –, sich erst einmal in die Besonderheiten von Wikinews einzuarbeiten oder hineinzudenken. Ergebnis davon war, dass die Zahl der Stammnutzer relativ klein blieb. Selbst ein kleiner Edit erfordert zumindest die Angabe einer Quelle. Da viele neue Nutzer aus dem Bereich Wikipedia kommen, ist diese Arbeitsweise für sie ungewohnt.

Probleme[Bearbeiten]

Wie bei jedem Projekt in den Kinderschuhen lief auch bei Wikinews nicht alles glatt. Immer wieder mussten hunderte von Artikeln in Handarbeit nachbearbeitet werden, weil man sich auf neue Verfahrensweisen geeinigt hatte und kein Bot zur Verfügung stand. Und auch auf der zwischenmenschlichen Ebene der Benutzer gab es mitunter Differenzen. Vor ein paar Wochen stand Wikinews kommunikativ vor der größten Krise seit der Gründung – doch anscheinend hat Wikinews auch diese Krise überstanden.

Bei der Mehrheit der Artikel dienen andere Nachrichtenmedien, Agenturmeldungen oder Pressemitteilungen als Quelle. Es gibt noch recht wenige Artikel, die originäre Berichterstattung enthalten, weswegen der Sinn des Projekts in mehreren Artikeln etablierter Nachrichtenmedien sowie in Blogs in Frage gestellt wird.

Kommunikation[Bearbeiten]

Was Wikinews entscheidend hervorhebt, ist der kommunikative Umgang der Benutzer untereinander. Reverts ohne Erklärung oder Rücksprache sind hier nicht üblich. Beleidigungen, Schimpfworte? Nicht in Wikinews. Hier wird großer Wert auf freundschaftliche und konstruktive Kommunikation gelegt.

Vandalismus bei Wikinews? Im Gegensatz zu Wikipedia relativ selten – was durchaus mit der noch geringen Größe des Projektes in Zusammenhang stehen kann. Vereinzelter Vandalismus wird dann jedoch in einem kollektiven Zusammenhalt der Benutzergemeinde abgewehrt. Großattacken wie an Ostern 2005 wurden gemeinsam überstanden. Den Zusammenhalt der Benutzer hat dies entscheidend gestärkt. Damals entstand das heute noch vorhandene starke Zusammengehörigkeitsgefühl des Benutzerstammes.

Ausblick[Bearbeiten]

In der Zwischenzeit haben sich die Autoren von Wikinews auf eine gemeinsame Plattform zur Diskussion für die zukünftigen Entwicklungen geeinigt. Unter Wikinews:Pläne stellt jeder Beteiligte seine Ideen vor. Auch besteht Übereinstimmung, dass das Editorial neu gestaltet werden muss.