Villach: Verletzte und Sachschäden durch Hagel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:00, 10. Juli 2015 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Villacher Innenstadt kurz nach dem Hagel
golfballgroße Hagelkörner

Villach (Österreich), 08.07.2015 – Am Mittwochnachmittag wurde Villach durch zwei Unwetterfronten mit Hagel und Starkregen heimgesucht. Mindestens zehn Menschen erlitten Kopfverletzungen und wurden zur Behandlung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Verletzt wurde ein Autofahrer, der durch einen umgestürzten Baum in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Hagelkörner, teilweise golf- und tennisballgroß, beschädigten Dächer, Hausmauern, Autos und Ampelanlagen. Nach Hagelschäden wurde ein Pflegeheim evakuiert, und die Berufsschüler durften sich über einen schulfreien Donnerstag freuen.

Entwurzelte Bäume behinderten den Straßen- und Schienenverkehr, beispielsweise auf der Tauern Autobahn A10, andere Straßen und Unterführungen wurden überflutet. In einigen Teilen Villachs fiel zeitweise der Strom aus.

Betroffen war nicht nur Villach, sondern weite Gebiete des Bundeslandes Kärnten, vom unteren Gailtal, bis ins Zollfeld und zum Packsattel. Der Hagelschaden der Kärntner Landwirtschaft beträgt 3,5 Millionen Euro, der Sachschaden wird auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt, 6000 Haushalte waren ohne Strom, insgesamt 1200 Feuerwehrleute rückten zum Einsatz aus. Die Versicherungsunternehmen haben Hotlines eingerichtet.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]