Diskussion:Dritthöchster Wasserfall der Welt entdeckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

  • Urheberrechtsverletzung: --News Josch 13:07, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Übereinstimmung mit Quelle: --News Josch 13:07, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Inhalt/Neutralität: --News Josch 13:07, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Rechtschreibung: --Wolf-Dieter 22:43, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --Wolf-Dieter 22:43, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Kategorien: --Wolf-Dieter 22:43, 16. Mrz. 2006 (CET)
  • Artikeldatum: --
  • Artikelstatus: Fertig: --
  • Eintrag auf Hauptseite: --

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung


⇒ Tipps zur Fertigstellung des Artikels:

Inhalt?[Bearbeiten]

  1. In der Wikipedia steht, die Yosemite Falls wären der fünfthöchste Wasserfall.
  2. Tugelafalls kann ich in der Wikipedia nicht finden.

-- Sloyment 10:01, 16. Mrz. 2006 (CET)

Tugela Falls -->http://www.southafrica.info/plan_trip/holiday/drakensberg-050705.htm Gruss --News Josch 10:21, 16. Mrz. 2006 (CET)
http://en.wikipedia.org/wiki/Tugela_Falls

Quellen / Prüfung[Bearbeiten]

Wikipedia kann als Quelle nicht herangezogen werden. Eine Überprüfung der Quellen ist auch nicht so einfach möglich. Sämtliche Quellen sind in spanischer Sprache. Sorry wenn ich kein Spanisch kann. Im deutschen Internet ist keine einzige Quelle mit diesem Inhalt zu finden. Das heißt, der geschriebene Text wird in keinster Weise irgendwie im deutschen Bereich bestätigt. Entweder wir finden jemand, der spanisch spricht und den Text überprüft. Oder aber wir finden jemand, der im Blindflug den Artikel fertig stellt und freigibt. Ich würde es nicht tun. Gruß -- Forensiker 10:04, 16. Mrz. 2006 (CET)

Quellen sind Quellen. Englische sind doch auch erlaubt und die Welt dreht sich nicht nur um Deutschland. Ich empfehle z.B. Babelfish. Da kann man es dann auf englisch nachlesen (z.B. [1]). --80.131.67.92 11:10, 16. Mrz. 2006 (CET)
Ich habe nicht vorgeschlagen, Wikipedia als Quelle zu benutzen, sondern beim Verlinken der Hintergrundinformationen festgestellt, daß die Information dort nicht mit der Information hier übereinstimmt. Was das Spanische angeht, so empfehle ich die Google-Sprachtools. Spanisch-Englisch funktioniert wunderbar. Laut Wikinews-Hilfe ist der Einspruch nicht gerechtfertigt, da hier keine „inhaltlichen Mängel oder Fehler“ festzustellen sind und der Artikel ohnehin noch „im Entstehen“ ist. -- Sloyment 11:14, 16. Mrz. 2006 (CET)

Vielleicht sollte man einmal klären in welchen Sprachen die Quellen verfasst sein müssen. Bei manchen seltenen Sprachen wird es tatsächlich schwierig die Quellen zu überprüfen. Aber die großen Sprachen mit lateinischem Alphabet (englisch, französisch, spanisch, italienisch, portugiesisch) und die Sprachen die dem deutschen relativ ähnlich sind (vor allem niederländisch) sollten erlaubt sein. Es geht ja meist nur darum, ein paar Fakten zu überprüfen und das ist mit Übersetzungstools nicht so schwierig. --80.131.67.92 11:41, 16. Mrz. 2006 (CET)

Generell ist nichts gegen irgendeine fremdsprachige Quelle einzuwenden. Egal welche Sprache. Ich habe den Einspruch auch nur gesetzt, um einmal auf diese Problematik hinzuweisen. Wir haben hier ein generelles Problem. Falls sich ein Benutzer die Arbeit macht und die Übersetzung bzw. die Prüfung vornimmt, und bestätigt, dass es tatsächlich um den Vorgang aus dem Text geht, nehme ich auch den Einspruch sofort heraus. Aber im Moment kann ich nicht guten Gewissens sagen, der Text und somit der Artikel wäre okay. Wie ich oben schon schrieb: "Blindflug" ? Gruß -- Forensiker 11:50, 16. Mrz. 2006 (CET)

