Diskussion:KOffice 1.4 erschienen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ortskategorie[Bearbeiten]

Wäre es evtl. sinnvoll "Tübingen" als Ort anzugeben (dort ist der Firmensitz laut Impressum auf der Homepage gemeldet)? --Wolf-Dieter 16:05, 22. Jun 2005 (UTC)

Die Pressemitteilung spricht nicht aus Spaß von „The Internet“. Firmensitz? Welche Firma?
Halte ich für sinnvoll. Eine Alternative gibt es eigentlich auch nicht, Grüße --Franz 16:07, 22. Jun 2005 (UTC)
Wofür eine Alternative? --Blaite 20:59, 22. Jun 2005 (UTC)
Mit Ortsangaben bei open-source Projekten ist es so eine Sache. Darüber wurde bereits ausführlich am Pressestammtisch diskutiert. --SonicR 16:14, 22. Jun 2005 (UTC)
Ja und da war die Mehrheit FÜR eine Ortsangabe. Ich bin auch der Meinung, rechtlich ist ein Ort vorhanden und der könnte angegeben werden. -- Dion 17:14, 22. Jun 2005 (UTC)
Für (marken)rechtliche und finanzielle Dinge an der Marke KDE und dieser Website ist der Verein mit Sitz in Tübingen zuständig. Die Pressemitteilung ist aber IMHO weder in Tübingen geschrieben, noch freigegeben worden. --Blaite 20:59, 22. Jun 2005 (UTC)
Ich habe die Ortsangabe in Tübingen geändert. Ich glaube nicht, dass es zu einem Edit-War kommt. Grüße --Franz 17:22, 22. Jun 2005 (UTC)
Ich habe jetzt Tübingen entfernt. --Blaite 20:59, 22. Jun 2005 (UTC)
Das vermag ich nicht nachzuvollziehen! Die Mehrheit ist anderer Meinung, wie man oben der Diskussion entnehmen kann. Das Internet ist sicher kein Ort. Gibt es einen Grund, warum du darauf bestehst? --Franz 21:02, 22. Jun 2005 (UTC)
Tübingen ist hier genauso falsch wie „Ogdensburg“ in KOffice 1.4 RC erschienen falsch war. --Blaite 21:21, 22. Jun 2005 (UTC)

Es gibt eine Diskussion zu dem Thema auf dem Pressestammtisch. Auch dort war die Mehrheit FÜR die Ortsangabe. -- Kommissario 21:07, 22. Jun 2005 (UTC)

Tübingen ist falsch. Allein schon, dass die Pressemitteilung von „The Internet“ spricht, müsste doch darauf hinweisen. --Blaite 21:21, 22. Jun 2005 (UTC)
Dass Tübingen falsch sein soll, ist nicht nachvollziehbar. Wolf-Dieter hat ganz oben die Eingabe Tübingen begründet. -- Dion 21:28, 22. Jun 2005 (UTC)
Ich habe es auf dieser Seite versucht zu wiederlegen. --Blaite 21:32, 22. Jun 2005 (UTC)
Dann versuche bitte nocheinmal zu erklären, warum der Ort auf der Seite „Impressum“ nicht okay ist. -- Dion 21:39, 22. Jun 2005 (UTC)
Der „Ort“ ist der Sitz des K Desktop Environment e. V. (KDE e.V.). Diese Pressemitteilung kam nicht vom KDE e. V. Darüber hinaus steht auf der Website “KDE e. V. is a registered non-profit organization that represents the KDE Project in legal and financial matters.” In der Pressemitteilung selbst wird auch nicht Tübingen oder der Verein erwähnt. --Blaite 22:14, 22. Jun 2005 (UTC)
Schade dass sich hier ein einzelner Benutzer als Einziger Rechte herausnimmt, die er als Admin eigentlich nicht hat. Er hat nur mehr technische Möglichkeiten, aber nicht mehr Rechte. Ohne auf unsere Diskussion einzugehen, den Ort herauszunehmen, finde ich nicht okay. -- Dion 21:04, 22. Jun 2005 (UTC)
Ich habe die Herausnahme von Tübingen „ausführlich“ begründet. Dieses Werk erfordert nicht Administrator zu sein. Selbst ein unangemeldeter Benutzer hätte es in dieser Weise machen können. --Blaite
Da fällt mir was ein! Wir können ja beides tun! --Franz 17:30, 22. Jun 2005 (UTC)
es gibt meiner Meinung nach zwei Dinge zu klären:
1) Das Einfügen eines Ortes "Internet" scheint nicht Tenor zu sein
2) Das Thema Ort im Kontext mit dem Ereignis. Die Nachricht bezieht sich immer auf den Ort, wo das Ereignis stattgefunden hat. Die Frage wäre also: Wo hat die Entscheidung stattgefudnen, die Software freizugeben. Wer diese Frage benantworten kann, würde zur Beendigung der Diskusion beitargen *s* --Franz 21:31, 22. Jun 2005 (UTC)

