Johannes Kahrs äußerte öffentliche Kritik an Angela Merkel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:04, 7. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 07.07.2006 – Der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises innerhalb der SPD, Johannes Kahrs, äußerte am Donnerstag unmittelbar nach SPD-Fraktionschef Peter Struck öffentliche Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Kahrs zweifelte, ob Merkel Führungsqualitäten besitze. Er sieht Merkel als „Problem“ innerhalb der großen Koalition. Weiter zur Frage der Ursache des Problems: „Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.“

Keine Probleme hingegen gebe es in der Zusammenarbeit der Koalitionspartner. Seiner Meinung nach bleibt die Kanzlerin nie bei ihrer Meinung, wenn ihre vier CDU/CSU-Ministerpräsidenten anderer Meinung sind.

CSU-Generalsekretär Markus Söder erklärte, die Menschen bräuchten jemanden, der Probleme löse.

Quellen