Vorlage Diskussion:Artikelstatus: Fertig

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begründung für Vorlage[Bearbeiten]

Es gibt einen Fall aus der letzten Woche, dass mehrere Artikel über die Verzögerung des Jungfernflugs des A380 geschrieben wurden. Und dann wurde der letzte Artikel mit einem geänderten Termin aktualisiert, so dass der ursprüngliche Artikel nur noch in Teilen vorhanden war. Die Historie der Verzögerung stimmte nicht mehr. Nach dem Revert gab es eine größere Diskussion auf der Seite: Diskussion:Jungfernflug des A380 soll am kommenden Mittwoch stattfinden.

Gestern begann nun der gleiche Ablauf bei dem Artikel: Papst-Golf bei eBay im Angebot. Die ursprünglichen Daten vom Samstag wurden verändert. Daraufhin habe ich heute Morgen zu diesem Thema einen Folgeartikel angelegt und die neuen Daten dort eingefügt, siehe Papst-Golf bei eBay auf 60.000 Euro gestiegen. Jetzt wurde auch dieser Artikel aktualisiert und die Daten von heute früh überschrieben. Um so etwas künftig bei fortlaufenden Ereignissen zu vermeiden, bei denen die Historie erhalten bleiben sollte, habe ich diese Vorlage angelegt. -- Kommissario 21:05, 2. Mai 2005 (UTC)

Vorlage:Artikelstatus: Fertig[Bearbeiten]

Vorlage:Nicht aktualisieren

{{Message_box| id =current| backgroundcolor =AntiqueWhite| image =Wikinews-logo-textless-35px.png| heading =<center><h2>Diesen Artikel ''bitte nicht'' aktualisieren.</h2></center><b><center>Wikinews ist keine Enzyklopädie:</b></center>Bei Weiterentwicklung des Ereignisses bitte einen neuen Folgeartikel anlegen.| message =<center>siehe auch die <b>Diskussionsseite</b> dieses Artikels.</center>}}

Dieser Baustein ist/war nichtmehr nötig. --Blaite 15:07, 18. Mai 2005 (UTC)

Gute Ergänzung[Bearbeiten]

Hallo und guten morgen Interactive! Das war ein sehr gute Ergänzung von dir, so wird es deutlicher, das wir die Inhalte meinen. Grüße --Franz 09:54, 20. Aug 2005 (CEST)

Hallo Franz, ich verstehe die Leute auch total gut. Sie sind tief in Wikipedia verwurzelt, kommen zu Wikinews und plötzlich läuft alles ganz anders. Ist sicher nicht leicht, unser Denken nachzuvollziehen. Zumindest am Beginn. Gruß - Interactive 09:59, 20. Aug 2005 (CEST)
Ja das ist richtig. Aber um es mal positiv zu formulieren: Ich bin davon überzeugt, das wir bezüglich der Inhalte besser sind, wie Wikipedia. Natürlich kann Wikinews ob des Umfangs nicht mithalten, aber beispielsweise unsere Quellenpflicht bürgt für Qualitität und macht es im Übrigen auch Extremisten aller Coleur und Branchen schwerer, als in Wikipedia. Wenn die Leute erst einmal verstanden haben, wie es läuft, kommt die Einsicht von alleine. Deswegen ist es meiner Meinung nach auch wichtig, auch zuerst unwirsche Beiträge ruhig zu beantworten. Sie resultieren doch, genau wie du sagst, aus der Unkenntnis. Grüße --Franz 10:05, 20. Aug 2005 (CEST)
genau, und bei den meisten Benutzern kommt die Einsicht auch bereits nach kurzer Zeit. -- Interactive 10:13, 20. Aug 2005 (CEST)

Ergänzung[Bearbeiten]

Mir ist ein wenig unwohl bei der Vorlage. Nicht der Einsatz generell, der ist gut. Ich fürchte nur, die Hemmschwelle für Korrekturen ist zu groß. Daher habe ich mal die Vorlage um einen Satz ergänzt. Was haltet ihr davon? Grüße --Franz 10:39, 27. Aug 2005 (CEST)

