Kiew: Julija Tymoschenko soll Regierungschefin werden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:57, 24. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kiew (Ukraine), 24.06.2006 – Drei Monate nach der Parlamentswahl in der Ukraine ist eine Neuauflage der früheren orangefarbenen Koalition im Entstehen. Julija Tymoschenko soll als Regierungschefin auferstehen. Wiktor Juschtschenko hat sich mit ihr auf eine neue Regierung verständigt. Bereits 2004/2005 waren die beiden ein politisches Paar. Sie trennten sich aber 2005 nach heftigen Streitereien.

Wie am vergangenen Mittwoch bekannt wurde, einigten sich die Koalitionspartner, die zusammen über eine Mehrheit von 239 der 450 Parlamentssitze verfügen, auf Julia Timoschenko als neue Ministerpräsidentin. Präsident Juschtschenko muss den Personalvorschlag nun noch dem Parlament vorlegen. Wie verlautete, wird dies wahrscheinlich am Montag geschehen.

Timoschenko hat bereits ein brisantes Thema auf die Tagesordnung ihrer künftigen Regierung gesetzt, den Vertrag mit Russland über die Gaslieferungen an die Ukraine.

Themenverwandte Artikel

Quellen