Tour de France 2019: Wetterchaos bei Alpenetappen mischt Gesamtwertung auf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:23, 28. Jul. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Egan Bernal trägt 2019 das Gelbe Trikot nach Paris

Tignes / Val Thorens (Frankreich), 27.07.2019 – Erstmals seit 1996 musste durch schlechtes Wetter eine Gebirgsetappe der Tour de France verkürzt werden. Infolge von Hagel, Schnee, Starkregen und Murenabgängen war der letzte Teil der Strecke der 19. Etappe blockiert. Die Rennfahrer wurden von der Rennleitung auf der Abfahrt vom Col de l′Iseran nach 89 von 126, km gestoppt, weil es im weiteren Streckenverlauf auch mit schwerem Gerät nicht gelang, die Straße zu räumen, sodass Tignes nicht erreichbar war.

Deswegen wurde kein Etappensieger gekürt und die Platzierung anhand der auf der 2764 m hoch gelegenen Passhöhe des Col de l′Iseran gemessenen Zeiten festgelegt. Als Ergebnis verlor Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot an Egan Bernal. Der hatte vor der 20. Etappe 45 Sekunden Vorsprung auf Alaphilippe, und Geraint Thomas als Dritter hatte 63 Sekunden Rückstand auf Bernal. Der mitfavorisierte Franzose Thibaut Pinot gab wegen eines Muskelfaserrisses auf, sodass Emanuel Buchmann als Gesamtfünfter in die 20. Etappe ging.

Aber auch die 20. Etappe von Albertville nach Val Thorens konnte nicht auf dem vorhergesehen Weg gefahren werden. Sie wurde von 110 km auf 59,5 Kilometer verkürzt, weil die Etappe nicht über den Cormet de Roselend und die Côte de Longefoy gefahren wurde, sondern direkt nach Val Thorens. Dies änderte den Charakter der Etappe, was dem Kolumbianer Egan Bernal zugute kam.

Bernal kam nach dem dreißig Kilometer langen Anstieg - Hand in Hand mit Geraint Thomas fahrend - 17 Sekunden nach dem Italiener Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) als Etappenvierter ins Ziel. Die weiteren Plätze belegten die beiden Movistar-Fahrer Alejandro Valverde mit zehn Sekunden Rückstand und Mikel Landa Meana mit 14 Sekunden Rückstand. Der Franzose Alaphilippe konnte 13 km vor dem Ziel das Tempo nicht mehr mitgehen und fiel zurück.

In der Gesamtwertung führt der 22-Jährige vom Team Ineos mit 1:11 Minuten vor seinem Teamgefährten und Vorjahresgewinner Thomas. Der Niederländer Steven Kruijswijk (Jumbo-Visma) folgte mit weiteren 20 Sekunden Rückstand, der Ravensburger Emanuel Buchmann hatte als Gesamtvierter 1:56 Minuten Rückstand auf den Führenden. Buchmann hatte sich auf der verkürzten 20. Etappe um einen Platz verbessert, indem er an Alaphilippe vorbeigezogen war.

Gewinner des Bergtrikots der Tour wurde Romain Bardet (ag2r La Mondiale), und das Grüne Trikot als bester Sprinter geht an Peter Sagan (Bora-hansgrohe).

Da der Führende der Gesamtwertung auf der Schlussetappe nach Paris traditionell nicht mehr angegriffen wird, dürfte dies auch das Ergebnis der diesjährigen Tour sein - vorausgesetzt, es kommt zu keinen unvorhergesehenen Zwischenfällen. Bernal wäre dann der jüngste Tourgewinner seit 1909.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]