Das Wort „erwünscht“ führt in die Irre. Wenn der „Artikelstatus fertig“ gesetzt wurde, dürfte zu 99,9 % im Artikel kein Fehler mehr vorhanden sein. Dann sind Korrekturen nur noch die absolute Ausnahme. Das Wort erwünscht verleitet die Leute zu unnötigen Änderungen, die sie fälschlicherweise für Korrekturen halten. Mein Vorschlag: „Rechtschreib- und Formatkorrekturen sind möglich.“ Gruß -- Nachrichtenschreiber2 10:52, 27. Aug 2005 (CEST)
Ja, das ist besser, ich ändere es ab. --Franz 10:53, 27. Aug 2005 (CEST)
Guten Morgen zusammen. Mal eine Frage: Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass der Benutzer, der die Vorlage FERTIG postet, den Artikel nocheinmal komplett auf Fehler durchgeht. Ansonsten wäre es doch unverantwortlich, den Status zu setzen? Oder sehe ich das falsch ? -- Grimmik 10:58, 27. Aug 2005 (CEST)
Guten Morgen Grimmik! Da hast du schon recht. Aber bedenke zwei Dinge: Erstens kann man ja mal was übersehen und zweitens kann es möglich sein, dass sich die Formatvorschriften auch mal ändern. Grüße --Franz 11:00, 27. Aug 2005 (CEST)
Aus diesem Grund kam ja mein obiger Einwand. Es dürften zu 99,9 % keine Fehler mehr vorhanden sein, wenn ich die Vorlage Fertig setze. Mir geht es um Rechtschreibfehler. Formate hast du Recht Franz. Die nehme ich aus. -- Nachrichtenschreiber2 11:02, 27. Aug 2005 (CEST)
... dann fragen wir doch mal Konstantin. Hallo Konstantin, wenn du deine tägliche Aktion machst und alle Artikel mit dem Status FERTIG versiehst, schaust du dann die Artikel nur oberflächlich an oder sieht du auch bewusst nach Rechtschreibfehlern ? Ich bin nämlich auch der Meinung, wenn die Vorlage kommt, dann sollten zumindest keine offensichtlichen Rechtschreibfehler mehr enthalten sein. -- Grimmik 11:06, 27. Aug 2005 (CEST)
Mir ist ein wenig unwohl bei der Vorlage. Nicht der Einsatz generell, der ist gut. Ich fürchte nur, die Hemmschwelle für Korrekturen ist zu groß. Daher habe ich mal die Vorlage um einen Satz ergänzt, den Nacherichtenschreiber dann präzisiert hat. Was haltet ihr davon? Der Satz lautet: Rechtschreib- und Formatkorrekturen sind möglich (Der Satz ist erst mal wieder auskommentiert, bis Konsenz vorhanden ist) Grüße --Franz 10:39, 27. Aug 2005 (CEST)

Das Denken von Grimmik ist Wunschvorstellung. Gestern um 14:35 Uhr wurde in den Artikel NPD-Parteichef Voigt zu Bewährungsstrafe verurteilt der Status FERTIG gesetzt. Abends um 22:38 Uhr hat eine IP-Adresse mehrere offensichtliche Rechtschreibfehler korrigiert. Siehe seinen Kommentar um 22:30 Uhr hier: Diskussion:NPD-Parteichef Voigt zu Bewährungsstrafe verurteilt.

Orthografie

Gerich => Gericht aus Mangel aus Beweisen => aus Mangel an Beweisen einzigsten => einzigen

Dieses Beispiel sollte uns schon zu denken geben. Ich bin der Meinung, der Artikelstats Fertig bezieht sich nicht nur auf Inhalte sondern auch auf Rechtschreibung.. Bitte um weitere Meinungen. -- Nachrichtenschreiber2 11:14, 27. Aug 2005 (CEST)

