Bagdad: US-Militärhubschrauber auf Patrouilleflug abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:47, 1. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bagdad (Irak), 01.04.2006 – Im Irak sind in den letzten Monaten eine ganze Reihe von US-Militärhubschraubern abgestürzt. Einige Maschinen sind aus unbekannter Ursache abgestürzt, einige wurden nachweislich abgeschossen. Für einen der Abschüsse hatte die Al-Qaida die Verantwortung übernommen.

Heute ereignete sich im Südwesten von Bagdad während eines Patrouilleflugs erneut ein Absturz eines US-Militärhubschraubers vom Typ „Bell AH-1“ (Cobra) des Herstellers Bell Helicopters. Dies ist damit alleine im Jahr 2006 der vierte Hubschrauberabsturz.

Ebenfalls heute hat die militante „Raschedin Armee“ im Internet den Abschuss eines US-Hubschraubers bestätigt. Er hätte in der Nähe der Stadt Jusufija, die 20 Kilometer südwestlich von Bagdad liegt, stattgefunden. Die US-Militärleitung in Bagdad bestätigte diese Angaben nicht. Sie gab auch nicht bekannt, wie viele Personen sich an Bord befunden hatten und ob es Opfer gab.

Themenverwandte Artikel

Quellen