Ukrainische Parlamentswahl: Niederlage für Juschtschenko

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:33, 28. Mrz. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kiew (Ukraine), 28.03.2006 – Bei der Parlamentswahl am Sonntag, den 26. März in der Ukraine ist die Opposition als Sieger in der Werchowna Rada hervorgegangen. Präsident Wiktor Juschtschenko ist der Verlierer der Wahl: Er landete mit seiner Partei „Unsere Ukraine“ mit zirka 15 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Sein Rivale Wiktor Janukowytsch kam auf Platz eins und konnte um die 30 Prozent erreichen. Die ehemalige Ministerpräsidentin und frühere Vertraute Juschtschenkos, Julija Tymoschenko, wurde zweite.

Der ehemalige Boxprofi und Weltmeister Vitali Klitschko stellte sich in der Stadt Kiew zur Wahl. Er wollte Bürgermeister dieser Stadt werden. Klitschko gehört der Partei „Pora“ an, das ist die Partei der jugendlichen Aktivisten in der Ukraine. Der Wahlabend endete für Klitschko mit einer Niederlage. Nach den ersten vorläufigen Endergebnissen nach der Wahl ist der Ex-Profi gescheitert.

Themenverwandte Artikel

Quellen