Konservative legen bei Parlamentswahl in Kanada zu

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:02, 16. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Wn-wahl.png
Wn-wahl.png
Kanadische Unterhauswahlen 2008

Partei Ergebnis
Konservative Partei 143 (37,6 %) 
.
Liberale Partei 76 (26,2 %) 
.
Bloc Québécois 50 (10,0 %) 
.
Neue Demokratische Partei 37 (18,2 %) 
.
Unabhängige 2 (0,7 %) 
.
Grüne Partei 0 (6,8 %) 
.

(37,6%) =Anteil der Stimmen
vorläufiges Endergebnis
Quelle: cbc.ca

Ottawa (Kanada), 16.10.2008 – Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in Kanada hat die Konservative Partei unter Stephen Harper zwar zulegen können, konnte jedoch ihrer bisherigen Minderheitsregierung nicht zu einer Mehrheit im Parlament verhelfen.

Bei der Wahl am Dienstag wurden 308 Sitze im Unterhaus nach dem Mehrheitswahlsystem vergeben. Laut vorläufigem Endergebnis gewann die Konservative Partei 143 Sitze (2006: 124), die Liberale Partei 76 (103), der Bloc Québécois 50 (51) und die Neue Demokratische Partei 37 (29). Zwei Sitze wurden an unabhängige Kandidaten vergeben. Die Grüne Partei, die bisher durch den Parteiwechsel eines Abgeordneten im Parlament vertreten war, konnte in keinem Wahlkreis eine Mehrheit erringen. Die Wahlbeteiligung lag mit 59,1 Prozent auf einem historischen Tiefstand.

Die Konservative Partei hatte im Wahlkampf eine moderate Fortführung ihrer Steuersenkungspolitik versprochen. Die Liberale Partei unter Stéphane Dion schlug eine Wende in der Umweltpolitik vor, die eine Steuer auf fossile Brennstoffe bei gleichzeitiger Senkung der Einkommensteuer beinhaltete.

Themenverwandte Artikel

Quellen