Als die IP diese Anmerkungen auf der Diskussionsseite gemacht hat waren alle Rechtschreibfehler längst korrigiert. Der Benutzer hätte nur die Seite neu laden bzw. aktualisieren müssen. Mal abgesehen davon, dass ein wesentlich gravierender Fehler in der falschen Angabe des Strafmaßes lag. Auch dies wurde aber korrigiert. --sonicR 14:10, 27. Aug 2005 (CEST)
In meinen Augen bezieht sich die Vorlage auf Inhalte und auf offensichtliche Rechtschreibfehler. Fehler, über die man erst diskutieren muss, ob richtig oder falsch, meine ich hiermit nicht. Aber wenn anstatt Gericht mehrmals das Wort Gerich dort steht, ist die Vorlage nicht okay. -- Grimmik 11:16, 27. Aug 2005 (CEST)


Noch eine Anmerkung: Ich finde es nicht gut, wenn ein IP oder jemand anderes "Aus Angst vor der Vorlage" seine Rechtschreibeänderungen auf die Diskussionsseite schreiben muss. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Das meine ich auch mit Hemmschwelle. Grüße --Franz 11:21, 27. Aug 2005 (CEST)
Hallo Franz, ich glaube auch nicht, dass die IP Angst hatte sondern uns beweisen wollte, dass wir zu voreilig die „Vorlage Fertig“ setzen. Sicher kann jeder mal was übersehen, aber dann stellt sich die Frage, ob solch eine Großaktion sinnvoll ist. Da lässt die Konzentrtion einfach nach. -- Color 12:18, 27. Aug 2005 (CEST)

Die IP hat die Änderungen durchgeführt. Und dann erst auf die Diskussionsseite geschrieben. Ich hatte eher den Eindruck, hier wollte uns jemand beweisen, dass wir entgegen unserer Aussagen im Pressestammtisch, wir würden die Artikel prüfen, es doch nicht tun. -- Nachrichtenschreiber2 12:06, 27. Aug 2005 (CEST)

Hallo zusammen. Habt ihr schon mal nachgesehen, war hier steht: Hilfe:Artikelstatus/Fertig ? Dort steht:
Wann wird dieser Baustein gesetzt?
Wenn der Artikel fertig ist.
So ! Und wann ist ein Artikel fertig ? Wenn inhaltlich alles zum heutigen Ereignis gesagt ist, wenn die momentan vorhandenen Formatvorgaben erfüllt sind, wenn die Quellen angegeben sind und wenn der Artikel keine Rechtschreibfehler mehr hat. Somit erübrigt sich die obige Frage. Vor dem Setzen des Artikelstatus muss geprüft werden, ob die Fehler bereinigt sind. Daher schließe ich mich der Frage an Konstantin an. Warum wird die Vorlage gesetzt, wenn noch offensichtliche Fehler im Artikel sind ? -- Color 12:12, 27. Aug 2005 (CEST)
Moinsen, also ich habe die Artikel dahingehend überprüft, dass die Angaben in dem Artikel mit den Quellen übereinstimmen und auch keine Urheberrechtsverletzung vorliegt (Prüfung durch google.) Auf Rechtschreibfehler habe ich die Artikel nicht kontrolliert, da es mir nur darum ging, dass diese Artikel inhaltlich nicht weiter ergänzt werden sollten. Denn das steht ja auch nur in der Vorlage. Rechtschreibfehler können im Nachhinein doch immer noch korrigiert werden. Aber ich kann das zukünftig natürlich auch anders machen, wenn gewünscht. Kein Problem. --Konstantin 12:24, 27. Aug 2005 (CEST)

Vorschlag:

Jeder Benutzer, der eine Prüfung durchgeführt hat, dokumentiert das auf der Diskussionsseite des jeweiligen Artikels:

Inhalt

Quellen

URV

Format

Rechtschreibfehler


Und erst wenn alles geprüft ist, bekommt Artikel den Status Fertig. Ich entwerfe mal eine Vorlage, die wir in jede Diskussionsseite einsetzen könnten. Ob sich das in der Praxis verwirklichen lässt, ist auszuprobieren. -- Color 12:43, 27. Aug 2005 (CEST)

