US-Waffen nach Israel ausgeliefert – AI protestiert bei Obama

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:56, 5. Apr. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten) / Tel Aviv (Israel), 05.04.2009 – Die US-Waffenlieferung nach Israel, die ursprünglich in einem griechischen Hafen umgeladen werden sollte und im Januar aufgrund lokaler Proteste in Griechenland zurückgewiesen werden musste (Wikinews berichtete), wurde am 22. März 2009 in Israel entladen.

Angesichts offensichtlicher Menschenrechtsverletzungen durch Israel während des Gaza-Krieges appelliert Amnesty International (ai) an US-Präsident Barack Obama, solche Lieferungen zu unterlassen, da die Auslieferung unter diesen Umständen gegen US-Gesetz verstoße. Amnesty bittet dringend alle Regierungen, Lieferungen an Israel und alle palästinensischen Gruppen solange zu unterlassen, bis kein wesentliches Risiko von Menschenrechtsverletzungen mehr besteht.

Themenverwandte Artikel

Quellen