Diskussion:China bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2008 vor

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

  • Urheberrechtsverletzung: --Colepani 11:50, 29. Dez. 2005 (CET)
  • Übereinstimmung mit Quelle: siehe Diskussion unten:
  • Inhalt/Neutralität: --Colepani 11:50, 29. Dez. 2005 (CET)
  • Rechtschreibung: --172.177.206.29 18:21, 29. Dez. 2005 (CET)
  • Interwiki: --bislang nur Ortslinks vorhanden, die sind i.O. --172.177.206.29 18:22, 29. Dez. 2005 (CET)
  • Formate: --172.177.206.29 18:22, 29. Dez. 2005 (CET)
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --Angela H. 10:49, 30. Dez. 2005 (CET)
  • Kategorien: --Angela H. 10:49, 30. Dez. 2005 (CET)
  • Artikelstatus: Fertig: --Angela H. 10:49, 30. Dez. 2005 (CET)
  • Eintrag auf Hauptseite: --Angela H. 10:53, 30. Dez. 2005 (CET)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung


Quellenfrage[Bearbeiten]

--Colepani 11:50, 29. Dez. 2005 (CET) - Zweiter Absatz nicht durch Quelle gedeckt (insbesondere: Verlagerung der Transportkapazitäten auf die Schiene...; Verkehrsstaus, wie sie heute in China üblich sind...), deshalb rausgenommen --172.177.206.29 18:21, 29. Dez. 2005 (CET)

Ich sehe diese Schlussfolgerung durch die Quelle durchaus gedeckt. Wir sollen ja nicht wörtlich umformulieren. So wie du das auslegst, lieber Benutzer:172.177.206.29, bleibt unseren Autoren nur die Möglichkeit, alle Sätze der Quelle Stück für Stück umzuformulieren. Eigene Schlussfolgerungen lässt du nicht zu. Ich finde, wir sollten eine dritte Meinung dazu hören. Gruß -- Dion 18:30, 29. Dez. 2005 (CET)

In der Quelle heißt es:

  • Die ... Regierung will ... ihre Investitionen in den Ausbau des öfftl. Nahverkehrs erhöhen, um den Straßenverkehr zu entlasten und Verkehrsstaus einzudämmen.
  • Und: „Beijing hat sich ... zum Ziel gesetzt, die längste Fahrtzeit ... auf eine Stunde zu begrenzen.

Im Artikel heißt es: „Eine Verlagerung der Transportkapazitäten auf die Schiene soll eine Entlastung des Straßenverkehrs mit sich bringen. Verkehrsstaus, wie sie heute in China üblich sind, sollen der Vergangenheit angehören.“

Ich denke, dabei handelt es sich um eine naheliegende Schlussfolgerung. Wenn wir solche Schlussfolgerungen nicht ziehen könnten, würden wir unseren Verstand reduzieren. Mitdenken sollte erlaubt sein, ohne jedoch zu weitgehende Schlussfolgerungen zu ziehen. So wie es hier steht, habe ich keine Bedenken. Das entspricht unserer üblichen Praxis. Gruß --Wolf-Dieter 18:46, 29. Dez. 2005 (CET)

Sehe ich genauso wie Dion und Wolf-Dieter. Colepani hatte den Inhalt auch schon geprüft. Ich füge den Absatz wieder ein . Gruß an alle. -- Alex 18:47, 29. Dez. 2005 (CET)
Nicht klar ist aber, ob der Verkehr auf die Schiene verlagert werden soll. China könnte auch im Rahmen der Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr z.B. Busse unterstützen und somit dafür sorgen wollen, dass weniger Leute mit Autos unterwegs sind... Viele Grüße --172.183.7.14 18:53, 29. Dez. 2005 (CET)
Ok, dann ersetzen wir das Wort "Schiene" durch "öffentlichen Nahverkehr"? Gruß -- Alex 19:11, 29. Dez. 2005 (CET)
Besser. Dann müssten wir aber den Satz umformulieren, denn wenn wir den Verkehr auf den öffentlichen Nahverkehr verlagern, kommt bestimmt jemand, der meint, es wäre verkehrt. ;-) Viele Grüße --172.183.7.14 19:14, 29. Dez. 2005 (CET)
Oh, das mit dem Verkehr war meine Formulierung... Hmmm...
Hmm... mach mal wie du meinst. -- Alex 19:19, 29. Dez. 2005 (CET)