Finde ich grundsätzlich gut. Ich habe nur zwei Bedenken. Machen wir das Verfahren damit nicht zu kompliziert? Und wenn unterschiedliche Leute diese Prüfung vornehmen: Was ist, wenn nach Prüfung der Rechtschreibung der Artikel wieder geändert wird und neue Rechtschreibfehler auftauchen? Ist es nicht einfacher zu sagen, dass nur derjenige den Artikelstatus Fertig setzen darf, der den Artikel komplett geprüft hat? --Konstantin 13:49, 27. Aug 2005 (CEST)
Verstehe deine Bedenken. „komplett geprüft hat?“ - wird in der Praxis nicht funktionieren. Begründung: Wir sind lauter Spezialisten. Die einen prüfen Quellen ohne Ende, Formate und und und. Andere haben sich auf Rechtschreibfehler spezialisiert, wieder andere prüfen ausschließlich Kategorien. Ich weiss gar nicht, wer bisher URV regelmässig geprüft hat. Ich selbst würde auch kaum alles bei einem Artikel prüfen wollen. Wenn mich z.B. Sport nicht interessiert, werde ich sicher nicht nachsehen, ob der Artikel inhaltlich stimmt. -- Color 13:54, 27. Aug 2005 (CEST)
Wie wäre es mit folgendem Verfahren: Die Vorlage fertig wird gesetzt, sobald der Artikel inhaltlich keiner weiteren Ergänzung bedarf. Das hätte den Vorteil, dass dieser Artikelstatus recht schnell gesetzt werden kann und man schnell ausschließen kann bei aktuellen Artikeln, dass der Artikel zu weit ausgebaut wird. Und Sobald dies geschehen ist, fängt man mit der Prüfung der einzelnen Prüfungspunkte gemäß Deiner Vorlage an. Dann umgeht man auch das Problem, dass sich nach der Prüfung durch Änderungen neue Fehler einschleichen. --Konstantin 14:00, 27. Aug 2005 (CEST)
Ich weiß nicht, die Idee mit der Vorlage „Artikelstatus: geprüft“ finde ich nicht so gut. In meinen Augen sollte „Artikelstatus: Fertig“ wirklich nur darauf hinweisen, dass keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vorgenommen werden sollen (eben wegen der aktuellen Berichterstattung und da wir hier keine Enzyklopädie sind). Einen Rechtschreibfehler zu beseitigen, sollte trotzdem immer möglich sein. Wozu dann extra noch der ganze Aufwand mit dem Prüfen?
Ich bin noch sehr neu hier, habe aber bislang nicht den Eindruck bekommen, dass das bisherige Verfahren, nicht ausreichend wäre. Bei Problemen mit dem Inhalt oder fehlenden Quellen muss sowieso eine Diskussion begonnen werden und bei Rechtschreibfehlern sollte es doch ausreichen, die Änderungen einfach vorzunehmen.
Das Prüfen führt doch auch zu neuen Problemen: Was, wenn jemand mal einen Rechtschreibfehler übersieht? Dann unterzeichnet er das Prüffeld und trotzdem ist noch ein Fehler in dem Artikel. Was soll dann derjenige machen, der den weiterhin vorhandenen Fehler findet? Also nach meiner Auffassung können wir gut auf das Dokumentieren des Prüfvorganges verzichten. --213.39.208.15 14:04, 27. Aug 2005 (CEST)