Genau dies hat Wolf-Dieter mit der Angabe des Ortes auf der Seite „Impressum“ gemeint. Er meint, die Entscheidung fällt an diesem Ort. Daher Tübingen. -- Dion 21:41, 22. Jun 2005 (UTC)

Und was meint Blaite? Die Antwort "Im Internet" gilt nicht! *s* --Franz 21:44, 22. Jun 2005 (UTC)
Im Internet kann auch keine Entscheidung fallen. Die Menschen, die entscheiden, sitzen ja in irgendeinem Ort der Welt. -- Dion 22:00, 22. Jun 2005 (UTC)
Der „Ort“ ist der Sitz des K Desktop Environment e. V. (KDE e.V.). Diese Pressemitteilung kam nicht vom KDE e. V. Darüber hinaus steht auf der Website “KDE e. V. is a registered non-profit organization that represents the KDE Project in legal and financial matters.” In der Pressemitteilung selbst wird auch nicht Tübingen oder der Verein erwähnt. --Blaite 22:14, 22. Jun 2005 (UTC)

Okay, verstehe. -- Dion 22:19, 22. Jun 2005 (UTC)

Einige Leute haben das Konzept von Open Source Software offensichtlich immer noch nicht verstanden! Da arbeiten schätzungsweise 50 Leute über das internet zusammen. Wenn mir jetzt einer kommt von wegen immer Ort angeben und so, dann soll er bitte alle entwickler von KOffice anschreiben (per mail) und dann die wohnorte all derer als ort einfügen, immerhin ist dort ja die "Entscheidung" zur Veröffntlichung gefallen wie weiter oben argumentiert wird. --Patrick.trettenbrein 17:36, 23. Jun 2005 (UTC)

Juchu. ;) --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
Das Konzept "Open Source" in allen Ehren, aber es gibt immer noch so etwas wie den "Gerichtstand", also der Ort des Amtsgerichtes, das in Streitfällen dafür zuständig ist. Daran kommt keiner vorbei, auch der Open Source-Gedanke nicht. Also nochmal die Frage mit der Bitte um eine Antwort: "Wer hat die Pressemitteilung verfasst?" Grüße --Franz 18:08, 23. Jun 2005 (UTC)
Ein Opensourceprojekt hat keinen „Gerichtsstand“. Dieser Verein kümmert sich um den markenrechtlich geschützten Begriff KDE. --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
@Patrick, dass du dich in einem Wiki befindest, in dem es keine eigenmächtigen Entscheidungen des Erstautoren gibt, ist dir schon klar, oder ? Ich bin in diesem Fall etwas am Zweifeln ...
Wiki bedeutet aber auch, dass man mal so auf die Schnelle einen Fehler berichtigen kann und vor allem soll. --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
Ich bin auch für eine Ortsangabe. Und wenn es nicht der Ort von oben ist, dann eben der genannte Gerichtsstand. -- Interactive 18:17, 23. Jun 2005 (UTC)
„Gerichtsstand“ in den Artikel zu schreiben ist IMHO noch viel schlimmer als Tübingen, Bielefeld oder – öhm – Ogdensburg. --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
Einerseits gefällt mir das Internet als Ortsangabe auch nicht. Andererseits haben diejenigen, die sich gegen Tübingen aussprechen, auch recht. Vielleicht sollte man sich mal grundsätzlich über den Sinn von Ortsangaben am Artikelanfang Gedanken machen. Worauf verweisen die? Auf den Ort, an dem das Ereignis stattgefunden hat, auf den Aufenthaltsort des Korrespondenten (das ist die Herkunft des Gebrauchs der Ortsangaben), auf den Ort oder die Region, die das Ereignis betrifft? Und zweitens: welchen Nutzwert haben sie für den Leser? Meiner Meinung nach keinen großen, im Gegensatz zur Zeitangabe, die heutzutage auch gerne detaillierter sein kann als die Angabe des Tages. Man muß andererseits aber auch beachten, daß die Ortsangabe, ob sie nun anachronistisch geworden ist oder nicht, allgemein praktizierter Usus ist und vom Leser unabhängig von der Sinnhaftigkeit nach wie vor erwartet wird, d.h. ein Artikel, der nicht mit Ort und Datum beginnt, erscheint dem Leser als mit einem Mangel behaftet. Ich könnte mir vorstellen, dass man vom Ortsprinzip auf ein Bezugsprinzip wechselt, d.h. eine Meldung zur niedersächsischen Landespolitik beginnt mit Niedersachsen (und nicht mit Hannover), eine Meldung über einen Raubmord in Stuttgart beginnt mit Stuttgart, ein Artikel über einen Meteoriteneinschlag auf dem Jupiter beginnt mit Jupiter oder Astronomie (und nicht dem Sitz des berichtenden Observatoriums) und ein Bericht über Koffice beginnt mit Computertechnik o.ä. Auf jeden Fall sollte man sich aber auf ein Wikinews-einheitliches Vorgehen einigen; im Gegensatz zu einer Einigung über das "dass/daß" wäre diesbezüglich ein einheitliches Vorgehen aus Lesersicht sinnvoll. Wassertal 19:56, 23. Jun 2005 (UTC)
Die Ortsangabe, ob die traditionelle oder eine „moderne“, richtet sich ja wohl immer nach dem Artikel, seinem Inhalt und der erwähnten Informationsherkünfte. Deswegen kann nur „Internet“ als Ortsangabe richtig sein und Tübingen ist so oder so einfach falsch. --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
(Hallo Blaite, das Argument mit dem Gerichtsstand ? Was sagst du dazu? Ergibt doch Sinn. -- Interactive 20:55, 23. Jun 2005 (UTC) Tut mir leid, Antwort steht oben.) Du begründest aber nicht, warum du den Gerichtsstand für falsch hältst. -- Interactive 20:57, 23. Jun 2005 (UTC)
Der Gerichtsstand zielt ja auf den Gerichtsstand des Vereins als juristische Person ab, der nach ZPO § 17 durch den Sitz des Vereins bestimmt ist. Der Verein hat aber nichts hiermit zu tun. --Blaite 22:20, 23. Jun 2005 (UTC)

