Beschwerde der Tierschutzpartei beim ZDF

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 08:31, 29. Sep. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Saarbrücken (Deutschland), 29.09.2009 – Einen Offenen Brief an das ZDF hat Stefan Bernhard Eck, der Bundesvorsitzende der Tierschutzpartei, verfasst. Anlass ist die Berichterstattung der Sendung „heute-journal“ über die jüngst bundesweit durchgeführte U-18-Wahl [1].

Eck macht vor allem seinen Unmut darüber Luft, dass über die Piratenpartei, die nach diesem Wahlergebnis mit 8,7% in den Bundestag einziehen würde, ausführlich berichtet worden war, während seine Partei, die mit 5,2% ebenso den Sprung über die 5%-Hürde geschafft hatte, mit keinem Satz erwähnt worden sei.

Dies ist nach Ansicht Ecks eine glatte Missachtung aller jener Wähler, welche sich für die Tierschutzpartei entschieden hatten. Darüber hinaus forderte Eck den Sender auf, eine „umgehende Stellungnahme“ abzuliefern, die er vor allem den Jungwählern der Tierschutzpartei schuldig sei. Ebenso kündigte er eine offizielle Beschwerde beim Rundfunkrat an.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  1. ZDFmediathek: „ZDF heute journal, 21.09.2009 - "Das Phänomen Piratenpartei"“