Wikinews:Meinungsbild/Vorgehensweise bei Artikeln die wegen inhaltlicher Vorlagen nicht veröffentlicht werden können

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Achtung: Dies ist ein erledigtes (überholtes) Meinungsbild !

Überholt durch Wikinews:Meinungsbild/Schnelllöschung

Laufzeit des Meinungsbildes:

Das Meinungsbild ist beendet.

Frage des Meinungsbildes:

Sollen Artikel, die eine inhaltliche Vorlage haben, vier Wochen nach dem Setzen der Vorlage als Schnelllöschkandidat gelöscht werden?

(Betroffen sind die Vorlagen: Einspruch / POV (Neutralität) / URV (Urheberrechtsverletzung) / Mängel / Doppeleintrag )

Teilnahmeberechtigung bei diesem Meinungsbild:

Die Teilnahmeberechtigung richtet sich nach Wikinews:Meinungsbild/Stimmberechtigung bei Meinungsbildern und Adminkandidaturen.

Grund für das Meinungsbild:

Es kommt vor, dass ein Benutzer in einem Artikel eine Vorlage postet und sich danach nicht mehr um die Vorlage kümmert. Oder die anderen Benutzer gehen auf Fragen bezüglich der Vorlage nicht ein. Betroffen sind hiervon inhaltliche Dinge, die kritisiert werden. Somit würde der Artikel auf unbestimmte Zeit in der Artikelschmiede unter dem Punkt Aktive Debatte liegen bleiben. Um das zu verhindern soll der Artikel nach vier Wochen in einen Schnelllöschkandidaten umgewandelt und gelöscht werden können. Innerhalb dieser vier Wochen kann die Vorlage besprochen und der Kritikpunkt vom Erstautor (oder jedem anderen Benutzer) behoben werden.

Bisherige Diskussionen:

Die bisherigen Diskussionen zu dem Thema sind jeweils auf den Diskussionsseiten der oben beschriebenen Artikel und im Pressestammtisch geführt worden. Auslöser für das Meinungsbild war ein Artikel auf der Seite der regulären Löschkandidaten:

  • KOffice 1.4.1 veröffentlicht .

Die Diskussion zu diesem Artikel ist hier zu finden.

Abstimmung:

Pro

  1. Dafür, da es einfach Sinn macht. --Konstantin 11:58, 1. Okt. 2005 (CEST)
  2. Dafür, wir müssen allerdings verhindern, das dieses später missbraucht werden kann, aber das sehe ich noch nicht. Wir können dann immer noch handeln. --Franz 12:31, 1. Okt. 2005 (CEST)
  3. Dafür. —da Pete (ノート) 13:31, 1. Okt. 2005 (CEST)
  4. Pro Wir Stamm-User sollten trotzdem mit aller Kraft versuchen, diese Artikel zu retten. Wenn nicht möglich, dann löschen. -- Grimmik 13:51, 1. Okt. 2005 (CEST)
  5. Dafür. Begründung bei den Kommentaren. --sonicR 19:57, 1. Okt. 2005 (CEST)
  6. Pro -- Color 20:49, 1. Okt. 2005 (CEST)
  7. vielleicht kümmern sich durch diese Regelung manche Benutzer eher um die Vorlagen, die sie setzen. -- Nachrichtenschreiber2 08:43, 2. Okt. 2005 (CEST)
  8. Pro -- Dion 12:57, 4. Okt. 2005 (CEST)
  9. Pro -- Benutzer:Wolf-Dieter 14:10, 4. Okt. 2005 (CEST)
  10. Gute Erziehungsmaßnahme. -- Kommissario 00:53, 7. Okt. 2005 (CEST)
  11. Pro -- Interactive 19:20, 11. Okt. 2005 (CEST)
  12. Pro-- Rätoro 23:13, 14. Okt. 2005 (CEST)

Contra

Enthaltungen

Kommentare:

Bei einer (vermuteten) Urheberrechtsverletzung werden im Normalfall bereits jetzt die betroffenen Versionen gelöscht. Ähnliches gilt für den Doppeleintrag, bei die Informationen beider Artikel zusammengeführt werden und einer von beiden per SLA gelöscht wird. Von einer Neuregelung sind also nur noch Artikel mit mangelnder Neutralität und mit der Mängelvorlage betroffen. Vier Wochen sollten normalerweise ausreichen um die Mängel zu beheben, also hoffe ich, dass es nur selten zu solchen Schnellöschanträgen kommen wird. --sonicR 20:02, 1. Okt. 2005 (CEST)

Neue Beschlusslage

Die Regelung dieses Meinungsbildes wurde durch Wikinews:Meinungsbild/Schnelllöschung (abgeschlossen am 4. März 2006) aufgehoben. Danach gilt folgende Regelung:

„Artikel, gegen deren Veröffentlichung Einspruch erhoben wurde, werden eine Woche nach dem Setzen der Vorlage als Schnelllöschkandidat gelöscht, wenn bis dahin keine Einigung erzielt werden konnte.“

Diese Seite wird in Kürze gelöscht, wenn kein Widerspruch erfolgt. --Wolf-Dieter 01:52, 5. Mrz. 2006 (CET)