IIHF-Inlinehockey-WM 2005: Deutschland und Österreich verlieren im Viertelfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kuopio (Finnland), 14.07.2005 – Bei den Inlinehockey-Weltmeisterschaften der Internationalen Eishockey-Föderation verloren sowohl Deutschland als auch Österreich ihre Viertelfinalspiele.

Während Österreich mit 2:12 deutlich, wenn auch weniger hoch als erwartet verlor, war das Spiel der DEB-Auswahl von Georg Holzmann gegen Tschechien wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle: In der 11. Minute musste Jochen Vollmer, der Torhüter des deutschen Teams und bislang im Turnier ihr fester Rückhalt, verletzt von der Spielfläche und auch Ersatztorhüter Thomas Ower nahm seinen Platz ein. Nach 22 Minuten führte dann das tschechische Team bereits 2:5, aber der Vorsprung sollte nicht für einen sicheren Sieg reichen, denn innerhalb der folgenden sechs Spielminuten kam das deutsche Team nicht nur zum Ausgleich, sondern sogar zu einer 6:5-Führung (27:30 Minuten). Jetzt ging es weiter auf und ab mit den Gefühlen: 45 Sekunden später der 6:6-Ausgleich für Tschechien, knapp 7 Minuten später ging Tschechien mit 7:6 in Führung, mit der sie auch in das letzte Viertel gingen. Doch auch hier ging das Wechselbad er Gefühle für beide Teams weiter: 56 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Michael Wolf in Überzahl den 9:8-Führungstreffer und langsam konnte man sich Hoffnungen auf das Halbfinale machen, die aber 41 Sekunden später durch den Ausgleich wieder verschoben wurden.

Es ging also in die Verlängerung und in der hatte das tschechische Team nach 1:53 Minuten das glückliche Ende in Form des Sudden Victory auf seiner Seite.

Österreich hatte gegen den amtierenden IIHF-Weltmeister im Halbfinale nie eine Chance und lag somit zu Zeitpunkt ihres ersten Tores bereits mit 7:0 zurück und so bleibt es schon eine große Leistung, gerade nach den Ergebnissen gegen Tschechien (3:22) und Schweden (1:19) gegen den Weltmeister nur mit 2:12 verloren zu haben.

Ergebnisse des Tages

  • Viertelfinale A-WM
    • Deutschland - Tschechien 9:10 n.V. (1:1, 2:4, 3:2, 3:2, 0:1)
    • USA - Österreich 12:2 (3:0, 4:0, 3:1, 2:1)
    • Schweden - Slowakei 15:1 (6:0, 4:0, 2:0, 3:1)
    • Finnland - Slowenien 7:6 n.P. (1:4, 3:0, 1:2, 2:0, 0:0, 1:0)
  • Viertelfinale B-WM
    • Japan - Australien 7:6 n.V. (2:2, 2:0, 1:2, 1:2, 1:0)
    • Ungarn - Namibia 9:3 (4:1, 1:0, 3:1, 1:1)
    • Brasilien - Portugal 9:4 (3:0, 3:2, 1:1, 2:1)
    • Großbritannien - Taiwan 21:3 (2:0, 8:0, 5:1, 6:2)

Themenverwandte Artikel

Quellen