Ausgangspunkt der heutigen Diskussion war der, dass wir fertige Artikel mit offensichtlichen Rechtschreibfehlern mit dem Status fertig versehen hatten. Wenn wir die Vorlage abschaffen und nur auf inhaltliche Prüfung wert legen, bleiben die anderen Fehler weiterhin Glücksache. -- Grimmik 14:23, 27. Aug 2005 (CEST)
Ich bin zwar sehr gut in Grammatik und Rechtschreibung, aber auch ich kann einfach nicht verhindern, dass ich mal einen (auch offensichtlichen - was auch immer offensichtlich heißt) Rechtschreibfehler übersehe. Also setze ich dann „Artikelstatus: Fertig“ - nur da ist halt trotzdem noch ein Rechtschreibfehler. Auch das bietet also keine Lösung. Deshalb denke ich auch weiterhin, dass „Arikelstatus: Fertig“ sich auf den Inhalt beziehen sollte.
Und um es ganz klar zu sagen: Wer einen Rechtschreibfehler findet, soll ihn natürlich korrigieren!! Unabhängig vom Status des Artikels. --213.39.208.15 14:43, 27. Aug 2005 (CEST)
Dann solltest du aber die Seite Hilfe:Artikelstatus/Fertig ändern. Dieser Seite nach bezieht sich der Artikelstatus fertig nicht auf den Inhalt alleine. -- Grimmik 14:47, 27. Aug 2005 (CEST)
Aber da steht doch: „Kleine Änderungen wie die Korrekur von Rechtschreibfehlern, das Einfügen eines Bildes oder einer Kategorie sind selbstverständlich erlaubt.“ --213.39.208.15 14:49, 27. Aug 2005 (CEST)
Aus der Einleitung geht das aber nicht so eindeutig hervor. Ich ändere das mal ab. -- Grimmik 14:55, 27. Aug 2005 (CEST)
Ich denke, jetzt ist wirklich eindeutig worum es bei „Artikelstatus: Fertig“ geht! :-) --213.39.208.15 15:06, 27. Aug 2005 (CEST)
Ehrlich gesagt, kann ich gerade nicht nachvollziehen, warum Du nun die Hilfeseite geändert hast. Wir diskutieren doch gerade, wann dieser Artikelstatus gesetzt werden soll und offensichtlich sind doch einige der Ansicht, dass der Artikelstatus Fertig erst gesetzt werden soll, wenn der Artikel vollständig überprüft wurde. Warte doch erstmal diese Diskussion ab. Gruß --Konstantin 15:09, 27. Aug 2005 (CEST)
warum ich das geändert habe ? Weil wir momentan so und so nicht weiter kommen. Wir reden nun seit über einem Tag und die Diskussion ist in der Sackgasse gelandet. Das betrifft diese Seite hier sowie auch die Seite Hilfe Diskussion:Artikelstatus. An beiden Stellen wird über das gleiche Thema diskutiert und nirgends kommen wir zu einem Ergebnis. Also ist es eigentlich egal, welche Fassung gerade drin steht. Ich weiss auch nicht, wie wir da weiter machen ? -- Grimmik 13:42, 28. Aug 2005 (CEST)