Es gibt zum Beispiel eine englischsprachige Quelle, die den Inhalt dieses Artikels bestätigt. --sonicR 11:57, 16. Mrz. 2006 (CET)

Prima, wärst du auch bereit, die Signatur für den Inhalt zu übernehmen SonicR ? Und wie sieht es generell mit meiner Frage aus ? -- Forensiker 11:58, 16. Mrz. 2006 (CET)
Habe mit meinen rudimentären Spanisch-Kenntnissen die Übereinstimmung der Informationen mit den angegebenen Quellen geprüft. Hoffe das hilft die Bedenken auszuräumen. Gruss --News Josch 13:06, 16. Mrz. 2006 (CET)

Entfernen eines Einspruchs[Bearbeiten]

Hallo Sloyment. Es ist nicht üblich, Einsprüche in Wikinews aus dem Artikel zu entfernen ohne Rücksprache und ohne eine Reaktion des Einspruchstellers abzuwarten. Die Wikinews-Benutzer sind hier eine gepflegte Umgangsweise miteinander gewohnt. Siehe auch Wikinews:Ethik. Du bist zwar neu hier und falls das in Wikipedia üblich sein sollte ? In Wikinews ist das nicht so. Ich möchte das Thema erst klären und nicht zusehen müssen, wie du über meinen Kopf hinweg meinen Einspruch entfernst. Ich lasse gerne mit mir reden. Aber ich mag es nicht, wenn ich nach 60 Minuten wieder online komme und sehen muss, dass ein Benutzer hier in dieser Art und Weise agiert. Gruß -- Forensiker 11:57, 16. Mrz. 2006 (CET)

Aber ist es nicht geklärt? Es sind mit Google und Babelfish 2 Online-Übersetzungstools angegeben, mit denen man die Quellen ins englische übersetzen kann. Da es nur um Faktenprüfung geht, und nicht um eine 1-zu-1-Übersetzung, sollte das doch ausreichend sein. --80.131.67.92 12:00, 16. Mrz. 2006 (CET)
Ich hatte Sloyment hier speziell angeschrieben, weil die Art und Weise seines Vorgehens nicht okay ist. Das ist nicht Wikinews-Stil. Die Frage der Klärung spielte im meiner Aussage ihm gegenüber keine Rolle. Das ist ein separates Thema. In dem relativ neuen Artikel Aktionen gegen Verzögerung der Veröffentlichungspflicht von Abgeordnetengehältern von Benutzer SonicR war auch ein Einspruch gesetzt worden. Nachdem SonicR gestern die kritisierten Passagen bereinigt hatte, hat er auch nicht selbstständig den Einspruch entfernt sondern der Einspruchsteller wurde angeschrieben mit Bitte um Reaktion. Dann wurde auf eine Reaktion gewartet. Das ist eine Sache, wie man miteinander umgeht. Deshalb hatte ich Sloyment persönlich angesprochen. Wie gesagt, manche Benutzer mögen aus Wikipedia einen anderen Umgang gewohnt sein, aber Wikinews ist nicht Wikipedia. Gruß -- Forensiker 12:13, 16. Mrz. 2006 (CET)
Vielen Dank für den Hinweis auf Wikinews:Ethik. Was den Revert betrifft, so wollte ich dich nicht damit kränken. Vielmehr ist es so, daß ich auf Hilfe:Artikelstatus nachgesehen habe und zum Ergebnis gekommen bin, daß der Status „Einspruch“ eindeutig der falsche ist. Bitte versuche, dieses Problem nicht auf der persönlichen Ebene zu lösen! -- Sloyment 14:17, 16. Mrz. 2006 (CET)

Generelles Setzen von Einsprüchen[Bearbeiten]

