Schweizer Politiker Joseph Deiss kündigte Rücktritt an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:45, 4. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bern (Schweiz), 04.05.2006 – Der Schweizer Politiker Joseph Deiss hat am Donnerstag angekündigt, von seinem Amt zurückzutreten. Der Rücktritt des 60-jährigen Wirtschaftsministers kommt für seine christlichdemokratischen Parteifreunde überraschend. Deiss war sieben Jahre lang (seit dem 11. März 1999) im Schweizer Bundesrat. Er übernahm damals das Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), dann wechselte er im Januar 2003 ins Volkswirtschafts-Departement. Das Amt des Bundespräsidenten übte er 2004 aus.

Deiss, der sich an den Osterfeiertagen zu diesem Schritt entschlossen hatte, sagte zur Begründung, er wolle neuen Politikern den Platz frei machen. Aus seiner Partei sei ihm kein Rücktritt nahe gelegt worden. Im Juni 2006 wird die Schweizer Bundesversammlung den Nachfolger für Deiss wählen. Was der Politiker im Anschluss an seinen Rücktritt im Juni machen will, steht für ihn noch nicht fest.

Themenverwandte Artikel

Quellen