Neue Idee[Bearbeiten]

Da kommt mir eine ganz andere Idee! Wie gefällt euch denn die Formulierung: Artikel inhaltlich fertig statt Artikel fertig. Und das wars, dann weiß jeder, worauf sich das mit dem Folgeartikel bezieht. Grüße --Franz 16:57, 27. Aug 2005 (CEST)

Und noch ein Vorschlag: Anscheinend geht es ja um zwei unterschiedliche Informationen: einmal wollen wir den Benutzern die Info geben, wenn ein Artikel inhaltlich abgeschlossen ist und nicht mehr verändert werden soll. Und zum anderen könnten wir auch auf dem Artikel vermerken, wenn er überprüft wurde und ihm dadurch quasi ein Wikinews-Gütesiegel verleihen.
Meine Idee wäre dann folgende: Sobald der Artikel inhaltlich abgeschlossen ist, bekommt der Artikel den Artikelstatus: Inhaltlich abgeschlossen. Dies interessiert aber nur Leute, die den Artikel verändern wollen, deswegen reicht es auch, wenn dieser Artikelstatus nur in der "Bearbeiten-Funktion" sichtbar wird.
Für alle öffentlich, direkt in den Artikel könnten wir aber den Artikelstatus: "Wikinews-Gütesiegel" setzen, sobald der Artikel dann überprüft wurde.
--Konstantin 17:15, 27. Aug 2005 (CEST)
Hallo Franz, mir wäre es lieber, bei „Artikelstatus: Fertig“ zu bleiben. Und im „Kleingedruckten“ darauf zu verweisen, dass es sich lediglich auf den Inhalt bezieht und ein Folgeartikel notwändig wäre. Artikel inhaltlich fertig klingt irgendwie so lang und unschön. Aber ist nur eine Geschmacksfrage! ;-) --213.39.208.15 17:31, 27. Aug 2005 (CEST)
Ich würde auch eher schreiben:Inhaltlich abgeschlossen. --Konstantin 17:55, 27. Aug 2005 (CEST)
Inhaltlich abgeschlossen finde ich bisher am Besten von allen Vorschlägen. -- Grimmik 13:43, 28. Aug 2005 (CEST)
Mit Inhaltlich abgeschlossen und im Kleingedruckten „Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen, sondern einen Folgeartikel schreiben.“ kann ich mich auch sehr gut anfreunden. --213.39.208.15 13:48, 28. Aug 2005 (CEST)
Hört sich eigentlich nicht schlecht an! Ich bin auch dafür. Grüße --Franz 14:22, 28. Aug 2005 (CEST)
Und wer ändert diesmal ? Ich nicht, sonst kommt wieder ein Veto, wenn ich das mache. -- Grimmik 16:44, 28. Aug 2005 (CEST)

An Alle. Habe den Baustein soeben korrigiert --JARU 08:13, 5. Dez. 2006 (CET)

Gütesiegel[Bearbeiten]

Konstantin, was stellst du dir denn darunter vor? Welche Kriterien muss der Artikel denn dafür erfüllen? Bin noch etwas skeptisch, wie sich ein Gütesiegel umsetzen lässt. --213.39.208.15 17:42, 27. Aug 2005 (CEST)

Es würde halt nur bestätigen, dass der Artikel den Wikinewsstandards entspricht. Vorher müsste also der Artikel geprüft werden, so wie Color es vorschlägt (Quellen, Urheberrechtsverletzung, Rechtschreibfehler, Format, Grammatik). Vor allen Dingen geht es mir aber darum, dass man trennt zwischen dieser Prüfung und dem Hinweis, dass der Artikel nicht mehr inhaltlich erweitert werden soll. Aber auch die abgeschlossene Prüfung sollte man irgendwie deutlich machen. --Konstantin 17:48, 27. Aug 2005 (CEST)
Nur es muss weiterhin deutlich sein, dass Rechtschreibfehler verbessert werden dürfen, sonst bekommen wir wieder das gleiche Problem, das zu der gesamten Diskussion geführt hat. --213.39.208.15 17:52, 27. Aug 2005 (CEST)
Das ist richtig. Mir geht es dabei auch vorwiegend um Urheberrechtsverletzung und Übereinstimmung mit den Quellen. --Konstantin 17:56, 27. Aug 2005 (CEST)
Ja genau das war eigentlich der Anlass. Um es nochmal zu sagen, die Vorlage im Prinzip finde ich gut und wir sind uns alle einig, das diese im Prinzip auch bleiben soll. Ich habe Angst, dass durch die Aussage "Artikel fertig" und durch die folgende Erläueterung "Bitte keine inhaltlichen Änderungen mehr" die Leute sich nicht mehr an den Artikel drantrauen. Es gibt ja nicht nur Rechtschreibfehler. Es gibt ja Grammatikfehler, unglückliche Formulierungen, usw. die selbst nach erfolgter Endkontrolle nicht weg sind. Ich finde, es ist nur eine Formilierungssache. Derjenige, der was verändert, darf sich nicht schlecht vorkommen, so nach dem Motto: "Hoffentlich sind die anderen nicht böse, weil ich einen Artikel verändert habe, obwohl sie den Status "fertig" hatte. Es gibt ja ein paar Lösungsansätze. Die Checklistenlösung ist auch nicht schlecht, da stört mich aber wieder der hohe Aufwand. Grüße --Franz 18:03, 27. Aug 2005 (CEST)
Eine gute Qualität ohne Aufwand funktioniert nicht Franz. Wenn alles lupenrein okay sein soll, dann muss ein gewisser Aufwand betrieben werden. Wenn wir bei einigen Fehlern ein Auge zudrücken wollen, dann kann der Aufwand auch entfallen. -- Montegoblue 18:37, 27. Aug 2005 (CEST)

