Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Münchener Kindermörder

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 20.02.2005 – Der vorbestrafte Sexualstraftäter Martin P. hat gestanden, den kleinen Peter sexuell misshandelt und dann erwürgt zu haben. Am Freitag gegen 15:15 Uhr führte er die Polizei zu den Mülltonnen, in denen er die Leiche des Jungen in Mülltüten verpackt versteckt hatte. In München wurde heute Haftbefehl erlassen.

Angaben der dpa zufolge, hatte der Täter den Mord bereits im Voraus geplant. Dies hat die Polizei mittlerweile bekannt gegeben. Der Täter hatte bereits Vorbereitungen zur Ausführung des Mordes getroffen. So kaufte er im Vorfeld bereits Handschellen und Mülltüten.

Themenverwandte Artikel

Quellen