Hallo Wassertal, wir (die regelmässig anwesenden Benutzer) haben uns im ersten Quartal 2005 dahin gehend verständigt:
  1. Ort, an dem das Ereignis stattgefunden hat
  2. ist kein Ort vorhanden, auf den Aufenthaltsort des Korrespondenten oder der Nachrichtenquelle (und sei es eine Universität)
  3. Betrifft es ein ganzes Land, dann wird die jeweilige Hauptstadt eingesetzt.

Wenn du das ändern möchtest, bitte ein neues Meinungsbild am Pressestammtisch anfordern. Dies würde eine grundlegende Änderung der bisherigen Handhabung bedeuten, zu der die Benutzer gefragt werden sollten. -- Interactive 20:11, 23. Jun 2005 (UTC)


:D --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
Ja, bitte auf dem Pressestammtisch eine neue Diskussion eröffnen. Hier kommen wir allem Anschein nach nicht weiter. -- Kommissario 20:17, 23. Jun 2005 (UTC)
Warum nicht auf Wikinews Diskussion:Ortsangabe, der passenden Diskussionsseite zu Wikinews:Ortsangabe, auf der dann die Ergebnisse der Diskussion als Leitfaden präsentiert werden. --Blaite 20:42, 23. Jun 2005 (UTC)
Ich habe die Seite mal angelegt, und schlage vor, dort weiterzudisskutieren.

mfg,Mg22 11:09, 24. Jun 2005 (UTC)

Ortsangabe[Bearbeiten]

Hallo, im Juli hat bei Wikiews ein Meinungsbild zum Thema Ortsangabe bei Internetartikeln sattgefunden. Das Ergebnis des Meinungsbildes war 14 Pro-Stimmen für eine reale Ortsangabe und NULL Gegenstimmen. Ich werde aufgrund dieses verbindlichen Abstimmungsergebnisses in Kürze alle Internetartikel nachbearbeiten und Ortsangaben einfügen. Nachdem Meinungsbilder für alle Benutzer verbindlich sind, bitte ich alle Benutzer, künftig die neue Regelung zu beachten. Danke im Voraus und auf weiterhin gute Zusammenarbeit. Gruß -- Dion 09:15, 26. Jul 2005 (CEST)

Hier vielleicht Tübingen? Ich habe alle KOffice-Artikel in die gleiche Ortsangabe gebracht. Ich wollte eine einheitliche Lösung schaffen. Wenn jemand Tübingen einsetzen möchte, bitte dann nachholen. Gruß -- Dion 09:49, 26. Jul 2005 (CEST)