Antrag zur Bestätigung des Antragformulars[Bearbeiten]

Ich will ja jetzt nicht Wasser in den Wein der Prüfvorlagen geben, aber ich muss sagen, der Spaßfaktor für die Arbeit in Wikinews hat sich seit der bewussten Anwendung reduziert. Ich kam mit seit heute vor wie in einer Verwaltung, wo man einen Antrag zur Bestätigung des Antragformulars braucht. Soweit mein erstes Feedback. --Franz 16:27, 29. Aug 2005 (CEST)

Meine Erfahrung heute: Ich bin erstmal so richtig bewusst an die Prüfung der Artikel herangegangen. Nach dem Motto: Die Vorlage ist drin, jetzt gehts an die Prüfung. Was die heutige Erfahrung zeigt ? Formate, URV, Rechtscheibung + Kats werden ziemlich regelmässig geprüft, Inhalte prüft kaum jemand. Ich bin dafür die Vorlage testweise für ca. 1 Woche weiter zu führen. -- Colepani 16:46, 29. Aug 2005 (CEST)

Frage[Bearbeiten]

Hallo, laesst sich diese Vorlage auch so erweitern, dass die Uhrzeit automatisch ergaenzt wird ... meine Uhr scheint vorzugehen? :) Gruss --Amsel 21:52, 7. Mär. 2007 (CET)

Benutzt du auch brav fünf Tilden oder gibt du die Uhrzeit manuell ein? MfG Blaite 22:45, 7. Mär. 2007 (CET)
Was soll ich dazu sagen? :)) --Amsel 22:49, 7. Mär. 2007 (CET)
Wobei das mit dem automatisch ergänzen schon schön wäre. Man müsste da mal jemanden fragen, der sich damit hinreichend auskennt. Meine Versuche sind jedenfalls kläglich gescheitert und bevor ich da nochmals womöglich unnütze Zeit mit verschwende, warte ich es einfach ab. MfG Blaite 23:19, 7. Mär. 2007 (CET)
Wie waere es mit: Fertig 10:23, 21. November. 2019 (CET) oder so aehnlich?? Gruss --Amsel 23:50, 7. Mär. 2007 (CET)
Eher nicht so toll, Amsel. Das würde Dir immer das jeweils aktuelle Datum und die jeweils aktuelle Uhrzeit angeben und regelmäßig anpassen, wenn die Uhr eine Minute weiterspringt. :-( Viele Grüße --Angela H. 23:59, 7. Mär. 2007 (CET) P.S.: Mache mir gerade auch Gedanken dazu. ;-)
Ha, ich hatte eine Idee. :-)
Fertig {{subst:LOCALTIME}}, {{subst:LOCALDAY}}. {{subst:LOCALMONTHABBREV}} {{subst:LOCALYEAR}} (CET) sollte uns irgendwie weiterbringen. :-) Viele Grüße --Angela H. 00:10, 8. Mär. 2007 (CET)
Hmm, aber wie bringe ich dem Teil bei, das nicht schon in der Vorlage zu ersetzen?? :-( Nochmals viele Grüße --Angela H. 00:11, 8. Mär. 2007 (CET)
(BK!!) Ich weiss nicht so genau ..... Immerhin weiss ich schonmal, dass 5 Tilden das richtige Ergebnis bringen ... he he .. gute N8 --Amsel 00:14, 8. Mär. 2007 (CET)
Hmm, Amsel, was heißt denn das (BK!!)? Auf jeden Fall wünsche ich allen, die Ihr noch da seid, nun auch eine gute Nacht! --Angela H. 00:19, 8. Mär. 2007 (CET)
Guten Morgen, mmh, gute Frage, ich kann mich grad nicht mehr erinnern :( --Amsel 09:49, 8. Mär. 2007 (CET)