China bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2008 vor

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Peking (China), 30.12.2005 – Im Jahr 2008 finden die Olympischen Spiele in China statt. Um dem üblichen Verkehrschaos zu entrinnen, beginnt die chinesische Regierung jetzt mit Maßnahmen zur Bekämpfung des Chaos. Am Montag gab der chinesische Aufbauminister, Wang Guangtao, die Pläne der Regierung auf einer Konferenz in Peking bekannt. Abhilfe schaffen will die Regierung innerhalb der nächsten Jahre mit großen Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr der Großstädte sowie den Ausbau der Straßen.

Eine Verlagerung der Transportkapazitäten auf den öffentlichen Nahverkehr soll eine Entlastung des Straßenverkehrs mit sich bringen. Verkehrsstaus, wie sie heute in China üblich sind, sollen der Vergangenheit angehören.

Beginnen möchte Wang Guangtao die Maßnahmen mit dem Neuaufbau großer Verkehrsknotenpunkte an den neuralgischen Staugebieten. Hohe Priorität erhält der Ausbau des vorhandenen Nahverkehrsbereiches. Bis zur Olympiade 2008 soll der Ausbau so weit fortgeschritten sein, dass innerhalb der Großstädte jeder Teilnehmer am öffentlichen Nahverkehr sein Reiseziel in maximal einer Stunde erreichen kann.

Quellen