Philipp Rösler zum neuen FDP-Vorsitzenden gewählt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:48, 13. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Philipp Rösler

Rostock (Deutschland), 13.05.2011 – Auf ihrem 62. Bundesparteitag wurde der amtierende deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler zum neuen Parteivorsitzenden der FDP gewählt. Rösler erhielt 619 von 651 Stimmen, was 95,08 Prozent der Delegiertenstimmen entspricht.

22 Delegierte stimmten gegen Rösler, 10 Delegierte enthielten sich der Stimme. Rösler löst Guido Westerwelle in der Funktion als Parteivorsitzender ab, der dieses Amt zehn Jahre ausgeübt hatte. Westerwelle, der sich zuletzt starker innerparteilicher Kritik ausgesetzt sah, hatte am 3. April seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt. Als größter Erfolg Westerwelles gilt das Wahlergebnis der FDP bei der Wahl zum Deutschen Bundestag im September 2009, als die FDP mit 14,6 Prozent der Erststimmen ihr bestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl erzielen konnte.

Der 38-Jährige Rösler ist erst seit 2009 im Bundeskabinett. Er war zuvor Wirtschaftsminister in Niedersachsen.

Themenverwandte Artikel

Quellen