China plant „Weltraumspaziergang“ im Jahr 2007

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peking (China), 18.10.2005 – China plant gemäß Tang Xianming, dem Direktor des Ingenieurbüros für die nationale bemannte Raumfahrt, im Jahr 2007 einen so genannten „Weltraumspaziergang“. Dabei handelt es sich um einen Vorgang, bei dem ein Raumfahrer die sichere Hülle seines Raumschiffes verlässt, um beispielsweise an der Außenwand Arbeiten durchzuführen. Auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen, den 17. Oktober 2005 sagte er: „Wir planen um das Jahr 2007 herum einen Weltraumspaziergang und zwischen 2009 und 2012 die Durchführung eines Dockingmanövers im Weltraum.“

Tang sagte weiter, mit dem Ende des „perfekten“ Flugs von „Shenzhou 6“ sei auch die erste Stufe von Chinas Weltraumprogramm, das 1992 ins Leben gerufen wurde, beendet. Die nächsten Schritte seien ein Weltraumspaziergang und ein Dockingmanöver. Die letzte Stufe sei dann ein permanentes Weltraumlaboratorium und der Bau einer Raumstation, teilte Tang mit, ohne dafür einen Zeitplan zu nennen.

Dem Artikel der Nachrichtenagentur Xinhua lässt sich allerdings nicht entnehmen, ob der Wetraumspaziergang bei der nächsten Mission „Shenzhou 7“ stattfinden soll. Allerdings machte der Direktor Angaben über die Kosten. Demnach hat der Flug von Shenzhou 6 insgesamt 111 Millionen US-Dollar gekostet, die von der Zentralregierung aufgebracht wurden.

Themenverwandte Artikel

Quellen