Peters Mörder lebenslang in Haft

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 18.01.2006 – Im Februar 2005 wurde in München der neunjährige Peter missbraucht, bestialisch umgebracht und in einer Mülltonne versteckt. Heute fiel am Schwurgericht München das Urteil: Lebenslange Haft, Unterbringung in der Psychatrie sowie anschließende Sicherungsverwahrung.

Der 29-jährige Täter war geständig. Er hatte bereits 1994 in Regensburg einen Mord begangen. Damals brachte er einen kleinen Jungen um. Nach einer neuneinhalbjährigen Jugendstrafe wurde er freigelassen und beging innerhalb kürzester Zeit den Mord an Peter.

Quellen