Google entfernt einige BMW-Websites aus dem Suchindex

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:58, 7. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Mountain View (Vereinigte Staaten) / München (Deutschland), 07.02.2006 – Der US-amerikanische Suchdiensteanbieter Google hat Websites des bayerischen Autoherstellers BMW aus dem Suchindex entfernt. Seit Sonntag sind einige der bisher frei verfügbaren Seiten bei einer Suchanfrage nicht mehr zu finden.

Betroffen ist unter anderem die deutsche BMW-Webpräsenz „www.bmw.de“. Suchten Interessenten dort nach Neuwagen, kamen keine direkten Ergebnisse, sondern nur weiterreichende Links. „www.bmw.com“ hingegen wurde nicht gesperrt. Die drastischen Reaktionen hat Google damit begründet, BMW habe versucht, seinen Websites durch Manipulationen eine bessere Position bei der Suchabfrage zu verschaffen.

BMW hat sich bisher zu dem Regelverstoß und der Sperre öffentlich nicht geäußert. Die Firma muss jetzt einen Antrag zur Wiederaufnahme in die Googleseiten stellen. Darin muss sich BMW verpflichten, auf weitere Manipulationen zu verzichten. Auch muss BMW die Namen der verantwortlichen Mitarbeiter bekannt geben, die gegen die Regeln von Google verstoßen haben. Gibt Google dem Wiederaufnahmeantrag statt, wird die deutsche Website wieder in den Index aufgenommen.

Quellen