Hallo. Bin auch neu hier und jetzt ein bischen verwirrt über den Einspruch. Der Artikel war ja noch nicht als fertig markiert. Heisst in der Konsequenz, das jedesmal wenn ich einen Artikel sehe, bei dem ich gerade, aus welchen Gründen auch immer ( fehlende Sprachkenntnis; Link lässt sich nicht aufrufen,...) die Quelleninformation nicht sofort prüfen kann sollte ich Einspruch erheben ??? Ist das nicht ein bischen früh ? Dachte damit hätte es Zeit bis der Artikel veröffentlicht/fertig gemeldet wird ? Oops, Signatur vergessen ;-) --News Josch 13:10, 16. Mrz. 2006 (CET)

Hallo New Josch. Du hast das Thema "Einspruch" schon richtig erkannt. Hast du oben mein Statement gelesen ? (dann wird dir vielleicht manches klar): "Ich habe den Einspruch auch nur gesetzt, um einmal auf diese Problematik hinzuweisen. Wir haben hier ein generelles Problem. " Gruß -- Forensiker 13:15, 16. Mrz. 2006 (CET)
Ja habe oben Dein Statement gelesen, das mach ich nämlich immer ( meistens ;-) bevor ich was sage. Könntest Du trotzdem das "generelle Problem" nochmal erläutern. Stehe da irgendwie auf der Leitung. Ist doch eigentlich kein Problem wenn der Artikel noch nicht fertig/veröffentlicht ist und noch nicht alle Quellen geprüft sind, oder? Ich sehe keine Unterschied zwischen "ich habe gerade keine Zeit/Lust die Quelle zu prüfen" und "ich kann die Quelle wegen fehlender Übersetzungsmöglichkeiten nicht prüfen". Heisst ich müsste bei jedem Artikel erstmal Einspruch erheben ? Solange bis ich Zeit/Lust/Möglichkeit habe die Quelle zu prüfen. Gruss--News Josch 13:27, 16. Mrz. 2006 (CET)
Nein. Mein Vorgehen in diesem Fall hier war eine Ausnahme. Ich wollte wirklich nur wachrütteln. Mit dem Satz: "Ich habe den Einspruch auch nur gesetzt, um einmal auf diese Problematik hinzuweisen. Wir haben hier ein generelles Problem. " - wollte ich nur darauf hinweisen, dass es vorkommen kann, dass niemand die Quelle prüfen kann. Wir hatten mal einen Artikel mit einer Quelle in der Sprache Esperanto. Den hätten wir auch nicht so einfach veröffentlichen können, wenn kein Benutzer aus Wikipedia geholfen hätte, der Esperanto spricht. -- Forensiker 13:35, 16. Mrz. 2006 (CET)
Okay. Das ist dann aber doch wirklich ein GANZ generelles Problem. Denn ich habe schon einige Artikel gesehen, die ohne das eine Quellenprüfung dokumentiert wurde veröffentlicht wurden. Das ist glaube ich kein "Sprachproblem" an sich. Denn wenn es wirklich praktiziert würde, das ein Artikel erst nach Quellenprüfung veröffentlicht würde, dann wäre das "Sprachproblem" automatisch miterschlagen! Gruss--News Josch 13:43, 16. Mrz. 2006 (CET)
Grundsätzlich darf jeder Artikel ohne Prüfung veröffentlicht werden: Wikinews:Meinungsbild/Artikel auf die Hauptseite. Dass man dabei in manchen Fällen Bauchweh bekommt, vor allem wenn der Inhalt - wie hier - nicht so einfach nachvollzogen werden kann, ist vielleicht auch verständlich. Aber nicht ausschlaggebend. Soweit ich das verstanden habe, wollte Benutzer Forensiker lediglich auf diesen Aspekt ganz deutlich hinweisen. Immerhin war im deutschsprachigen Bereich keine ähnliche Quelle aufzutreiben. Somit war es wirklich ein GANZ generelles Problem. Und hätten wir bei dem Esperanto-Artikel damals nicht innerhalb eines Tages einen Freiwilligen gefunden, wäre das Thema damals schon im Detail behandelt worden. Grüße -- Colepani 13:54, 16. Mrz. 2006 (CET)
Von Spanisch nach Englisch übersetzt Google relativ verständlich, jedenfalls deutlich besser als von Englisch nach Deutsch. Von daher sehe ich hier nicht, wo das Problem liegt. -- Sloyment 14:25, 16. Mrz. 2006 (CET)