Yahoo-Übernahme: Google greift Microsoft an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:33, 4. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Mountain View (Vereinigte Staaten), 04.02.2008 – David Drummond, Chefjurist und Vizevorsitzender bei Google Inc., griff den Anvancier Microsoft wegen seiner Übernahmepläne an. In einem Blogbeitrag kritisierte er, dass Microsoft durch eine Übernahme in der Lage sei, sein Monopol und seine Geschäftspraktiken auf den Bereich der Internet-Dienstleistungen auszuweiten. Politiker in aller Welt rief er zu einer Entscheidung auf, ob Microsoft seine „von Browsern und Betriebssystemen bekannten, unfairen Praktiken“ auf das Internet ausdehnen dürfe.

Microsoft konterte, dass gerade die Fusion mit Yahoo zu mehr Wettbewerb in der Online-Werbung und der Internetsuche führen würde, da die Marktmacht von Google durch einen derartigen Wettbewerber in Frage gestellt würde.

Wie die Reaktionen der EU-Kommissionen auf eine Übernahme aussehen würden, ist weiterhin unklar. Zwar hat es zwischen der EU und Microsoft immer wieder Konflikte wegen des Wettbewerbs gegeben, jedoch halten Experten es für möglich, dass die EU-Kommission angesichts der Marktmacht von Google einer Fusion zwischen Yahoo und Microsoft zustimmen wird.

Themenverwandte Artikel

Quellen