Merkel: Keine Chance für Gottesbezug in EU-Verfassung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:18, 17. Mai 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Brüssel (Belgien), 17.05.2007 – Entgegen zunächst anderslautender Aussagen sieht die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel keine Hoffnung mehr auf einen Gottesbezug in der neuen EU-Verfassung. Dies ließ sie nach einem Treffen mit hochrangigen Vertretern der Weltreligionen in Brüssel verlauten. Papst Benedikt XVI. hatte noch vor einiger Zeit die Notwendigkeit dieses Gottesbezuges deutlich herausgestellt.

Themenverwandte Artikel

Quellen