Amoklauf an einer berufsbildenden Schule in Ludwigshafen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:35, 18. Feb. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Ludwigshafen am Rhein (Deutschland), 18.02.2010 – Gegen 10:00 Uhr griff heute ein 23-jähriger Ludwigshafener mehrere Lehrer an der Berufsbildenden Schule Technik II in Ludwigshafen an. Dabei verletzte er einen der Lehrer schwer, so dass dieser noch am Tatort verstarb. Ein weiterer Lehrer wurde nur leicht verletzt.

Der Täter führte ein Messer und eine Schreckschusspistole mit sich. Er begab sich als erstes in ein Gebäude, in dem die Malerausbildung stattfindet. Hier stach er den ersten Lehrer nieder. Dieser erlag wenig später der lebensgefährlichen Stichverletzung und konnte nicht wiederbelebt werden. Danach ging der mutmaßliche Täter in das Hauptgebäude, wo er Schüsse abgab und im dritten Stock einen Feuerwerkskörper zündete. Dieser löste vermutlich den Feueralarm aus.

Durch den Feueralarm alarmierte Polizisten wurden erst nach Eintreffen durch flüchtende Schüler über den Täter informiert. Sie handelten sofort und stellten ihn. Aus Sicherheitsgründen wurde die gesamte Schule nach weiteren Tätern durchsucht.

Der Verhaftete wird derzeit noch verhört. Auf einer Pressekonferenz gab die Staatsanwaltschaft an, dass der 23-Jährige ehemals Schüler an der Schule gewesen ist und dass das später verstorbene Opfer gezielt aufgesucht wurde, da dieser Lehrer ihm zu schlechte Noten gegeben habe.

Die Schüler wurden durch den Feueralarm evakuiert. Für Schüler und Lehrer ist eine Anlaufstelle an der Anne-Frank-Realschule eingerichtet worden. Die Schule selbst soll bis Montag nicht wieder ihren Betrieb aufnehmen, jedoch soll in der Schule eine Anlauf- und Beratungsstelle für die Schüler und Lehrer eingerichtet werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen