Digitaler Themenstammtisch von Wikipedia tauscht sich über Wikinews aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:07, 3. Jan. 2022 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Internet (Deutschland), 03.01.2022 – Zum Schwesterprojekt Wikinews trafen sich am heutigen Abend etwa 15 Personen über Videochat, Telefon und zuhörend am Rechner, um sich über ein internationales Wikimedia-Projekt zur gemeinschaftlichen Erstellung einer freien und neutralen Nachrichtenquelle auszutauschen. Wikinews ist die Internetseite, wo dieser vorliegende Bericht ursprünglich veröffentlicht wurde.

Durch die einleitenden Vortragsfolien bekam man einen groben Überblick über den aktuellen Stand des Projektes und den Ablauf vom Gedanken etwas verfassen zu wollen bis zum veröffentlichten Artikel. Es wurden zudem in den ersten 30 Minuten originäre Berichterstattung, Urheberrechte und „Was Wikinews nicht ist“ umrissen. Die Frage, ob Wikinews am Ende des Weges ist oder was die Statistik sagt, leiteten über in eine angeregte Diskussion zur Situationsanalyse und einem Blick in mögliche Zukunften. Dabei gab es interessante Fakten in die Aktivität der anderen Sprachversionen von Wikinews und auch Hintergrundwissen zu den Gründen für andersartiges Funktionieren. Einen Großteil der folgenden Zeit wurde reflektiert, wem Wikinews nutzt und was man verbessern könnte oder müsste.

Wikinews bietet den Autoren seit dem Jahr 2004 die Möglichkeit, unter zu Hilfenahme von mehrere Quellen, gemeinschaftlich, versioniert Nachrichtenartikel zu verfassen. Dabei wurde im Austausch dargestellt, dass diese Artikel werbefrei, beständig verfügbar und kostenlos sind. Es wurde zudem erwähnt, dass die Erstellung der Inhalte einem strengen Ablauf folgt, der neben den technischen Möglichkeiten zusätzliche Hürden bietet. Einen Bedarf an Inhalten zu Neuigkeiten der Welt wurde festgestellt unter anderem daran, dass in den Nachrichten erwähnte Themen oftmals große Aufrufzahlen in den Artikeln von Wikipedia erzeugen, bei Wikinews ist davon wenig festzustellen. Das hat auch den Grund, dass in den letzten Monaten nur einige wenige Artikel entstanden sind.

Als ein Grund für geringe Aufrufzahlen bei Wikinews, wo diese Inhalte von Wikipedia eigentlich hingehörten, waren bei einer schlechten Sichtbarkeit zu finden. Wikinewsartikel findet man nicht prominent auf Google News oder über Suchanfragen bei Suchmaschinen. Wikinewsartikel veralteten schnell und es kommt auch zu keiner dauerhaften Zusammenarbeit an ein und dem selben Thema von mehreren Autoren, wie es bei Wikipedia der Fall ist.

Eine ganze Weile wurde über den Sinn von Wikinews, wem es nütze und warum es eben nicht prominent dargestellt wird, debattiert. Wie könnte Wikinews in digitalen Medien sichtbarer werden, für wen lohnt sich das und warum ist gerade die deutschsprachige Wikinews so eingeschlafen? Was sind die Gründe, warum Wikipedia immer weniger auf Wikinews Verweise (Links) setzt und wie durchbricht man den Teufelskreis zwischen „Man unterstützt das Projekt nicht, weil es zu klein ist. Das Projekt ist so klein, weil es nicht unterstützt wird.“.

Als große Stärke wurde der Trägerverein Wikimedia Foundation herausgestellt, wodurch in Wikinews freier Journalismus im hohen Maße stattfinden kann, Unabhängigkeit gewährleistet ist. Keine Vorgaben zu Inhalten, die Regeln der Erstellung können selbst festgelegt werden, es gibt keine finanziellen Abhängigkeiten und prinzipiell hohe Reichweite der veröffentlichten Artikel stellten sich heraus. Aber die Welt der Nachrichten sei groß und die Artikel bei Wikinews sind schnell veraltet, vielleicht behindere sich Wikinews auch selbst schon im Erstellungsprozess, vielleicht ist Wikinews doch eine Gefahr für den Betreiber.

Ein finites Resultat oder eine abschließende Bewertung ergab sich nicht, wenn auch anwesende Aktive sich in Teilen einig waren, dass man ein totes Pferd nicht mehr retten könnte, nur noch beerdigen. Andere waren der Meinung, dass womöglich die Zeit für ein unabhängiges Nachrichtenportal zeitnah kommen könne und Wikinews dafür auf einem guten Weg ist. Doch an Anbietern von Neuigkeiten gäbe es viele und sie sind schnell und professionell.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.


WikiMedia Proejkts1.jpg

In diesem Artikel wird die Wikimedia Foundation oder eines ihrer Projekte erwähnt.
Auch Wikinews ist ein Projekt der Wikimedia Foundation.